hartz.info

Hilfebereich => Fragen und Antworten zu anderen Problemen => Thema gestartet von: Sheherazade am 07. März 2018, 16:20:45

Titel: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: Sheherazade am 07. März 2018, 16:20:45
Ich brauche mal euer Schwarmwissen.  :zwinker:

Wir haben am 21.02. für unsere Tochter einen Gebrauchtwagen bei einem Händler über Mobile.de gekauft. Soweit kein Problem, ein angemessener Preis für das (wirklich schnuckelige  :grins:) Fahrzeug wurde vereinbart und bezahlt, Rechnung erhalten. Einige Nachbesserungen waren noch nötig, dafür war das Fahrzeug mit einer Mängelliste vom 28.02. - 06.03. bei dem Händler. Alles wurde soweit gemacht, nur bei einer Sache weigert sich der Händler vehement (ich weiß auch warum, dazu später): Die Steuerkette ist definitiv dabei zu sterben, man hört es ganz deutlich, ich habe mir das auch von einer freien Werkstatt (mündlich) bestätigen lassen. Der Händler behauptet weiterhin steif und fest, die Steuerkette sei in Ordnung, er habe das prüfen lassen.

Habe ich jetzt ernsthaft keine andere Wahl als zu warten, dass die Steuerkette ihren Geist innerhalb der 2-jährigen Gewährleistungsfrist ganz aufgibt (womöglich mit einem Totalschaden) um dann den Händler haftbar zu halten? Zurückgeben ist übrigens KEINE Option.

Ich habe kein Problem damit zu warten, entsprechende Mängelanzeigen wurden dokumentiert. Es wäre im Worstcase allerdings äußerst ärgerlich und zeitaufwändig, da es sich um ein Liebhaberfahrzeug handelt und mit Nebenkosten wie Leihfahrzeug, Verdienstausfall etc. behaftet wäre - ich mag gar nicht an den Ärger denken bei einem Totalschaden (kann passieren, wenn die Steuerkette durch den Motorraum fetzt), die Reparaturkosten würden dann den Wert des Fahrzeuges definitiv übersteigen.

Zum Hintergrund: Die Steuerkette selbst kostet ca. 200€, die Arbeitsleistung allerdings noch mal ca. 300€, da für den Austausch der halbe Motorblock auseinander muss, es herrscht bauartbedingt eine gewisse Enge im Motorraum. Das ist dem Händler ganz offensichtlich zu teuer (er hat keine eigene Werkstatt) und minimiert seine Marge auf ca. Null €.

Mal her mit euren Ideen.  :zwinker:
Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: Turbo am 07. März 2018, 17:12:35
Zitat von: Sheherazade am 07. März 2018, 16:20:45
Habe ich jetzt ernsthaft keine andere Wahl als zu warten, dass die Steuerkette ihren Geist innerhalb der 2-jährigen Gewährleistungsfrist ganz aufgibt (womöglich mit einem Totalschaden) um dann den Händler haftbar zu halten?
Da wäre ich vorsichtig. Wenn der Crash nicht innerhalb von 6 Monaten nach Kauf eintritt, müsst ihr beweisen, dass der Mangel bereits beim Kauf vorlag. Also bräuchtet ihr sowieso was schriftliches darüber.
Wieviele km hat das Auto?
Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: eder am 07. März 2018, 17:24:37
Ist wohl ganz großes Kino  :grins: Nein es ist schon mehr als ungewöhnlich, dass eine Steuerkette durch ist. Ja  die haben auch gar kein Wechselinterwall und halten also in Regel bis zur Motorevision.
Bei  Dieseln "MB" gibt’s aber die Macke mit dem Hydraulischen Spannern.

Genauso wenig wird zum Tausch einer Steuerkette der Motorblock auseinander genommen  :lol:  Nein über ein gesprengtes Glied Einfach eine neue Kette einhängen.
Das Steuer- Gehäuse bleibt geschlossen nur der Ventildeckel muss runter.

Der Händler macht sich halt keine Sorgen auch wenn die Kette klappert ist ein Kapitaler Motorschaden absolut die Ausnahme sprich die Kette reißt nicht die scheuert sich  irgendwann durch die Schiene.

Ausnahme: Diesel mit meist verkokten Hydraulischen Spanner da wird es mit den Steuerzeiten eng.

Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: Sheherazade am 07. März 2018, 18:03:23
Nein es ist schon mehr als ungewöhnlich, dass eine Steuerkette durch ist.

Nein, nicht so ungewöhnlich. Ist kein Diesel. Und das sich eine Kette im Lauf ihres Lebens etwas längt, kommt öfter vor und normalerweise kompensiert das dann der Kettenspanner - nur ist der Bereich, wo der das ausgleichen kann, irgendwann mal ausgeschöpft und dann rasselt es eben.


Zitat
Ja  die haben auch gar kein Wechselinterwall und halten also in Regel bis zur Motorevision.

In dem Fall wird ein Wechsel (bei Rasseln) zwischen 90.000 und 110.000 km dringend empfohlen.

Zitat
Nein über ein gesprengtes Glied Einfach eine neue Kette einhängen.
Das ist bei dem Fahrzeug eben nun mal nicht so eben gemacht, auch nicht mit deiner Ferndiagnose.

Zitat
auch wenn die Kette klappert ist ein Kapitaler Motorschaden absolut die Ausnahme sprich die Kette reißt nicht die scheuert sich  irgendwann durch die Schiene.
Das hat der User hier im Forum letztens wohl auch gedacht. Und es ist mir egal ob sie reißt oder überspringt, der Ärger ist dann fast derselbe. Sie rasselt und ist nicht mehr zu spannen - Ende.

