hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Komischen Fragebogen erhalten  (Gelesen 3099 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline xOneRepublicx

  • neu dabei
  • Beiträge: 2
Komischen Fragebogen erhalten
« am: 19. Januar 2021, 14:58:08 »
Hallo,

habe heute diesen Fragebogen erhalten.

Kann mir jemand erklären was es damit auf sich hat, bin durch und durch Deutscher. :D

Muss ich diesen Ausfüllen? 

Offline The Witch

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1072
Re: Komischen Fragebogen erhalten
« Antwort #1 am: 19. Januar 2021, 15:19:24 »
Ja, diese Daten sind auf Grund der "Verordnung zur Erhebung der Merkmale des Migrationshintergrundes" (https://www.gesetze-im-internet.de/mighev/BJNR137200010.html) zu erheben.

Offline Momo123

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 291
Re: Komischen Fragebogen erhalten
« Antwort #2 am: 04. Februar 2021, 15:56:05 »
Da hast du dann wohl den Bogen falsch ausgefüllt.

4. soll man nur ausfüllen wenn 1 und 2b zutreffen.

Offline lappa

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 34
Re: Komischen Fragebogen erhalten
« Antwort #3 am: 08. März 2021, 11:03:49 »
Gibt keine Pflicht den Fragebogen auszufüllen oder zurückzuschicken.
Kannst du einfach abheften und ignorieren. Falls das JC nachfragt, stelle einen Antrag auf Nennung der exakten Rechtsgrundlage, nach der du verpflichtet bist diesen auszufüllen. Da es die nicht gibt, ist das Problem damit gelöst.

Offline The Witch

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1072
Re: Komischen Fragebogen erhalten
« Antwort #4 am: 08. März 2021, 11:24:29 »
Die Rechtsgrundlage wurde in #1 verlinkt.

Offline lappa

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 34
Re: Komischen Fragebogen erhalten
« Antwort #5 am: 08. März 2021, 11:39:02 »
Es kann aber keine Konsequenzen haben dies nicht zu tun - zumindest nicht im Rahmen des SGB.