hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Nachbarn wissen von meiner Arbeitslosigkeit  (Gelesen 868 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Gast50213

  • Gast
Nachbarn wissen von meiner Arbeitslosigkeit
« am: 10. Juni 2021, 19:28:57 »
Hallo, guten Abend, das wollte ich immer im Haus geheim halten. Aber tatsächlich hat sich das wohlmöglich durch einen Nachbarn herumgesprochen.
Ich schäme mich immer für meine Arbeitslosigkeit. Wenn ich mit jemanden ausserhalb des Jobcenters zu tun habe, lüge ich einfach vor, dass ich erst nachmittags wegen Schicht arbeiten muss.
Oder ich arbeite von daheim aus, was sowieso wegen der Coronalage viele tun können- wenn auch nicht 100%ig jeder.

Ich fühle mich von einer Nachbarin sehr indirekt heruntergewürdigt. Sie meinte z.B. als sie mich beim Einkaufen beim Discounter traf, ich hätte ja für sie miteinkaufen können- wie kommt sie darauf? Dieser blöde Gedanke kam mir hoch: "Ja, Du lebst von meinen Steuern und kannst ja mal meinen Einkauf bezahlen, was ja eigentlich mein Geld wäre."

Wie geht ihr damit um? Verheimlicht ihr jedem, dass ihr arbeitslos seid oder lügt auch mal etwas?

Online crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 10747
Re: Nachbarn wissen von meiner Arbeitslosigkeit
« Antwort #1 am: 10. Juni 2021, 19:36:14 »
Vielleicht siehst Du auch Gespenster.
Wenn man den Nachbarn beim.Rasen mähen sieht sagt man aus Spaß, na dann mach bei mir gleich weiter
Und deine Nachbarin hat halt beim Treffen auch einen lockeren spaßigen Spruch gemacht, so what?

Du musst Dich nicht schämen arbeitsuchend zu sein. Nur wenn Du das als Lebensziel hättest-Alg2 und nachfolgend Grusi bis in die Kiste wäre ein Überdenken nötig und Hilfe, um diese Depression zu überwinden

Gast50213

  • Gast
Re: Nachbarn wissen von meiner Arbeitslosigkeit
« Antwort #2 am: 10. Juni 2021, 19:41:21 »
Naja, bei der Wohnungssuche war es ja noch schlimmer, weil da muss man ja bei der Wahrheit bleiben... nur da wird man pauschal auch gleich sofort gedemütigt und alles in Frage gestellt. "Woher wollen Sie die Miete zahlen?", "Keine Lust arbeiten zu gehen?" Echt zum Heulen! :sad:

Die Nachbarin meinte auch mal: "Tja, das ganze Leben besteht aus Arbeit."
Das passt ja dann wohl und ich sehe keine Gespenster.
Die ist einfach nur hinterfotzig. Manche Leute sind so indirekt und machen sich gerne über andere lustig, die eh schon genug Probleme haben.

Online crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 10747
Re: Nachbarn wissen von meiner Arbeitslosigkeit
« Antwort #3 am: 10. Juni 2021, 19:50:27 »
Naja, Einkaufen, Haushalt etc ist auch Arbeit

Gast50213

  • Gast
Re: Nachbarn wissen von meiner Arbeitslosigkeit
« Antwort #4 am: 10. Juni 2021, 19:55:28 »
Aber davon bezahlt die Nachbarin keine Steuern, von denen wir alle Arbeitslosen leben.

Offline RoboRobotnik

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 22
Re: Nachbarn wissen von meiner Arbeitslosigkeit
« Antwort #5 am: 10. Juni 2021, 21:32:36 »
Ich glaub du bist der fantasieloseste Troll den ich je gesehn habe.

Offline Ronald BW

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 885
Re: Nachbarn wissen von meiner Arbeitslosigkeit
« Antwort #6 am: 10. Juni 2021, 21:33:46 »
Ist der Ruf schon ruiniert lebt es sich ganz ungeniert.

Gast50213

  • Gast
Re: Nachbarn wissen von meiner Arbeitslosigkeit
« Antwort #7 am: 10. Juni 2021, 22:00:11 »
Ich bin kein Troll, meine Beiträge entsprechen 100% der Realität, die ich im Alltag erlebt habe, leider muss man sagen.

Offline Halme

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 78
Re: Nachbarn wissen von meiner Arbeitslosigkeit
« Antwort #8 am: 10. Juni 2021, 22:18:25 »
Grundhaltung ändern, dir sollte generell die ungefragte Meinung völlig fremder Personen egal sein. Wenn du dich unwohl fühlst, einfach sagen, du bist Arbeitsuchend (was du auch bist). Klingt für so manch krassen Steuerzahler besser als "Hartz4-Bezieher". In die Arbeitslosigkeit bin ich auch aufgrund Corona und befristeten Vertrag gefallen, bin nicht der einzige in der Firma gewesen und kann halt passieren :grins:

Offline NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 11329
Re: Nachbarn wissen von meiner Arbeitslosigkeit
« Antwort #9 am: 10. Juni 2021, 22:20:15 »
Zitat von: Gast50213 am 10. Juni 2021, 19:28:57
Wie geht ihr damit um? Verheimlicht ihr jedem, dass ihr arbeitslos seid oder lügt auch mal etwas?
Ich sage entweder, ich sei nicht berufstätig. Oder - bei der Wohnungssuche, ich sei Hausfrau (klingt reich!). Oder "ich arbeite zur Zeit nicht". Aber im ernst: Alle, die hier leben, wissen das. Ich bin zu jeder merkwürdigen Tag- und Nachtzeit unterwegs bzw. immer zu Hause. Na und? Das ist nur ein ganz, ganz winziger Teil meines Selbst. Das macht mich nicht aus, nicht annähernd.
Wir sind hier nicht bei Wünschdirwas sondern bei ISSO.

Offline Birgit63

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2787
Re: Nachbarn wissen von meiner Arbeitslosigkeit
« Antwort #10 am: 11. Juni 2021, 07:19:31 »
Ich glaube auch, dass du da sehr empfindlich reagierst. Vielleicht meinte deine Nachbarin ja auch nur, dass sie sich dann den Weg sparen kann bzw. jetzt bei Corona nicht in den Supermarkt muss. In meinem Mietshaus frage ich auch oft, wenn ich einkaufen gehe und eine Nachbarin treffe, ob ich was mitbringen soll. Gerade jetzt in Corona-Zeiten ist jeder froh, wenn er nicht in den Supermarkt muss. Arbeitslosigkeit ist in der heutigen Zeit normal und kein Makel. Vielleicht schämst du dich dafür so sehr, dass du hinter jedem Menschen schlechte Gedanken siehst.

Offline Ronald BW

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 885
Re: Nachbarn wissen von meiner Arbeitslosigkeit
« Antwort #11 am: 11. Juni 2021, 09:19:21 »
Privatier immer gern genommen

Mich juckt das wenig was oder wie da jemand über mich denkt.

Online Ratsuchend

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 187
Re: Nachbarn wissen von meiner Arbeitslosigkeit
« Antwort #12 am: 11. Juni 2021, 09:36:58 »
Es ist keine Schande, arbeitslos zu sein. Da kann jeder reinrutschen. Wenn sich dann darüber jemand mokiert, ist er dummer Mensch und man sollte ihn einfach übersehen.