Hast du was zum rechtlichen Teil beizutragen? Schraubermäßig bin ich schon ganz gut ausgestattet.
Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: coolio am 07. März 2018, 18:19:22
1) Der Mangel war beim Kauf nachweisbar (andrer KFZetti) vorhanden.
2) 2 (oder warens 3) Gelegenheiten zur 'Nachbesserung'
3) nicht (viel) fahren  :-(
4) nach 2 (3) fehlerhaften Nachbesserungsversuchen
5) Wandlung (ja leider) = Rückgabe gegen Kaufpreis (abzgl. evtl. KM und Eigenverschleiss) oder gleichwertiges Fahrzeug (wirds nicht geben hier)
6) alles bestens dokumentieren! (Dekra ca. 70 €)
7) Händler Gewährleistung - nicht sicher - 2 Jahre lässt sich im Netz finden (Auf Ausschluss im Vertrag achten - evtl. Gericht): heisst, wenn der Händler einen fehlerhaften Vertrag mit Gewährleistungausschluss verwendet hat, wirds kompliziert. Die Gewährleistung steht aber nu mal im Gesetz.
... nur mal so auf die Schnelle
unschöne Geschichte, hätte schon bei der Probefahrt auffallen sollen....
Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: eder am 07. März 2018, 18:21:37
Zitat von: Sheherazade am 07. März 2018, 18:03:23
Hast du was zum rechtlichen Teil beizutragen? Schraubermäßig bin ich schon ganz gut ausgestattet.

Ganz sicher Hallo so viele Fahrzeuge mit Steuerkette gibt es gar nicht. Mit Wechselinterwall schon mal gar nicht „das ist kein Zahnriemen“
Was soll das denn für eine Story sein: eine von Tausend und einer Nacht ? Was für eine Marke und Maschine?

Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: coolio am 07. März 2018, 18:29:51
OT:
"Tochter" / behalten -> ich denke an eine 'Knutschkugel': Mini oder Franzose
Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: eder am 07. März 2018, 18:43:04
Wieso ot beim uni TSI  ist es der Hydraulische- Spanner und nein die Steuerkette hat kein Wechselinterwall  :mocking:

Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: Sheherazade am 08. März 2018, 04:44:21
1) Der Mangel war beim Kauf nachweisbar (andrer KFZetti) vorhanden.
2) 2 (oder warens 3) Gelegenheiten zur 'Nachbesserung'
3) nicht (viel) fahren  :-(
4) nach 2 (3) fehlerhaften Nachbesserungsversuchen
5) Wandlung (ja leider) = Rückgabe gegen Kaufpreis (abzgl. evtl. KM und Eigenverschleiss) oder gleichwertiges Fahrzeug (wirds nicht geben hier)
6) alles bestens dokumentieren! (Dekra ca. 70 €)
7) Händler Gewährleistung - nicht sicher - 2 Jahre lässt sich im Netz finden (Auf Ausschluss im Vertrag achten - evtl. Gericht): heisst, wenn der Händler einen fehlerhaften Vertrag mit Gewährleistungausschluss verwendet hat, wirds kompliziert. Die Gewährleistung steht aber nu mal im Gesetz.
... nur mal so auf die Schnelle
unschöne Geschichte, hätte schon bei der Probefahrt auffallen sollen....

1) und 2) = schon klar
3) keine Option wegen Arbeitsweg von 20 km einfache Strecke bei 6-Tage-Woche
4) nächste Woche ist der 3. und vorerst letzte Termin zur Nachbesserung
5) gleichwertige Fahrzeuge würde es schon geben, allerdings nicht im Umkreis von 200 km
6) dokumentiert ist schon, Dekra denke ich noch drüber nach, nächste Woche bekommt der Händler ein entsprechendes Schreiben in die Hand gedrückt.
7) Der Händler kann die Gewährleistung seit 2002 nicht mehr ausschließen, bestenfalls in seinen AGB auf ein Jahr begrenzen. AGB nicht bekommen mit der Rechnung, liegt auch keine aus, Internetauftritt hat er nicht. Demnach gehe ich von 2 Jahren aus.

Bei der Probefahrt konnte nichts auffallen, das Gerassel tritt erst nach ca. 25 km Fahrt über Landstraße auf, noch später, wenn er vorher Tage stand. Autobahn konnte leider nicht getestet werden, die ist hier seit einem Jahr eine Großbaustelle mit entsprechend stehendem Verkehr.

Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: coolio am 08. März 2018, 04:55:18
also von unten nach oben:
a) Das Geräusch triit erst auf, wenn der Motor bzw. das Öl warm und entsprechend dünnflüssig ist
Zitat von: Sheherazade am 08. März 2018, 04:44:21
4) nächste Woche ist der 3. und vorerst letzte Termin zur Nachbesserung
.
Der Händler will doch nicht nachbessern - wie versteht sich das mit Deiner Aussage weiter oben?

Dazu: wäre erstmal Ölwechsel eine Option - würde ich aber bei ungeklärten Rechtsverhältnissen nicht machen und das Rasseln kommt absehbar wieder. Ölstand kann aber jeder selbst nachprüfen.

Wenn Typ und Hersteller bekannt wären, wäre vieles einfacher.
-------
Und natürlich die altklug Frage:
Warum war bei dem Kauf kein Profi dabei?
Viele Typen sind schon für spezifische Mängel bekannt.
Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: Sheherazade am 08. März 2018, 05:04:42
Der Händler will doch nicht nachbessern - wie versteht sich das mit Deiner Aussage weiter oben?

Einige Nachbesserungen waren noch nötig, dafür war das Fahrzeug mit einer Mängelliste vom 28.02. - 06.03. bei dem Händler. Alles wurde soweit gemacht, nur bei einer Sache weigert sich der Händler vehement

Er will nur einen Punkt der Mängelliste nicht nachbessern.

