hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Mehr als eine Million Menschen verloren wegen Coronamaßnahmen den Job  (Gelesen 1043 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online GBK667

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2507
  • Der mit der Schädelsammlung...
Wie sehr die Pandemie soziale Unterschiede verschärft, zeigen Zahlen der Bundesregierung. Demnach sind mehr als eine Million Menschen wegen Corona arbeitslos geworden. Eine Gruppe von Arbeitnehmern trifft es besonders hart.

Im Zuge der Corona-Krise haben im vergangenen Jahr mehr als eine Million Menschen ihre Arbeit verloren. Mehr als die Hälfte davon waren Minijobber, wie aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken im Bundestag hervorgeht, die der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vorliegt.

477.000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte verloren demnach ihren Job. Für die geringfügige Beschäftigung schlug Corona im vergangenen Jahr mit einem Minus von 526.000 Jobs zu Buche.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article230629109/Neue-Zahlen-Ueber-eine-Million-Menschen-verloren-wegen-Corona-den-Job.html

Das ganze Leben ist letztendlich tödlich.

Online crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 10135
Minijobs ohne Sozialversicherung gehören eh abgeschafft!

Tja, manche Branchen boomen trotz Pandemie, andere sind kurz vor Pleite....

Offline Dragon

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1624

Zitat
Zitat Crazy
Minijobs ohne Sozialversicherung gehören eh abgeschafft!
Tja, manche Branchen boomen trotz Pandemie, andere sind kurz vor Pleite....
Nicht nur Minijobs! auch die 1€ Jobs finde ich Menschenverachtend man schuft 8 Stunden täglich für ungefähr 160€ im Monat"obwohl es immer echte Jobs sind die man als Kurse oder sonstiges nennt um so keinen echten Lohnt zu zahlen. diese Branchen Machen auf unsere Steuerkosten die Taschen voll wie z.b Caritas.

Leider sind viele sogar Glücklich z.b für 1€ die Stunde zu arbeiten obwohl das abzocke ist.

Online Ghostwriter

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 335
Zitat von: Dragon am 24. April 2021, 23:55:12
für 1€ die Stunde zu arbeiten obwohl das abzocke ist.

Du vergisst dabei, das dir der Staat zusätzlich deine Regelleistung, KdU, Heizung und ggf. Mehraufwendungen gewährt.

Außerdem .....

Zitat von: Dragon am 24. April 2021, 23:55:12
man schuft 8 Stunden täglich

... ist diese Aussage falsch, denn das max. bei Jobs mit MAE sind 30 Std./Woche also Ø max. 6 Std./Tag.

Online NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 11126
In "ABM" war das zusätzlich irgendwie deutlicher. Andererseits waren da auch eine ganze Menge Hiwi-Jobs an der Uni bei...
Wir sind hier nicht bei Wünschdirwas sondern bei ISSO.

Offline Dragon

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1624
Nabend @Ghostwriter
Zitat


KdU, Heizung und ggf. Mehraufwendungen gewährt.
Also ich 2008/9 einen 1€ Job machte ,arbeitete ich täglich je 8Stunden +30min Payse bei cash&raus (Laden)eine 5Tage =(40stundenwoche) .Bekommen habe ich damals den Regelsatz +160€ aus den 1€ Job.

Ich hatte keine Kdu, Heizungkosten von mein JC bekommen 

Bei Cash&Raus haben viele 1€ Jober das Geld am 15 des Monat ,das Geld z.b gn Bar ausgezahlt bekommen.
Ich habe gesagt will die 160€  auf mein Konto überwiesen haben.

Offline selbiger

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1440

Zitat
Zitat Crazy
Minijobs ohne Sozialversicherung gehören eh abgeschafft!
Tja, manche Branchen boomen trotz Pandemie, andere sind kurz vor Pleite....
Nicht nur Minijobs! auch die 1€ Jobs finde ich Menschenverachtend man schuft 8 Stunden täglich für ungefähr 160€ im Monat"obwohl es immer echte Jobs sind die man als Kurse oder sonstiges nennt um so keinen echten Lohnt zu zahlen. diese Branchen Machen auf unsere Steuerkosten die Taschen voll wie z.b Caritas.

Leider sind viele sogar Glücklich z.b für 1€ die Stunde zu arbeiten obwohl das abzocke ist.


so siehts aus..billige arbeitskräfte..oder man nennt das auch moderne skaverei..lehnst du diesen jop ab wirste sanktioniert..was den tatbestand von zwangsarbeit darstellt..allein dieses perfinde system schaft keine arbeitsplätze..die 2-3 die denn nen jop bekommen haben wo sie denn etwas mehr wie nen euro bekommen,ist überschaubar,und hatt ebend nicht die arbeitslosigkeit bekämpft.. ich habe es selbst erlebt..das in der stätereinigung..die die schon seit jahrzenten dort gearbeitet haben immer mehr durch 1 euro klaven ausgetauscht wurden..diese wurden sogar beschimpft und teils tätlich angegangen..was ich einerseits verstehen kann und andereseit konnten diese aber auch nichts dafür..sie wurden ja unter androhung von existensentzug dazu gezwungen..
naja..und bei einen 1 eurojop..muss man ja das gefühl bekommen..mein gott mehr biste nicht wert..??wie weit ist man gesunken..?!?
und wenn ich den lese oder höre..die zahlen dir ja deine kdu..und dein wohnkloh..dan geht einem schonmal die schlagader am hals zur sichtbarkeit über..
die angesprochene ABM...war meines erachtens dan non pus ultra...wenn aufm ersten arbeitsmarkt nichts möglich war,ich für meine verhältnisse wurde damals in dieser gut bezahlt..das war lohn wie fast auf dem ersten arbeitsmarkt..es kam was in die rentenkasse..und auch so warste ver und abgesichert..uvm..

