Aktuelles zu Hartz IV > Aktuelle Nachrichten

Bürgergeld statt Hartz IV kommt

(1/39) > >>

NRWMaster:

--- Zitat ---Anstelle der bisherigen Grundsicherung Hartz IV soll es ein sogenanntes „Bürgergeld“ geben.
--- Ende Zitat ---

Wo gibt es Details dazu ?




https://www.tagesspiegel.de/politik/12-seitiges-sondierungspapier-auf-diese-punkte-haben-sich-spd-gruene-und-fdp-geeinigt/27708272.html

crazy:
Auszug aus dem dort verlinkten PDF

"Anstelle der bisherigen Grundsicherung (Hartz IV) werden wir ein Bürgergeld einführen. Das
Bürgergeld soll die Würde des und der Einzelnen achten, zur gesellschaftlichen Teilhabe
befähigen sowie digital und unkompliziert zugänglich sein. Es soll Hilfen zur Rückkehr in den
Arbeitsmarkt in den Mittelpunkt stellen. Während der Corona-Krise galten großzügige
Regelungen zu Schonvermögen und zur Überprüfung der Wohnungsgröße. Wir prüfen,
welche dieser Regeln wir fortsetzen wollen. An Mitwirkungspflichten halten wir fest und prüfen,
wie wir hier entbürokratisieren können. Die Zuverdienstmöglichkeiten wollen wir verbessern,
mit dem Ziel, Anreize für Erwerbstätigkeit zu erhöhen.


Was das dann bedeutet? Vielleicht genauso dämliche Formulierung wie due Grundrente, die sich dann als Witz herausgestellt hat und mit dem Wort Grund(Basis) nichts zu tun hat

Hansejunge:
.. also ist dieses Forum dann in einem halben Jahr tot und alle sind glücklich und zufrieden mit dem Bürgergeld und können sich frei dem Arbeitsmarkt widmen.

*Ironie off*

Gast50147:
Bürgergeld ist eine Antrags- oder auch Anforderungsleistung und bedeutet
das jeder Bürger in Berlin soviel Geld anfordern kann wie er braucht.
Der eine mehr der andere weniger.
Ausgenommen von der Regel sind nur alle Parlamentarier. :frechheit: :ironie:

vanessa:
Der Titel ist völlig falsch und erweckt einen falschen Eindruck.

Bisher ist NICHTS dazu Beschlossen.

Was man von dem Politikergelaber halten kann, weiß auch jeder, NICHTS.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln