hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Wohnungssuche mit Hartz4  (Gelesen 2277 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline harry

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 652
Re: Wohnungssuche mit Hartz4
« Antwort #45 am: 04. Mai 2021, 16:52:42 »
Man kann den Fall drehen und wenden wie man will.
Ich denke dass Du nur bei einer Genossenschaft eine reale Chance hast.
Die haben auch kleinere Häuser mit 4 Wohnungen und mit Sicherheit mehrere Mieter die von ALG 2 leben und sich in Insolvenz befinden.

Muss ja keine Dauerlösung sein. Aber zumindest ist es ein neues Sprungbrett für die Zukunft.

Offline Zwodreivier

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 24
Re: Wohnungssuche mit Hartz4
« Antwort #46 am: 04. Mai 2021, 17:54:15 »
Man kann den Fall drehen und wenden wie man will.
Ich denke dass Du nur bei einer Genossenschaft eine reale Chance hast.
Die haben auch kleinere Häuser mit 4 Wohnungen und mit Sicherheit mehrere Mieter die von ALG 2 leben und sich in Insolvenz befinden.

Muss ja keine Dauerlösung sein. Aber zumindest ist es ein neues Sprungbrett für die Zukunft.
Meinst du ganz bestimmte Wohnungsbaugenossenschaften? In welchem BL z.B.?

Offline Birgit63

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2740
Re: Wohnungssuche mit Hartz4
« Antwort #47 am: 05. Mai 2021, 06:08:29 »
Ganz ehrlich. Dir wird nichts anderes Übrig bleiben, als die Umzugskosten selbst zu bezahlen. Das JC finanziert dir keinen Umzug, weil dir deine Nachbarn nicht gefallen.

Offline Zwodreivier

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 24
Re: Wohnungssuche mit Hartz4
« Antwort #48 am: 05. Mai 2021, 08:18:12 »
Ganz ehrlich. Dir wird nichts anderes Übrig bleiben, als die Umzugskosten selbst zu bezahlen. Das JC finanziert dir keinen Umzug, weil dir deine Nachbarn nicht gefallen.


Deswegen liegt ja auch ein Lärmprotokoll vor und eine Akte bei der Polizei,  die hier fast jede Woche kommen, weil irgendwer immer Krach macht und Nachts damit das Haus auf weckt. Nennt man Lärmbelästigung.

Online onehitwonder

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 188
Re: Wohnungssuche mit Hartz4
« Antwort #49 am: 05. Mai 2021, 09:07:52 »
Deswegen liegt ja auch ein Lärmprotokoll vor und eine Akte bei der Polizei,  die hier fast jede Woche kommen, weil irgendwer immer Krach macht und Nachts damit das Haus auf weckt. Nennt man Lärmbelästigung.
Und? Damit hat das JC doch nichts zu tun. Ist Sache Deines Vermieters. Also entsprechend gerichtsfest dem Vermieter mitteilen, Mietminderung androhen, Miete mindern.

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 17252
  • Optionskommune
Re: Wohnungssuche mit Hartz4
« Antwort #50 am: 05. Mai 2021, 14:54:57 »
Zwodreivier

Zitat von: Zwodreivier am 05. Mai 2021, 08:18:12
Deswegen liegt ja auch ein Lärmprotokoll vor und eine Akte bei der Polizei,  die hier fast jede Woche kommen, weil irgendwer immer Krach macht und Nachts damit das Haus auf weckt. Nennt man Lärmbelästigung.
Dann wird es ja langsam interessant.
Vllt. hilft dir ein Urteil des BSG weiter > Unterkunftskosten und Urteile
Zitat
- Urteil vom 24.11.2011, Az. B 14 AS 107/10 R:
§ 22 Abs. 1 S. 2 SGB II umfasst auch Fälle, in denen der Umzug zwar nicht zwingend notwendig ist, aber aus sonstigen objektiv sachlichen Gründen erforderlich erscheint. Ausreichend ist, dass ein plausibler, nachvollziehbarer und verständlicher Grund für den Wohnungswechsel vorliegt, von dem sich auch ein Nichtleistungsberechtigter leiten lassen würde.
Die neue Wohnung muss geeignet sein, die nicht mehr hinnehmbaren Nachteilen der bisherigen Wohnung abzuwenden.
Die Kosten der neuen Wohnung müssen angemessen sein, wobei der durch den Umzug erzielbare Gewinn an Lebensqualität innerhalb der Angemessenheitsgrenze allenfalls eine geringfügige Kostensteigerung zulässt.

