Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Smartphone schon nach 5 Monaten kaputt: Bekommt man dann ein neuesN  (Gelesen 1109 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Katrin

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 134
Hallo liebe Leute!

Das Display meines Smartphones ist nur noch schwarz mit weißen Streifen nach dem Einschalten. Das Smartphone wurde im Dezember 17 gekauft. Bekommt man dann eine Neues?

Vielen Dank im Voraus!  :smile:


Gast31592

  • Gast
Kommt auf den Grund an. Wenn die Gewährleistung greift, dann wird es wohl erstmal repariert.

Offline Katrin

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 134
Kommt auf den Grund an. Wenn die Gewährleistung greift, dann wird es wohl erstmal repariert.

Ein Fremdverschulden kann eigentlich nicht vorliegen, da es nicht runtergefallen ist z.b.. Das Display war von einem auf den anderem Tag kaputt...

Die Gewährleistung greift doch bis zu 6 Monaten nach dem Kauf, wenn ich mich nicht irre, oder?

Offline Ottokar

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 39126
Das kommt darauf an, wo du das Smartphone gekauft hast.
Hast du es bei einem deutschen Händler oder einer deutschen Verkaufsplattform gekauft, gelten 2 Jahre Gewährleistung lt. BGB.
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.


Gast31592

  • Gast
24 Monate für Neuware, aber in den ersten 6 Monaten musst du nicht beweisen, dass der Fehler von Werk aus in deinem Gerät geschlummert hat.

Bring es zurück zum Händler bzw schicke es ein und dann wird es repariert oder ersetzt.

Offline Nebelhorn

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1341
Die gesetzliche Gewährleistung - bitte nicht mit der Garantie verwechseln, sind zwei verschiedene Paar Schuhe - gilt zwei Jahre ab Kaufdatum. In den ersten 6 Monaten gilt eine Beweislastumkehr zu deinen Gunsten: Nicht du musst den Garantiefall nachweisen, der Händler muss beweisen, dass das Produkt in Ordnung ist bzw, war. Nicht vom Händler Richtung Hersteller abwimmeln lassen! Für die Gewährleistung ist der Händler in der Pflicht. Die Garantie kommt vom Hersteller.
EDIT nachdem ich die Antwort von @ potamopyrgus gelesen habe:
Nicht einschicken - der Händler soll ein neues Gerät geben oder im Extremfall Geld zurück - er schuldet die Lieferung einwandfreier Ware. Zeig mir den Händler, der ein Smartphone repariert...
"Wollen sie bitte ihre Eintrittskarten aufbewahren! Dies dient späteren Kontrollzwecken..."(Herr Holm)

Gruß
Nebelhorn :bye:

Gast42062

  • Gast
wird sich vermutlich im inneren das Displaykabel gelockert haben das war bei meinen mal, das machen die in der Reparatur ganz fix.

Offline Ottokar

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 39126
Also wenn sich bei normalem Gebrauch in einem Handy ein Kabel lockert, dann stimmt da aber was ganz erheblich nicht.
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.


Offline Katrin

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 134
Die gesetzliche Gewährleistung - bitte nicht mit der Garantie verwechseln, sind zwei verschiedene Paar Schuhe - gilt zwei Jahre ab Kaufdatum. In den ersten 6 Monaten gilt eine Beweislastumkehr zu deinen Gunsten: Nicht du musst den Garantiefall nachweisen, der Händler muss beweisen, dass das Produkt in Ordnung ist bzw, war. Nicht vom Händler Richtung Hersteller abwimmeln lassen! Für die Gewährleistung ist der Händler in der Pflicht. Die Garantie kommt vom Hersteller.
EDIT nachdem ich die Antwort von @ potamopyrgus gelesen habe:
Nicht einschicken - der Händler soll ein neues Gerät geben oder im Extremfall Geld zurück - er schuldet die Lieferung einwandfreier Ware. Zeig mir den Händler, der ein Smartphone repariert...

