hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Kleinerer Wasserschaden, Vermieter reagiert nicht...und jetzt?  (Gelesen 2833 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Gast34764

  • Gast
Da hier ja viele sind die Ahnung von Mietrecht haben bräuchte ich mal euer Wissen  :zwinker:

Vorgeschichte: die Wohnungen hier gehören zu einer WBG die ständig den Besitzer wechselt. Früher war das alles hier zentral mit Mieterbüro etc, mittlerweile wurde alles  nach Berlin ausgelagert. Kommunikation gestaltet sich extrem schwierig da keiner erreichbar. Es gibt noch viele andere Baustellen die nebenbei laufen, wie nicht erledigte aber abgerechnete Winter- und Gartendienste, ungenügend ausgeführte Treppenhausreinigung durch die Fremdfirma etc. Das Einzige was sie machen ist die Miete zu erhöhen, man kennt es ja...

Jetzt zu meinem konkreten Problem: im Schlafzimmer habe ich in einer Zimmerecke einen (vermute ich) Wasserschaden. Es ist die Außenecke des Hauses und die Wetterseite. Darüber ist nur der Dachboden. Bilder hänge ich mal an. Außen sieht man, dass direkt dort wo der Schaden ist die Ecke im Putz fehlt. Außerdem sind die Dachrinnen verstopft und es läuft an vielen Stellen die Hauswand herunter. Mein Bruder hat sich das mal mit seinem neuesten Spielzeug, seiner Kameradrohne, angeschaut. Alles voll mit Laub, Moos und Dreck. Kein Wunder, wir haben direkt Bäume am Haus.  :weisnich:

Den Vermieter habe ich bereits mehrmals geschrieben und versucht telefonisch jemanden zu erreichen (seit 10.6.). Vor 2,5 Wochen standen dann unangemeldet die Hausmeister vor der Tür, haben ein Foto vom Schaden gemacht und nur gemeint "auf dem Dachboden ist nichts". Seither keine Reaktion, keiner erreichbar.

Nun zur Fragestellung: Was kann ich nun unternehmen  (außer den Vermieter nerven), damit der mal in die Gänge kommt und den Schaden beseitigt?

Da ich den Raum weiterhin nutzen kann sehe ich keinen Grund für eine Mietminderung. Ich habe aber auch keine Lust jetzt abzuwarten bis aus dem Feuchtigkeitsschaden Schimmel wird. Der Raum ist das Schlafzimmer von mir und meinem Sohn, Schimmel wäre da sicherlich nicht förderlich. Und nur weil man (noch) keinen Schimmel sieht heißt es leider nicht, dass keiner da wäre. Wenn es stark geregnet hat habe ich jetzt schon einen Heizlüfter an die Ecke gestellt (ist über dem Kleiderschrank) und kurz laufen lassen um sie zu trocknen.  :weisnich:

Danke für eure Tipps und Hinweise im Voraus  :clever:

edit: leider dreht der die Bilder beim hochladen, sorry für den Schiefhals  :zwinker:

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 40536
Re: Kleinerer Wasserschaden, Vermieter reagiert nicht...und jetzt?
« Antwort #1 am: 21. Juli 2021, 10:38:37 »
Schriftlich unter Fristsetzung zur Mangelbeseitigung auffordern.
Die Toleranz wird ein solches Ausmaß erreichen, dass intelligenten Menschen das Denken verboten wird, um die Schwachköpfe nicht zu beleidigen.

Lebe dein Leben so, dass es sich im Inneren gut anfühlt und nicht so, dass es von aussen gut aussieht.

Gast49498

  • Gast
Re: Kleinerer Wasserschaden, Vermieter reagiert nicht...und jetzt?
« Antwort #2 am: 21. Juli 2021, 10:42:41 »
Fylou,

erst einmal ein spontaner Gedanke:

Ist dieser Wasserfleck jetzt möglicherweise die Folge des vielen Starkregens?

Ich würde jetzt die HV anschreiben, den Schaden nochmals melden, die Bilder dazu einreichen und eine Frist (14 Tage / 4 Wochen) setzen, in der du um Beseitung bittest.

Privat würde ich den Wasserfleck "im Auge" behalten und verfolgen, ob er größer wird. Sollte das so sein und keine Reaktion erfolgen, kannst du nur noch anwaltliche Hilfe in Anspruch nehmen. Sollte der Fleck sich nicht vergrößern, sondern abtrocknen ....Glück gehabt.

Offline NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 11329
Re: Kleinerer Wasserschaden, Vermieter reagiert nicht...und jetzt?
« Antwort #3 am: 21. Juli 2021, 10:46:41 »
ICH würde das Problem abtreten/auslagern. Mieterschutzbund ist sicherlich günstiger als direkte anwaltliche Vertretung. Sollen die sich doch kümmern...

Ist Umzug keine Option? Gerade wenn so vieles nicht gut ist? Du lebst doch in einer nicht so dicht besiedelten Gegend?
Wir sind hier nicht bei Wünschdirwas sondern bei ISSO.

Offline blaumeise

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3714
Re: Kleinerer Wasserschaden, Vermieter reagiert nicht...und jetzt?
« Antwort #4 am: 21. Juli 2021, 10:53:57 »
Das sieht wie eine typische Ecke aus, in der sich alsbald Schimmel bildet, wenn nicht sofort etwas getan wird. Da du ein Baby hast, würde ich es beim Vermieter dringend machen (mit Fristsetzung) - mit Hinweis auf das Baby und eure Gesundheit. Fotos kannst du ja beifügen, sonst dauert es noch länger. Wenn er nichts unternimmt, einen Mieterverein suchen, der dann professionell mit anwaltlichen Schreiben hilft und dich berät, ob du die Miete mindern kannst. Das hat einfach mehr Gewicht.

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 40536
Re: Kleinerer Wasserschaden, Vermieter reagiert nicht...und jetzt?
« Antwort #5 am: 21. Juli 2021, 10:54:13 »
Ist dieser Wasserfleck jetzt möglicherweise die Folge des vielen Starkregens?

Und der nicht gesäuberten Dachrinnen. Wasser findet immer einen Weg, der muss nicht zwangsläufig nur nach draussen sein.
Die Toleranz wird ein solches Ausmaß erreichen, dass intelligenten Menschen das Denken verboten wird, um die Schwachköpfe nicht zu beleidigen.

Lebe dein Leben so, dass es sich im Inneren gut anfühlt und nicht so, dass es von aussen gut aussieht.

Gast49498

  • Gast
Re: Kleinerer Wasserschaden, Vermieter reagiert nicht...und jetzt?
« Antwort #6 am: 21. Juli 2021, 10:58:47 »
Zitat von: blaumeise am 21. Juli 2021, 10:53:57
Mieterverein

Mietervereine helfen nur, wenn man auch Mitglied ist und diese Mitgliedschaft kostet auch Geld

Offline NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 11329
Re: Kleinerer Wasserschaden, Vermieter reagiert nicht...und jetzt?
« Antwort #7 am: 21. Juli 2021, 10:59:41 »
Zitat von: Gast49498 am 21. Juli 2021, 10:58:47
Mietervereine helfen nur, wenn man auch Mitglied ist und diese Mitgliedschaft kostet auch Geld
Das Schlimmere ist, dass manche Mitglieder nicht vertreten mit Problemen, die schon vor der Mitgliedschaft bestanden.
Wir sind hier nicht bei Wünschdirwas sondern bei ISSO.

Gast34764

  • Gast
Re: Kleinerer Wasserschaden, Vermieter reagiert nicht...und jetzt?
« Antwort #8 am: 21. Juli 2021, 11:02:07 »
Ich komm mit dem Antworten gar nicht hinterher, ihr seid zu schnell  :grins:

Zitat von: Gast49498 am 21. Juli 2021, 10:42:41
Ist dieser Wasserfleck jetzt möglicherweise die Folge des vielen Starkregens?

Ich hatte im April 2 Kartons auf den Schrank geräumt, da war noch nichts zu sehen. Und als ich die dann Anfang Juni runtergenommen hatte sah es so aus  :scratch: Die Starkregen kamen hier erst später, aber wann genau der Schaden da war kann ich nicht sagen. Ich hatte die  Umrisse jetzt mit einem Stift nachgezogen um zu schauen ob sich was verändert. Ich meine der Fleck ist dunkler geworden, aber das kann auch von meiner Angst vor Schimmel kommen.

Zitat von: Sheherazade am 21. Juli 2021, 10:38:37
Schriftlich unter Fristsetzung zur Mangelbeseitigung auffordern.

Das hatte ich vor 4 Wochen mit 2-Wochen-Frist schriftlich gemacht (Einschreiben). Hilft wohl nur abwarten ob noch was kommt, da ich den Anwalt wahrscheinlich erst einmal selber zahlen müsste fällt der raus.


Zitat von: NevAda am 21. Juli 2021, 10:46:41
Ist Umzug keine Option? Gerade wenn so vieles nicht gut ist? Du lebst doch in einer nicht so dicht besiedelten Gegend?

Ist aus finanziellen Gründen gerade keine Option, alles was laut den wenigen Angeboten verfügbar wäre ist deutlich kleiner und trotzdem teurer. Die Mieten hier haben enorm angezogen. Mittel- bis langfristig ist sowieso der Plan ins Haus meiner Eltern zu ziehen, da sie 2 eigenständige Wohnungen dort haben. Die zweite Wohnung ist aber aktuell noch von meiner Stiefoma bewohnt.

Zitat von: Gast49498 am 21. Juli 2021, 10:58:47
Mietervereine helfen nur, wenn man auch Mitglied ist und diese Mitgliedschaft kostet auch Geld
Das Schlimmere ist, dass manche Mitglieder nicht vertreten mit Problemen, die schon vor der Mitgliedschaft bestanden.

Wegen Mieterverein müsste ich hier schauen was das kostet und ob die das überhaupt übernehmen würden.



Offline harry

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1636
Re: Kleinerer Wasserschaden, Vermieter reagiert nicht...und jetzt?
« Antwort #9 am: 21. Juli 2021, 11:16:25 »
Ich habe den Ausschnitt auf Bild 2 mal vergrößert angesehen. Es schaut nach Sickerwasser aus, das durch den fehlenden Putz in die raue Wand läuft.

Mietminderung ist zwar möglich, kann aber nur gering ausfallen und dürfte wenig bringen - außer Ärger denn eine Minderung ist für den VM endgültig verlorenes Geld.

Ich würde nochmal eine kurze Frist zur Schadensbehebung setzen (2 Wochen) und gleichzeitig mein Zurückbehaltungsrecht nach § 273 BGB geltend machen sofern der Schaden bis Fristablauf nicht behoben ist.

Würde auch gleich auf die zu erwartende Schimmelbildung hinweisen.


Ist Schimmel erst vorhanden, wird in 90 % aller Fälle zuerst der Mieter dafür verantwortlich gemacht.
Das sind dann umfangreiche Prozesse in denen du schnell die Beklagte bist.

Achtung: Nach Schadenbehebung muss die zurück behaltene Miete nachgezahlt werden.
Einen RA würde ich vorerst nicht beauftragen!

Um klar zu sehen reicht oft ein Wechsel der Blickrichtung.(A. de Saint-Exupéry)
Meine Beiträge erfolgen nach bestem Wissen u. ersetzen keine anwaltliche Rechtsberatung!!

Offline blaumeise

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3714
Re: Kleinerer Wasserschaden, Vermieter reagiert nicht...und jetzt?
« Antwort #10 am: 21. Juli 2021, 11:19:14 »
Zitat von: Gast49498 am 21. Juli 2021, 10:58:47
Mietervereine helfen nur, wenn man auch Mitglied ist und diese Mitgliedschaft kostet auch Geld
Das Schlimmere ist, dass manche Mitglieder nicht vertreten mit Problemen, die schon vor der Mitgliedschaft bestanden.

Die Mitgliedschaft kostet Geld, ja. Es gibt aber bei manchen Ermäßigungen für Leistungsempfänger. Sobald man eingetreten ist, beraten sie und schreiben auch Briefe, lediglich die kostenlose (oder mit vorher vereinbartem Eigenanteil) anwaltliche Vertretung vor Gericht wird nur übernommen für Fälle, die noch nicht bestanden haben bei Eintritt in den Mieterverein. So kenne ich das.

Wenn man aber einen Vermieter hat, mit dem es öfter Schwierigkeiten gibt, dann lohnt sich der Mieterverein allemal.

Gast34764

  • Gast
Re: Kleinerer Wasserschaden, Vermieter reagiert nicht...und jetzt?
« Antwort #11 am: 21. Juli 2021, 12:24:53 »
Zitat von: blaumeise am 21. Juli 2021, 11:19:14
Es gibt aber bei manchen Ermäßigungen für Leistungsempfänger.

Da ich arbeite bzw. in Elternzeit bin wirds da eher keine Ermäßigung geben.

Gerade geschaut, der örtliche Verein will pro Jahr knapp 90€ + Aufnahmegebühr, Mindestmitgliedschaft 2 Kalenderjahre. Als Schreibgebühr pro A4 Seite 5€, wenn sie im Namen des Mieters den VM anschreiben. Und eine Sondergebühr von 10% bei des erstrittenen geldwerten Vorteils bei Fällen in denen der Verein tätig wird.

Ich bezweifle noch, dass sich das im Moment lohnt. Die restlichen Streitigkeiten mit dem VM sind bisher noch nicht finanziell zu meinem Nachteil. Das wird erst mit Abrechnung 2021 interessant, nämlich wenn die Zahlungen für nicht erbrachte Dienstleistungen (Winterdienst, Grünpflege) drauf stehen würden.

Zitat von: harry am 21. Juli 2021, 11:16:25
Würde auch gleich auf die zu erwartende Schimmelbildung hinweisen.

Das hatte ich auch gemacht. Sollte auch im Interesse des VM sein hier keinen größeren Schaden entstehen zu lassen. Aber naja  :weisnich:

Danke schonmal für eure Hilfe!  :ok:


Offline harry

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1636
Re: Kleinerer Wasserschaden, Vermieter reagiert nicht...und jetzt?
« Antwort #12 am: 21. Juli 2021, 12:34:58 »
Wenn du den VM zum kurzfristigen handeln zwingen willst bleibt m.E. nur das Zurückbehaltungsrecht.
Vorausgesetzt er wird nicht endlich von sich aus tätig.
Das verursacht jedenfalls keinen offenen Streit weil der VM nach Schadenbehebung das Geld wieder nachbezahlt bekommt.
Um klar zu sehen reicht oft ein Wechsel der Blickrichtung.(A. de Saint-Exupéry)
Meine Beiträge erfolgen nach bestem Wissen u. ersetzen keine anwaltliche Rechtsberatung!!

Gast49498

  • Gast
Re: Kleinerer Wasserschaden, Vermieter reagiert nicht...und jetzt?
« Antwort #13 am: 21. Juli 2021, 12:59:45 »
@ harry,

ich bezweifle, das solche handlungen wie ....

Zitat von: harry am 21. Juli 2021, 12:34:58
Zurückbehaltungsrecht.

...den VM / HV / WHG-BG veranlassen, sofort tätig zu werden. Für die sind eine oder mehrere Monatsmieten eines einzelnen Mieter doch nur Peanuts.

Gast34764

  • Gast
Re: Kleinerer Wasserschaden, Vermieter reagiert nicht...und jetzt?
« Antwort #14 am: 21. Juli 2021, 13:09:10 »
Ist auch alles etwas kompliziert durch die ständigen Eigentümerwechsel. Die Verwaltung wurde wohl irgendwie mitverkauft  :scratch: Da sieht keiner mehr durch. Nur das seitdem in dem sonst seit über 50 Jahren immer gepflegtem Wohngebiet alles verwildert und von dem "Service- und Wohnungsunternehmen" das "Service" weggefallen ist...