hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Guthaben NK - Gesamteinkommen höher wie Bedarf  (Gelesen 1567 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Elfe 02

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 4985
Guthaben NK - Gesamteinkommen höher wie Bedarf
« am: 23. Juli 2017, 19:23:37 »
Seit 1.4.16 Bezug von Rente und Aufstockung.
Meine Rente deckt meine KdU komplett, plus einen Anteil vom Regelsatz


Im Juli 2016 hatte ich ein Guthaben, welches mit Rente meinen Bedarf mehr als gedeckt hat.


Im SGB 2 fällt man dann in diesem Monat aus dem Bedarf, der Betrag über dem Bedarf darf man behalten und er wird zum Vermögen im darauffolgenden Monat.


Im Netz habe ich ein Urteil gefunden:
Ein Guthaben aus einer Nebenkostenerstattung ist im Zuflussmonat in voller Höhe auf die Hilfe zum Lebensunterhalt bzw. Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung anzurechnen, soweit dadurch die Hilfebedürftigkeit nicht vollständig entfällt.

https://openjur.de/u/609105.html


Frage:
Falle ich in diesem Monat aus der Aufstockung und das Guthaben gehört mir?
Müsste dann mal wieder einen Ü Antrag machen
  :mocking:






Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 39860
Re: Guthaben NK - Gesamteinkommen höher wie Bedarf
« Antwort #1 am: 23. Juli 2017, 19:57:36 »
Im SGB 2 fällt man dann in diesem Monat aus dem Bedarf, der Betrag über dem Bedarf darf man behalten und er wird zum Vermögen im darauffolgenden Monat.

Nein, wie kommst du darauf? Das Guthaben wird dann auf 6 Monate verteilt angerechnet.
Auf Veränderungen zu hoffen, ohne selbst etwas dafür zu tun, ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten.

Einige Menschen hören nur die Hälfte, sie verstehen ein Viertel und erzählen das Doppelte davon.

Offline Evenflow DDT

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 395
Re: Guthaben NK - Gesamteinkommen höher wie Bedarf
« Antwort #2 am: 24. Juli 2017, 01:09:31 »
Aber nicht bei BK oder HK Guthaben. Da gilt § 11 nicht, weil § 23 Abs. 3 eine eigene Anrechnungsnorm darstellt. Das Guthaben mindert die Aufwendungen für KdUH ab dem Folgemonat. Keine Aufteilung auf einen gewissen Zeitraum zu gleichen Anteilen.

Was aus der Frage nicht hervorgeht, ist, um welchen Rechtskreis es hier gehen soll, SGB XII oder II? Rente und Aufstockung klingt eher nach XII und der Bezug aufs SGB II könnte nur vergleichend angeführt worden sein.