hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Umfrage: CDU/CSU verlieren weiter  (Gelesen 1903 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Nirvana

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1031
Re: Umfrage: CDU/CSU verlieren weiter
« Antwort #15 am: 10. Mai 2021, 09:26:50 »
wo mir ne andere ausage in erinnerung scheint..wie hies der gute alte man damals noch?der gesagt hatte..ich wir haben euch doch alle lieb..so oder so ähnlich.. :scratch:
Nachdem ich Dir vorgeworfen habe, sozialistisches Unrecht dadurch zu relativieren, dass Du die Praxis der Jobcenter mit denen des "Ministeriums für Staatssicherheit" vergleichst, hast Du hier erklärt, nichts zu relativieren. Und jetzt relativierst Du fröhlich weiter. E-kel-haft.

Offline selbiger

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1529
Re: Umfrage: CDU/CSU verlieren weiter
« Antwort #16 am: 10. Mai 2021, 09:30:20 »
noch einmal ich relativiere nichts..ich vergleiche nur..und irgendwie scheinst du das nicht zu verstehen das das da irgendwie irgendwo,paralelen sind-gibt...nur für die wenigsten aber zu erkennen..und irgendwie hatte man das alles schonmal..zudem ich kann da keine beführwortung dessens herauslesen..

es geht schlicht darum das diese parteien sich schlicht als sozial hinstellen ,preisen feiern..was sie schlicht nicht sind..was die perfidität ja zeigt..und daher meine vergleiche..

Online Nirvana

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1031
Re: Umfrage: CDU/CSU verlieren weiter
« Antwort #17 am: 10. Mai 2021, 09:45:22 »
noch einmal ich relativiere nichts..ich vergleiche nur..und irgendwie scheinst du das nicht zu verstehen das das da irgendwie irgendwo,paralelen sind-gibt...
Nochmal: Du relativierst. Und zwar indem Du sozialistisches Unrecht mit dem deutschen Sozial- und Rechtsstaat vergleichst - und hier noch einmal bestätigst, dass Du "Parallelen" siehst.

Vielleicht einmal ein umgekehrtes Beispiel: "Wenn ich sehe, wie in Deutschland mit Kapitalisten umgegangen wird, muss ich daran denken, was die Nazis mit den Juden gemacht haben." Läge darin für Dich keine Relativierung von nationalsozialistischem Unrecht, sondern nur ein harmloser Vergleich?

Offline selbiger

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1529
Re: Umfrage: CDU/CSU verlieren weiter
« Antwort #18 am: 10. Mai 2021, 09:55:10 »
noch einmal ich relativiere nichts..ich vergleiche nur..und irgendwie scheinst du das nicht zu verstehen das das da irgendwie irgendwo,paralelen sind-gibt...
Nochmal: Du relativierst. Und zwar indem Du sozialistisches Unrecht mit dem deutschen Sozial- und Rechtsstaat vergleichst - und hier noch einmal bestätigst, dass Du "Parallelen" siehst.

Vielleicht einmal ein umgekehrtes Beispiel: "Wenn ich sehe, wie in Deutschland mit Kapitalisten umgegangen wird, muss ich daran denken, was die Nazis mit den Juden gemacht haben." Läge darin für Dich keine Relativierung von nationalsozialistischem Unrecht, sondern nur ein harmloser Vergleich?

nur vergleiche...wie wird denn mit kapitalisten umgegangen..??denen gehts doch gut hier..besser als so manch kleinen mann..

Online Nirvana

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1031
Re: Umfrage: CDU/CSU verlieren weiter
« Antwort #19 am: 10. Mai 2021, 11:53:50 »
wie wird denn mit kapitalisten umgegangen..??denen gehts doch gut hier..
Breite Sympathie in der Bevölkerung für Enteignungen. Wie damals bei den Juden. Und die umbenannte SED diskutiert nur noch, ob Reiche - wie damals die Juden - erschossen oder für "nützliche Arbeit" eingesetzt werden sollen.

Online RedChili

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 751
Re: Umfrage: CDU/CSU verlieren weiter
« Antwort #20 am: 10. Mai 2021, 11:56:34 »
Zitat von: selbiger am 10. Mai 2021, 09:30:20
ich vergleiche nur..
Und damit relativierst du. Egal, wie du dir das schönredest und hinbiegst.

