hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Mal wieder Maßnahme  (Gelesen 4508 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online BigMama

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5228
  • Für das Können gibt es nur einen Beweis: das TUN!
Re: Mal wieder Maßnahme
« Antwort #15 am: 04. Januar 2021, 20:07:10 »
Zitat von: BigMama am 16. Dezember 2020, 17:25:41
Wie stellst du dir deine berufliche Zukunft vor? Was willst du in welchem Stundenumfang machen und wie kannst du die ersten Schritte dahingehend gehen?

Hast du dir darüber mal Gedanken gemacht? Das kann dir in den Beratungsgesprächen weiterhelfen.
Die Welt wird nicht von skrupellosen Verbrechern, finstren Kapitalisten oder machtgierigen Despoten regiert, sondern von einer gigantischen, weltumspannenden RIESENBLÖDHEIT.
Wer´s nicht glaubt, ist schon infiziert.
(Michael Schmidt-Salomon, GBS-Sprecher)

Offline Lofoten

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 24
Re: Mal wieder Maßnahme
« Antwort #16 am: 26. Januar 2021, 15:35:22 »
Hallo,

habe jetzt nach einigem Suchen einen Anwalt gefunden, der Widerspruch eingelegt hat . Die Anwälte für Sozialrecht sind anscheinend sehr überlastet. So schwer war das sonst nicht....

Gegen die Sanktion, die ich mitlerweile bekommen habe und auch, weil behauptet wird, dass ich keine Stellung bezogen habe, was ich aber nachweislich getan habe.

Jetzt muß ich abwarten, was daraus wird.


Online BigMama

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5228
  • Für das Können gibt es nur einen Beweis: das TUN!
Re: Mal wieder Maßnahme
« Antwort #17 am: 26. Januar 2021, 17:30:39 »
Durch Abwarten wird sich deine berufliche Situation sicherlich nicht verbessern. Du musst selbst aktiv werden und dir gezielt Hilfe einfordern, damit du eigenständig für deinen Lebensunterhalt sorgen kannst oder zumindest deine finanzielle Situation durch Arbeitseinkommen verbessern kannst.
Die Welt wird nicht von skrupellosen Verbrechern, finstren Kapitalisten oder machtgierigen Despoten regiert, sondern von einer gigantischen, weltumspannenden RIESENBLÖDHEIT.
Wer´s nicht glaubt, ist schon infiziert.
(Michael Schmidt-Salomon, GBS-Sprecher)

Offline götzb

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 902
  • AUA-Absolut UnAktivierbar
Re: Mal wieder Maßnahme
« Antwort #18 am: 26. Januar 2021, 17:39:49 »
Jeden sollte es um die beste eigene Situation gehen.
Das ist nicht zwangsläufig "die berufliche Situation" zu verbessern.

Und die Sanktionsandrohung ist ein Faktor, um Hilfe zu suchen + bekommen, damit man diese oder den Vollzug vom Tisch bekommt. Das sorgt auch dafür, das die finanzielle Situation durch die Kürzung nicht schlechter wird.
Liebes Corona. Vielen Dank das dank dir die Jobcenter 3 Monate schließen mussten. #auch Pandemien haben ihre guten Seiten.
Arbeit bekämpfen, Automatisierung fördern ! Das evangelische Arbeitsethos ist das Grundübel dieser Gesellschaft.

Offline Lofoten

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 24
Re: Mal wieder Maßnahme
« Antwort #19 am: 24. März 2021, 14:02:06 »
Hallo,

heute habe ich Bescheid bekommen, dass nach langem Hin und Her die Sanktion vom Tisch ist. :sehrgut:

Obwohl das Jobcenter 3 x die Unwahrheit behauptet hat..... :zensiert:

Aber das Ergebnis zählt.

Schöne Woche noch Alllen.


Offline Lofoten

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 24
Re: Mal wieder Maßnahme
« Antwort #20 am: 10. April 2021, 15:26:14 »
Hallo,

und mal wieder was Neues! Dieselbe Beschäüftigungstherapie nur "telefonisch".

Ich muß also NonStop am Telefon sitzen?! Ausserden hab ich dem JC nicht erlaiubt, meine Telefonnummer weiterzugeben...

Auch will ich dem "Träger" keine Unterlagen zur Verfügung stellen. Gibt es hier schon Erfahrungen mit "Telefonmaßnahmen"?

