hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Bundesverfassungsgericht kippt Berliner Mietendeckel  (Gelesen 1509 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline selbiger

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1498
Bundesverfassungsgericht kippt Berliner Mietendeckel
« am: 15. April 2021, 09:42:10 »
Der Berliner Mietendeckel ist nach einer Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts ungültig. Das Gesetz sei nichtig, heißt es in der am Donnerstag veröffentlichten Entscheidung.

https://www.t-online.de/nachrichten/id_89848288/bundesverfassungsgericht-kippt-umstrittenen-berliner-mietendeckel.html

Online Nirvana

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1012
Re: Bundesverfassungsgericht kippt Berliner Mietendeckel
« Antwort #1 am: 15. April 2021, 10:23:03 »
Das kommt jetzt nicht so überraschend. Dass R2G mit Anlauf die Kompetenzverteilung missachtet hat, war bereits im Gesetzgebungsverfahren klar.

Offline Unwissender

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5235
  • Hallo erst Mal!
Re: Bundesverfassungsgericht kippt Berliner Mietendeckel
« Antwort #2 am: 15. April 2021, 10:37:43 »
Da werden die Vermieter und Wohnungsgesellschaften sich freuen!
Dumm darf man sein, man muss sich nur zu helfen wissen!

Offline selbiger

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1498
Re: Bundesverfassungsgericht kippt Berliner Mietendeckel
« Antwort #3 am: 15. April 2021, 12:00:14 »
ja..wird sicher gleich ausgenutzt um die leute zu melken auf deivel kom raus..da steht die gieer wieder im vordergrund anstelle sozialer verantwortung..

Online Nirvana

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1012
Re: Bundesverfassungsgericht kippt Berliner Mietendeckel
« Antwort #4 am: 15. April 2021, 12:07:10 »
da steht die gieer wieder im vordergrund anstelle sozialer verantwortung..
Eine solche haben Vermieter ja auch nicht.

Offline selbiger

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1498
Re: Bundesverfassungsgericht kippt Berliner Mietendeckel
« Antwort #5 am: 15. April 2021, 12:58:40 »
da steht die gieer wieder im vordergrund anstelle sozialer verantwortung..
Eine solche haben Vermieter ja auch nicht.

um einen grossteil dieser geht es ja..es geht um das einzig und alleine gezocke..bereicherung..ob begründet oder nicht..verhältnissmässigkeit ist da von keiner relevans..

Online Nirvana

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1012
Re: Bundesverfassungsgericht kippt Berliner Mietendeckel
« Antwort #6 am: 15. April 2021, 13:27:10 »
Gewinne zu erwirtschaften ist der zentrale Zweck einer jeden Unternehmung. Auch der Vermietung. Wo da Verhältnismäßigkeitserwägungen eine Rolle spielen sollen, erschließt sich mir nicht. Für das Gejammer über hohe Miet- und Immobilienpreise sehe ich nach wie vor den Staat mit seinen vollkommen missglückten Eingriffen in die Märkte als richtigen Adressaten an.

Offline HolsderGeier

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1095
Re: Bundesverfassungsgericht kippt Berliner Mietendeckel
« Antwort #7 am: 15. April 2021, 13:33:20 »
da steht die gieer wieder im vordergrund anstelle sozialer verantwortung..
Eine solche haben Vermieter ja auch nicht.

Natürlich nicht, von denen hat auch keiner Wohnungsbauförderkredite in Anspruch genommen
und natürlich auch kein Baukindergeld. Und selbstverständlich nehme die auch keine Steuerentlastungen in
Anspruch. Klar, rein rechtlich habe die keine Verantwortung. Aber vielleicht eine moralische.

Online Nirvana

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1012
Re: Bundesverfassungsgericht kippt Berliner Mietendeckel
« Antwort #8 am: 15. April 2021, 13:51:34 »
Auch keine moralische. Woraus soll sich die denn ergeben?