Also habe ich definitiv das Recht auf ein neues Produkt oder Geld zurück? Das leitet sich aus der Beweislastumkehr zu meinen Gunsten innerhalb der ersten 6 Monate ab?

Online AlterGaul

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 743
Also habe ich definitiv das Recht auf ein neues Produkt oder Geld zurück? Das leitet sich aus der Beweislastumkehr zu meinen Gunsten innerhalb der ersten 6 Monate ab?
Nein.
Der Händler hat die Chance zweimal nachzubessern und dir ein einwandfreies Produkt zur Verfügung zu stellen. Wenn er dir sagt, er gibt dir lieber ein neues Gerät, dann ist das seine freie Entscheidung. Normalerweise schicken die Händler grade Mobilfunkgeräte zum Hersteller und der entscheidet dann, was er damit macht.
Wieso willst du ein neues Gerät? Die Displays können doch ohne grössere Probleme getauscht werden.
"The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants."
Thomas Jefferson

Offline Katrin

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 134
Also habe ich definitiv das Recht auf ein neues Produkt oder Geld zurück? Das leitet sich aus der Beweislastumkehr zu meinen Gunsten innerhalb der ersten 6 Monate ab?
Nein.
Der Händler hat die Chance zweimal nachzubessern und dir ein einwandfreies Produkt zur Verfügung zu stellen. Wenn er dir sagt, er gibt dir lieber ein neues Gerät, dann ist das seine freie Entscheidung. Normalerweise schicken die Händler grade Mobilfunkgeräte zum Hersteller und der entscheidet dann, was er damit macht.
Wieso willst du ein neues Gerät? Die Displays können doch ohne grössere Probleme getauscht werden.

Dann steht deine Aussage im Widerspruch zu Nebelhorns Aussage.

In welchem Paragraphen steht denn, dass der Händler zweimal nachbessern darf?

Ich verstehe das Gewährleistungsrecht so, dass ich als Verbraucher das Recht auf mangelfreie Ware habe und das innerhalb der ersten 6 Monate davon ausgegangen wird, das das Gerät schon beim Verkauf mangelhaft war.
Ich bin aber davon ausgegangen, eine mangelfreies Produkt zu kaufen.
Was spricht dagegen, dass mir dann anstatt einer Reperatur ein mangelfreies Produkt ausgehändigt wird oder ich mein Geld zurück bekomme?

Online AlterGaul

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 743
In welchem Paragraphen steht denn, dass der Händler zweimal nachbessern darf?
§440 S. 2 BGB

Ich verstehe das Gewährleistungsrecht so, dass ich als Verbraucher das Recht auf mangelfreie Ware habe und das innerhalb der ersten 6 Monate davon ausgegangen wird, das das Gerät schon beim Verkauf mangelhaft war.
Das stimmt.

Was spricht dagegen, dass mir dann anstatt einer Reperatur ein mangelfreies Produkt ausgehändigt wird oder ich mein Geld zurück bekomme?
Das Produkt ist doch bei Austausch des Displays wieder mangelfrei. Also warum muss es ein neues Gerät sein?
Wenn die passenden Gründe vorliegen, dann könntest du versuchen dein Geld zurückzubekommen. Damit tauchst du tief ins Zivilrecht ein. Gehe das oben gepostette Schema mal durch und schaue, ob ein Grund für einen Rücktritt vorliegt.
"The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants."
Thomas Jefferson

Offline Ottokar

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 39126
Also habe ich definitiv das Recht auf ein neues Produkt oder Geld zurück? Das leitet sich aus der Beweislastumkehr zu meinen Gunsten innerhalb der ersten 6 Monate ab?
Nein.
Lies dazu mal bitte hier und hier.
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.


Gast31592

  • Gast
Außerdem darf der Verkäufer/Hersteller natürlich prüfen ob die Gewährleistung greift. Wenn es z.B. innen komplett nass wäre, dann hat das nichts mehr mit Gewährleistung zu tun (frei erfundenes Beispiel).