Zitat
Dazu: wäre erstmal Ölwechsel eine Option

Hat der Händler in unserem Beisein in einer Werkstatt machen lassen - weil das auch auf der Mängelliste stand (es war bei Übernahme genug Öl drin, aber alt und krümelig).  :zwinker:

Zitat
Warum war bei dem Kauf kein Profi dabei?
Viele Typen sind schon für spezifische Mängel bekannt.
Der Profi hat das Fahrzeug bei der Probefahrt vorgeführt bekommen (ohne Wissen des Händlers). Deshalb gab es auch eine sehr schöne Mängelliste.
Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: coolio am 08. März 2018, 05:12:44
- wie ist die Tochter vor dem Kauf zur Arbeit gekommen?
- nochmal: ich glaube nicht so richtig an eine Kettensteuerung. wäre dann ein reichlich alter Motor.
Evtl. rasselt was ganz anderes.
Aber ohne Infos zum Auto.....
... kann man nur sicher sein, daß es 4 Räder haben sollte.
Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: Sheherazade am 08. März 2018, 05:40:57
Marke und Modell sind für meine Fragestellung unerheblich. Ich fahre diese Marke bereits seit über 30 Jahren (mit Unterbrechungen) und bin mir der diversen Schwachstellen der einzelnen Modelle durchaus bewusst.

Viele Typen sind schon für spezifische Mängel bekannt.

Diese Marke und besonders der in diesem Modell verbaute Motor sind schon immer für Probleme mit der Steuerkette bekannt - es gab beim Schwestermodell schon mehrfach Rückrufaktionen. Aus diesem Grund wurde besonders darauf geachtet und deshalb stand die Steuerkette auch nach der Prüfung/Probefahrt auf der Mängelliste.

- wie ist die Tochter vor dem Kauf zur Arbeit gekommen?
Mit dem Fahrzeug (gleicher Marke), das wir verkauft haben und am Tag der Zulassung des "Neuen" abgemeldet haben.

Dieser war jetzt fast 2 Jahre in unserem Besitz, war stolze 24 Jahre alt (hat vor dem Verkauf noch neuen TÜV erhalten) und nach dem Kauf haben wir damals auch erstmal den Zahnriemen und die Wasserpumpe gewechselt, sowie eine Achsvermessung mit Spureinstellung und neuen Reifen veranlasst - eben weil das die Problemzonen dieses Modells sind/waren.
Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: coolio am 08. März 2018, 06:01:57
Also sorry -
Zitat von: Sheherazade am 08. März 2018, 05:40:57
Diese Marke und besonders der in diesem Modell verbaute Motor sind schon immer für Probleme mit der Steuerkette bekannt
und
Zitat von: Sheherazade am 08. März 2018, 05:40:57
Dieser war jetzt fast 2 Jahre in unserem Besitz, war stolze 24 Jahre alt (hat vor dem Verkauf noch neuen TÜV erhalten) und nach dem Kauf haben wir damals auch erstmal den Zahnriemen
----
Zahnriemen oder Steuerkette? (haben die gleiche Funktion - wechselweise)
-------
Was die Geheimniskrämerei bzgl. Auto hier bezweckt ist mir rätselhaft?
Händler anonymisieren?
Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: Sheherazade am 08. März 2018, 06:33:40
Vielleicht gehst du erstmal was schlafen. Die Rede ist hier von 2 unterschiedlichen Fahrzeugen der gleichen Marke - das vorherige Fahrzeug (mit Zahnriemen), das du ins Spiel gebracht hast und das bei dem besagten Händler gekaufte mit Steuerkette.

Was die Geheimniskrämerei bzgl. Auto hier bezweckt ist mir rätselhaft?

Wir sind sogar ohne Marken- und Modellnennung weit vom eigentlichen Thema abgekommen. Mir ist bewusst, dass Fragen, in denen Autos vorkommen, immer ins Offtopic laufen, erst Recht, wenn eine Frau die Frage stellt, deshalb bin ich bisher recht geduldig gewesen und habe Nachfragen beantwortet, auch wenn sie nicht zum Thema gehören.

Zur Erinnerung, meine Frage war:
Habe ich jetzt ernsthaft keine andere Wahl als zu warten, dass die Steuerkette ihren Geist innerhalb der 2-jährigen Gewährleistungsfrist ganz aufgibt (womöglich mit einem Totalschaden) um dann den Händler haftbar zu halten? Zurückgeben ist übrigens KEINE Option.


Also eher ein rechtliches, denn ein technisches Problem. Und vielleicht können wir jetzt auch wieder darauf zurückkommen.
Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: coolio am 08. März 2018, 06:43:49
Die Aufforderung zur Geschlechterdiskriminierung nehm ich nicht an.  :lol:
----------
Sachlich bleibt eigentlich nur, den Mangel neutral dokumentieren zu lassen (TÜV/DEKRA) und die Mängelbehebung bzw. Wandlung nachdrücklich einzufordern - siehe meinen ersten Post in dem Thread hier.
Was der Händler nicht 'möchte' ist zwar nachvollziehbar aber auch nicht relevant.
--------
Persönlich:
Bin ich Dich jemals persönlich 'angegangen' , weil Du regelmässig morgens um 5 schon nix besseres zu tun hast, als im Forum rum zu turnen?
Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: Sheherazade am 08. März 2018, 06:47:17
Persönlich:
Bin ich Dich jemals persönlich 'angegangen' , weil Du regelmässig morgens um 5 schon nix besseres zu tun hast, als im Forum rum zu turnen?

Regelmäßig Mo - Fr, da ich unter der Woche um 4 Uhr aufstehe - dafür bin ich in der Regel auch nach 18/19 Uhr hier nicht mehr vertreten. Und ich gehe dich nicht grundsätzlich wegen deines Schlafmangels an sondern wegen deiner offensichtlich dadurch verursachten mangelnden Konzentration - erst denken, dann schreiben.

Sachlich bleibt eigentlich nur, den Mangel neutral dokumentieren zu lassen (TÜV/DEKRA) und die Mängelbehebung bzw. Wandlung nachdrücklich einzufordern - siehe meinen ersten Post in dem Thread hier.

