hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Sparkassen und Banken verhindern Konten für Hartz IV Beziehende  (Gelesen 1696 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Fylou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4423
Re: Sparkassen und Banken verhindern Konten für Hartz IV Beziehende
« Antwort #15 am: 18. April 2021, 11:28:57 »
Lustig, bei den Banken soll der Staat eingreifen, aber wenn man selber Freiheiten will ist der Staat das personifizierte Böse.

Für Geldverleih und -verwaltung wird seit tausenden Jahren Geld verlangt, denn es ist eine Dienstleistung. Früher waren es Wechselgebühren (Stichwort Kleinstaaterei), auch wenn man Geld leihen wollte wurden Gebühren oft ganz frei von staatlichen Regulierungen verlangt. Wem das nicht passt, der muss es nicht nutzen.

Dieser grundsätzliche Anspruch alles kostenlos haben zu wollen und "Geiz ist geil" wird echt immer schlimmer. Die Mitarbeiter wollen bezahlt werden, auch der Geldtransport und die Bereitstellung, die Miete für Filialen und Automaten, die Technik und IT. Wenn dann die Möglichkeiten wegfallen das Geld zu vermehren muss halt der Kunde für den Service zahlen. Dass die Gehälter der Chefs oft überzogen sind steht auf einem anderen Blatt, es steht jedem frei sich ebenfalls in dieser Branche hochzuarbeiten.
Wer schlau ist kann sich dumm stellen. Andersrum geht das nicht.

Offline Oppositiona

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1133
Re: Sparkassen und Banken verhindern Konten für Hartz IV Beziehende
« Antwort #16 am: 18. April 2021, 14:45:39 »
Auch wenn Du davon träumst.
Der Großteil in der BRD will weder Sozialismus oder gar Kommunismus.

Aber viele wollen auch keinen Raubtierkapitalismus, den wir heute auch in unserem Lande haben, eine "soziale" Marktwirtschaft gibt es nicht mehr, genauso wie es nie einen wirklichen Sozialismus gab, die Zustände in der DDR haben die Urväter des Gedanken sich nie auf die Fahne geschrieben...
Stalin war auch kein Kommunist, eher ein Fascho!

Offline selbiger

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1498
Re: Sparkassen und Banken verhindern Konten für Hartz IV Beziehende
« Antwort #17 am: 18. April 2021, 16:44:41 »
Auch wenn Du davon träumst.
Der Großteil in der BRD will weder Sozialismus oder gar Kommunismus.

aha..den ist es auch sozialismuss wenn der verkehrspolizist den verkehr regelt..??es ist also nichts anderes..etwas zu regeln..unter regeln zu stellen..usw..hatt nicht immer alles nur mit sozialismuss zu tun..sollte dir eigentlich klar sein..selbst in eurer so hoch gepriesenen brd gibt es regeln,gesetze verordnungenusw..etz..und ist das denn auch sozialismuss..?? :lol:
« Letzte Änderung: 18. April 2021, 17:28:54 von selbiger »

Online Fylou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4423
Re: Sparkassen und Banken verhindern Konten für Hartz IV Beziehende
« Antwort #18 am: 18. April 2021, 17:04:28 »
Zitat von: selbiger am 18. April 2021, 16:44:41
?es ist also nichts anderes..etwas zu regeln..unter regeln zu stellen..usw

Doch ist es. Das regeln des Verkehrs ist ein Sicherheitsaspekt. Das Eingreifen in Banken und die Wirtschaft ist ein so komplexes System das es a) gravierende Folgen haben kann und b) wir eben nicht einfach in private Unternehmen eingreifen können. Du hast dich immer noch nicht mit sozialer Marktwirtschaft beschäftigt. Die basiert auf Wettbewerb und nicht auf staatlichen Regelungen. Der Staat greift maximal durch Regularien wie maximal mögliche Zinsen, Verbraucherschutz etc ein.

Wer zu dumm ist Verträge zu lesen, der ist selber Schuld.
Wer schlau ist kann sich dumm stellen. Andersrum geht das nicht.

Offline selbiger

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1498
Re: Sparkassen und Banken verhindern Konten für Hartz IV Beziehende
« Antwort #19 am: 18. April 2021, 17:28:12 »
soziale marktwirtschaft ??aber nicht das was banken machen..das ist nicht sozial..raubtierkabialismuss ist nicht sozial..sollte dir klar sein..und vieles andere in der wirtschaft ist auch nicht sozial..massvolle wirtschaft tut es genauso..wo alle profitieren von..nicht nur eine seite..

alle die mit list und tücke überm tisch gezogen werden sind also dumm..??arglistige teuschungen..versteckte kosten..ominöse geschäftspraktiken..die es nur auf ahnungslose abgesehen haben sind also dumme menschen..??bleib mal aufm teppich..echt..!!ich nenne sowas pervers..wenn leute so abgezogen werden..haben ja nun nicht alle studiet ne..und deshalb dumm..

Online Fylou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4423
Re: Sparkassen und Banken verhindern Konten für Hartz IV Beziehende
« Antwort #20 am: 18. April 2021, 18:15:31 »
Solange du dich nicht mit der Funktionsweise unserer Wirtschaft beschäftigst wirst du es eh nicht verstehen. Es besteht Vertragsfreiheit. Das gilt für eine EGV, aber auch für andere Verträge wie Bankkonten, Kredite oder Mietverträge. Da wird der Staat nicht eingreifen. Und es gibt keine versteckten Kosten, es ist alles haarklein aufgelistet. Die Meisten sind nur zu faul es zu lesen oder verstehen es nicht und unterschreiben einfach. Es ist nicht Sache des Staates seine Bürger da zu bevormunden.

