hartz.info

Hilfebereich => Fragen und Antworten zu Hartz IV / ALG II => Thema gestartet von: deniropl am 08. November 2016, 04:53:12

Titel: h4 sperre trotz krankmeldungen
Beitrag von: deniropl am 08. November 2016, 04:53:12
hallo ich versuche kurz zuvfassen.
ich bin seit 04.10.16 krankgeschrieben. in der zeit hatte ich ein termin im jc ung hab am gleichen tag krankmeldung geschickt. danach hat mich dee sb noch 3 mal den monat aufgefordert zu kommen um mich wegen dem ersten termin zu rechtfertigen. jedesmal bekam er eine krankmeldung. nun muss ich erst dienstag ins krankenhaus und bin sowieso die ganze zeit krankgeschrieben. mein sb hat mir und dazu noch meiner verlobten alle leistungen eingestellt ohne anhoerung und habe zeit bis 14.11 um mich dort zu melden oder kein cent mehr zu bekommen.

meine verlobte hatte ihn nie als sb und er hat sofar ihren anteil gesperrt.
wir haben kein geld. die miete ist nicht gezahlt und strommahnungen sind da.


darf der dass so?? nach einer erklaerungsmail meinte er nur ich muesste mich nach jeder krankmeldung melden was ich nicht tat verstosse ich gegen die regeln. ich bin aber die ganzr zeit halb tot krank im bett und warte auf ein aufnahmetermin bis morgen bevor die heilung los geht.

ich habe eine rechtschutzversicherung lohnt sich dass gleich mit anwalt um schnellstens geld zu bekommen oder was soll ich tun?

sorry fuer rechtschreibung hab vom handy getippt
Titel: Re: h4 sperre trotz krankmeldungen
Beitrag von: Filip2610 am 08. November 2016, 07:24:22
"ich habe eine rechtschutzversicherung lohnt sich dass gleich mit anwalt um schnellstens geld zu bekommen oder was soll ich tun?"

Nach meiner Erfahrung wird man hier auf höchstem Niveau und sehr schnell und kostenlos beraten.

Wahrscheinlich macht es Sinn, wenn du mal die relevanten Briefe des Jobcenters hier anonymisiert reinstellst, damit die Experten sich das genau angucken können.

Toi toi toi  :sehrgut:
Titel: Re: h4 sperre trotz krankmeldungen
Beitrag von: hubble am 08. November 2016, 07:33:25
Hallo deniropl,

Zitat von: deniropl am 08. November 2016, 04:53:12
ich bin seit 04.10.16 krankgeschrieben.
Ununterbrochen?
AUs eingereicht wann? Wie? Nachweislich?

Zitat von: deniropl am 08. November 2016, 04:53:12
danach hat mich dee sb noch 3 mal den monat aufgefordert zu kommen um mich wegen dem ersten termin zu rechtfertigen.
Was gibt es schriftlich?

Zitat von: deniropl am 08. November 2016, 04:53:12
mein sb hat mir und dazu noch meiner verlobten alle leistungen eingestellt ohne anhoerung und habe zeit bis 14.11 um mich dort zu melden oder kein cent mehr zu bekommen.
Was gibt es schrifltich?

Zitat von: deniropl am 08. November 2016, 04:53:12
was soll ich tun?
- Aufhören mit dem JC zu telefonieren und zu mailen. - Kein Beweis möglich.
- Löschung von Telefonnummer und Mail-Adresse verlangen und schriftliche Bestätigung dazu (siehe Musterschreiben hier).
- Was es schriftlich gibt hier anonymisiert hochladen, Datum stehen lassen. - Der genaue Wortlaut ist wichtig.

LG hubble

Edit: Filip2610 war schneller. Laß es mal so stehen.
Titel: Re: h4 sperre trotz krankmeldungen
Beitrag von: Gast7898 am 08. November 2016, 07:36:24
Zitat von: deniropl am 08. November 2016, 04:53:12
darf der dass so??
Zur Info :
Jobcenter dürfen bei versäumten Gesprächsterminen trotz Vorlage einer Krankschreibung Hartz IV Sanktionen verhängen, wenn der Leistungsempfänger der Aufforderung zu einer „Reiseunfähigkeitsbescheinigung“ nicht nachkommt.

Auch wenn die aus der Eingliederungsvereinbarung obliegenden Meldepflicht nicht befolgt wurde,führt dies für sich genommen nicht zu einem Wegfall der Leistungsberechtigung nach § 7 SGB II, sondern nach dem System des SGB II allenfalls zu einer Sanktionierung nach § 31 SGB II.




Titel: Re: h4 sperre trotz krankmeldungen
Beitrag von: MagnaCharta am 08. November 2016, 09:25:57
Zitat von: deniropl am 08. November 2016, 04:53:12
darf der dass so??
Zur Info :
Jobcenter dürfen bei versäumten Gesprächsterminen trotz Vorlage einer Krankschreibung Hartz IV Sanktionen verhängen, wenn der Leistungsempfänger der Aufforderung zu einer „Reiseunfähigkeitsbescheinigung“ nicht nachkommt.

Falsch. Das zugrundliegende Urteil des BSG ging vom Sachverhalt aus, dass jemand in Folge Termine beim Ärztlichen Dienst nicht wahrnahm und wurde vor der Neufassung des §56 SGB II gefällt. §56 SGB II sah damals noch keinen speziellen Weg vor, wie das Jobcenter die AU überprüfen kann im Falle eines Zweifels.

Heutzutage ist aber der reformierte §56 SGB II in Kraft, nach dem das Jobcenter bei Zweifel an der Arbeitsunfähigkeit eines Leistungsempfängers den Medizinischen Dienst der Krankenkassen zu beauftragen hat. Damit ist die Reiseunfähigkeitsbescheinigung eigentlich rechtlich nicht haltbar.

Was aber manche Sozialgerichte nicht davon abhält, dem Ansinnen des Jobcenters dann dennoch Recht zu geben...
Titel: Re: h4 sperre trotz krankmeldungen
Beitrag von: oldhoefi am 08. November 2016, 10:41:13
Zitat von: Gast7898 am 08. November 2016, 07:36:24
Auch wenn die aus der Eingliederungsvereinbarung obliegenden Meldepflicht nicht befolgt wurde,führt dies für sich genommen nicht zu einem Wegfall der Leistungsberechtigung nach § 7 SGB II, sondern nach dem System des SGB II allenfalls zu einer Sanktionierung nach § 31 SGB II.
Fest terminierte Meldeaufforderungen gem. § 59 SGB II i. V. m. § 309 SGB III können in einer EinV gem. § 15 SGB II nicht vereinbart werden. Solche Meldeaufforderungen - mit Angabe von Zweck/Ort/Datum/Uhrzeit - haben gesondert als Verwaltungsakt zu erfolgen.

Ebenso wenig greift bei einem Meldeversäumnis der § 31 Abs. 1 Nr. 1 SGB II (Pflichtverletzung aus EinV), sondern wird nach § 32 SGB II (aus der Meldeaufforderung) geahndet.

Zitat von: deniropl am 08. November 2016, 04:53:12
hat mir und dazu noch meiner verlobten alle leistungen eingestellt ohne anhoerung und habe zeit bis 14.11 um mich dort zu melden oder kein cent mehr zu bekommen
Ich vermute eher ganz stark, dass es sich hierbei um eine Leistungseinstellung gem. § 66 SGB I handelt.

Die mehrmaligen Aufforderungen und die dafür nicht erforderliche Anhörung gem. § 24 SGB X sprechen zumindest dafür.
Titel: Re: h4 sperre trotz krankmeldungen
Beitrag von: rainerjenny am 08. November 2016, 10:55:15
 :flag:

mal kurz  :offtopic:

Zitat von: oldhoefi am 08. November 2016, 10:41:13
Ich vermute eher ganz stark, dass es sich hierbei um eine Leistungseinstellung gem. § 66 SGB I handelt.

dann dürften aber doch nicht die leistungen der Verlobten nach 66 I eingestellt werden dürfen. Oder ???

wenn ich mich irre nicht schlagen  :empathy: Aber ohne Antworten vom TE hat das sowieso kein Zweck.

 :offtopic: ENDE

lg raini
Titel: Re: h4 sperre trotz krankmeldungen
Beitrag von: oldhoefi am 08. November 2016, 11:06:24
Zitat von: rainerjenny am 08. November 2016, 10:55:15
Aber ohne Antworten vom TE hat das sowieso kein Zweck.
Sehe ich genau so. Darum habe ich mich zu der Leistungseinstellung an sich noch nicht geäußert.

Das Einstellungsschreiben des JC wäre wichtig, um die ganze Sache erst einmal einschätzen zu können. 
Titel: Re: h4 sperre trotz krankmeldungen
Beitrag von: Gast7898 am 08. November 2016, 11:08:13
Zitat von: oldhoefi am 08. November 2016, 10:41:13
Fest terminierte Meldeaufforderungen gem. § 59 SGB II i. V. m. § 309 SGB III können in einer EinV gem. § 15 SGB II nicht vereinbart werden. Solche Meldeaufforderungen - mit Angabe von Zweck/Ort/Datum/Uhrzeit - haben gesondert als Verwaltungsakt zu erfolgen.

OK,Danke ist korrekt,habe leider im Kommentar den falschen Absatz erwischt.
Titel: Re: h4 sperre trotz krankmeldungen
Beitrag von: deniropl am 23. Februar 2017, 20:28:46
Habe gestern eine Einstellungen aller leistungen bekommen, meine Verlobte miteinbezogen da ICH 2 Termine unentschuldigt nicht wargenommen haette, obwohl jedesmal dass JC informiert wurde dass ich nicht in der Lage bin zu laufen. Hat mich auch in 4 Monaten niemand aufgefordert sich bei einem Ihrer Aertzte untersuchen zu lassen, eine dauerkrankmeldung habe ich noch nicht, da ich immer nur eine fuer den termin tag gehohlt habe, aber mit sicherheit wird mein Artzt bestaetigen koennen dass ich seit der erstkrankmeldung am 04.10.16 bis heute mit Sicherheit nicht kurriert bin und die Krankheit andauert.

Wenn sich jemand die Zeit nehmen wuerde mir ein Einspruch zu formulieren freue ich mich ueber eine PM, kann die letzten Bescheide etc einscannen, ist ein haufen da wie gesagt andauernd was neues kam, manchmal 3 bescheide in einer Woche weil SB wechsel oder weil wir anstatt alles doppelt bekommen, bei jedem etwas anderes drauf stand.
Titel: Re: h4 sperre trotz krankmeldungen
Beitrag von: crazy am 23. Februar 2017, 20:45:29
Die Leistungen der anderen BG Mitglieder dürfen nicht eingestellt werden- Sippenhaft gilt nicht!

Du hast dir immer nur für den Meldetermin einen Tag eine Krankmeldung geholt? Das sieht für einen SB danach aus, dass Du keine Lust hattest aber nicht danach als ob Du die ganze Zeit krank wärest.
Im Bezug von ALG 2 giltst Du als arbeitsfähig- daher musst Du für jedes Mal wenn Du krank bist auch eine Krankmeldung haben, nicht nur dann wenn mal wieder eine Einladung ins Haus flattert zu der nicht gehen willst oder kannst. Klar, wenn kein Termin anliegt und man nur eine Erkältung hat, dann macht man das nicht,  in deinem Fall scheint es aber so zu sein, dass Du der Vermittlung schon länger nicht mehr zur Verfügung stehen kannst wegen deiner Erkrankung. Das hättest Du unverzüglich so melden müssen inklusive der Folgebescheinigungen!

Was hast du getan um die angedrohten Sanktionen abzuwenden? Warst Du ein einziges Mal seit November zu einem Termin? Hast Du jemals eine Wegeunfähigkeitsbescheinigung abgegeben?
Titel: Re: h4 sperre trotz krankmeldungen
Beitrag von: Gast30751 am 23. Februar 2017, 21:10:39
Habe gestern eine Einstellungen aller leistungen bekommen, meine Verlobte miteinbezogen da ICH 2 Termine unentschuldigt nicht wargenommen haette, obwohl jedesmal dass JC informiert wurde dass ich nicht in der Lage bin zu laufen. Hat mich auch in 4 Monaten niemand aufgefordert sich bei einem Ihrer Aertzte untersuchen zu lassen, eine dauerkrankmeldung habe ich noch nicht, da ich immer nur eine fuer den termin tag gehohlt habe, aber mit sicherheit wird mein Artzt bestaetigen koennen dass ich seit der erstkrankmeldung am 04.10.16 bis heute mit Sicherheit nicht kurriert bin und die Krankheit andauert.

Wenn sich jemand die Zeit nehmen wuerde mir ein Einspruch zu formulieren freue ich mich ueber eine PM, kann die letzten Bescheide etc einscannen, ist ein haufen da wie gesagt andauernd was neues kam, manchmal 3 bescheide in einer Woche weil SB wechsel oder weil wir anstatt alles doppelt bekommen, bei jedem etwas anderes drauf stand.

Das finde ich zu geil, wenn ich ehrlich bin.

Du bist Krank und irgendjemand soll dich dazu auffordern dich einmal zu untersuchen?

Du bist krank und nicht entmündigt und jeder der Krank ist geht zu einem Arzt, denn egal wie man es dreht und wendet, es liegt auch in deinem Interesse wieder gesund zu werden und wenn du besseres zu tun hast als einen Termin wahrzunehmen und dem Arbeitsvermittler LIVE und in FARBE zu zeigen, dass bei dir gesundheitliche Einschränkungen vorhanden sind, damit er dir den Fragebogen für den ärztlichen Dienst in die Hand drückt und der dann sehr wahrscheinlich, nach deiner bisherigen Schilderungen eine zeitweise arbeitsunfähigkeit bescheinigen, dann ist das Problem auf deinen persönlichen Mist gewachsen.

Wie man den Widerspruch hier formulieren soll, ohne die entsprechenden Bescheide überhaupt zu sehen ist mir sowieso ein Rätsel. Da du allerdings geschrieben hast, dass du wohl eine Rechtsschutzversicherung hast, würde ich dazu tendieren, dir dort Hilfe zu holen, denn alles andere erscheint sinnlos und zwecklos und sowieso hast du offenbar alles im Blick.
Titel: Re: h4 sperre trotz krankmeldungen
Beitrag von: Fettnäpfchen am 25. Februar 2017, 12:15:41
 :flag:

Zitat von: Gast30751 am 23. Februar 2017, 21:10:39
Wie man den Widerspruch hier formulieren soll, ohne die entsprechenden Bescheide überhaupt zu sehen ist mir sowieso ein Rätsel. Da du allerdings geschrieben hast, dass du wohl eine Rechtsschutzversicherung hast,
ersteres ist klar
und das andere ist durchaus überlegenswert da ich gerade erst in dem anderen Thread war.

Hier würde ich auch mal über einen Antrag auf Feststellung meiner Erwerbsfähigkeit (http://hartz.info/index.php?topic=9636.0) nachdenken.
Titel: Re: h4 sperre trotz krankmeldungen
Beitrag von: deniropl am 26. Februar 2017, 19:22:05
:flag:

Zitat von: Gast30751 am 23. Februar 2017, 21:10:39
Wie man den Widerspruch hier formulieren soll, ohne die entsprechenden Bescheide überhaupt zu sehen ist mir sowieso ein Rätsel. Da du allerdings geschrieben hast, dass du wohl eine Rechtsschutzversicherung hast,
ersteres ist klar
und das andere ist durchaus überlegenswert da ich gerade erst in dem anderen Thread war.

Hier würde ich auch mal über einen Antrag auf Feststellung meiner Erwerbsfähigkeit (http://hartz.info/index.php?topic=9636.0) nachdenken.

Ich bin ja beim Arzt gewesen in meiner eigenen Angelegenheit und dass nicht nur bei einem. Auch im Krankenhaus. Nun reichen dem ab die einzelnen Krankmeldungen nicht da er fest davon überzeugt ist ich sitze sowieso im Ausland. Als meine Verlobte dass letzte Mal bei ihrem ab war wurde sie regelrecht über mich ausgefragt. Als ich Einspruch gegen Sanktionen eingelegt habe weil ich Krankmeldungen geschickt habe meine der ab Mann kann eine E-Mail auch vom Ausland verschicken. Nur weil meine Mail Adresse mit .Pl und nicht mit . de endet. Ich nutze die Mail seit Jahren und er sagt mir wenn man von ner . pl Mail was verschickt ist man auch dort. So klingt dass für mich. Früher als ich arbeitsunfähig war haben die meinem Arzt nix geglaubt und haben mich zum eigenen geschickt. Dies interessiert aber nun keinen mehr.

Defakto sie sind im allgemeinen sland und verarschen uns basta.

Das nächste Argument wäre dass die andauernd mein Konto prüfen und sehen dass täglich mein Geld nur im Rewe nebenan ausgegeben wird und nicht im Ausland.
Titel: Re: h4 sperre trotz krankmeldungen
Beitrag von: Gast30751 am 26. Februar 2017, 20:28:30
Ist doch toll für dich, dass du hier und da warst, aber zum SB gehst du trotzdem nicht um dem LIVE und in FARBE zu zeigen:

Ja du bist Krank. Ja, es sollte mal der ärztliche Dienst deine generelle Erwerbs- bzw. Arbeitsfähigkeit überprüfen!

Das ist dein Grundproblem hier und hier ziehst du dich aus der Verantwortung in dem du sagst, der SB hat mich auf den Kicker und deswegen soll er doch gefälligst schauen, wo ich einkaufen gehe und weiteres.

Richtig ist dagegen die Annahme, dass du dich nicht im ortsnahen Bereich befindest, wenn du dich tatsächlich nur immer per Mail meldest, denn es ist mit SICHERHEIT kein Beinbruch für dich, da mal eben an die Anmeldung beim JC zu gehen und die AU abzugeben.

Tendenziell haben bei dir alle beim JC an allem Schuld, was du dir geleistet hast und das funktioniert so nicht. Auch du hast deine Pflichten, wenn du in Arbeit wärst, hätte dein Arbeitgeber dir längst die Zahlung eingestellt und sogar die Kündigung ausgesprochen, wenn du ständig nur Krankmeldungen schickst und/oder dich nur per Mail meldest. Da wärst du dann ebenfalls in der Pflicht gewesen deine Arbeitsunfähigkeit tatsächlich zu beweisen und zur Not hättest du dann auch den MDK der Krankenkasse einschalten müssen, damit selbiger die Akten von deinen ganzen Ärzten anfordert und dann eben überprüft, ob du tatsächlich Arbeitsfähig gewesen bist oder nicht.

Das was du machst ist daher für mich unbegreiflich. Du machst genauso einen auf Stuhr wie dein SB und wenn du dich mit deinem SB messen willst, kannst und wirst du nur verlieren. Entweder du bewegst daher deinen Hintern dort hin und bittest um die Erstellung eines amtsärztlichen Gutachtens und nimmst hier von deinen Ärzten jeweils ein Kurzattest mit, wo drin steht:

Herr NEUNMALKLUCH steht mit seinem derzeitigen gesundheitlichen Zustand bis auf weiteres nicht dem Arbeitsmarkt zu verfügung und es sollte generell die Erwerbs- bzw Arbeitsfähigkeit überprüft werden

Oder aber du lebst damit, dass dein SB dich schlicht und ergreifend Vollsanktioniert.
Titel: Re: h4 sperre trotz krankmeldungen
Beitrag von: oldhoefi am 26. Februar 2017, 21:14:15
Zitat von: deniropl am 23. Februar 2017, 20:28:46
eine dauerkrankmeldung habe ich noch nicht, da ich immer nur eine fuer den termin tag gehohlt habe, aber mit sicherheit wird mein Artzt bestaetigen koennen dass ich seit der erstkrankmeldung am 04.10.16 bis heute mit Sicherheit nicht kurriert bin und die Krankheit andauert.
Dein Arzt wird mit Sicherheit KEINE rückwirkende AU-Bescheinigung ausstellen, dass Du durchgehend krank warst.

Zitat von: deniropl am 08. November 2016, 04:53:12
mein sb hat mir und dazu noch meiner verlobten alle leistungen eingestellt ohne anhoerung und habe zeit bis 14.11 um mich dort zu melden oder kein cent mehr zu bekommen.
Zitat von: deniropl am 23. Februar 2017, 20:28:46
Habe gestern eine Einstellungen aller leistungen bekommen, meine Verlobte miteinbezogen da ICH 2 Termine unentschuldigt nicht wargenommen haette, obwohl jedesmal dass JC informiert wurde dass ich nicht in der Lage bin zu laufen.
Interessant – zwei Leistungseinstellungen innerhalb von wenigen Monaten…

Die dazugehörigen Unterlagen würden nicht nur mich brennend interessieren. Aber wahrscheinlich wird das genauso unbeantwortet bleiben, wie meine erste Anfrage.
--->
Zitat von: oldhoefi am 08. November 2016, 11:06:24
Das Einstellungsschreiben des JC wäre wichtig, um die ganze Sache erst einmal einschätzen zu können. 
Titel: Re: h4 sperre trotz krankmeldungen
Beitrag von: deniropl am 05. März 2017, 19:57:54
Ist doch toll für dich, dass du hier und da warst, aber zum SB gehst du trotzdem nicht um dem LIVE und in FARBE zu zeigen:

Ja du bist Krank. Ja, es sollte mal der ärztliche Dienst deine generelle Erwerbs- bzw. Arbeitsfähigkeit überprüfen!

Das ist dein Grundproblem hier und hier ziehst du dich aus der Verantwortung in dem du sagst, der SB hat mich auf den Kicker und deswegen soll er doch gefälligst schauen, wo ich einkaufen gehe und weiteres.

Richtig ist dagegen die Annahme, dass du dich nicht im ortsnahen Bereich befindest, wenn du dich tatsächlich nur immer per Mail meldest, denn es ist mit SICHERHEIT kein Beinbruch für dich, da mal eben an die Anmeldung beim JC zu gehen und die AU abzugeben.

Tendenziell haben bei dir alle beim JC an allem Schuld, was du dir geleistet hast und das funktioniert so nicht. Auch du hast deine Pflichten, wenn du in Arbeit wärst, hätte dein Arbeitgeber dir längst die Zahlung eingestellt und sogar die Kündigung ausgesprochen, wenn du ständig nur Krankmeldungen schickst und/oder dich nur per Mail meldest. Da wärst du dann ebenfalls in der Pflicht gewesen deine Arbeitsunfähigkeit tatsächlich zu beweisen und zur Not hättest du dann auch den MDK der Krankenkasse einschalten müssen, damit selbiger die Akten von deinen ganzen Ärzten anfordert und dann eben überprüft, ob du tatsächlich Arbeitsfähig gewesen bist oder nicht.

Das was du machst ist daher für mich unbegreiflich. Du machst genauso einen auf Stuhr wie dein SB und wenn du dich mit deinem SB messen willst, kannst und wirst du nur verlieren. Entweder du bewegst daher deinen Hintern dort hin und bittest um die Erstellung eines amtsärztlichen Gutachtens und nimmst hier von deinen Ärzten jeweils ein Kurzattest mit, wo drin steht:

Herr NEUNMALKLUCH steht mit seinem derzeitigen gesundheitlichen Zustand bis auf weiteres nicht dem Arbeitsmarkt zu verfügung und es sollte generell die Erwerbs- bzw Arbeitsfähigkeit überprüft werden

Oder aber du lebst damit, dass dein SB dich schlicht und ergreifend Vollsanktioniert.

Genau in der Mitte muss ich unterbrechen. Was ist daran falsch zu verstehen dass ich seit 4 Monaten nicht weiter wie 200m  komme. Ich musste neue Schuhe kaufen ne Nummer grössere solche Wassereinlagerungen hab ich und ins JC vom bus aus den ich vor der Haustür habe muss ich 2km laufen und 2 Stunden auf bus warten. Ich kann kaum gehen. Deswegen bekomme ich auch tqxi transportscheine wenn ich 15km zu einem anderen artzt über wiesen werde. Ich hab geagt ich komme wenn er mir ein taxi am Bahnhof hinstellt. Dass ist kein Witz nicht nur dass ich ganzen Tag Bauchschmerzen hab und nur auf dem Klo sitze und kaum essen kann wiege ich schob fast nix mehr. Fühle mich wie ein Opa mit 33 Jahren und dass versteht keiner ich hab den halben Tag Krämpfe. Dazu kommt die dünne haut an den Beinen die mir nicht mal alleine erlaubt die Hosen oder Schuhe alleine an die Schuhe alleine an oder auszuziehen. Dass macht meine Frau. Kann nicht mal alleine baden.

Bitte jemand melden der mir ein Einspruch bis Mittwoch schreibt wenn ich alle unterlagen scane und schicke. Sind nun 10 Tage rum und ich hab per mail Einspruch eingelegt und gesagt alles weitere kommt schriftlich. Ich hab nix zu essen. Der Strom wird bald abgestellt und Geld leihen ist auch nicht mehr drin.
Titel: Re: h4 sperre trotz krankmeldungen
Beitrag von: Fettnäpfchen am 06. März 2017, 10:26:15
 :flag:

Zitat von: deniropl am 05. März 2017, 19:57:54
Bitte jemand melden der mir ein Einspruch bis Mittwoch schreibt wenn ich alle unterlagen scane und schicke.
So funktioniert das aber nicht weil man nichts schreiben kann wenn die Vorlage dazu fehlt!
Zitat von: oldhoefi am 26. Februar 2017, 21:14:15
Die dazugehörigen Unterlagen würden nicht nur mich brennend interessieren. Aber wahrscheinlich wird das genauso unbeantwortet bleiben, wie meine erste Anfrage.
--->
Zitat
Zitat von: oldhoefi am 08. November 2016, 11:06:24

    Das Einstellungsschreiben des JC wäre wichtig, um die ganze Sache erst einmal einschätzen zu können.
 
Das sind keine 10 Tage sondern von der ersten Einstellung bis jetzt insgesamt fünf Monate die DU nicht regiert hast!

MfG FN
Titel: Re: h4 sperre trotz krankmeldungen
Beitrag von: vierzehnnothelfer am 06. März 2017, 10:35:41
ohne Unterlagen kann hier niemand etwas schreiben.
Vermutlich muß der ärztliche Dienst eingeschaltet werden.
Titel: Re: h4 sperre trotz krankmeldungen
Beitrag von: Gast30751 am 06. März 2017, 17:54:14
Genau in der Mitte muss ich unterbrechen. Was ist daran falsch zu verstehen dass ich seit 4 Monaten nicht weiter wie 200m  komme. [...]

Bitte jemand melden der mir ein Einspruch bis Mittwoch schreibt wenn ich alle unterlagen scane und schicke. Sind nun 10 Tage rum und ich hab per mail Einspruch eingelegt und gesagt alles weitere kommt schriftlich. [...]
Sorry, das macht es auch nicht besser. Du bekommst von deiner Krankenkasse die Taxikosten erstattet zum Arzt und auch hier besteht die Möglichkeit, dass du deinen Arzt ansprichst und diesem sagst:

Hey Doc, mache mir mal was für das JC fertig, was ich da hinschicken kann, damit die mir nicht weiter auf den Senkel gehen.

(Was im übrigen auch sowieso nur noch deine einzige Möglichkeit ist, um der Leistungseinstellung entgegenzuwirken, wenn dein behandelnder Arzt dort im selbigen Wisch reinschreibst, dass das Problem tatsächlich auch schon so lange existiert! )

Fertig ist damit die Sache und du wirst merken, dann reicht auch auf einmal wieder der normale gelbe Schein. Aber nö, das JC hat hier alles falsch gemacht und sowieso und haste nicht gesehen und die Frage, ob du bei deinen Meldeaufforderungen irgendwo stehen hast, dass eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung nicht ausreichend ist, sondern eine Wegeunfähigkeitsbescheinigung vorgelegt werden muss, hast du ebenso wenig beantwortet.

Du willst Hilfe, dann setz endlich mal deinen gesunden Menschenverstand wieder ein, denn egal was man hat, dies entbindet dich alles nicht davon den selbigen auch mal zu benutzen und richtig zu lesen!


Unnötiges Vollzitat gekürzt. / Wolf27
Titel: Re: h4 sperre trotz krankmeldungen
Beitrag von: Kaffeesäufer am 06. März 2017, 18:14:22
da reicht man durchgehende AU ein und nicht nur vereinzelte zu den jeweiligen Terminen......mich wundert das Verhalten vom JC hier nicht mehr.Da holt man sich alle 4 Wochen seinen AU Schein ab und gibt ihn ab und gut ist. Dann hättest den ganzen Stress jetzt nicht.
Titel: Re: h4 sperre trotz krankmeldungen
Beitrag von: oldhoefi am 06. März 2017, 23:04:54
@deniropl,

Zitat von: deniropl am 05. März 2017, 19:57:54
Bitte jemand melden der mir ein Einspruch bis Mittwoch schreibt wenn ich alle unterlagen scane und schicke.
Womöglich wieder nur per PN erwünscht.
--->
Zitat von: deniropl am 23. Februar 2017, 20:28:46
Wenn sich jemand die Zeit nehmen wuerde mir ein Einspruch zu formulieren freue ich mich ueber eine PM, kann die letzten Bescheide etc einscannen

Was wird das hier?

