hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Heizkostenrückforderung  (Gelesen 983 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Offline Maximus

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 13
Re: Heizkostenrückforderung
« Antwort #15 am: 21. November 2021, 22:54:03 »
Ja, die 350 € sind natürlich erstmal auf meinem Konto gelandet. Aber ich habe das Geld natürlich für nützliche Dinge schon ausgegeben. Außerdem habe ich gefroren und das nicht zu knapp. Ich hatte geglaubt, das ich wie im 1. Jahr nur 50% zurückzahlen müßte. Außerdem habe ich ja auch etwas sinnvolles für die Umwelt getan. Ich dachte, daß würde man mir honorieren. Wenn das alles aber nichts nutzt, weil die Gesetzte so sind wie sie nun mal sind, werde ich natürlich zukünftig die ganzen Heizkosten verballern und der Staat kann mich wegen dem Klimaschutz mal am Rücken runterrutschen.

Weitere Meinungen sind willkommen.

Offline crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 12918
Re: Heizkostenrückforderung
« Antwort #16 am: 22. November 2021, 07:32:14 »
Ich hab deinen Denkfehler!
Du hast das Jahr davor 120 Euro aus deinem Regelsatz bezahlt, daher logisch erst kamst Du dran, Rest zurück. Jetzt bekommst Du aber alles vom Jobcenter und selbstverständlich geht dann Rückerstattung auch komplett ans JC.
Is so.
Du bist mittlerweile 63, wann kannst Du bereits Altersrente beziehen und wäre diese auch mit Abschlägen höher als das was Du jetzt vom Jobcenter bekommst?

Offline Maximus

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 13
Re: Heizkostenrückforderung
« Antwort #17 am: 22. November 2021, 08:01:46 »
Wieso glaubst Du meinen Denkfehler zu haben  ?

Das hast du vollkommen richtig aufgezählt. Im ersten Jahr brauchte ich nur 50% der Rückerstattungssumme zurück zahlen. Im 2. Jahr wollen sie die ganze Summe zurückhaben, obwohl nur durch mein freiwilliges Frieren diese Rückerstattungssumme zustande gekommen ist.

Rentner werde ich erst mit 65, also ganz offfiziell. Das haben die schon geprüft.

Offline crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 12918
Re: Heizkostenrückforderung
« Antwort #18 am: 22. November 2021, 08:12:20 »
Der Denkfehler mit der Hälfte behalten. Das war nur so, weil Du 120 aus deinem Regelsatz bezahlt hattest.


Offline Maximus

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 13
Re: Heizkostenrückforderung
« Antwort #19 am: 23. November 2021, 12:17:21 »
Fällt anderen Usern zu meinem Fall auch noch etwas ein ?

Ich habe hier zwar erfahren, daß ich keine Chance habe, dennoch möchte ich gerne auch noch andere Meinungen hören, bzw lesen, bevor ich das Verfahren vor dem Sozialgericht abblasen werde.

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 40741
Re: Heizkostenrückforderung
« Antwort #20 am: 23. November 2021, 12:54:05 »
Es gibt keine anderen Meinungen, die Sachlage ist klar.

Wenn deine Gesamtmiete 430 beträgt und das JC Dir 430 plus 446 überweist, hast Du aus deinen 446 nichts extra dazulegen müssen.

Und das bedeutet im Umkehrschluß, dass dem Jobcenter die BK-Rückerstattung in voller Höhe zusteht.
Ich bin für Besenpflicht. Damit jeder mal schön vor seiner eigenen Haustür kehren kann.

Manche Leute tun so, als wäre die Benutzung des Gehirns gebührenpflichtig.

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 17763
  • Optionskommune
Re: Heizkostenrückforderung
« Antwort #21 am: 23. November 2021, 17:41:50 »
Fällt anderen Usern zu meinem Fall auch noch etwas ein ?

Ich habe hier zwar erfahren, daß ich keine Chance habe, dennoch möchte ich gerne auch noch andere Meinungen hören, bzw lesen, bevor ich das Verfahren vor dem Sozialgericht abblasen werde.
Da hast du keine Chancen.
und dass:
Zitat von: Maximus am 21. November 2021, 22:54:03
natürlich zukünftig die ganzen Heizkosten verballern und der Staat kann mich wegen dem Klimaschutz mal am Rücken runterrutschen.
ist der Grund warum ich mich raus gehalten habe.
Ist nicht Altersgerecht.

MfG FN
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

Offline 111929

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 84
Re: Heizkostenrückforderung
« Antwort #22 am: 29. November 2021, 15:20:36 »
Richtig Crazy - Heizkosten werden vom JC vollständig übernommen. Also keinen Grund hier zu sparen, denn Rückerstattug zuviel gezahlter Heizkostenpauschale geht auf jeden Fall zurück an JC.