Offline selbiger

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1529
Re: Umfrage: CDU/CSU verlieren weiter
« Antwort #21 am: 10. Mai 2021, 13:01:29 »
Zitat von: selbiger am 10. Mai 2021, 09:30:20
ich vergleiche nur..
Und damit relativierst du. Egal, wie du dir das schönredest und hinbiegst.

Egal, wie du dir das schönredest und hinbiegst...ok...ihr macht nichts anderes..nur das ihr dieses system schönredet..kommt letztlich das selbe bei raus.und das das ist den richtig..??ich denke das ich nicht relativiere..kapitalismuss gut und schön..aber wie währe es in maasen..gesittet..so wie er in den letzten jahren seit schröders kardinals versagen..sind tür und tore weiiiit geöffnet worden..damit dieser heutige kapitalismuss erst überhaubt in dieser jetzigen funktion existiert..dovor war dieser um weiteres sozialer..und damit denke ich hatten eher weit aus weniger ein problem als heute..man solle sich mal umschauen was dieses system dadurch ereicht hatt..ich rede jetzt nicht von der ach so schön geredeten wirtschaftslage..

Online RedChili

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 751
Re: Umfrage: CDU/CSU verlieren weiter
« Antwort #22 am: 10. Mai 2021, 13:09:14 »
Zitat von: selbiger am 10. Mai 2021, 13:01:29
Egal, wie du dir das schönredest und hinbiegst...ok...ihr macht nichts anderes..nur das ihr dieses system schönredet..
Ich habe mich mit keiner Silbe zu diesem System geäußert und kann da somit auch nichts schöngeredet haben.

Online Nirvana

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1031
Re: Umfrage: CDU/CSU verlieren weiter
« Antwort #23 am: 10. Mai 2021, 13:47:06 »
so wie er in den letzten jahren seit schröders kardinals versagen..
Was für ein "Kardinalversagen"? Schröder hatte die Zeichen der Zeit erkannt und hatte den Mut, unpopuläre aber notwendige Maßnahmen in die Wege zu leiten. Von dieser Weitsicht Schröders profitiert Deutschland noch heute. Das "Kardinalversagen" sehe ich bei denen, die mit Blick auf Umfragen und befürchtete Wahlergebnisse weiter fröhlich "soziale" Wahlgeschenke verteilt und notwendige Reformen ausgesessen haben.

Offline Hexe

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 11339
Re: Umfrage: CDU/CSU verlieren weiter
« Antwort #24 am: 10. Mai 2021, 20:00:04 »
Zitat von: Nirvana am 10. Mai 2021, 13:47:06
Was für ein "Kardinalversagen"? Schröder hatte die Zeichen der Zeit erkannt und hatte den Mut, unpopuläre aber notwendige Maßnahmen in die Wege zu leiten. Von dieser Weitsicht Schröders profitiert Deutschland noch heute. Das "Kardinalversagen" sehe ich bei denen, die mit Blick auf Umfragen und befürchtete Wahlergebnisse weiter fröhlich "soziale" Wahlgeschenke verteilt und notwendige Reformen ausgesessen haben.

 :wand: :wand: :wand:
LG Hexe
Ich erteile keine Rechtsberatung sondern gebe nur meine eigene Erfahrung weiter

Online Nirvana

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1031
Re: Umfrage: CDU/CSU verlieren weiter
« Antwort #25 am: 10. Mai 2021, 21:56:23 »
Mach das nicht zu häufig. Das kann zu bleibenden Hirnschäden und folgend sozialistischen Überzeugungen führen.