Offline selbiger

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1498
Re: Bundesverfassungsgericht kippt Berliner Mietendeckel
« Antwort #9 am: 15. April 2021, 14:12:10 »
Auch keine moralische. Woraus soll sich die denn ergeben?

liegt doch auf der hand..die mieten so gestallten das diese bezahlbar sind einerseits..und anderseit der vermieter auch davon was hatt..nicht sowas wie 1 mann wohnklo 25qm..für 900 kalt..??

Online Nirvana

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1012
Re: Bundesverfassungsgericht kippt Berliner Mietendeckel
« Antwort #10 am: 15. April 2021, 14:21:10 »
Auch keine moralische. Woraus soll sich die denn ergeben?

liegt doch auf der hand..die mieten so gestallten das diese bezahlbar sind einerseits..
Sie sind bezahlbar. Ansonsten würde der Gleichgewichtspreis nicht dort landen, wo er ist.

Online Fylou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4423
Re: Bundesverfassungsgericht kippt Berliner Mietendeckel
« Antwort #11 am: 15. April 2021, 14:28:36 »
Ohne Nachfrage könnten die Vermieter auch keine so hohen Preise aufrufen. Und das sich das gerade in Berlin so zugespitzt hat liegt auch daran, dass viele sich für immer höhere Preise Eigentumswohnungen kaufen (mussten) aus Angst, die Preise würden weiter steigen. So dreht sich die Preisspirale nach oben.

Und der Vermieter verlangt eben so viel, wie er bezahlt bekommt. Das betrifft nicht nur große Unternehmen, auch private Vermieter verzichten doch nicht aus Nettigkeit auf ihre Einnahmen. Das sagt sich immer so pathetisch, aber wenn man selbst Eigentum vermietet sieht die Einstellung gleich anders aus. Es liegt in der Natur der Sache, für die "Ware" Wohnung einen möglichst hohen Preis zu erzielen.
Wer schlau ist kann sich dumm stellen. Andersrum geht das nicht.

Offline selbiger

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1498
Re: Bundesverfassungsgericht kippt Berliner Mietendeckel
« Antwort #12 am: 15. April 2021, 16:22:03 »
Auch keine moralische. Woraus soll sich die denn ergeben?

liegt doch auf der hand..die mieten so gestallten das diese bezahlbar sind einerseits..
Sie sind bezahlbar. Ansonsten würde der Gleichgewichtspreis nicht dort landen, wo er ist.


nur fragt sich für wehn sind diese bezahlbar..??erst wenn alle sich das leisten können..können wir hier von bezahlbar reden..sonst geht nur..bezahlbar nur für gutgebürstete..

naja..die ersten schreien ja schon..Deutsche Wohnen fordert Mietnachzahlungen

https://www.t-online.de/finanzen/immobilien-wohnen/immobilienmarkt/id_89850070/nach-mietendeckel-aus-deutsche-wohnen-fordert-mietnachzahlungen.html

Online Nirvana

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1012
Re: Bundesverfassungsgericht kippt Berliner Mietendeckel
« Antwort #13 am: 15. April 2021, 16:59:43 »
nur fragt sich für wehn sind diese bezahlbar..??erst wenn alle sich das leisten können..können wir hier von bezahlbar reden..sonst geht nur..bezahlbar nur für gutgebürstete..
Nein. "Bezahlbar" ist, wenn sich genauso viele Leute finden, die den geforderten Preis bezahlen können und wollen, wie Wohnraum zur Verfügung steht.

naja..die ersten schreien ja schon..Deutsche Wohnen fordert Mietnachzahlungen
Zu Recht.

Offline selbiger

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1498
Re: Bundesverfassungsgericht kippt Berliner Mietendeckel
« Antwort #14 am: 16. April 2021, 07:19:21 »
warum zu recht..hier wird doch nur wieder ein klientehl bedient..wie es anderen dabei geht die ihre existenzen verlieren..ist wiedermal egal..es geht dabei nur um maximale gewinnmaximierung..zocken auf deivel kom raus..der rest soll nicht wohnen und kann sich ne kiste im freien nehmen..das ist zu recht..??ich weis ja nicht..