Alles schon geschehen (bis auf die von uns nicht erwünschte Wandlung und offizielle TÜV/Dekra-Bestätigung, aber die hole ich noch), der Händler weigert sich, diesen letzten (seiner Meinung nach nicht vorhandenen) Mangel zu beseitigen. Eben auch alles nur mündlich seinerseits, ohne Nachweise. Eine schriftliche Bestätigung, dass die Steuerkette in Ordnung ist, wird verweigert.
Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: coolio am 08. März 2018, 07:02:36
Die Eurerseits ungewünschte Wandlung aus vermutlich emotionalen Gründen musst Du ja nicht lauthals kund tun....
Gerichtsfest sollte das auf alle Fälle gemacht werden....auch wenn Ihr erstmal ins Kostenrisiko geht (gehen müsst) zur Schadensminderung.
Ggf. fahrt Ihr das Auto erstmal warm, bis er das mit eigenen Ohren hören darf....
Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: Sheherazade am 08. März 2018, 07:05:38
Klar muss ich alles gerichtsfest machen, vor Gericht geht es aber ggf. erst im Schadensfall - d. h. wenn die Steuerkette innerhalb der Gewährleistungsfrist ihren Geist aufgibt. Ich muss also definitiv den Worstcase abwarten?

Ggf. fahrt Ihr das Auto erstmal warm, bis er das mit eigenen Ohren hören darf....


Schon passiert, der Händler ist gut 30 km von uns entfernt. So etwas verbohrtes wie den habe ich schon lange nicht mehr erlebt.
Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: coolio am 08. März 2018, 07:14:21
In Zusammenschau wechselseitiger Interessen:
Zitat von: Sheherazade am 08. März 2018, 07:05:38
Ich muss also definitiv den Worstcase abwarten?
Absolut nicht!
Damit setzt Du Dich selbst dem Vorwurf aus, 'grob fahrlässig' gehandelt zu haben, weil Kenntnis des Risikos bestand. (= endlos Verfahren)
Hier  musst Du Dich wohl vorab persönlich mit dem Händler auseinander setzen (Zivilrechtsanwälte bedeuten auch ein Kostenrisiko) -
GGf. halt doch auf die Geschlechterrolle zurückgreifen und einen durchsetzungsfähigen Kerl mitnehmen?
----------
aus technischer Sicht: was lange klappert, fährt auch lange....
Ist hier aber eher ein Gimmick!

Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: Sheherazade am 08. März 2018, 07:19:52
Ich setze mich doch schon persönlich mit ihm auseinander, indem er bereits mehrere Gelegenheiten zur Nachbesserung/Nacherfülung bekommen hat. Jedes Mal wird auch etwas gemacht, aber nicht der Mangel, der im Moment genau genommen noch keiner ist, absehbar aber zu einem Schaden führen wird, wenn er nicht behoben wird. Mir ist das Risiko durchaus bewusst, er nimmt es anscheinend billigend in Kauf. Keine Ahnung, worauf er hofft.

Ich kann aber auch keine Fremdwerkstatt (zu seinen Lasten) beauftragen.

Zitat
GGf. halt doch auf die Geschlechterrolle zurückgreifen und einen durchsetzungsfähigen Kerl mitnehmen?
Mein Mann war immer dabei, er ist auch offiziell der Käufer und Schriftführer. Mein Mann ist in der Regel alleine aufgrund seiner Erscheinung durchsetzungsfähig genug (klare Aufgabenverteilung hier: er wirkt und ich rede).  :zwinker: Aber auch das hilft bei dem Heini von Verkäufer (und Inhaber) nicht.
Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: coolio am 08. März 2018, 07:28:39
Die Reparatur würde seinen Gewinn auf mindestens 0 reduzieren - so einfach.
----------
Dann setze halt eine 'Unbedenklicheitsbescheinigung' in der Deine Bedenken stehen auf und lasse den Händler unterzeichnen.
Folgekosten wären dann z. B. Abschleppkosten usw., die da auch drinne stehen sollten.
Wird er wohl kaum - besser reparieren?
-------
Mehr als Psychoterror scheint unter den gegebenen Umständen nicht möglich.

Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: Sheherazade am 08. März 2018, 07:43:54
Die Reparatur würde seinen Gewinn auf mindestens 0 reduzieren - so einfach.

Ich weiß, siehe Eingangsbeitrag. Im übrigen dürfte seine Marge nach den bereits erfolgten Nachbesserungen bereits bei Null liegen.

Zitat
Dann setze halt eine 'Unbedenklicheitsbescheinigung' in der Deine Bedenken stehen auf und lasse den Händler unterzeichnen.
Folgekosten wären dann z. B. Abschleppkosten usw., die da auch drinne stehen sollten.


Schon versucht, der unterschreibt nichts. Brief ist bereits vorbereitet und geht per Einschreiben mit Rückschein (oder per Bote, weiß ich noch nicht) an ihn raus nach dem nächsten und letzten Nachbesserungstermin.

Zitat
Wird er wohl kaum - besser reparieren?

Dachte ich auch, Fehlanzeige. Selbst die angedrohten Folgekosten im Falle eines Totalschadens samt Verdienstausfall und Leihwagen etc. scheinen ihn nicht zu erschrecken. Oder der ist schon in einer Schockstarre, weil wir so gar nicht seinem Bild von guten (und bescheißbaren) Käufern entsprechen.

Zitat
Mehr als Psychoterror scheint unter den gegebenen Umständen nicht möglich.

Also dann doch warten auf den Worstcase bzw. Ablauf der Gewährleistungsfrist und dann auf eigene Kosten reparieren. Zwischendurch immer mal wieder recht regelmäßig an den Mangel erinnern. Wobei meine Tochter eine jährliche Fahrleistung von 20.000 km hat (was der aber nicht weiß) - wenn es knallt, dann innerhalb der Frist.
Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: coolio am 08. März 2018, 07:50:25
Wenn Ihr Euch wie vorstehend abgesichert habt - ja.
Wichtig ist, ... na weisst Du ja von hier.
-------
Vermutlich muss nur ein neuer Kettenspanner rein, wenn hydraulikabhängig (Motoröl).... aber kein Laienproblem....
Absehbar fährt das Teil noch endlos klappernd vor sich hin und braucht nur zuviel Sprit (wegen ungenauer Steuerzeiten) , ggf. Öl.....
-----
wäre alles leichter einzuschätzen gewesen mit technischen Details - aber naja...
Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: Sheherazade am 08. März 2018, 07:55:48
Zitat von: Sheherazade am 07. März 2018, 16:20:45
Habe ich jetzt ernsthaft keine andere Wahl als zu warten, dass die Steuerkette ihren Geist innerhalb der 2-jährigen Gewährleistungsfrist ganz aufgibt (womöglich mit einem Totalschaden) um dann den Händler haftbar zu halten?
Da wäre ich vorsichtig. Wenn der Crash nicht innerhalb von 6 Monaten nach Kauf eintritt, müsst ihr beweisen, dass der Mangel bereits beim Kauf vorlag. Also bräuchtet ihr sowieso was schriftliches darüber.
Wieviele km hat das Auto?

Sorry, @ Turbo, dich habe ich überlesen, war keine Absicht.

Die Antwort auf deine letzte, bisher noch nicht beantwortete Frage: 95.600 km  :zwinker:

Vermutlich muss nur ein neuer Kettenspanner rein, wenn hydraulikabhängig (Motoröl).... aber kein Laienproblem....
Absehbar fährt das Teil noch endlos klappernd vor sich hin und braucht nur zuviel Sprit (wegen ungenauer Steuerzeiten) , ggf. Öl.....

Noch mal: Ich habe eine Werkstatt an der Hand, die den Wagen bereits kennen. Und nein, es ist nicht mehr mit einem neuen Kettenspanner getan, die (Simplex)Kette ist auf.

Zitat
-----
wäre alles leichter einzuschätzen gewesen mit technischen Details - aber naja...


Und noch einmal: Ich brauche keine Fernwartung, das ist immer noch nicht das Thema hier.
Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: coolio am 08. März 2018, 08:06:00
Zitat
die (Simplex)Kette ist auf.
'auf' heisst: bereits erkennbar gerissen/offen?
Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: Sheherazade am 08. März 2018, 08:15:43
Zitat
Die Lebensdauer einer Steuerkette hängt stark von den Betriebsbedingungen und der Wartung ihrer Spann- und Führungselemente ab. Die hochbelasteten Einfachrollenketten sind zum Teil schon nach 80.000 bis 100.000 km verschlissen.
Quelle (https://de.wikipedia.org/wiki/Steuerkette)

Warum zum Teufel ziehst du meine Aussagen die ganze Zeit in Frage? Hat schon was pathologisches, wenn du die Geschlechterdiskriminierung abstreitest.
Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: Turbo am 08. März 2018, 08:49:43
Zitat von: Sheherazade am 08. März 2018, 07:19:52
Mir ist das Risiko durchaus bewusst, er nimmt es anscheinend billigend in Kauf. Keine Ahnung, worauf er hofft.
Du nimmst es aber doch auch in Kauf.

Zitat von: Sheherazade am 08. März 2018, 07:05:38
Klar muss ich alles gerichtsfest machen, vor Gericht geht es aber ggf. erst im Schadensfall - d. h. wenn die Steuerkette innerhalb der Gewährleistungsfrist ihren Geist aufgibt. Ich muss also definitiv den Worstcase abwarten?
Wie ich schon schrieb, du solltest dich nicht zu sehr auf die Gewährleistung verlassen. Wenn die Kette die ersten 6 Monate überlebt, könnte es schwierig werden zu beweisen, dass der Mangel bereits vorlag. Hast du allerdings ein Gutachten, welches den Mangel belegt, wird man dich vor Gericht sicher fragen, warum du nicht vom Kauf zurückgetreten bist.
Gewährleistung bedeutet, dass der Händler für Mängel haftet, die zum Zeitpunkt des Kaufes bestanden, dem Käufer aber unbekannt waren.
Dir ist der Mangel aber bekannt, trotzdem trittst du nicht vom Kauf zurück, obwohl der Händler sich weigert, diesen Mangel anzuerkennen.
Der Austausch jetzt würde 500 Euro kosten, lässt du es drauf ankommen und das Teil fetzt den Motor werden die Kosten um ein Vielfaches höher liegen.
Da würde bei einer gerichtlichen Auseinandersetzung durchaus Klärungsbedarf von deiner Seite aus bestehen.

Ich würde es da nicht drauf ankommen lassen. Da eine Rückgabe keine Option ist, würde ich ein Gutachten erstellen lassen und dieses dem Händler vor die Nase halten. Kommt dann immer noch nichts von ihm, würde ich nicht bis zum (richtig teuren) Crash warten, sondern die 500 Euro investieren und diese dann gerichtlich einfordern.


Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: eder am 08. März 2018, 09:36:33
Zitat von: Sheherazade am 08. März 2018, 08:15:43
ziehst du meine Aussagen die ganze Zeit in Frage

Genau deshalb, nein nicht etwa Wiki sondern der Hersteller gibt die zu erwartende Laufleistung an.

Sollte  es das Fahrzeug auch tatsächlich“ physisch“ geben , kann es ja nur der BMW/ PSA uni oder halt Vw sein. Und richtig es gab Rückrufe weil halt alle den selben Hydraulik Spanner verbauten aber nicht etwa wegen irgendwelchen imaginären „Kettenrissen“ sondern wegen der derben Akustik und Fehlermeldungen KW Sensor und Nockenwelle Ok dafür gab es dann eine Schummel -Software

So die gute Nachricht für den Händler, Rasseln tuen Sie alle zu mindestens beim Starten und ja der kann sich da auch ganz entspannt zurücklehnen damit da was passiert muss schon der Spanner total versagen und das wird wohl mit ziemlicher Sicherheit nicht innerhalb der Gewährleistungspflicht geschehen.

