hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Krankschreibung verhinderte Arbeitsaufnahme  (Gelesen 459 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Denityz

  • neu dabei
  • Beiträge: 6
Krankschreibung verhinderte Arbeitsaufnahme
« am: 11. Juni 2021, 18:17:39 »
Hallo zusammen,


da ihr mir hier schon einmal sehr geholfen habt, versuche ich es nochmal  :mail:
Am 01.06.2021 hatte ich eine Stelle in Österreich bis ende Oktober für die Sommersaison.
Ich habe zum 01.06.2021 noch einmal Leistungen vom Amt erhalten, um meine Kosten für den Juni zu decken.
(Zuflussprinzip) ich sollte dann sobald mein erstes Gehalt gezahlt wird Kontoauszüge senden, ob das zuflussprinzip
bei mir greift.

Alles gut und schön, jetzt kommt mein ganz großes Problem!

Ich habe seit Anfang des Monats sehr starke Schmerzen im rechten Arm, und konnte teilweise diesen nicht mal heben.
Ich dachte das geht schnell wieder weg, habe mich selber versorgt mit Schmerztabletten und Voltaren usw.
Die Stelle in Österreich habe ich also geschoben, ich konnte so wirklich nicht arbeiten.

Jetzt sind die Schmerzen so stark geworden, dass ich am 10.06.2021 zur Notfallsprechstunde gegangen bin,
der Arzt hat mir eine Akute Sehnenscheidentzündung Diagnostiziert und mich vom 08.06-18.06 vorläufig
Arbeitsunfähig geschrieben.

Gestern habe ich das per Mail mit der Krankschreibung an das Amt gesendet.

Meine Frage, stehen mir aktuell noch Leistungen zu?
Muss ich mit einer Speere rechnen, weil ich erst eine Krankschreibung ab dem 08.06.2021 habe?

Ich weiß da einfach nicht mehr weiter, und freue mich über eure offenen Kommentare.

Viele Grüße&bleibt alle gesund!

Online Fylou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4550
Re: Krankschreibung verhinderte Arbeitsaufnahme
« Antwort #1 am: 11. Juni 2021, 19:18:02 »
Zitat von: Denityz am 11. Juni 2021, 18:17:39
Die Stelle in Österreich habe ich also geschoben, ich konnte so wirklich nicht arbeiten.

Wie genau hast du das denn mit dem AG vereinbart? Beginnt der AV jetzt erst am 1.7. oder bist du freigestellt...?
Wer schlau ist kann sich dumm stellen. Andersrum geht das nicht.

Offline Denityz

  • neu dabei
  • Beiträge: 6
Re: Krankschreibung verhinderte Arbeitsaufnahme
« Antwort #2 am: 11. Juni 2021, 19:21:44 »
Die Stelle musste natürlich dringend neu besetzt werden, deshalb bin ich so zu sagen freigestellt  :sad:

Online Fylou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4550
Re: Krankschreibung verhinderte Arbeitsaufnahme
« Antwort #3 am: 11. Juni 2021, 19:36:48 »
Hast du den AV denn schon zum 01.06. unterschrieben? Mir geht es darum, ob du in einem gültigen Arbeitsverhältnis bist oder nicht.
Wer schlau ist kann sich dumm stellen. Andersrum geht das nicht.

Offline Denityz

  • neu dabei
  • Beiträge: 6
Re: Krankschreibung verhinderte Arbeitsaufnahme
« Antwort #4 am: 11. Juni 2021, 19:40:39 »
Leider nicht, den hätte ich dann vor Ort bekommen den Arbeitsvertrag.

Online Fylou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4550
Re: Krankschreibung verhinderte Arbeitsaufnahme
« Antwort #5 am: 11. Juni 2021, 20:58:13 »
Dann teil dem JC mit, dass die Arbeitsstelle erst ab 01.07. beginnt (bzw. wann ihr ausgemacht habt) und als wichtigen Grund hast du die AU-Bescheinigungen.
Wer schlau ist kann sich dumm stellen. Andersrum geht das nicht.

Offline Denityz

  • neu dabei
  • Beiträge: 6
Re: Krankschreibung verhinderte Arbeitsaufnahme
« Antwort #6 am: 11. Juni 2021, 23:29:01 »
Das werde ich so machen, vielen lieben Dank für deine Hilfe  :sehrgut: