hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Nur drei Prozent der Berechtigten erhalten eine Weiterbildung  (Gelesen 382 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline selbiger

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1618
Das Motto von Hartz IV war bei der Einführung des Systems noch „Fördern und Fordern“ gewesen. Dass in dem sanktionenbewehrten Kontrollsystem das Fordern im Mittelpunkt steht, ist schon lange klar. Mittlerweile erhalten nur noch drei Prozent der Arbeitslosen überhaupt eine Weiterbildung. Betroffene von Hartz IV haben noch schlechtere Chancen auf eine Qualifizierungsmaßnahme.

https://www.gegen-hartz.de/news/hartz-iv-nur-drei-prozent-der-arbeitslosen-erhalten-eine-weiterbildung

ist schon traurig das man für weiterbildungen in deutschland eine berechtigung braucht..oder überhaubt berechtigt zu sein..

Offline BigMama

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5356
  • Für das Können gibt es nur einen Beweis: das TUN!
Re: Nur drei Prozent der Berechtigten erhalten eine Weiterbildung
« Antwort #1 am: 25. Mai 2021, 15:27:55 »
Was für eine journalistische Glanzleistung (mal wieder). Da werden Zahlen von 2010 und 2020 miteinander verglichen und die Schließungen durch Corona völlig unter den Teppich gekehrt. Selbstverständlich sind die Zahlen der Weiterbildungen in 2020 erheblich gesunken, genau wie die Zahlen der Aktivierungsmaßnahmen, der Meldeversäumnisse, der Sanktionen, der Vermittlungsgutscheine und und und.
Die Welt wird nicht von skrupellosen Verbrechern, finstren Kapitalisten oder machtgierigen Despoten regiert, sondern von einer gigantischen, weltumspannenden RIESENBLÖDHEIT.
Wer´s nicht glaubt, ist schon infiziert.
(Michael Schmidt-Salomon, GBS-Sprecher)