Also bitte die Story ist schon etwas ……
Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: Sheherazade am 08. März 2018, 09:39:57
Wie ich schon schrieb, du solltest dich nicht zu sehr auf die Gewährleistung verlassen. Wenn die Kette die ersten 6 Monate überlebt, könnte es schwierig werden zu beweisen, dass der Mangel bereits vorlag.

Ist mir bekannt. Wenn ich mich darauf verlassen würde, hätte ich diesen Thread nicht aufgemacht.

Nachfolgend mal das, was es schriftlich gab bzw. geben wird.

Zitat
Unbedenklichkeitsbescheinigung

Hiermit bestätigen wir, dass die Steuerkette samt Spann- und Führungs-elementen des mit Rechnung Nr. xxxx gekauften Fahrzeuges ........ nach unserer Prüfung nicht zu beanstanden ist.

Der Kunde ...... bemängelt seit dem Übernahmetag, dass der Motor des Fahrzeuges treckert oder klackert, sobald der Motor warmgelaufen ist. Das wäre ein typisches Anzeichen für eine verschlissene Steuerkette.

Sollten wir uns irren, kommen wir selbstverständlich im Rahmen der Händlergewährleistung für die Zeit von 2 Jahren ab Kaufdatum für alle Reparatur- und Folgekosten auf, die durch eine verschlissene Steuerkette verursacht werden. Uns ist bewusst, dass eine verschlissene Steuerkette im schlimmsten Fall einen Motortotalschaden verursachen kann. In dem Fall würden die Reparaturkosten den Wert des Fahrzeuges übersteigen.


Will er nicht unterschreiben, er sagt sein Wort, dass die Steuerkette in Ordnung sei, würde gelten. Das bekommt er nächste Woche noch einmal vorgelegt, weigert er sich wieder, bekommt er dieses Schreiben in die Hand gedrückt.
Zitat
Kfz-Kauf vom 21.02.2018, Ihre Rechnung xxxxx

Sehr geehrter Herr .....,
mit einer Mängelliste vom 28.02.2018 baten wir um Nachbesserung ganz offensichtlicher Mängel. Das Fahrzeug war vom 28.02.2018 bis zum 06.03.2018 bei Ihnen zur Erfüllung. Es wurde uns der Austausch von ........ bestätigt.
Wichtiger hingegen ist Ihre anhaltende Weigerung, die Steuerkette zu wechseln, die ganz offensichtlich aber gewechselt werden muss (das Fahrzeug treckert bzw. klackert nach Warmstart). Bei Besichtigung des Fahrzeuges haben wir mehrmals nach der Steuerkette bzw. dem Zustand der Steuerkette gefragt, uns wurde immer nur gesagt, dass eine Steuerkette wartungsfrei ist und die Steuerkette nach Ihrer Prüfung in Ordnung sei, zuletzt am 06.03.2018. Eine Unbedenklichkeitsbescheinigung (siehe Anlage) wurde von Ihnen verweigert.
Ich möchte Sie hiermit darauf aufmerksam machen, dass ich Sie im Rahmen Ihrer Händlergewährleistung für alle Reparatur- und Folgekosten haftbar halte, sollte die Steuerkette innerhalb der gesetzlichen Gewährleistungsfrist von 2 Jahren reißen.


Wenn ich ein Gutachten bezahle, kann ich auch den Steuerkettenwechsel selbst bezahlen.

Zitat
Kommt dann immer noch nichts von ihm, würde ich nicht bis zum (richtig teuren) Crash warten, sondern die 500 Euro investieren und diese dann gerichtlich einfordern.

Nein, das geht gar nicht, eine vorsorgliche Reparatur bekomme ich von keinem Gericht der Welt in die Gewährleistungshaftung.

Sollte  es das Fahrzeug auch tatsächlich“ physisch“ geben , kann es ja nur der BMW/ PSA uni oder halt Vw sein.

Das Fahrzeug gibt es und du hast falsch geraten.

Zitat
Rasseln tuen Sie alle zu mindestens beim Starten

Klar, er rasselt aber nicht nur beim Starten, beim Kaltstart gar nicht, beim Warmstart laut, nach einigen Kilometern noch lauter.

Zitat
Also bitte die Story ist schon etwas ……

Dann bleib doch weg.
Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: Turbo am 08. März 2018, 09:50:28
Zitat von: Sheherazade am 08. März 2018, 09:39:57
Nein, das geht gar nicht, eine vorsorgliche Reparatur bekomme ich bei keinem Gericht der Welt durch.
Von vorsorglich schrieb ich ja auch nicht. Nur, wenn das Teil wirklich kaputt ist. Du wirst also so oder so ein Gutachten brauchen.

Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: Sheherazade am 08. März 2018, 09:56:26
Noch funktioniert sie ja und darauf baut der Händler, auf die besagten 6 Monate.
Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: Turbo am 08. März 2018, 10:24:20
Das der deine Unbedenklichkeitsbescheinigung nicht unterschreibt, wundert dich doch nicht wirklich?

Ich bin kein Richter, versuche nur "normal" zu denken. Ich kann mir nicht vorstellen, dass du das bei Gericht einfach so durchgewinkt kriegen würdest.
Wenn du den Mangel nicht kennen würdest und die Kette würde reißen, dann ja, keine Frage. Aber du kennst den Mangel und kaufst das Auto trotzdem. Für sowas gibt es den Rücktritt vom Kauf..
Obwohl du den Mangel kennst, läßt du nicht (für relativ wenig Geld) reparieren, sondern läßt du es drauf ankommen, was viel höhere Kosten verursacht.
Kommst du dann mit der Gewährleistung nicht durch, sondern es kommt zu einem Vergleich, hättest du somit viel mehr verloren.

Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: Orakel am 08. März 2018, 10:26:34
Ich denke auch, dass dies eher eine Aufgabe für den Taschenrechner und nicht für das BGB ist ...
Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: am 08. März 2018, 10:43:31
Wurde das Kraftfahrzeug im Kundenauftrag verkauft?
Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: Sheherazade am 08. März 2018, 11:53:31
@ Nö: Nein.