Willst Du uns nur sinnfrei beschäftigen, in dem Du Dich ständig wiederholst oder uns gar für dumm verkaufen.

Entweder stellst Du nun die Unterlagen hier im Forum ein oder lässt es ganz bleiben.

Ich für meinen Teil bin damit endgültig raus. :bye:
Titel: Re: h4 sperre trotz krankmeldungen
Beitrag von: vierzehnnothelfer am 07. März 2017, 08:02:39
entweder Unterlagen hier oder lass es, warum per PN?
Tacheles bitte.
Titel: Re: h4 sperre trotz krankmeldungen
Beitrag von: Fettnäpfchen am 07. März 2017, 12:12:37
Ganz abgesehen dass das über PN eh nicht erlaubt ist.
Titel: Re: h4 sperre trotz krankmeldungen
Beitrag von: deniropl am 09. März 2017, 18:39:32
Also hier mal die letzten Briefe... und mein Kommentar dazu, wer es ernst meint der meldet sich bitte ich muss dass die Woche fertig machen.

Die Termine die Da drin stehen, waren MEINE Termine, nicht der meiner Verlobten, meine Verlobte hat ALLE Termine wargenommen und auch Bewerbungen und Probearbeiten gemacht. Bei der Anhoerung war Sie auch und es sollte alles in Ordnung sein bis dann wieder ein neuer SB innerhalb von einem Monat alles geaendert hat. Man sehe die briefe vom 17.02 und 20.02 dass sind 2 meiner SBs, beide beziehen sich auf andere Paragraphen und man sieht der eine hat keine Ahnung was der andere mit mir ausmacht.

Krankmeldungen hatte ich zu den Terminen geschickt so wie man mir gesagt hat PER EMAIL, der SB hat am ersten Tag schon zu mir gesagt, AM BESTEN PER EMAIL! Jedesmal kam 1-2 Tage spaeter ne Sanktionsandrohung weil ich anscheinen unentschuldigt war.

Termin am 06.12 hatte ich nie im Briefkasten. am 29.12 ebenfalls nichtmal in briefkasten geschaut da ich Weihnachten bei Mutter war und er dass ein tag davor abgeschickt hat, was ich erst am 29.12 dann gelesen habe. Anhoerungstermin hatte ich NIE, nur meine Verlobte und da war Sie auch im Januar.

Folglich ist nun keine miete mehr da und nichts. gestern war ein Inkasso Bearbeiter von ENBW da und wir muessen 270EUR Strom bis Mittwoch zahlen oder Strom Weg, Laut allen Bescheiden wurden jeden Monat Stromkosten ueberwiesen, dabei wurden weder die Mahnugebuehren davor, noch die Rechnungen ab Januar gezahlt, im Bescheid stand drin bis Februar alles gezahlt, ich habe nichtmal gewusst dass allte Mahnkosten offen sind weil ich dachte jobcenter hat die Rechnungen komplet gezahlt erst als ich gestern in ENBW eingellogt war.

Bitte nun um hilfe.
Kann man dass nicht erstmal Gerichtlich aufheben lassen bis dann zum EInspruch eine Entscheidung erfolgt damit wir geld fuer MIete und ueberleben haben und fuer die Rechnungen? Naechsten Mittwoch kann ich nichtmal mehr dass Licht anmachen und es kommen weitere 180EUR an und abschaltkosten dazu.



Links entfernt wegen fehlender Anonymisierung der dortigen Dateien sowie Unklarheit über die Sicherheit beim Öffnen der Dateien (siehe die beiden folgenden Beiträge).
LG Elsi
Titel: Re: h4 sperre trotz krankmeldungen
Beitrag von: vierzehnnothelfer am 09. März 2017, 19:53:43
ich habe versucht, Deine Dateien zu öffnen und mein Virenschutz hat sofort geblockt und
auf die gefährliche Website hingewiesen.
Also ohne mich.
Titel: Re: h4 sperre trotz krankmeldungen
Beitrag von: BigMama am 09. März 2017, 20:04:39
Mir gings genauso. Daher hab ich auch die Finger von gelassen. Dachte schon ich sei zu übervorsichtig.
Titel: Re: h4 sperre trotz krankmeldungen
Beitrag von: deniropl am 12. März 2017, 14:09:29
Omg euer virenschutz deutet wahrscheinlich auf xup hin trotzdem sind da keine Viren ich hatte autoscan drin und bekam 2 Bilder und 3 mal PDF. Mann lässt es dich bei virustotal prüfen oder erschwert ihr mir dass leben mit Absicht noch mehr?

[Link entfernt]
Hier soviel zum Thema von euren Virescannern... Ihr koennt auf virustotal.com jedes File einzeln pruefen von allen gaengigen AV Scanner auf einmal in einer minute.

Habs nun in ein ZIP File gepackt und vom ZIP File ist hier ebenfalls der Scann, kann ja jeder nochmal selber machen..

Download Link des FIles [Link entfernt]

Virenscan der URL zum DOwnload [Link entfernt]

Ansonsten lad ichs woanders hoch... aber kein Muell hier posten von wegen dass sind Viren, ich muss dass bis morgen fertig haben.


Unnötige Links entfernt. / Wolf27
Titel: Re: h4 sperre trotz krankmeldungen
Beitrag von: Wolf27 am 12. März 2017, 14:21:28
[...]  oder erschwert ihr mir dass leben mit Absicht noch mehr?
Die Vorsicht der anderen User ist absolut verständlich. Es ist nicht ubedingt nötig, Dateien bei (ggf. unsicheren) Fremdanbietern hochzuladen. Diese Funktion ist bereits im Forum enthalten: Wie lade ich hier einen Dateianhang hoch? Und wie lösche ich ihn wieder? (http://hartz.info/index.php?topic=3107.0)

LG Wolf
Titel: Re: h4 sperre trotz krankmeldungen
Beitrag von: vierzehnnothelfer am 12. März 2017, 15:11:50
Verehrter Deniropl,

QUOTE Ansonsten lad ichs woanders hoch... aber kein Muell hier posten von wegen dass sind Viren, ich muss dass bis morgen fertig haben.QUOTE

ich denke, bei diesem Tonfall Deinerseits wird es anderen gehen so wie mir,
warum soll man sich dann noch Mühe machen.

Da ist man nicht geneigt zu helfen. Und dann noch so ultimativ
Titel: Re: h4 sperre trotz krankmeldungen
Beitrag von: deniropl am 12. März 2017, 15:45:27
Hatte vorher die Upload Funktion nicht gesehen da es die nicht gibt wenn man nur sein Post editiert. Erst bei neuem Post. Hier nun dass gleiche im Anhang


Dateianhänge anonymisiert und als PDF neu hochgeladen. / Wolf27

[gelöscht durch Administrator wegen Erreichen der Speicherfrist]
Titel: Re: h4 sperre trotz krankmeldungen
Beitrag von: CHIPI am 12. März 2017, 16:52:23
Habe die Anhänge gemeldet das alle Namen etc. zu lesen sind, nicht das er Ärger bekommt.

Ich habe deine Briefe vom JC noch gelesen, das ist eine große Baustelle. Ich glaube fast ohne Anwalt wird da nix mehr gehen. Du hast seit Mitte 2016 trotz mehrerer Aufforderungen auf nichts reagiert, keine Erklärung gegeben u.s.w. und das JC hat dir immer wieder die Möglichkeit gegeben dich zu äußern. Das waren auch mehr als 2 Termine, so wie ich gelesen habe waren es mindestens 4 Termine die du hast einfach ignoriert und das trotz Rechtsfolgenbelehrung nichts gemacht. Also das JC war schon sehr human, denn normal gibts ein Anhörungsbogen und wenn dann nichts kommt ist´s vorbei.
Titel: Re: h4 sperre trotz krankmeldungen
Beitrag von: coolio am 12. März 2017, 23:05:18
also dann mal back to topic.
Wem wurde denn jetzt Geld gesperrt?
Die Begründungen des JC sind zunächst hahnebüchen - hier gälte, wenn die Behauptung zutrifft - Meldeversäuminis * 2 also 20% in Summe. ( §32 SGB II - und der kennt auch keinen Vermutungstatbestand).
Deine Schreibe ist schon ein wenig chaotisch - die des JC aber nur rechtwidrig und schadwillig, soweit das hier zu lesen ist.
Anwalt für SGB II greifbar?
Titel: Re: h4 sperre trotz krankmeldungen
Beitrag von: deniropl am 13. März 2017, 06:56:06
Ich habe jedesmal am termintag per mail eine Erklärung abgegeben. Daraufhin kam trotzdem immer der Fragebogen weil ich mich anscheinend eben nicht gemeldet hätte und da hab ich dass gleiche nochmal geschrieben dass wurde meist akzeptiert. Ich hatte eine Sanktion weil ich ihm mal nicht gesagt hab dass ich ins Ausland 2 Tage auf Beerdigung fahre und dann eine weil eben nichts kam da ich vom Termin nichts wusste. Dann kam die Krankheit Ende September und dda haben sich SBS drei mal gewechselt und das Chaos fing an.

Nun ist deswegen bei beiden alles eingestellt.
Vor allem war meine verlobte noch eine Woche vorher beim Termin und sie sollte nur neue Anträge ausfüllen und alles sei OK. Dann kam fast gleichzeitig die Ablehnung von meinem SB und der bescheid dass alles eingestellt wird da wir nicht hilfsbedürftige seien. Anwalt ist schwer zu finden hier ohne Geld. Trotz Rechtsschutz haben zwei nicht angenommen die ich angeschrieben hab.
Titel: Re: h4 sperre trotz krankmeldungen
Beitrag von: deniropl am 13. März 2017, 07:39:02
Ich denke mal es wäre von Vorteil dass meine verlobte ihren Einspruch extra macht und es schlicht darauf bezieht dass sie eben ihre Termine eingehalten hat und trotzdem alles gestrichen ist.

Ich dagegen muss mehr erläutern. Mir geht die Zeit aus. Kann mir jemand bitte was vorbereiten damit der Einspruch mal da ist? Dann würde sich der Rest bei einer Anhörung oder gerichtlich klären aber warten bringt mir nichts dann ist vorbei in paar tagen.
Titel: Re: h4 sperre trotz krankmeldungen
Beitrag von: deniropl am 15. März 2017, 09:26:10
Hallo? Niemand da?
Titel: Re: h4 sperre trotz krankmeldungen
Beitrag von: laurag am 15. März 2017, 09:35:25
Wieso bemühst du dich nicht zur Abwechslung mal selber? Anregungen sind gegeben, jetzt fass das einfach schriftlich ab.
Titel: Re: h4 sperre trotz krankmeldungen
Beitrag von: kilgore72 am 15. März 2017, 09:58:53
Hallo? Niemand da?

So, geh zum Amtsgericht und hole Dir einen "Beratungshilfeschein" für einen Fachanwalt für Sozialrecht. Dein Fall ist durchaus komplex und da würde ich an Deiner Stelle diese Möglichkeit nutzen. Da erfahrt ihr auch, ob nicht doch "Zuschüsse" für den Anwalt gewährt werden könnten, weil Du ja von nicht mehr hilfebedürftig diesbezüglich schriebst.

Ansonsten gibt es noch Beratungsstellen die Du aufsuchen und um Rat bitten kannst. Die könnten Dir dann auch bei der Suche eines Fachanwaltes behilflich sein, soweit erforderlich.
Titel: Re: h4 sperre trotz krankmeldungen
Beitrag von: vierzehnnothelfer am 15. März 2017, 10:49:12
Wieso bemühst du dich nicht zur Abwechslung mal selber? Anregungen sind gegeben, jetzt fass das einfach schriftlich ab.

denken hier einige
Titel: Re: h4 sperre trotz krankmeldungen
Beitrag von: Fettnäpfchen am 15. März 2017, 11:24:51
Wenn mir was eingefallen wäre hätte ich zumindest versucht ein grobes Muster zu erarbeiten.
Zwei Anläufe habe ich gemacht und dann alles wieder verworfen.
Ist aber nicht nur zu komplex das ganze sondern, zumindest bei/für mir/mich, auch so verwirrend das ich mich da nicht rantraue.

MfG FN
Titel: Re: h4 sperre trotz krankmeldungen
Beitrag von: kilgore72 am 15. März 2017, 11:33:11
Ist aber nicht nur zu komplex das ganze sondern, zumindest bei/für mir/mich, auch so verwirrend das ich mich da nicht rantraue.
MfG FN

Yep, so geht es mir auch.
Titel: Re: h4 sperre trotz krankmeldungen
Beitrag von: Gast30751 am 15. März 2017, 12:41:29
Nach dem ich die Schreiben gelesen habe, finde ich das gar nicht mehr so komplex.

Das JC redet von Sachverhalt A und der deniropl versucht anhand von Sachverhalt B zu argumentieren, dass das so nicht richtig sein kann, obwohl es totaler Quatsch ist.

Das heißt, er bleibt nicht bei der Sache.

Für wen waren die Einladungen vom 06.12.2016 und 29.12.2016?

Was steht in den beiden Einladungen drin bzgl. einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung?

Alles fragen die schon gestellt wurden und noch immer nach einer Antwort schreien!

Aber man kann weiterhin den Auslandsaufenthalt als Entschuldigung dafür nehmen, dass das JC einfach so annimmt, dass ihr nicht im Ortnahenbereich sein würdet, obwohl dort explizit steht, dass es nur VERMUTET wird, das entweder keine Hilfsbedürftigkeit besteht oder aber eben der Ortsnahebereich verlassen wurde.

Das bedeutet für dich lieber deniropl, dass das JC glaubt:

1. IHR SEID NICHT MEHR HILFEBEDÜRFTIG, WEIL IHR EUCH NICHT MELDET

oder

2. DU BEFINDEST DICH AUFGRUND DER VERSÄUMTEN TERMINE UND DEM NICHT REAGIEREN AUF DIE ANHÖRUNG NICHT IM ORTSNAHEN BEREICH

Verstehst du das?

