hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Zuverdienst / halber Monat  (Gelesen 416 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline herbertmeyer55

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 10
Zuverdienst / halber Monat
« am: 06. Juni 2021, 20:09:11 »
Wenn ich als bestehender ALG2 Empfänger zum 15. August eine Vollzeitstelle aufnehmen werde, wieviel darf ich dann im vorigen Monat abzugsfrei hinzuverdienen ?

Ich kenne das System nur dahingehend, dass man 100 Euro abzugsfrei zum ALG2 Regelsatz hinzuverdienen darf, und dieser Monatslohn dann mit dem Folgemonat verrechnet wird (Zufluss-Prinzip).

Wenn dieser Folgemonat dann aber nur noch 14 Tage über das JobCenter berechnet wird, welche Auswirkungen hat das auf meinen Zuverdienst, den ich im vorigen Monat erwirtschaftet habe ?
Bleibt es fix bei 100 Euro oder wird das tageweise verrechnet ?  Sprich Monatsverdienst :30x140 0 ergo, darf ich im Juli nur circa 46 Euro hinzuverdienen und ich dürfte dann für jeden über 46 Euro hinausgehenden Betrag dann "nur" die bekannten 20% für mich einbehalten ?

Wer kennt sich hierzu rechtlich aus, bzw. welcher Forums-Teilnehmer kann hierzu aus seinen/ihren praktischen Erfahrungen berichten ?

Vielen Dank für deine-eure Antwort/en !!

Offline crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 11042
Re: Zuverdienst / halber Monat
« Antwort #1 am: 06. Juni 2021, 20:18:09 »
Nee...
Wenn Du am 15.8 anfängst und am 1.9 oder später dein erstes Gehalt bekommst wird null für August angerechnet.
Erhälst Du für den halben August bereits am 31.08 dein erstes Gehalt wäre je nach Höhe deines Einkommens etwas zurück zu erstatten.
Dabei gilt dann tatsächlich die Freibertragsregelung. Mindestens 100 bis max 300 sind ohne Anrechnung. Berechnung vom brutto, Abzug vom Netto .
Für Juli wäre sowieso nichts anrechenbar

Offline herbertmeyer55

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 10
Re: Zuverdienst / halber Monat
« Antwort #2 am: 06. Juni 2021, 21:23:44 »
Es geht in meiner Frage NICHT um mein Gehalt, welches ich vom 15.8 bis 31.8 beim AG verdienen werde (denn das wird eh erst Anfang September ausgezahlt).

Meine Frage bezieht sich auf meinen Mini-Job, den ich im Monate Juli noch ausführen werde.
(vom 1.8 bis 14.8 werde ich diesen MiniJob nicht mehr nachgehen, da mein Mini-Job Vertrag zum 31.7. ausläuft (befristeter Vertrag) ) !!

Mein Mini-Job Gehalt wird mir Anfang August ausgezahlt.
Meine Frage ist, wieviel ich im Monat Juli anrechnungsfrei hinzuverdienen darf ?

Bei vollen Monaten sind die ersten 100 Euro ja brutto=netto und für jeden Euro über 100 Euro hinaus darf ich netto ja nur 20% behalten.
Ergo verdiene ich bei 450 Euro Monatsverdienst "nur" 170 Euro  (da 280 Euro auf meinen regelsatz angerechnet werden).

Greifen diese 100 Euro AUCH, wenn ich im Folgemonat (Zufluss-Prinzip) nur bis 14. des Monats ALG 2 Empfänger bin oder
werden diese 100 anrechnungsfreie Euro dann tageweise gekürzt ??

Ich hoffe, ich habe den Sachverhalt hiermit nochmals verdeutlicht und hoffe jetzt hier auf sachgerechte Antworten.

Vielen Dank

Offline crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 11042
Re: Zuverdienst / halber Monat
« Antwort #3 am: 06. Juni 2021, 23:18:34 »
Wenn Du im Juli arbeitest und das Geld dafür erst im August bekommst sind das null Euro Anrechnung für Juli.
Wenn Du die 450 Euro dann im August erhälst bekommst Du am 31.07 weniger Alg2 für August, hast aber durch den Freibetrag schon 170 Euro plus im Portemonnaie. Also Alg2 gekürzt um EK aus Minijob für vollen August  unabhängig von neuer Arbeitstelle ab 15.8, da das EK aus der neuen Arbeitsstelle erst im August

Gast49498

  • Gast
Re: Zuverdienst / halber Monat
« Antwort #4 am: 07. Juni 2021, 07:48:43 »
Ob Mini-, Midi- und/oder Vollzeitjob, ob 1/2 Monat arbeiten, oder nur 1/3 oder den ganzen Monat spielt keine Rolle. Die Erbstätigenfreibeträge bleiben gleich (siehe crazy´s Antwort #1). Der Verdienst wird im Monat des Zuflusses Leistungsmindernd angerechnet.