Wenn du den Mangel nicht kennen würdest und die Kette würde reißen, dann ja, keine Frage.

Richtig, dann windet er sich mit dem Argument Verschleiß raus.

Zitat
Aber du kennst den Mangel und kaufst das Auto trotzdem.
Ich habe das Auto auch mit blanken Reifen, ausgeschlagenen Antriebswellen vorne, ohne Ölwechsel, ohne Tüv und noch ein paar Dingen gekauft mit der Zusage, dass das Fahrzeug am Übernahmetag fix und fertig ist mit allen besprochenen Punkten - darunter eben auch die Steuerkette zu prüfen und ggf. auszutauschen. Alles wurde erledigt (habe ich überprüfen lassen), die Steuerkette nicht.

Zitat
Für sowas gibt es den Rücktritt vom Kauf..


Den wir nicht wollen. Ich will, dass der seine Zusagen einhält. Oder zumindest einen Gegenvorschlag zu machen hat.

Zitat
Obwohl du den Mangel kennst, läßt du nicht (für relativ wenig Geld) reparieren

Sagt wer? Noch lote ich die Sachlage aus. Bis jetzt stand das Fahrzeug mehr in der Werkstatt als es gefahren ist, von daher ist die Laufleistung noch gering. Der Kaufvertrag bzw. die Rechnung ist vom 21.02.2018.

Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: global am 08. März 2018, 12:17:21
Für mich stellt sich die Sachlage so dar:

Ihr habt ein Auto mit Mängeln gekauft. Es wurde vereinbart, dass diese beseitigt werden, was auch soweit getan wurde.
Auch dem Hinweis, die Steuerkette zu überprüfen wurde erfüllt. Somit hat der Händler zuerst einmal alles getan. Darauf musst du nun vertrauen. Da du vermutest oder weißt (nachweislich), dass die Steuerkette defekt ist, mußt du das dem Händler schriftlich mitteilen. Wenn der Händler dann wieder sagt, dass alles ok ist, kannst du vorerst gar nichts machen, ausser ein Gutachten besorgen und evtl. vom Kaufvertrag zurücktreten, was du aber nicht willst. Wenn nun die Steuerkette innerhalb der ersten sechs Monate kaputt geht, tritt die Gewährleistung ein, nach 6 Monaten mußt du nachweisen, dass diese bereits vorher kaputt war.

Wenn du aber jetzt ein Gutachten besorgst, das besagt, dass die Steuerkette jetzt bereits defekt ist, du aber untätig bleibst, dürfte dieses Gutachten im Schadensfall wohl ein Bumerang werden, weil du wissentlich eines Mangels diesen in Kauf genommen hast.

Oder du verklagst den Händler mit dem erstellten Gutachten zur Erfüllung der Reparatur. Ob du dann Recht bekommst und wer die Kosten des Rechtsstreits trägt bleibt unsicher.
Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: Sheherazade am 08. März 2018, 12:28:09
Ihr habt ein Auto mit Mängeln gekauft. Es wurde vereinbart, dass diese beseitigt werden, was auch soweit getan wurde.
Auch dem Hinweis, die Steuerkette zu überprüfen wurde erfüllt. Somit hat der Händler zuerst einmal alles getan. Darauf musst du nun vertrauen. Da du vermutest oder weißt (nachweislich), dass die Steuerkette defekt ist, mußt du das dem Händler schriftlich mitteilen. Wenn der Händler dann wieder sagt, dass alles ok ist, kannst du vorerst gar nichts machen,

Genau an dem Punkt stehen wir jetzt, deshalb der Thread.

Zitat
Wenn nun die Steuerkette innerhalb der ersten sechs Monate kaputt geht, tritt die Gewährleistung ein, nach 6 Monaten mußt du nachweisen, dass diese bereits vorher kaputt war.

Die Steuerkette ist verschlissen und bedarf eines Austausches (darauf wurde der Verkäufer von Anfang an hingewiesen, er bestreitet das allerdings), damit sie eben NICHT kaputt geht. Du weißt, was passiert, wenn eine Steuerkette kaputtgeht?
Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: global am 08. März 2018, 12:45:23
Zitat
darauf wurde der Verkäufer von Anfang an hingewiesen, er bestreitet das allerdings
... und genau das ist der Knackpunkt. Ohne Gutachten kannst du sagen was du willst. Dir bleiben nur die von mir beschriebenen Möglichkeiten.
Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: Sheherazade am 08. März 2018, 12:54:01
Wenn du aber jetzt ein Gutachten besorgst, das besagt, dass die Steuerkette jetzt bereits defekt ist, du aber untätig bleibst, dürfte dieses Gutachten im Schadensfall wohl ein Bumerang werden, weil du wissentlich eines Mangels diesen in Kauf genommen hast.

Deshalb gibt es auch noch kein offizielles Gutachten.

Zitat
Oder du verklagst den Händler mit dem erstellten Gutachten zur Erfüllung der Reparatur.

Zur Erfüllung der Reparatur? Das könnte dauern, dann stehe ich womöglich wieder am Anfang, wenn ich mit der Reparatur auf die Entscheidung eines Gerichts warte. Oder besser auf die Übernahme der Kosten der bereits erfolgten Reparatur?

Das ist ja gerade mein Dilemma - warte ich (worauf auch immer) sind die Folgeschäden möglicherweise immens. Warte ich nicht und lasse die Reparatur durchführen, ist der Heini aus der Haftung.
Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: BigMama am 08. März 2018, 13:01:57
Wäre denn ein Rücktritt vom Kauf unter Zahlung einer Nutzungsentschädigung eine Möglichkeit?
Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: Sheherazade am 08. März 2018, 13:14:21
Für wen? Ich soll dem auch noch eine Nutzungsentschädigung zahlen? Wer zahlt mir die An- und Abmeldekosten? Mal ganz davon abgesehen von den Kosten, die uns während des 1-wöchigen Aufenthaltes in der Werkstatt entstanden sind und den Fahrtkosten ca. 5 Mal zum Händler? Und woher bekomme ich dann ein anderes Fahrzeug, im besten Fall genau so eines?
Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: global am 08. März 2018, 13:23:51
Du kannst dich noch lange im Kreis drehen.

