hartz.info

Hilfebereich => Fragen und Antworten zu Hartz IV / ALG II => Thema gestartet von: Hartzer mit Herz am 17. März 2017, 14:00:12

Titel: Klappe, die 2.: Berufliche Perspektiven für Eltern! Dieses mal die Frau!
Beitrag von: Hartzer mit Herz am 17. März 2017, 14:00:12
Wir dann mal wieder  :grins: :flag: hoffe ihr könnt auch hierbei weiter helfen: *

Glaube, ich lag gar nicht so verkehrt, als ich annahm, unser AV will uns ein bisschen ärgern  :zwinker: 

Nachdem ich die Einladung direkt zu ihm bekam, nun Post für meine Frau.

"Berufliche Perspektiven für Eltern: Chancen durch Weiterbildung.

Sehr geehrte,

Wie laden Sie herzlich auf den Markt der Möglichkeiten xxx ein. "

Dann folgt Ort und Zeit, eine Beschreibung was da so tolles gemacht und vorgestellt werden soll. Unten dann:

"Bitte  bringen Sie dieses Einladungsscheiben mit. Dies ist eine Einladung nach Paragraph 59 2. Buch SGB 2 in Verbindung mit Paragraph 309 abs 1, drittes Buch SGB 2. Bitte beachten Sie unbedingt auch die nachfolgende Rechtsfolgenbelehrung und die weiteren Hinweise. "

Ende. Es lag nichts weiter bei, nur 1 Zettel, keine Hinweise, keine Belehrung.

Mensch unser 2. Kind ist 2 Monate alt.. was soll das?

Frage an euch, ihr lieben: müsste meine Frau aufgrund der Paragraphen hin? Falls ja: kurze Nachricht mit Hinweis Kind ist 2 Monate alt reicht dann?  :weisnich: Oder wie? Oder was?  :grins:


*Um unnötige Doppelfragen zu vermeiden, hier die Vorgeschichte: "Einladung wegen beruflicher Situation während Elternzeit + unbefristeten Beruf (http://hartz.info/index.php?topic=108205.0)" / Wolf27
Titel: Re: Klappe, die 2.: Berufliche Perspektiven für Eltern! Dieses mal die Frau!
Beitrag von: Sheherazade am 17. März 2017, 14:42:33
Wer ist in Elternzeit für das Kind bzw. wer von euch hat die Nichtverfügbarkeit wegen Kinderbetreuung angemeldet beim Jobcenter?
Titel: Re: Klappe, die 2.: Berufliche Perspektiven für Eltern! Dieses mal die Frau!
Beitrag von: Hartzer mit Herz am 17. März 2017, 14:50:51
Hallo Sheherazade,

hatten wir anderswo schon mal drüber gesprochen: wir beide sind aktuell in Elternzeit. Ich kehre demnächst wieder in meinen Beruf zurück, entsprechend meldet meine Frau die nicht-Verfügbarkeit.  :flag:

@Wolf: Danke für die verlinkung!
Titel: Re: Klappe, die 2.: Berufliche Perspektiven für Eltern! Dieses mal die Frau!
Beitrag von: Fettnäpfchen am 17. März 2017, 17:07:18
Zitat von: Hartzer mit Herz am 17. März 2017, 14:00:12
müsste meine Frau aufgrund der Paragraphen hin? Falls ja: kurze Nachricht mit Hinweis Kind ist 2 Monate alt reicht dann?  :weisnich: Oder wie? Oder was?  :grins:
Theoretisch ja, aber da gibt es, glaube ich mich zu erinnern, die Regelung das so etwas nur geht wenn es in den Räumlichkeiten des JC ist.
Da bin ich mir leider nicht mehr sicher und gespeichert habe ich da auch nichts dazu.

Wenn Du eh bald wieder arbeitest würde letzteres aus dem Zitat wohl reichen. Wie lange bis es wieder los geht bei Dir ? 2 Monate?