Offline selbiger

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1529
Re: Umfrage: CDU/CSU verlieren weiter
« Antwort #26 am: 11. Mai 2021, 05:28:24 »
so wie er in den letzten jahren seit schröders kardinals versagen..
Was für ein "Kardinalversagen"? Schröder hatte die Zeichen der Zeit erkannt und hatte den Mut, unpopuläre aber notwendige Maßnahmen in die Wege zu leiten. Von dieser Weitsicht Schröders profitiert Deutschland noch heute. Das "Kardinalversagen" sehe ich bei denen, die mit Blick auf Umfragen und befürchtete Wahlergebnisse weiter fröhlich "soziale" Wahlgeschenke verteilt und notwendige Reformen ausgesessen haben.

was suchst du denn in diesem forum..wenn du für dieses abartige system bist..??was für geschenke..??harzSS ist ein soziales geschenk..??die wirtschaft war damals in einem gutem ausreichendem zustand..und hätte trozalledem mithalten können..hier gehts nur um breicherung gier..und ewig so weiter..und zwar auf kosten der kleinen..wenn das das non plus ultra ist..weis ich echt nicht weiter wie man hier noch manchen helfen soll.. :wand:

Online Nirvana

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1031
Re: Umfrage: CDU/CSU verlieren weiter
« Antwort #27 am: 11. Mai 2021, 08:10:45 »
was suchst du denn in diesem forum..wenn du für dieses abartige system bist..??
Störe ich die Filterblase?

was für geschenke..??harzSS ist ein soziales geschenk..??
Nach sozialistischem Unrecht relativierst Du nun also schon nationalsozialistisches Unrecht.

die wirtschaft war damals in einem gutem ausreichendem zustand..und hätte trozalledem mithalten können..hier gehts nur um breicherung gier..und ewig so weiter..und zwar auf kosten der kleinen..wenn das das non plus ultra ist..weis ich echt nicht weiter wie man hier noch manchen helfen soll.. :wand:
Die deutsche Wirtschaft hatte massiv an Wettbewerbsfähigkeit verloren, woran Überregulierung und überbordender Sozialstaat ihren Anteil hatten.

Wenn bei Deregulierung die "Kleinen" die Kosten tragen, dann haben im Zustand der Regulierung die "Kleinen" auf Kosten der "Mittleren" und "Großen" gelebt.

Online onehitwonder

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 671
Re: Umfrage: CDU/CSU verlieren weiter
« Antwort #28 am: 11. Mai 2021, 12:46:57 »
Mir ist egal, welche der Parteien den/die Bundeskanzler/in stellt, solange es nicht jemand von den AfD-Nazis, von den SED-Linken oder den FDP-Verantwortlungslosen ist.

Offline selbiger

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1529
Re: Umfrage: CDU/CSU verlieren weiter
« Antwort #29 am: 11. Mai 2021, 12:49:13 »
was suchst du denn in diesem forum..wenn du für dieses abartige system bist..??
Störe ich die Filterblase?

was für geschenke..??harzSS ist ein soziales geschenk..??
Nach sozialistischem Unrecht relativierst Du nun also schon nationalsozialistisches Unrecht.

die wirtschaft war damals in einem gutem ausreichendem zustand..und hätte trozalledem mithalten können..hier gehts nur um breicherung gier..und ewig so weiter..und zwar auf kosten der kleinen..wenn das das non plus ultra ist..weis ich echt nicht weiter wie man hier noch manchen helfen soll.. :wand:
Die deutsche Wirtschaft hatte massiv an Wettbewerbsfähigkeit verloren, woran Überregulierung und überbordender Sozialstaat ihren Anteil hatten.

Wenn bei Deregulierung die "Kleinen" die Kosten tragen, dann haben im Zustand der Regulierung die "Kleinen" auf Kosten der "Mittleren" und "Großen" gelebt.

wie soll der kleine auf grossem fuss leben,gelebt haben....??ich konnte das nie..udn wenn man den kopf bissel weiter aus dem wasser streckte wurde wieder runter gedrückt mit dem fuss..das nennt man würde ne..??das ist sozial..!! :wand:das sind die reichen mit dem geld des kleinem..Überregulierung und überbordender..??ich weis ja nicht..das strift auf sehr viele andere zu aber nicht die kleinen..der sozialstaat war ebend bis 2004 einer..und wer von diesem system schwärmt..sind auch die jenigen..die von diesem profitieren..sie finden das toll einem das letzte hemd zu nehmen..stimmts..??wer weis..manch einem turnt das vieleicht sogar noch an..sonst würden sie nicht so abgehen..wenn man über ihr system redet..


@onehitwonder
denn möchtest du also ein weiterso wie gehabt..bzw..härter ,strenger,brutaler..??