Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Frage zu Selbständigkeit und Rentenversicherung bzw. Brutto- und Nettoeinkommen  (Gelesen 1991 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lady Miou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7589
Danke, @Ottokar, für die aktuellen Fakten. So kann ich es akzeptieren und verbessere meine Aussage aus Antwort #7 gern!

Wenn du schon mit ausländischen Firmen bezüglich Job in Kontakt stehst, gibt es auch Hilfen von staatlicher Seite bei ALG I und ALG II

Ich möchte mich aber nicht dafür entschuldigen das ich hinterfrage, aber dafür das dadurch der Thread gelitten hat.  :flag:
« Letzte Änderung: 16. Mai 2018, 08:49:17 von Lady Miou »

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 13801
Und das Shreddern geht weiter!

Wenn du schon mit ausländischen Firmen bezüglich Job in Kontakt stehst ...

... da die Firma, für die ich tätig würde, ihren Sitz in Deutschland hat.

Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline Lady Miou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7589
Zitat von: Orakel am 16. Mai 2018, 08:43:34
Und das Shreddern geht weiter!

Ja, durch dich, denn es war eine Antwort von weit vorher, die du hier als jetzige ausgeben möchtest, die ich gesetzt haben damit klar wird wo der Zusammenhang ist.

Offline Ottokar

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 38921
Ob du es nun akzeptieren kannst, ist mir wurscht!
Bleiben wir doch mal bei der Wahrheit!
Du hast es nicht hinterfragt, du hast vielmehr felsenfest behauptet, dass man ALG II mitnehmen könne und du damit im Recht wärst, und warst nicht in der Lage, die vorhandenen Informationen korrekt auszuwerten, die diese falsche Aussage von dir eindeutig widerlegen!
Es liegt ganz allein in deiner Verantwortung, dich korrekt, aktuell und umfassend zu informieren, bevor du "den Mund aufmachst".
Es ist nicht meine Aufgabe, deine Falschaussagen zu korrigieren. Vielmehr ist es meine Aufgabe, dafür zu sorgen, dass du mit deinen Falschaussagen keinen Schaden anrichtest.
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.


Offline Lady Miou

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7589
Zitat von: Ottokar am 16. Mai 2018, 08:48:52
Du hast es nicht hinterfragt,

Nicht?  :scratch:

Dann schau doch bitte mal Antwort #15:

Zitat von: BigMama am 15. Mai 2018, 11:59:14

    Die Seite dieses Links enthält Falschinformationen und ist somit brandgefährlich!

Bitte von mir: Dann informier doch über die Falschinformationen, bitte! Welche, weshalb?

« Letzte Änderung: 16. Mai 2018, 09:17:49 von Lady Miou »

Offline Ottokar

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 38921
Schweife doch nicht schon wieder ab! Es geht um dich, nicht um BigMama.
Du hast nicht hinterfragt, ob man ALG II auch mitnehmen kann, du hast es stur behauptet!

Das Problem ist: es handelt sich nicht um einen Einzelfall, oder einen Irrtum.
Deine fachlich inkompetenten Aussagen und dein rechthaberisches Fehlverhalten ziehen sich wie ein roter Faden durch das ganze Forum!
Du stellst deine Meinung als rechtlichen Fakt hin, wenn diese angezweifelt wird suchst du nach Belegen, dass sie doch korrekt ist und ignorierst dabei alles, was nicht dazu passt.
Jeden Tag kommen mehr und mehr derartige Beiträge von dir und ich habe weder die Zeit noch die Lust, die alle zu kontrollieren. Geschweige denn jedesmal mit einer mehrseitigen Diskussion zu widerlegen, damit kein User deine Falschaussagen als wahr ansieht und dadurch geschädigt wird.

Das Forum lebt von Diskussionen.
Aber jeder Diskussion liegt zugrunde, dass man auch seine eigenen Aussagen kritisch hinterfragt und überprüft, ob sie tatsächlich auf Fakten oder bloßen Annahmen beruhen.
Bei dir kann ich weder die Bereitschaft noch die Fähigkeit dazu erkennen.
Stattdessen sehe ich immer wieder, dass du dich für unfehlbar hälst und wenn man dich doch widerlegt hat, keinesfalls einen Irrtum oder gar Fehler eingestehst, sondern stattdessen gönnerhaft etwas Abweichendes "anerkennst".
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.