MfG FN
Titel: Re: Klappe, die 2.: Berufliche Perspektiven für Eltern! Dieses mal die Frau!
Beitrag von: crazy am 17. März 2017, 18:20:24
Einer Elternzeit einer Arbeit oder beide Teilzeit Elternzeit und Arbeit. Mutterschutz ist vorbei, Du noch in Elternzeit theoretisch kann Frau arbeiten auch wenn sie dann in zwei Monaten Elternzeit nimmt. Verstehecsowieso nicht warum ihr es euch so schwer macht. Dein  30 Stunden Job bedeutet auch deine Frau kann trotz zweier Kinder noch einige Stunden arbeiten gehen. Kiinder machen nicht erwerbsunfähig.
Titel: Re: Klappe, die 2.: Berufliche Perspektiven für Eltern! Dieses mal die Frau!
Beitrag von: coolio am 17. März 2017, 20:10:45
@Fettnäpfchen - Du liegst richtig:
http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_3/__309.html
Zitat
(1) Arbeitslose haben sich während der Zeit, für die sie einen Anspruch auf Arbeitslosengeld erheben, bei der Agentur für Arbeit oder einer sonstigen Dienststelle der Bundesagentur persönlich zu melden oder zu einem ärztlichen oder psychologischen Untersuchungstermin zu erscheinen, wenn die Agentur für Arbeit sie dazu auffordert (allgemeine Meldepflicht). Die Meldung muss bei der in der Aufforderung zur Meldung bezeichneten Stelle erfolgen. Die allgemeine Meldepflicht besteht auch in Zeiten, in denen der Anspruch auf Arbeitslosengeld ruht.
Absatz 2 noch dazunehmen - je nach Situation.
Titel: Re: Klappe, die 2.: Berufliche Perspektiven für Eltern! Dieses mal die Frau!
Beitrag von: Hartzer mit Herz am 17. März 2017, 20:40:28
Dein  30 Stunden Job bedeutet auch deine Frau kann trotz zweier Kinder noch einige Stunden arbeiten gehen. Kiinder machen nicht erwerbsunfähig.

Wir arbeiten beide und haben ein behindertes Kind mit 24 Stunden Betreuung zu Hause- aber Danke für den tollen Tip! Wir bekommen vom JC nur ein wenig dazu, werden aber aktuell durch einen übereifrigen AV behandelt, als wären wir beide arbeitssuchend. Entsprechend können wir auch beide in Elternzeit gehen, hat das JC ja schließlich auch genehmigt  :zwinker:.  :flag:

Zitat
Wenn Du eh bald wieder arbeitest würde letzteres aus dem Zitat wohl reichen. Wie lange bis es wieder los geht bei Dir ? 2 Monate?

Ja, 2 Monate knapp, dann geht es wieder los.

Zitat
Theoretisch ja, aber da gibt es, glaube ich mich zu erinnern, die Regelung das so etwas nur geht wenn es in den Räumlichkeiten des JC ist.

Findet bei der Agentur für Arbeit statt .. Fettnäpfchen, Coolio: ehrlich gesagt verstehe ich das jetzt nicht so richtig  :grins:. Kann sie absagen??
Titel: Re: Klappe, die 2.: Berufliche Perspektiven für Eltern! Dieses mal die Frau!
Beitrag von: coolio am 17. März 2017, 20:45:01
nicht aus §309.....
das ist eben die genannte Dienststelle.
Wichtig:
Fahrtkostenantrag nicht vergessen.
Titel: Re: Klappe, die 2.: Berufliche Perspektiven für Eltern! Dieses mal die Frau!
Beitrag von: Hartzer mit Herz am 17. März 2017, 20:49:56
Quatsch- echt nicht? Ich fass es nicht.. Rechtsfolgenbelehrung war nicht dabei .. ?!
Titel: Re: Klappe, die 2.: Berufliche Perspektiven für Eltern! Dieses mal die Frau!
Beitrag von: coolio am 17. März 2017, 21:01:54
Lass den Wisch mal lesen - da findet sich sicher noch was Anderes als der Ort.
Ich habe mich ja nur auf den einen Punkt bezogen.....
Bei 'Messen' wird gerne unreflektiert querbeet die Adressliste durchpflügt - sonst wäre die Veranstaltung ja leer und das ganze Sponsoring aus Steuergeld obsolete.
Die Einladung kam vom JC und die Veranstaltung ist bei der AfA?
Ist das das gleiche Gebäude?
Titel: Re: Klappe, die 2.: Berufliche Perspektiven für Eltern! Dieses mal die Frau!
Beitrag von: Hartzer mit Herz am 17. März 2017, 21:42:38
Habs angehängt! Dann luscher/t mal  :flag:.

Korrekt, Einladung vom JC, findet bei der AfA statt. Nein, sind 2 unterschiedliche Gebäude, JC sitzt woanders!  :flag:

[gelöscht durch Administrator wegen Erreichen der Speicherfrist]
Titel: Re: Klappe, die 2.: Berufliche Perspektiven für Eltern! Dieses mal die Frau!
Beitrag von: coolio am 17. März 2017, 21:46:19
Wie ist das Ganze tituliert? (vom JC)
RFB ist angekündigt, aber nicht dabei?
Rechtsbehelfsbelehrung (RHB) ist auch keine dabei?