Zitat von: Zwodreivier am 04. Mai 2021, 16:24:44
Ich habe und darf kein Geld ansparen für einen Umzug.
Dürfen schon, aber wovon. Und ohne Geld deinerseits hilft natürlich nur ein Antrag weiter.

Zitat von: Zwodreivier am 04. Mai 2021, 15:10:30
Wenn es was zu meckern gibt, gibt es immer etliche Kommentare. Aber wenn es darum geht, jemanden wirklich ernsthaft zu helfen, meldet sich niemand.
Ja ein gewisser Wandel ist nicht zu leugnen. Aber du bist mit deinen Kommentaren auch nicht zurückhaltend da kann es schon passieren das einige angepi..t sind und unbedingt Kontra geben wollen/müssen.

MfG FN
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

Online onehitwonder

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 188
Re: Wohnungssuche mit Hartz4
« Antwort #51 am: 06. Mai 2021, 15:48:12 »
Zitat von: Fettnäpfchen am 05. Mai 2021, 14:54:57
Zitat
- Urteil vom 24.11.2011, Az. B 14 AS 107/10 R:
§ 22 Abs. 1 S. 2 SGB II umfasst auch Fälle, in denen der Umzug zwar nicht zwingend notwendig ist, aber aus sonstigen objektiv sachlichen Gründen erforderlich erscheint. Ausreichend ist, dass ein plausibler, nachvollziehbarer und verständlicher Grund für den Wohnungswechsel vorliegt, von dem sich auch ein Nichtleistungsberechtigter leiten lassen würde.
Die neue Wohnung muss geeignet sein, die nicht mehr hinnehmbaren Nachteilen der bisherigen Wohnung abzuwenden.
Die Kosten der neuen Wohnung müssen angemessen sein, wobei der durch den Umzug erzielbare Gewinn an Lebensqualität innerhalb der Angemessenheitsgrenze allenfalls eine geringfügige Kostensteigerung zulässt.

Das ist aber in Wahrheit nur das Urteil zu einer Revision.

Zitat
Auf die Revisionen der Klägerinnen wird das Urteil des Landessozialgerichtes Baden-Württemberg vom 8. Dezember 2009 aufgehoben und die Sache zur erneuten Verhandlung und Entscheidung an das Landessozialgericht zurückverwiesen.

Kennst Du das Urteil, dass das LSG dann gefällt hat?

Offline Rowper

  • neu dabei
  • Beiträge: 1
Re: Wohnungssuche mit Hartz4
« Antwort #52 am: 06. Mai 2021, 16:06:24 »
Ich lebe seit einigen Jahren in so einer typischen Wohnblockbude, wo damals nicht so viele komische Leute gewohnt haben. Jetzt wohnen hier viele Leute, die belästigen hier die ganze Nachbarschaft mit Müll, Schmutz und Lärm.

Das wird dir nicht weiterhelfen, aber diesen Wandel haben sehr viele Häuser durchgemacht, gerade im letzten Jahrzehnt. Solche Zustände zu vermeiden, wird immer schwerer.

Offline Zwodreivier

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 24
Re: Wohnungssuche mit Hartz4
« Antwort #53 am: 06. Mai 2021, 17:52:33 »
Ich lebe seit einigen Jahren in so einer typischen Wohnblockbude, wo damals nicht so viele komische Leute gewohnt haben. Jetzt wohnen hier viele Leute, die belästigen hier die ganze Nachbarschaft mit Müll, Schmutz und Lärm.

Das wird dir nicht weiterhelfen, aber diesen Wandel haben sehr viele Häuser durchgemacht, gerade im letzten Jahrzehnt. Solche Zustände zu vermeiden, wird immer schwerer.
Du, was ich geschrieben habe, das war die Situation. Mehr nicht.


Zitat
Bitte zur Kenntnis: Voraussetzung zum Bezug der Wohnung ist die Mitgliedschaft in unserer Genossenschaft und die Übernahme von 3 Geschäftsanteilen in Höhe von insgesamt 1.860,00 Euro. 2 Geschäftsanteile in Höhe von insgesamt 1.240,- Euro sind vor Bezug der Wohnung einzuzahlen. Der 3. Geschäftsanteil ist in Mindestraten von 25,00 Euro, wobei die erste Rate 100,00 Euro beträgt, zu zahlen.


Und das kann ich auch wieder knicken.