hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Abfindung der unverfallbaren Anwartschaft aus Entgeldumwandlung  (Gelesen 584 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Gambrinus

  • neu dabei
  • Beiträge: 3
Hallo, Ich bin im ALG 2 Bezug. Ich soll jetzt eine einmalige Abfindung der unverfallbaren Anwartschaft aus Entgeldumwandlung in Höhe von 1.556 euro ausgezahlt bekommen.
Das die Auszahlung Krankenkassenabgabepflichtigist weiß ich. Kann mir diese Abfindung auf meine ALG 2 Zahlung angerechnet werden.

Brieftext:

Rheinische Pensionskasse VVaG werden  Ihre unverfallbaren  Anwartschaften  einseitig  nach Maßgabe des
§ 3 Abs. 2  BetrAVG durch einmalige Kapitalzahlung  abfinden, da die Be­zugsgröße nach § 18 SGB IV (in 2021: 32 ,90 EUR)
nicht überschritten ist.

Die Auszahlung der Abfindung erfolgt anschließend durch die Rheinische Pensionskasse und die Entgeltabrechnung
Ihres ehemaligen Arbeitge­bers unter Berücksichtigung der individuell zu berücksichtigenden gesetz­ lichen Abzüge .

Da es sich bei der Abfindung der Pensionskassenanwartschaft um eine steuerlich  geförderte  Altersversorgung  gemäß  § 3 Nr. 63 EStG handelt,
wäre dieser Betrag ggf. in Ihrer privaten Steuererklärung anzugeben.

Danke für Antwort im vorraus !!

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 17489
  • Optionskommune
Re: Abfindung der unverfallbaren Anwartschaft aus Entgeldumwandlung
« Antwort #1 am: 26. Juni 2021, 13:22:20 »
Gambrinus

Zitat von: Gambrinus am 25. Juni 2021, 18:49:47
Ich soll jetzt eine einmalige Abfindung der unverfallbaren Anwartschaft aus Entgeldumwandlung in Höhe von 1.556 euro ausgezahlt bekommen.
Damit ist es nicht besonders geschützt wie Riester, oder LV über den Verwertungsausschluß und wird, weil vor erreichen der Altersrente ausbezahlt wird, auch Einkommen.
Ratgeber Vermögen
und
Ratgeber Einkommensanrechnung

MfG FN
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

Offline Quinky

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3857
Re: Abfindung der unverfallbaren Anwartschaft aus Entgeldumwandlung
« Antwort #2 am: 26. Juni 2021, 14:13:54 »
Diese unverfallbare Anwartschaft war meines Erachtens Vermögen, was besonders geschützt war.
Es bleibt meiner Meinung nach  wie vor Vermögen, lediglich ist es kein besonders geschütztes Vermögen.
Sollte im Rahmen des allgemeinen Vermögensfreibetrages diese 1.556€ innerhalb liegen, so kann dieses nicht angerechnet werden.
Die einmalige Abfindung ist kein Einkommen, sondern Auszahlung bestehendem Vermögens.

Gruß
Ernie

Offline Deadpool

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2246
Re: Abfindung der unverfallbaren Anwartschaft aus Entgeldumwandlung
« Antwort #3 am: 26. Juni 2021, 15:08:53 »
Das ist genauso wenig Vermögen, wie eine Steuererstattung Vermögen ist.

Offline Gambrinus

  • neu dabei
  • Beiträge: 3
Re: Abfindung der unverfallbaren Anwartschaft aus Entgeldumwandlung
« Antwort #4 am: 27. Juni 2021, 21:04:27 »
Hallo,

Vielen Dank für eure Antworten. Ich habe ansonsten keine Ersparnisse und hoffe auch das dieser Betrag mir nicht auf mein ALG 2 angerechnet wird.
Wäre meines errachtens auch ungerecht, da es ja auch ein Schönvermögen gibt, welches ich ja nicht habe.

VG !

Offline saerchen

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 15
Re: Abfindung der unverfallbaren Anwartschaft aus Entgeldumwandlung
« Antwort #5 am: 28. Juni 2021, 14:42:02 »
Abfindungen von gesetzlich unverfallbaren Kleinstanwartschaften sind kein Einkommen sondern Versorgungsbezüge. Demnach müssten sie als Vermögen betrachtet werden.

Offline Deadpool

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2246
Re: Abfindung der unverfallbaren Anwartschaft aus Entgeldumwandlung
« Antwort #6 am: 28. Juni 2021, 15:08:25 »
Abfindungen von gesetzlich unverfallbaren Kleinstanwartschaften sind kein Einkommen sondern Versorgungsbezüge. Demnach müssten sie als Vermögen betrachtet werden.

Das sieht das Hessische LSG anders:

https://openjur.de/u/306797.html

Orientierungssatz lt. juris.de:
1. Die Abfindung einer Anwartschaft auf Leistungen der betrieblichen Altersversorgung nach § 8 Abs 2 BetrAVG ist Einkommen iS des § 11 Abs 1 S 1 SGB 2. (Rn.25)
(Hessisches Landessozialgericht, Urteil vom 09. Februar 2011 – L 6 AS 280/08 –, juris)

Offline Gambrinus

  • neu dabei
  • Beiträge: 3
Re: Abfindung der unverfallbaren Anwartschaft aus Entgeldumwandlung
« Antwort #7 am: 28. Juni 2021, 19:45:44 »
Hallo,
Noch einmal vielen Dank für die neuen Anworten und Betrachtungsweisen. Es scheint wohl nicht ganz so eindeutig zu sein.
Es handelte sich um mein Weihnachtsgeld, welches ich als Entgeldumwandlung in die Pensionskasse eingezahlt habe,
ich bin davon ausgegangen das ich nicht aufgrund des Börsengangs von Bayer zu Covestro wegrationalisiert werde.
Ich war noch in der Probezeit. Ich bin davon ausgegangen längerfristig dort beschäftigt zu werden.

Ich glaube ich wäre besser gewesen ich hätte das Weihnachtsgeld in gutes Essen und Trinken angelegt.

Ich frage jetzt mal ganz offensiv meine liebe Sachbearbeiterinn in der Leistungsabteilung des Jobcenters,
in der Hoffnung das sie sich damit auskennt. :smile:
[/size]
VG !

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 17489
  • Optionskommune
Re: Abfindung der unverfallbaren Anwartschaft aus Entgeldumwandlung
« Antwort #8 am: 29. Juni 2021, 14:12:03 »
Gambrinus

Wäre schön wenn du die Antwort postest!

MfG FN
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)