Man muss nicht studiert haben um zu verstehen, dass ein Vertrag etwas ist was man nicht unterschreibt ohne sich über die Konsequenzen und Pflichten die sich daraus ergeben im Bilde zu sein.

Und nur mal für dich eine Kurzfassung:

"Eine der wichtigsten Aufgaben des Staates in der sozialen Marktwirtschaft ist die Schaffung eines rechtlichen Rahmens, innerhalb dessen sich das wirtschaftliche Handeln abspielen kann. Dazu gehört die Sicherung persönlicher Freiheitsrechte wie das Recht auf freie wirtschaftliche Betätigung und die Möglichkeit, ein selbstständiges Gewerbe gründen zu können, das Privateigentum an den Produktionsmitteln oder das Recht, Vereinigungen zur Wahrung wirtschaftlicher und sozialer Interessen zu bilden. Die Gewährleistung des marktwirtschaftlichen Wettbewerbs sowie dessen Erhaltung durch eine funktionsfähige Wettbewerbsordnung, die wettbewerbsbeschränkende Vorgänge auf den Märkten verhindert, sind ebenfalls von grundsätzlicher Bedeutung. Weitere Gestaltungsmerkmale der sozialen Marktwirtschaft sind z. B. freie Preisbildung für Güter und Leistungen am Markt, Gewinnstreben als Leistungsanreiz, eine von staatlichen Weisungen unabhängige Zentralbank, das Recht von Arbeitgebern und Arbeitnehmern, über ihre jeweiligen Verbände die Arbeitsbedingungen und die Entlohnung ohne staatlichen Eingriff zu regeln (Tarifautonomie), eine aktive Wirtschafts-, Konjunktur- und Steuerpolitik des Staates sowie ein Netz von Sozialleistungen, das z. B. Alte, Kranke, Einkommensschwache oder Arbeitslose vor wirtschaftlicher Not schützt, wenn eine Eigenversorgung nicht möglich ist."

BPB

Der Staat regelt z.B. die Verbraucherrechte und die Aufklärung über Folgekosten. Auch, wie viel z.B. Inkassounternehmen berechnen dürfen. Auch sittenwidrige Zinsen sind verboten. Mehr Regulierung ist rechtlich nicht drin, auch Unternehmer haben Rechte.
Wer schlau ist kann sich dumm stellen. Andersrum geht das nicht.

Online harry

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 795
Re: Sparkassen und Banken verhindern Konten für Hartz IV Beziehende
« Antwort #21 am: 19. April 2021, 10:11:21 »
Zitat von: selbiger am 18. April 2021, 17:28:12
alle die mit list und tücke überm tisch gezogen werden sind also dumm..??arglistige teuschungen..versteckte kosten..ominöse geschäftspraktiken..die es nur auf ahnungslose abgesehen haben sind also dumme menschen..??bleib mal aufm teppich..echt..!!ich nenne sowas pervers..wenn leute so abgezogen werden..haben ja nun nicht alle studiet ne..und deshalb dumm..

Zu einem großen Teil hat selbiger schon recht!
Mit der Unkenntnis der Leute, auch mit deren Dummheit im Geschäftsleben, werden die meisten Gewinne erzielt.

Offline Oppositiona

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1133
Re: Sparkassen und Banken verhindern Konten für Hartz IV Beziehende
« Antwort #22 am: 19. April 2021, 10:31:21 »
Solange du dich nicht mit der Funktionsweise unserer Wirtschaft beschäftigst

Ist doch jedem bekannt, wie "unsere"  :lachen: Wirtschaft funktioniert, auch selbigers Ausführungen zeigen, dass er davon ausreichend Kenntnis besitzt...
Unsere Wirtschaft funktioniert dissozial... es einfach nur mal zusammengefasst, und warum:
z. B.
http://www.zukunft--der--arbeit.de/sozialab-schroeder.htm
 :bye:

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 39767
Re: Sparkassen und Banken verhindern Konten für Hartz IV Beziehende
« Antwort #23 am: 19. April 2021, 10:33:03 »
Mit der Unkenntnis der Leute, auch mit deren Dummheit im Geschäftsleben, werden die meisten Gewinne erzielt.

Nein, nicht mit der Dummheit mancher Leute werden Gewinne erzielt, sondern mit der dümmlichen Überheblichkeit mancher Leute, die meinen, alles zu wissen.

Man kann sich nicht mit allem auskennen oder alles wissen, aber man sollte im eigenen Interesse wissen, wie und wo (oder bei wem) man sich vorher erkundigt bevor man Verträge unterzeichnet.
Auf Veränderungen zu hoffen, ohne selbst etwas dafür zu tun, ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten.

Es schreibt sich "Karma", ausgesprochen "Ätsch".

Online harry

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 795
Re: Sparkassen und Banken verhindern Konten für Hartz IV Beziehende
« Antwort #24 am: 21. April 2021, 10:21:39 »
Vorwiegend mit der Unkenntnis.
Welcher Normalmensch weiß schon was ein "Packing" ist und wie man das aus dem Effektivzins raus rechnet.
Auf die Laufzeit gesehen kostet sowas eine ganze Stange Geld.
Ich habe das bei einer älteren Verwandten selbst erlebt.

Offline eder

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 623
Re: Sparkassen und Banken verhindern Konten für Hartz IV Beziehende
« Antwort #25 am: 21. April 2021, 10:33:07 »
Zitat von: harry am 21. April 2021, 10:21:39
Welcher Normalmensch weiß schon was ein "Packing" ist und wie man das aus dem Effektivzins raus rechnet.
Auf die Laufzeit gesehen kostet sowas eine ganze Stange Geld.

Niemand, genauso wenig halten sich die Banken an die Kreditvergaberichtlinien. Da wird auch mal gerne das Eigenkapital aus einem Kredit gebastelt.