Gruß und schönes we





Offline lappa

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 25
Re: Mal wieder Maßnahme
« Antwort #21 am: 10. April 2021, 15:47:46 »
Was steht unter Durchführungsort? Die Adresse vom MT oder "am Telefon"?
Wenn da eine Adresse steht, dann muss die Maßnahme an genau dieser Adresse stattfinden und der MT muss dir dort die Teilnahme ermöglichen. Falls das nicht geht, ist das nicht dein Problem.  :grins:

Es gibt nirgendwo im SGB, Erreichbarkeitsanordnung oder sonst wo die Pflicht ein Telefonat anzunehmen, selbst anzurufen, ein Telefon zu besitzen oder für Maßnahmen zur Verfügung zu stellen.

Sollte also ganz einfach sein den Mist abzuwehren durch fehlende telefonische Erreichbarkeit. Dann wäre maximal eine Kommunikatino per Briefpost möglich. Aber das dauert ewig und die Briefe kommen bei dir immer einige Tage später an - zumindest offiziell, so lange die nicht per Einschreiben kommen.

Offline Lofoten

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 24
Re: Mal wieder Maßnahme
« Antwort #22 am: 15. April 2021, 15:10:11 »
@lappa: Durchführungsort ist Adresse vom MT.

Muß ich jetzt Widerspruch einlegen oder es einfach verlaufen lassen und auf den Sanktionsbescheid warten? Jetzt habe ich erstmal zur Löschung meine Telefonnummer aufgefordert (die ja nicht für Dritte bestimmt war), ich bin weiter postalisch erreichbar.

Gestern erhielt ich einen Brief des MT, der verlangt, dass ich am xx. um xx. am Telefon bin, um das "weitere Vorgehen zu besprechen".

Kann er das? ich denke ja nein, das kann nur das Jobcenter...Weißt Du (oder ein anderer "Fori") Rat?

Offline keywest

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 14
Re: Mal wieder Maßnahme
« Antwort #23 am: 19. April 2021, 11:52:42 »
Es gibt ein kommunikatives Selbstbestimmungsrecht:
https://de.wikipedia.org/wiki/Informationelle_Selbstbestimmung

Der Schriftverkehr (Anschrift von Dir & Postzusendung) ist zwischen Dir und dem Jobcenter am wichtigsten.

Melde doch einfach, dass Du kein Handy und Telefon besitzt.
Sollst Du dann aus der Telefonzelle anrufen...!? Ist zu teuer für Dich, jeder kennt die teuren Telefonzellenpreise. Du bist nicht verpflichtet telefonisch erreichbar zu sein, in der Zeit hast Du evtl. schon andere Termine. Dann sollen die Dir halt einen Termin geben mit Abstand und Maskenpflicht. Beistand ist dann auch dabei. Hat sich auch nix geändert. Für das Jobcenter ist jetzt momentan ein persönlicher Termin etwas umständlicher, aber darauf hat man auch ein Recht und muss nicht am Telefon mit dem SB sprechen.

Es gibt kein Gesetz oder Anordnungen, damit jeder in der BRD ein Telefon oder Smartphone besitzen MUSS. So würde ich auch schriftlich darauf antworten.

Die Telefon-Nr. Herausgabe ist trotz Corona beim Jobcenter freiwillig. Daran änderte sich nichts. Ich würde mal den Datenschutzbeauftragten Deines Jobcenters schriftlich anschreiben und darauf hinweisen. Der Datenschutzbeauftragte muss Deinen SB auf Deine Rechte hinweisen. Dein SB kann nicht frei selbst entscheiden, wann er telefonisch Dich sprechen will oder ob Du tel. überhaupt erreichbar sein musst bzw. Telefonbesitz.

Offline harry

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 652
Re: Mal wieder Maßnahme
« Antwort #24 am: 19. April 2021, 12:17:10 »
Schreibe dem JC doch einfach nur zurück:
Ich bin jeden Werktag von Montag bis einschl. Samstag nur postalisch erreichbar

Offline Lofoten

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 24
Re: Mal wieder Maßnahme
« Antwort #25 am: 19. April 2021, 12:39:17 »
Hallo,

vielen Dank schon mal.

Ich habe der Maßnahme wiedersprochen, geschrieben, dass ich postalisch zu erreichen bin und um Löschung meiner Tel.-Nr. gebeten.

 

Offline harry

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 652
Re: Mal wieder Maßnahme
« Antwort #26 am: 19. April 2021, 12:42:44 »
Na, dann passt doch alles.
Aber Vorsicht: Der Samstag ist bei uns ein Werktag = Briefkasten leeren!