hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Anhörung zur Überzahlungen (Hilfe!)  (Gelesen 1159 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline vento88

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 23
Anhörung zur Überzahlungen (Hilfe!)
« am: 11. September 2021, 14:52:03 »
Hallo Community.

Ich habe vor einem Monat ein 400€ Basis Job angefangen als Küchenhelferin und habe Selbstverständlich direkt nach erhalt des ersten Lohnes (01.09) den Kontoauszug und die Lohnabrechnung beim JC abgegeben. Ich bin verheiratet, mein Mann arbeitet nicht und wir haben 3 Söhne. Plötzlich kommt heute ein Brief rein indem steht das wir knapp 300€ zurückzahlen müssen. Ich weiß nicht weiter, kann mir BITTE einer helfen? Vanessa

Online crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 11486
Re: Anhörung zur Überzahlungen (Hilfe!)
« Antwort #1 am: 11. September 2021, 15:27:41 »
Hast Du denn tatsächlich 400 Euro verdient?
Dann wäre das Korrekt. 100 Euro sind nicht anrechenbar.

Offline vento88

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 23
Re: Anhörung zur Überzahlungen (Hilfe!)
« Antwort #2 am: 11. September 2021, 15:33:16 »
Ich habe ganz genau 400€ verdient und auch überwiesen bekommen. Laut Bewilligungsbescheid haben wir/ich wir einen Freibetrag von 160€. Das Jobcenter hat mir auch weniger Geld überwiesen, als die Monate zuvor als ich noch nicht gearbeitet hatte. Aber trotzdem fordern die eine Rückzahlung

Online crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 11486
Re: Anhörung zur Überzahlungen (Hilfe!)
« Antwort #3 am: 11. September 2021, 15:34:34 »
Dann passt es nicht.
Welcher Grund wird angegeben?
Stimmt, 160 sind frei

Offline vento88

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 23
Re: Anhörung zur Überzahlungen (Hilfe!)
« Antwort #4 am: 11. September 2021, 15:36:25 »
Leider steht in dem Brief kein Grund bei. Ich weiß auch nicht wie ich mich da äußern soll, da es unbegründet ist. Die verlangen komplett knapp 300€ zurück, jedoch haben die mir weniger überwiesen außer des Freibetrags

Online crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 11486
Re: Anhörung zur Überzahlungen (Hilfe!)
« Antwort #5 am: 11. September 2021, 15:54:41 »
Dann verlange erstmal eine Berechnung, damit Du die Forderung nachvollziehen kannst

Offline vento88

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 23
Re: Anhörung zur Überzahlungen (Hilfe!)
« Antwort #6 am: 11. September 2021, 15:57:24 »
Ja die habe mir eine berechnung dabei gelegt, dort wird lediglich diese besagten 300€ geteilt durch 5 Personen.

Offline BigMama

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5465
  • Für das Können gibt es nur einen Beweis: das TUN!
Re: Anhörung zur Überzahlungen (Hilfe!)
« Antwort #7 am: 11. September 2021, 16:02:42 »
Kannst du die Berechnung mal anonymisiert hochladen?
Die Welt wird nicht von skrupellosen Verbrechern, finstren Kapitalisten oder machtgierigen Despoten regiert, sondern von einer gigantischen, weltumspannenden RIESENBLÖDHEIT.
Wer´s nicht glaubt, ist schon infiziert.
(Michael Schmidt-Salomon, GBS-Sprecher)

Offline vento88

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 23
Re: Anhörung zur Überzahlungen (Hilfe!)
« Antwort #8 am: 11. September 2021, 16:11:09 »
Hier seht ihr erstmals die beiden Bewilligungsbescheide einmal als ich noch nicht gearbeitet hatte und als ich angefangen habe zu arbeiten.

Offline BigMama

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5465
  • Für das Können gibt es nur einen Beweis: das TUN!
Re: Anhörung zur Überzahlungen (Hilfe!)
« Antwort #9 am: 11. September 2021, 16:16:24 »
Etwas mehr vom Bescheid braucht es schon als nur das von dir eingestellte. Die gesamte Berechnung ist wichtig um zu sehen was hier zugrunde gelegt wurde.

Euer Bedarf ist um 270 Euro gesunken. Dein Einkommen war 400 Euro. Davon sind die ersten 100 Euro anrechnungsfrei. von den verbliebenen 300 Euro werden 20 %, also 60 Euro nicht angerechnet. Somit ergibt sich ein nicht anzurechnendes Einkommen von 160 €. 400 € abzüglich 160 € bedeuten 240 € anzurechnendes Einkommen. Dann fehlen aber noch irgendwo 30 €.
Die Welt wird nicht von skrupellosen Verbrechern, finstren Kapitalisten oder machtgierigen Despoten regiert, sondern von einer gigantischen, weltumspannenden RIESENBLÖDHEIT.
Wer´s nicht glaubt, ist schon infiziert.
(Michael Schmidt-Salomon, GBS-Sprecher)

Offline vento88

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 23
Re: Anhörung zur Überzahlungen (Hilfe!)
« Antwort #10 am: 11. September 2021, 16:33:21 »
Hier habt ihr die 5 Seiten. Sie kamen in 2 Briefen, jeweils 1 für mich und die 3 Kinder sowie einer an meinem Partner gerichtet obwohl wir zwar eine BG sind und verheiratet naja.

Hier schaut mal:

Online crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 11486
Re: Anhörung zur Überzahlungen (Hilfe!)
« Antwort #11 am: 11. September 2021, 16:34:01 »
...und wenn am 31.08 bereits weniger überwiesen wurde musst Du natürlich nicht noch was zurückzahlen

Offline vento88

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 23
Re: Anhörung zur Überzahlungen (Hilfe!)
« Antwort #12 am: 11. September 2021, 16:35:21 »
Hier ist der komplette Brief. Habe die Seiten in Rot nummeriert.

Online crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 11486
Re: Anhörung zur Überzahlungen (Hilfe!)
« Antwort #13 am: 11. September 2021, 16:38:42 »
Schwierig so...
Wie viel wurde vom JC am 30/31. 08 überwiesen?

Offline vento88

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 23
Re: Anhörung zur Überzahlungen (Hilfe!)
« Antwort #14 am: 11. September 2021, 16:40:55 »
@Crazy es wurden genau (645,68 €) überwiesen und einen monat vorher als ich noch nicht gearbeiter hatte (915,67€)