Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Bewerberrückmeldung  (Gelesen 264 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Schalk04

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 16
Bewerberrückmeldung
« am: 13. Juni 2018, 17:16:51 »
Hallo an alle, ich muß eine Bewerberrückmeldung zum JC schicken. Kann ich das per E-mail oder muß das postalisch erledigt werden?

Online coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 46621
Re: Bewerberrückmeldung
« Antwort #1 am: 13. Juni 2018, 17:21:12 »
Du musst in jedem Fall die Zustellung nachweisen können.
Wie Du das bewerkstelligst bleibt Deiner Fantasie überlassen
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Schalk04

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 16
Re: Bewerberrückmeldung
« Antwort #2 am: 13. Juni 2018, 17:58:03 »
Vielen Dank für die Antwort. Also E-mail reicht wahrscheinlich als Nachweis nicht aus. Wie sieht es mit einem Fax aus?
Sagt mir doch mal bitte wie ihr sowas handhabt. Gebt ihr das persönlich beim JC ab?

Online coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 46621
Re: Bewerberrückmeldung
« Antwort #3 am: 13. Juni 2018, 18:03:54 »
Fax mit qualifiziertem Sendebericht (Kopie des Schreibens im Anhang im Sendebericht) geht bei mir -hab ich aber erstmal vorab getestet.
Eindeutig ist eine Abgabe mit Eingangsstempel auf einer Kopie.
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Ghostwriter

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 64
Re: Bewerberrückmeldung
« Antwort #4 am: 13. Juni 2018, 18:25:12 »
Ich mach´s per Email!

Solltest du kein Fax haben, es gibt unzählige Faxprogramme im Internet.

Online coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 46621
Re: Bewerberrückmeldung
« Antwort #5 am: 13. Juni 2018, 18:31:54 »
Mit anderen Worten :
die Organisationsformen und Organsiationsqualität der JC  und deren Mitarbeiter sind so unterschiedlich, daß man keine eindeutige verbindliche Aussage treffen kann.
Nur die höchste Sicherheitsstufe empfehlen.

Wie gesagt: ich habs bei mir mit harmlosen Angelegenheiten ausgetestet, was geht und was (mindestens) verschlampt wird.
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Online Anne-Suvi

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2149
Re: Bewerberrückmeldung
« Antwort #6 am: 13. Juni 2018, 19:20:33 »
Ich hab kostenlos von hier

https://www.deutschepost.de/de/e/epost/privatkunden/kostenlos-faxe-versenden-und-empfangen.html

gefaxt. Es waren zwei Seiten. Von Seite 2 ist wenn überhaupt ein Drittel angekommen. Vllt nach was besserem umgucken.
« Letzte Änderung: 13. Juni 2018, 19:43:09 von Anne-Suvi »

Offline erfolgreicherQuerulant

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1216
Re: Bewerberrückmeldung
« Antwort #7 am: 13. Juni 2018, 19:34:58 »
Jeder der eine halbwegs aktuelle Fritzbox in betrieb hat, kann darüber Faxe versenden, mit der hauseigenen Software Fritzfax ist sogar ein qualifizierter Sendebericht problemlos möglich.
Wenn man ohne diese Software arbeiten will ist man leider auf reinen Text und Bilddateien als Anhang, sowie maximal 2 Seiten begrenzt, da die Oberfläche der Fritzbox sehr spartanisch ausgestattet ist.

Mit der Software hatte ich schon problemlos mehr als 2 Seiten erfolgreich gesendet.