Dieses gilt es zu entkräften in einem Widerspruchsverfahren und hier bist du tatsächlich, wie ich schon schrieb, in der Pflicht auch mal deinen Hintern hoch zu bekommen und nicht nru immer die Schuld beim JC zu suchen, sondern dir auch einmal an die eigene Nase zu fassen. Du hast offenbar alles falsch gemacht was man auch nur im Ansatz hat falsch machen können und solange du nicht mit allen Infos rausrückst, solange wird dieses komplexe Konstrukt, welches du dir da zusammenphantasierst, schlicht und ergreifend nur dazu führen, dass du am Ende mit dem Hintern sprichwörtlich auf den Boden fällst.
Titel: Re: h4 sperre trotz krankmeldungen
Beitrag von: deniropl am 21. März 2017, 22:19:48
[...] Für wen waren die Einladungen vom 06.12.2016 und 29.12.2016?

Was steht in den beiden Einladungen drin bzgl. einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung?

Die Einladungen waren fuer mich und meine verlobte war bei Ihren anderen Terminen bei einem anderen SB in einer anderen Stadt... Dass da drin steht dass er VERMUTET ist mir klar, da er keine Beweise dafuer hat, aber als meine Verlobte bei Ihrem sass da sagte Sie dass Direkt, zitat von Ihrem SB" 'achja Ihr verlobter ist ja sowieso im Ausland und nicht Krank und nun muessen Sie dafuer buessen, dass ist schlimm weil kinder scheisse bauen und die Eltern dann kein geld bekommen..."

Desweiteren hab ich zu allen ausser diesen 2 Terminen eine Krankmeldung gehabt. Zum einen der beiden Termine war es einfach zu spaet... ich war Weihnachten bis SIlvester bei Mutter im gleichen Ort und hab meine WOhnung erst nach Silvester wieder betreten, die Einladung wurde 27. verfasst und 29, war schon der Termin, also nichtmal 24 Stunden Zeit dazwischen als der Brief ankam, ich ahb Ihn trotzdem erst Neujahr aus dem Briefkasten gehohlt, dass sind Feiertage und die kommen genau dazwischen mit solchen kurzfrisstigen Terminen.

Auf was hab ich nun anspruch da es wohl schon zu spaet ist. Lohnt sich ein Wohngeldantrag? Zahlt dass Sozialamt die miete wenigstens? Wir bekommen kein cent von nirgendwo mehr! NICHTS NULL! Konten und Mahnungen alles im Minus und die schulden deswegen wachsen von tag zu Tag, ich hab geld geliehen um den Monat zu ueberleben, da kam der vom Stromanbieter und musste ganze 300eur was ich geliehen habe an ENBW abgeben sonnst Strom weg. Zumindest diese Kosten sind nur wegen der falschen angaben vom JC, da angeblich jeden Monat gezahlt wurde, so wie da steht dass was auf unser Konto geflossen ist, was an Vermieter geflossen ist, stand auch jedesmal da was an ENBW geflossen ist, dass ist aber nie angekommen!


Unnötiges Vollzitat gekürzt. / Wolf27
Titel: Re: h4 sperre trotz krankmeldungen
Beitrag von: HansHansen am 22. März 2017, 06:37:22
und meine verlobte war bei Ihren anderen Terminen bei einem anderen SB in einer anderen Stadt
Warum hat Deine Verlobte JC-Termine in einer anderen Stadt  :weisnich:

Zitat von: deniropl am 21. März 2017, 22:19:48
zitat von Ihrem SB" 'achja Ihr verlobter ist ja sowieso im Ausland und nicht Krank und nun muessen Sie dafuer buessen, dass ist schlimm weil kinder scheisse bauen und die Eltern dann kein geld bekommen..."
Wenn das tatsächlich das Zitat von ihrem SB ist, sollte dieser sich dringend auf seine geistige Gesunheit hin untersuchen lassen. Was hat das Ganze denn jetzt mit Kindern und Eltern zu tun? Das liest sich, als wenn Du mit Deiner Mutter verlobt wärst  :weisnich:

Zitat von: deniropl am 21. März 2017, 22:19:48
Desweiteren hab ich zu allen ausser diesen 2 Terminen eine Krankmeldung gehabt. Zum einen der beiden Termine war es einfach zu spaet... ich war Weihnachten bis SIlvester bei Mutter im gleichen Ort und hab meine WOhnung erst nach Silvester wieder betreten, die Einladung wurde 27. verfasst und 29, war schon der Termin, also nichtmal 24 Stunden Zeit dazwischen als der Brief ankam, ich ahb Ihn trotzdem erst Neujahr aus dem Briefkasten gehohlt, dass sind Feiertage und die kommen genau dazwischen mit solchen kurzfrisstigen Terminen.
Einsicht ist der erste Weg zur Besserng. Die Einsicht, dass ein Fehlverhalten Deinerseits vorliegt kann ich jedoch nicht erkennen. Fakt ist, dass Du offensichtlich zwei Termine hintereinander unentschuldigt nicht wahrgenommen hast. Faktist auch, dass Du nicht werktäglich erreichbar warst. Fakt ist auch, dass Du Dir eine nicht genehmigte, längere Ortsabwesenheit gegönnt hast. Lebt Deine Mutter noch in Polen? Dann würde ja sogar die Vermutung des SB zutreffen, dass Du im Ausland warst.


Die Gemengelage ist so verworren, dazu Eure Schulden, Dein Gesundheitszustand. Und es ist nicht persönlich gemeint ... aber um Deinen geistigen und/oder seelischen Zusatand scheint es auch nicht bestens bestellt (Deinen Beiträgen nach zu urteilen).
Das ist sicherlich auch nicht das erste Mal, dass es Probleme gibt, wenn schon das JC den Strom bezahlt.

Da liegt soviel im Argen, dass eine ganzheitliche Beratung und Betreuung drigend notwendig erscheint. Da kann Euch auch kein Internetforum helfen.
Darum meine dringende Bitte: Such Dir Hilfe vor Ort!
Sozialstation, Caritas, Arbeitslosenhilfevereine, Schuldenberatung ... irgendwas. Macht den ersten Schritt.
Titel: Re: h4 sperre trotz krankmeldungen
Beitrag von: Birgit63 am 22. März 2017, 07:43:38
Nein die Mutter wohnt am gleichen Ort. Trotzdem hätte der TE während des Besuchs bei seiner Mutter dafür sorgen müssen, dass, wenn er zu krank dafür ist, seine Verlobte oder sonst wer, täglich in den Briefkasten schaut. Dazu ist er verpflichtet. Er ist einfach seinen Pflichten nicht nachgekommen. Daran ist er selbst schuld und sonst keiner. Ich sehe hier keine Chance, dass er um die Sanktion herum kommt. Was ich allerdings nicht verstehe ist, dass diese Sanktion auch seine Verlobte betrifft. Also dass das JC die Leistungen auch für seine Verlobte eingestellt hat.
Titel: Re: h4 sperre trotz krankmeldungen
Beitrag von: deniropl am 22. März 2017, 12:42:00
Nein die Mutter wohnt am gleichen Ort. Trotzdem hätte der TE während des Besuchs bei seiner Mutter dafür sorgen müssen, dass, wenn er zu krank dafür ist, seine Verlobte oder sonst wer, täglich in den Briefkasten schaut. Dazu ist er verpflichtet. Er ist einfach seinen Pflichten nicht nachgekommen. Daran ist er selbst schuld und sonst keiner. Ich sehe hier keine Chance, dass er um die Sanktion herum kommt. Was ich allerdings nicht verstehe ist, dass diese Sanktion auch seine Verlobte betrifft. Also dass das JC die Leistungen auch für seine Verlobte eingestellt hat.