Online Nirvana

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 831
so siehts aus..billige arbeitskräfte..oder man nennt das auch moderne skaverei..
Nein, nicht "man". Nur wer unberechtigt polemisieren möchte, verwendet diesen Begriff und relativiert damit wirkliche Sklaverei.

lehnst du diesen jop ab wirste sanktioniert..was den tatbestand von zwangsarbeit darstellt..
Anderer Ansicht: Das Bundesverfassungsgericht und die herrschende Meinung der Verfassungsrechtler.

Online crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 10135
Arbeitsgelegenheiten sollen den Langzeitarbeitslosen wieder an regelmäßige Arbeitszeiten und Arbeit eingewöhnen.
Für die Mehraufwendungen(welche sich dadurch ergibt, dass man vom Sofa zum Arbeitsplatz muss)gibt es mindestens 1 Euro . Das ist kein regulärer Arbeitsplatz.


Hat aber so gar nichts mit der Tragik zu tun, dass es gerade rund eine halbe Million mehr Arbeit Suchende gibt, weil deren Betriebe dicht sind auf Grund der Pandemie und sich das in den nächsten Wochen wohl auch nicht ändern wird

Offline selbiger

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1440
so siehts aus..billige arbeitskräfte..oder man nennt das auch moderne skaverei..
Nein, nicht "man". Nur wer unberechtigt polemisieren möchte, verwendet diesen Begriff und relativiert damit wirkliche Sklaverei.

lehnst du diesen jop ab wirste sanktioniert..was den tatbestand von zwangsarbeit darstellt..
Anderer Ansicht: Das Bundesverfassungsgericht und die herrschende Meinung der Verfassungsrechtler.

bundesverfassungsgericht..??regierungsnah besetzt worden durch cdu mitglied..??wieviele urteile im sinne dieser regierung und dessen systems wurden entschieden..??urteile im sinne für den kleinen mann..alle überschaubar..den ists ja auch nur logisch..das das alles io ist..verfassungsrechtler sind keine entscheidenden organe..also nichtig für mich..da gebe ich nichts drauf..genau so wie die menschenrechtler zu damaliger und heutiger zeit die solch ein system wie dieses begrüssen sind,und sich selbst gegebener bezeichung als menschenrechtler nicht wert..das beste system war immer noch das unter kohl..da war noch ein hauch von würde zu spüren..

Online Nirvana

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 831
bundesverfassungsgericht..??regierungsnah besetzt worden durch cdu mitglied..??wieviele urteile im sinne dieser regierung und dessen systems wurden entschieden..??urteile im sinne für den kleinen mann..alle überschaubar..den ists ja auch nur logisch..das das alles io ist..verfassungsrechtler sind keine entscheidenden organe..also nichtig für mich..da gebe ich nichts drauf..
Ich fasse mal zusammen: Wer nicht Deine emotional aufgeladene Laienmeinung vertritt, ist entweder nicht neutral oder hat einfach nichts zu sagen, auch wenn er sich hauptberuflich mit der Materie beschäftigt. Got it.

Offline harry

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 652
Das werden u.U. noch mehr als 1 Mio.
Soweit ich schon gelesen habe, braucht die Autoindustrie nur noch etwa die Hälfte der Mitarbeiter bei der Herstellung von E-Autos,
im Verhältnis zur Herstellung von Benzinern und Diesel.

Offline Hexe

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 11340
Habe heute von meiner Autoversicherung( Mitarbeiterin) gehört, das immer mehr ihre Autos abmelden, da sie ihren Job verloren haben.
LG Hexe
Ich erteile keine Rechtsberatung sondern gebe nur meine eigene Erfahrung weiter

Offline selbiger

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1440
bundesverfassungsgericht..??regierungsnah besetzt worden durch cdu mitglied..??wieviele urteile im sinne dieser regierung und dessen systems wurden entschieden..??urteile im sinne für den kleinen mann..alle überschaubar..den ists ja auch nur logisch..das das alles io ist..verfassungsrechtler sind keine entscheidenden organe..also nichtig für mich..da gebe ich nichts drauf..
Ich fasse mal zusammen: Wer nicht Deine emotional aufgeladene Laienmeinung vertritt, ist entweder nicht neutral oder hat einfach nichts zu sagen, auch wenn er sich hauptberuflich mit der Materie beschäftigt. Got it.

also kein cdu naher richter..??das weis doch jeder das da ein solcher sitzt..und dieser wurde aus guten gründen dort plaziert...und einige von euch scheinen immer die allwissenden und alleskönner zu sein..nur wer anders dinge sieht oder interpretiert und nicht die sichtweisen eurer teilt..sind dumme und leien usw..

Online Nirvana

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 831
also kein cdu naher richter..??das weis doch jeder das da ein solcher sitzt..
Außer Dir weiß jeder, dass Erste Senat als Kollegialorgan entschieden hat und im Ersten Senat genauso viele Richter von der SPD nominiert wurden wie von der CDU/CSU. Dazu jeweils ein Richter von FDP und Grünen.