hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Hundertausende Kinder haben Schulden bei der Agentur für Arbeit  (Gelesen 807 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline selbiger

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1444
Über eine halbe Million Kinder und Jugendliche wachsen mit Schulden auf. Sie haften bei der Agentur für Arbeit für die Fehler ihrer Eltern.

https://www.gegen-hartz.de/news/hartz-iv-hundertausende-kinder-haben-schulden-bei-der-agentur-fuer-arbeit

Online Deadpool

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1886
Re: Hundertausende Kinder haben Schulden bei der Agentur für Arbeit
« Antwort #1 am: 21. April 2021, 12:18:58 »
Und können mit Volljährigkeit die Einrede der Minderjährigenhaftung erheben. Und nun?!


Offline Quinky

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3831
Re: Hundertausende Kinder haben Schulden bei der Agentur für Arbeit
« Antwort #3 am: 21. April 2021, 17:42:47 »
Und können mit Volljährigkeit die Einrede der Minderjährigenhaftung erheben. Und nun?!

nicht aber, wenn diese Kinder (z.B. Azubis unter 18 Jahre) von Ihrem Lohn (der Ihnen laut § 11 SGBII anteilmäßig = Freibetrag und Selbstbehalt gesetzlich zusteht) etwas gespart haben. Dann wird Ihnen der gesetzlich zustehende Lohn enteignet.

Sie werden vom Gesetzgeber gezwungen ihre Eltern zu verklagen, um ihr gespartes wiederzubekommen. Viele Familienbande werden vom Gesetzgeber VERNICHTET.

Der richtige Weg wäre, die Eltern vom Jobcenter zu verurteilen zu lassen, das zu viel erhaltene Geld zurückzuzahlen und nicht UNSCHULDIGE Kinder für Fehler Eltern haften zu lassen und zu enteignen! Die minderjährigen Kinder haben KEINE!!! Möglichkeit, bis zu ihrer Volljährigkeit diese Schulden zu verhindern. Selbst wenn sie versuchen beim Jobcenter während der Minderjährigkeit die Fehler berichtigen zu lassen, so wird dieser Antrag der Minderjährigen abgelehnt, da sie nicht berechtigt sind, solche Anträge zu stellen!!!

Hier sind Fehler in der Gesetzgebung auf Kosten unschuldiger Kinder festgelegt, damit arme Kinder möglichst mit Schulden bzw. ohne finanzielle Möglichkeiten in die Volljährigkeit entlassen werden!!!

Gruß
Ernie

P.S.
Es geht sogar noch schlimmer (natürlich nicht bei allen ALGII-Empfängern)
Eltern arbeiten schwarz, melden den Lohn nicht, er muß verrechnet werden auch auf den Kinderregelsatz, daher Rückforderung vom Kind das von nichts weis! Die Eltern haben das Geld "verballert" und sagen "Pech gehabt, wir haben nichts". Der Gesetzgeber schützt betrügerische Eltern auf Kosten unschuldiger Kinder!

Online Deadpool

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1886
Re: Hundertausende Kinder haben Schulden bei der Agentur für Arbeit
« Antwort #4 am: 21. April 2021, 18:59:25 »
Oh, von mir aus kann man das Konstrukt des Individualanspruchs gern zugunsten eines Anspruchs der Bedarfsgemeinschaft abändern. Jammert dann aber auch nicht über die Nachteile dieses Konstruktes.

Offline Nirvana

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 839
Re: Hundertausende Kinder haben Schulden bei der Agentur für Arbeit
« Antwort #5 am: 22. April 2021, 10:36:38 »
nicht aber, wenn diese Kinder (z.B. Azubis unter 18 Jahre) von Ihrem Lohn (der Ihnen laut § 11 SGBII anteilmäßig = Freibetrag und Selbstbehalt gesetzlich zusteht) etwas gespart haben. Dann wird Ihnen der gesetzlich zustehende Lohn enteignet.
Wenn für Dich bereits das Tilgen der eigenen Schulden "Enteignung" ist, was musst Du dann erst über das Zahlen von Steuern denken...

Online Der Bote

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 9184
  • Daß Dummheit nicht weh tut, ist schade.
    • Mountainprophet
Re: Hundertausende Kinder haben Schulden bei der Agentur für Arbeit
« Antwort #6 am: 23. April 2021, 21:20:15 »
Dazu kann man nur sonescheißeaberauch sagen. Das ändert aber nix.   :heul:           
"Kein Netz" ist das neue "Keine Ahnung"!

Einen Wahn verlieren macht weiser, als eine Wahrheit finden.
Ich glaube, es ist verlockend, wenn das einzige Werkzeug, das man hat, ein Hammer ist, alles zu behandeln, als ob es ein Nagel wäre. :grins:

Offline Quinky

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3831
Re: Hundertausende Kinder haben Schulden bei der Agentur für Arbeit
« Antwort #7 am: 24. April 2021, 10:49:24 »
nicht aber, wenn diese Kinder (z.B. Azubis unter 18 Jahre) von Ihrem Lohn (der Ihnen laut § 11 SGBII anteilmäßig = Freibetrag und Selbstbehalt gesetzlich zusteht) etwas gespart haben. Dann wird Ihnen der gesetzlich zustehende Lohn enteignet.
Wenn für Dich bereits das Tilgen der eigenen Schulden "Enteignung" ist, was musst Du dann erst über das Zahlen von Steuern denken...

Es sind keine Schulden der Kinder, sondern die Eltern haben das Geld ausgegeben. Das Jobcenter fordert es jetzt vom Kind zurück

Ernie

Offline Nirvana

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 839
Re: Hundertausende Kinder haben Schulden bei der Agentur für Arbeit
« Antwort #8 am: 24. April 2021, 11:14:10 »
Es sind keine Schulden der Kinder, sondern die Eltern haben das Geld ausgegeben.
Doch, es sind Schulden der Kinder. Das Sozialgeld nach dem SGB II ist ein Individualrecht des betreffenden Kindes.

Offline blaumeise

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3284
Re: Hundertausende Kinder haben Schulden bei der Agentur für Arbeit
« Antwort #9 am: 24. April 2021, 11:49:02 »
Zitat von: Nirvana am 24. April 2021, 11:14:10
Das Sozialgeld nach dem SGB II ist ein Individualrecht des betreffenden Kindes.
... über das es real nicht selbst verfügen durfte.

Offline Nirvana

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 839
Re: Hundertausende Kinder haben Schulden bei der Agentur für Arbeit
« Antwort #10 am: 24. April 2021, 11:57:00 »
Zitat von: Nirvana am 24. April 2021, 11:14:10
Das Sozialgeld nach dem SGB II ist ein Individualrecht des betreffenden Kindes.
... über das es real nicht selbst verfügen durfte.
... und auch nicht musste.

Online Deadpool

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1886
Re: Hundertausende Kinder haben Schulden bei der Agentur für Arbeit
« Antwort #11 am: 24. April 2021, 14:31:38 »

... über das es real nicht selbst verfügen durfte.

Was auch gut ist, sonst würde ja wohl die Minderjährigenhaftung nicht greifen.

Von Luft und Liebe haben die Kinder aber nunmal nicht gelebt.