Wie Du gesagt hast SANKTIONEN, ich verstehe ja wenn ich als Strafe kein Cent bekomme wegen dem einen unentschuldigten Termin, aber alle andere hatte ich Entschuldigt. Desweiteren kommt nun die Volle haerte, habe eben einen Brief vom Vermieter bekommen, Fristlose Kuendigung wegen 2 Fehlenden Monatsmieten und Zeit die WOhnung bis 14.04 zu raeumen, bis 27.03 soll ich bescheid geben wann Sie zur Schluesseluebergabe kommen sollen. WAS NUN? Ich bin weder Gesundheitlich noch Finanziell in der Lage fuer ein Umzug, desweiteren gibt es hier in der gegen so gut wie nichts an WOhnungen, alles voll. Bei Familie koennen wir auch nicht unter kommen, meine Mutter hat eine Viel zu kleine Wohnung fuer 3 Personen.

Kann bzw wird dass Sozialamt dass in FOrm des WOhngeldes zahlen bzw rueckwirkend zahlen? Ich habe Online auf wohngeld.de nur 2 Antraege gefunden fuer Mietzuschuss und noch etwas... komme damit aber ueberhaupt nicht zurecht.
Titel: Re: h4 sperre trotz krankmeldungen
Beitrag von: BigMama am 22. März 2017, 13:07:06
Das JC könnte dir aus dieser misslichen Lage helfen. Dazu solltest du dich aber aufraffen und persönlich dort vorstellig werden.
Titel: Re: h4 sperre trotz krankmeldungen
Beitrag von: Terra am 22. März 2017, 14:29:01
Kannst du einmal bitte erklären, weshalb deine Verlobte (mit der du wahrscheinlich zusammen wohnst) in einer anderen Stadt zum JC geht?

Ist sie nicht bei dir gemeldet oder wie muss man das verstehen?

Hast du es ernsthaft von November bis einschließlich heute nicht auf die Kette bekommen beim JC vorzusprechen? Was erwartest du, du hast auf nichts reagiert, bis nicht vorstellig geworden, für das Amt bis zu nicht hilfsbedürftig oder gehst du davon aus das ein SB bei dir zu Hause vorbeikommt?
Titel: Re: h4 sperre trotz krankmeldungen
Beitrag von: vierzehnnothelfer am 22. März 2017, 15:17:49
QUOTE Die Einladungen waren fuer mich und meine verlobte war bei Ihren anderen Terminen bei einem anderen SB in einer anderen Stadt... QUOTE


Zum fünften Mal die Frage: WARUM wenn ihr zusammen wohnt.
Titel: Re: h4 sperre trotz krankmeldungen
Beitrag von: Gast30751 am 22. März 2017, 17:22:51
Und weiterhin fehlt die Angabe ob zu DEINEN Einladungen auch mit drauf stand, ob du ein Attest vorlegen musst, um die Wegeunfähigkeit zu bescheinigen oder nicht!

Ansonsten zu deinen übrigen Fragen, wenn auch schon indirekt beantwortet:

Du hast keinen Anspruch auf Wohngeld und kein Anspruch vom Sozialamt, wenn dich das Jobcenter sanktioniert hat.

Das bedeutet, egal wie du es drehst und auch wendest, du musst dich an das Jobcenter wenden!
Titel: Re: h4 sperre trotz krankmeldungen
Beitrag von: deniropl am 24. März 2017, 17:59:29
Und weiterhin fehlt die Angabe ob zu DEINEN Einladungen auch mit drauf stand, ob du ein Attest vorlegen musst, um die Wegeunfähigkeit zu bescheinigen oder nicht!

Ansonsten zu deinen übrigen Fragen, wenn auch schon indirekt beantwortet:

Du hast keinen Anspruch auf Wohngeld und kein Anspruch vom Sozialamt, wenn dich das Jobcenter sanktioniert hat.

Das bedeutet, egal wie du es drehst und auch wendest, du musst dich an das Jobcenter wenden!

Woher soll ich dass wissen? Scheiss Landkreis Biberach eben. Schau mal auf die karte dann siehst Du von wo man aus bad Buchau hin kann. Aussenstelle Riedlingen sind 16km in eine anderen Richtung wie Biberach 16km in andere Richtung. Bei den gehts nach Alphabeth oder keine Ahnung nach was, wir hatten noch NIE selben SB. Frueher waren beide in Riedlingen aber bei verschidenen und nun bin ich weiter in Riedlingen und sie direkt im JC des Landkreises.

Dass JC soll mir nun helfen? Bin doch wegen den erst in die Situation gekommen, nun sollen die WIE Helfen wenn die erst alles eingestellt haben? Meldeamt wo man bei uns WOhngeld beantragt hat gesagt sieht scheisse aus, auch wenn wir dass bekommen betraegt es nichtmal 30% dessen was wir brauchen. Sie meinte zu meiner Verlobten Ihrerm SB zu gehen da der den Bescheid ausgestellt hat von der EInstellung und die wiederrum sagt mir ich bekomme bei Ihr kein Termin, wir sollen zu meinem SB gehen, nun schiebts jeder auf den anderen und ich bin naechste Woche auf der Strasse, zumal mein Vermieter eine bank ist und genug Anwaelte und Geld fuer Gerichtskosten hat! Ich hab um Aufschub gebeten, aber bis heute keine Antwort vom vermieter.
Titel: Re: h4 sperre trotz krankmeldungen
Beitrag von: vierzehnnothelfer am 24. März 2017, 18:12:22
Die Frage lautete stand es drauf mit dem Attest oder nicht. Ja oder nein. Also, ja oder Nein.
Dann wurde Dir ja hier erläutert, kein Wohngeld. Also zum JC. Kapiert?

QUOTE Kannst du einmal bitte erklären, weshalb deine Verlobte (mit der du wahrscheinlich zusammen wohnst) in einer anderen Stadt zum JC geht?

Ist sie nicht bei dir gemeldet oder wie muss man das verstehen?

Hast du es ernsthaft von November bis einschließlich heute nicht auf die Kette bekommen beim JC vorzusprechen? Was erwartest du, du hast auf nichts reagiert, bis nicht vorstellig geworden, für das Amt bis zu nicht hilfsbedürftig oder gehst du davon aus das ein SB bei dir zu Hause vorbeikommt? QUOTE


QUOTE Und weiterhin fehlt die Angabe ob zu DEINEN Einladungen auch mit drauf stand, ob du ein Attest vorlegen musst, um die Wegeunfähigkeit zu bescheinigen oder nicht!

Ansonsten zu deinen übrigen Fragen, wenn auch schon indirekt beantwortet:

Du hast keinen Anspruch auf Wohngeld und kein Anspruch vom Sozialamt, wenn dich das Jobcenter sanktioniert hat.

Das bedeutet, egal wie du es drehst und auch wendest, du musst dich an das Jobcenter wenden!Quote
Titel: Re: h4 sperre trotz krankmeldungen
Beitrag von: BigMama am 24. März 2017, 20:11:08
Also langsam glaub ich der User ist ein Troll, der uns nach Bedarf mit unnützen Einwürfen füttert.

Er kann doch horizontal nicht wirklich so begrenzt sein, dass er nicht schnallt, dass er persönlich beim JC auflaufen soll und die Rumjammerei hier sein lassen soll. Dafür hat er Zeit und Energie. Aber seine Angelegenheit selbst zu klären, das kriegt er nicht auf die Reihe.

Daher
:troll: