hartz.info erhebt und verarbeitet Daten um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren.
Teilweise benötigen wir dazu deine Zustimmung, diese kannst du jederzeit widerrufen. Mehr Infos dazu gibt es hier.
Mit Klick auf "Cookies ablehnen" kannst du die erforderliche Zustimmung ablehnen.

Ich stimme zu

Autor Thema: Beratungshilfe abgelehnt  (Gelesen 554 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Nelda

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 119
Beratungshilfe abgelehnt
« am: 13. Juni 2021, 21:06:33 »
Folgende Situation ( geht nicht um mich)

Person X stellt Antrag wegen Beratungshilfe beim Amtsgericht und gibt an, dass sie/er 835 Euro monatlich als Vermögensumwandlung erhält.
Person X hat kein ALG2, kein AlG1 überhaupt kein Einkommen. KDU hat Person X nicht zu bezahlen. Da im Elternhaus wohnhaft. Einkommen entfällt da vor 2 Wochen sein Schulabschluss erreicht.
Den Schonbetrag für Beratungshilfe erfüllt Person X mit 2400 Euro auf Konto. Person X bekommt nur noch 2 mal 835 Euro dann gar nichts mehr.
Rechtspfleger meint diese Vermögensumwandlung wäre Einkommen und lehnt die Beratungshilfe ab.
Auch bei Kontaktaufnahme zum Rechtspfleger ist keine Einsicht und bleibt bei seiner Entscheidung, dass diese Zahlung am 31.6 und 31.7 i.H.v. 835 Einkommen und keine Vermögensumwandlung ist.
Beweis über Vermögensumwandlung wurde in Form eines Notarvertrages beim Antrag erbracht.
Hat der Rechtspfleger wirklich Recht und Person X hat kein Anrecht auf Beratungshilfe?
LG Nelda

Online NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 11386
Re: Beratungshilfe abgelehnt
« Antwort #1 am: 13. Juni 2021, 21:24:35 »
Vermögen also innerhalb der 2.400?
Wir sind hier nicht bei Wünschdirwas sondern bei ISSO.

Offline Nelda

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 119
Re: Beratungshilfe abgelehnt
« Antwort #2 am: 13. Juni 2021, 23:00:39 »
Hallo,

Person X hat aktuell 2400 Euro auf Sparbuch und Konto. Am 30.6 bekommt Person X 835 Euro und Ende Juli die letzte Ratenzahlung 835. Selbst wenn Person nichts davon ausgibt ist sie unter 5000 Euro Schonbetrag.
Habe gegoogelt aber nichts in dem Bereich gefunden.
Liebe Grüße

Online NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 11386
Re: Beratungshilfe abgelehnt
« Antwort #3 am: 13. Juni 2021, 23:06:19 »
Wenn die 2x835 Vermögensumwandlung sind, muss ja irgendwo Vermögen sein. Wie hoch ist das?
Wir sind hier nicht bei Wünschdirwas sondern bei ISSO.

Online RedChili

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 773
Re: Beratungshilfe abgelehnt
« Antwort #4 am: 13. Juni 2021, 23:57:25 »
Zu wenig Infos.

Welches Vermögen wird denn umgewandelt?

Wenn ein Verkauf stattgefunden hat und der Kaufgegenstand wird in Raten bezahlt, dann sind die Raten als Einkommen zu bewerten.