hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Anlage KAS - Wie Richtig ausfüllen?  (Gelesen 195 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline MrKugelschreiber

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 207
Anlage KAS - Wie Richtig ausfüllen?
« am: 10. Juli 2021, 14:34:57 »
Hey Leute!

Kurz zu meiner Geschichte: Ich habe mit meinem Sachbearbeiter gesprochen, da ich gerne eine Selbstständigkeit (3D-Design im Bereich der Game Entwicklung) anstreben möchte. Dieser hat dem ganzen Zugestimmt und mir eine EGV geschickt, das ich die kommenden 6 Monate diese aufbaue und die mich beratend unterstützen. Soweit so gut. Jetzt habe ich Logischerweise die Anlage KAS bekommen, und habe da ein paar kleine Schwierigkeiten.

Und zwar:
1. Mein Geschäfft werde ich von Zuhause aus erledigen, präziese eigentlich fast ausschließlich von meinem Schreibtisch aus. Wie viel m² soll ich angeben, die Ich brauche? Wird mir dann das, was ich da angebe Prozentual von der Miete abgezogen?

2. Die Vorraussichtlichen Betriebseinnahmen: Ich habe keine Ahnung, wie gut/schnell das anlaufen wird. Selbstverständlich hoffe ich, das ich schnell viel verdiene und am besten gestern nicht mehr beim Jobcenter bin. Aber ich kann es leider nicht abschätzen, wie lang ich brauche, und wie viel ich verdienen werde. Was sollte ich hier am besten angeben? Ich habe etwas angst, wenn ich zu viel angebe, das die mir dann die Leistungen Streichen.

3. Die Betriebsausgaben: Das einzige was ich aktuell weiß, was kommen wird sind erstmal die Kosten für die Internetseite. Allerdings weiß ich nicht, ab wann ich welche Versicherung mir holen werde. Das wollte ich eigentlich von dem Abhängig machen, wie die Einnahmen dann sind, wie viele AUfträge ich bekomme ect..

4. Die Absetzungen vom Einkommen für Pflege- Krankenversicherungen usw. Da hab ich leider auch keine Ahnung, was ich angeben soll, da ich davon ausgegangen bin, das das Jobcenter das Weiter zahlt?

Das wären so spontan meine Fragen, und ich hoffe das ihr mir da helfen könnt, damit ich das möglichst Montag direkt einreichen kann.

Vielen Dank schon mal für eure Bemühungen!

Online crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 10726
Re: Anlage KAS - Wie Richtig ausfüllen?
« Antwort #1 am: 10. Juli 2021, 15:04:52 »
Das mit dem AZ , lass es, denn ja, das wird eins zu eins von deinen KdU abgezogen. Schlimmstenfalls zaglst Du dann drauf.
Mit Selbständigkeit versichert man sich selbst. Z.B. zum Mindestbeitrag einer GKV. Das wäre dann die Absetzung vom EK, bzw überweist dann das JC die Beiträge direkt. Wrnn möglich, denke an Krankentagegeld ab 18. Tag. Du willst ja ohne JC auskommen zukünftig.
Was Du als Einnahme angeben sollst? Du hast einen Plan und bevor man sich selbständig macht sollte man natürlich schon wissen was da in den ersten Wochen und Monaten an Geld zu machen ist.Bestenfalls hat man schon Aufträge in der Hinterhand.

Gast49498

  • Gast
Re: Anlage KAS - Wie Richtig ausfüllen?
« Antwort #2 am: 10. Juli 2021, 15:15:53 »
Hast du für deine beginnende Selbständigkeit einen Businessplan erstellt?
Hast du eine Finanzplanung von mindestens 24, besser noch 36 Monaten erstellt?
Hast du ein Existenzgründer-Seminar besucht, oder dich fachkundig beraten lassen?

All deine Fragen zeigen deutlich, dass du ziemlich "blauäugig" vorgehst.