Titel: Re: Klappe, die 2.: Berufliche Perspektiven für Eltern! Dieses mal die Frau!
Beitrag von: Hartzer mit Herz am 17. März 2017, 21:54:12
Wie ist das Ganze tituliert? (vom JC)

Was meinst du damit?  :grins: das was du siehst, ist alles, was drauf steht- nur Adresse/ Name gestrichen!

Das ist alles, was kam.. kein RFB, kein RHB..
Titel: Re: Klappe, die 2.: Berufliche Perspektiven für Eltern! Dieses mal die Frau!
Beitrag von: coolio am 17. März 2017, 21:57:56
Ok...
Termin war 27.03.?
erinnere mich daran.
Titel: Re: Klappe, die 2.: Berufliche Perspektiven für Eltern! Dieses mal die Frau!
Beitrag von: Hartzer mit Herz am 17. März 2017, 22:02:01
Termin ist am 23.3.!  :flag: Erst einmal einen schönen Abend, schauen morgen wieder rein.. mal schauen, was du noch über Nacht heraus findest  :sehrgut: :grins:
Titel: Re: Klappe, die 2.: Berufliche Perspektiven für Eltern! Dieses mal die Frau!
Beitrag von: coolio am 17. März 2017, 22:14:49
Schau mal hier: müsste ein wenig umformuliert werden, aber als Rahmen???
http://hartz.info/index.php?topic=87498.msg899975#msg899975
Titel: Re: Klappe, die 2.: Berufliche Perspektiven für Eltern! Dieses mal die Frau!
Beitrag von: Hartzer mit Herz am 18. März 2017, 10:01:56
Das ist natürlich scharf geschossen  :schock: :grins:

Also das ich das richtig verstehe: wir greifen den Veranstaltungsort an?? Das wäre eine Möglichkeit, da raus zu kommen?
Titel: Re: Klappe, die 2.: Berufliche Perspektiven für Eltern! Dieses mal die Frau!
Beitrag von: Fettnäpfchen am 18. März 2017, 12:17:03
Zitat von: Hartzer mit Herz am 18. März 2017, 10:01:56
Das ist natürlich scharf geschossen  :schock: :grins:
Das entschärft sich wenn man es ummodelt, (dazu müsstest Du nur den letzten Absatz weg lassen. Allerdings könnte dieser ja heilsam für euch sei, liegt am SB.)
die verschiedenen Fehlleistungen wie die nicht mit gelieferten Hinweise und die RFB, und die verschiedenen Veranstaltungsorte erwähnt. Der Meldegrund ist ja auch nicht aufgelistet.

MfG FN
Titel: Re: Klappe, die 2.: Berufliche Perspektiven für Eltern! Dieses mal die Frau!
Beitrag von: Hartzer mit Herz am 18. März 2017, 14:44:51
Ok, Danke!

Und ihr seid der Meinung im Vorfeld lieber absagen, oder tot stellen und auf die Fehlleistungen hinweisen, sollte was kommen?
Titel: Re: Klappe, die 2.: Berufliche Perspektiven für Eltern! Dieses mal die Frau!
Beitrag von: Fettnäpfchen am 18. März 2017, 16:16:48
Meine Meinung ist der Weg des geringsten Widerstandes,
also hin Stempel abholen das Sie da war, Fahrtkostenerstattung machen und wieder gehen. Nichts unterschreiben und wenn was wäre mitnehmen zum prüfen.
Euer Plan ist in zwei Monaten so weit das es nichts bringt sich da groß rumzuärgern, da Du wieder in deiner Arbeit bist die Dir gefällt und sicher ist, und deine Frau ist dann zu hause.

Totstellen bringt noch mehr Arbeit und Ärger.

MfG FN
Titel: Re: Klappe, die 2.: Berufliche Perspektiven für Eltern! Dieses mal die Frau!
Beitrag von: Hartzer mit Herz am 22. März 2017, 20:14:48
Ihr Lieben  :flag: ,

Wasserstandsmeldung von uns, nachdem ihr euch so eingebracht habt:

wir haben uns nun tagelang den Kopf zerbrochen, was zu tun ist. Nachdem ich gestern den Termin beim AV hatte ( siehe auch unserer anderer Fred), und dies gut lief, haben wir uns entschlossen, daß meine Frau den Termin für sich absagt- was auch schon geschehen ist.

Es macht einfach keinen Sinn, es fehlt wie besprochen die Belehrung und organisatorisch wäre dieser Termin nur mit größter Mühe gegangen.

Wir haben uns dann quasi für den Mittelweg von euch entschieden  :grins:.

Sollten tatsächlich Konsequenzen aus dieser Absage resultieren, würden wir uns freuen, wenn ihr uns wieder helfen würdet  :flag: :flag:. Wir hoffen aber mal das Beste!