hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Bei wiederholtem Male dem Mitbewohner mit Anzeige drohen, eine Nötigunggegen die  (Gelesen 673 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline hilfesuchender123

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 14
...der Mitbewohner wiederum Anzeige machen könnte?
Jemand geht immer im Waschraum an meine Waschmaschine.
Da dies häufiger vorkam , wurde ich wütend und schrieb einen Zettel auf meine Waschmaschine.
"Wer weiterhin von meiner Waschmaschine, die mein Eigentum ist, ungefragt Gebrauch macht, wird von mir eine Anzeige aufgegeben."
Ist dies eine Nötigung oder Bedrohung, wenn man es satt hat nach so vielen Vergehen und nun mit Anzeige droht?

Online crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 11486
Nö, alles gut.
Das darf man...

Gast34764

  • Gast
Dann wären ja sämtliche Hinweisschilder in Einkaufsläden etc Nötigung, die lauten wie "jeder Diebstahl wird zur Anzeige gebracht". Da deine Waschmaschine dein Eigentum ist darfst du es auch "schützen".

Kleider Tipp: es gibt Schlösser die man nachrüsten kann für sowas (u.a. als Kühlschrankschloss). ODer bei Benutzung die Kindersicherung reinmachen.

Offline Alibaba

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 171
Sowas ähnliches hatte ich auch mal.
Das ist doch nur eine Anzeige gegen unbekannt und das ganze wird nach einigen Wochen aus Mangel an öffentlichem Interesse eingestellt.
Das war es dann auch schon
Lache nie über die Dummheit der anderen. Sie ist deine größte Chance.