Du kennst die rechtlichen Möglichkeiten und mußt handeln oder du läßt es drauf ankommen, mit den Unwägbarkeiten und Überraschungen, die eine spätere Streitigkeit vor Gericht bringt.
Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: Sheherazade am 08. März 2018, 13:47:30
Ich drehe mich nicht im Kreis, versuche es wenigstens. Ich muss aber auch die Zwischeneinwendungen hier erstmal in den Zusammenhang bringen.

Meine Frage ist im Grunde immer noch offen:

Oder du verklagst den Händler mit dem erstellten Gutachten zur Erfüllung der Reparatur.

Zur Erfüllung der Reparatur? Das könnte dauern, dann stehe ich womöglich wieder am Anfang, wenn ich mit der Reparatur auf die Entscheidung eines Gerichts warte. Oder besser auf die Übernahme der Kosten der bereits erfolgten Reparatur?

Das ist ja gerade mein Dilemma - warte ich (worauf auch immer) sind die Folgeschäden möglicherweise immens. Warte ich nicht und lasse die Reparatur durchführen, ist der Heini aus der Haftung.
Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: global am 08. März 2018, 15:12:03
Deine Frage ist m. M. nach nicht mehr offen.

Wenn du nicht selber aktiv wirst, mußt du warten, bis der worst case kommt, in der Hoffnung, dass das innerhalb der nächsten sechs Monate passiert.
Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: Sheherazade am 08. März 2018, 15:44:30
Deine Frage ist m. M. nach nicht mehr offen.

Doch, aber die Entscheidung kann mir niemand abnehmen. Zumindest wurde mein Sachverhalt mal etwas ausgeleuchtet, das hilft auch schon beim gedanklichen Sortieren zur Entscheidungsfindung.
Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: Turbo am 08. März 2018, 16:27:09
Zitat von: Sheherazade am 08. März 2018, 11:53:31
Zitat
Zitat von: Turbo am Heute um 10:24:20
Wenn du den Mangel nicht kennen würdest und die Kette würde reißen, dann ja, keine Frage.
Richtig, dann windet er sich mit dem Argument Verschleiß raus.
Hätte er kaum gekonnt. Deshalb fragte ich ja nach dem km-Stand. Das ist kein Verschleißteil und sollte nicht nur knapp 100.000 km, sondern ein Autoleben lang halten. Aber, ist eh gegessen.

Zitat von: Sheherazade am 08. März 2018, 13:47:30
Ich drehe mich nicht im Kreis, versuche es wenigstens.
Doch, genau das tust du. Mit Gutachten hast du den Bumerang, ohne wirst du kaum etwas beweisen können.

Zitat von: Sheherazade am 08. März 2018, 12:54:01
Das ist ja gerade mein Dilemma - warte ich (worauf auch immer) sind die Folgeschäden möglicherweise immens. Warte ich nicht und lasse die Reparatur durchführen, ist der Heini aus der Haftung.
Das sehe ich nicht so. Spätestens bei der Reparatur würde sich ja zeigen, ob das Teil wirklich in den letzten Zügen lag oder ob der Händler recht hatte. Das müsste eben nur von der Werkstatt sicher dokumentiert werden.
 
Wartest du, kann es sehr teuer werden, mit fraglichem Ende bei einer gerichtlichen Auseinandersetzung.
Wartest du nicht, zahlst die Reparatur erstmal selbst und es zeigt sich, dass das Teil hinüber war, wirst du deine Ansprüche sicher leicht durchsetzen können. Zeigt sich dabei, dass das Teil in Ordnung war, hättest du 500 Euro versenkt, aber eben auch "nur" 500 Euro.
Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: Sheherazade am 08. März 2018, 18:13:48
Zitat von: Sheherazade am 08. März 2018, 11:53:31
Zitat
Zitat von: Turbo am Heute um 10:24:20
Wenn du den Mangel nicht kennen würdest und die Kette würde reißen, dann ja, keine Frage.
Richtig, dann windet er sich mit dem Argument Verschleiß raus.
Hätte er kaum gekonnt. Deshalb fragte ich ja nach dem km-Stand. Das ist kein Verschleißteil und sollte nicht nur knapp 100.000 km, sondern ein Autoleben lang halten.

Eben nicht. Es wäre gut für mich, wenn dem so wäre, ist es aber leider nicht.

Zitat
Besonders kritische Bauteile sind Zahnriemen oder Steuerkette. Diese Bauteile sind zwar auf eine relativ lange Lebensdauer hin ausgelegt, doch empfehlen die Hersteller ab einer gewissen Laufleistung meist einen Wechsel. Manchmal wird dies nach 100.000, in anderen Fällen erst nach 180.000 Kilometern geraten. Reißen Riemen oder Kette, kann dies fatale Folgen für den Motor haben. Deshalb ist es wichtig darauf zu achten, ob der empfohlene Austausch tatsächlich vorgenommen wurde.
Welche Teile an Autos zählen eigentlich zu den Verschleißteilen (https://www.welt.de/motor/news/article156102397/Leser-fragen-Experten-antworten.html)

Und dafür war der Thread schon mal gut, ich suche schon (in den letzten Stunden hatte ich keine Zeit) nach den Herstellerempfehlungen für dieses Modell. Auto samt Handbuch ist gerade nicht greifbar. Ansonsten kontaktiere ich mal den Hersteller - auf die (unbelegbaren) Aussagen anderer mag ich mich nicht mehr verlassen.
Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: eder am 08. März 2018, 18:41:09
Zitat von: Sheherazade am 08. März 2018, 18:13:48
, ich suche schon (in den letzten Stunden hatte ich keine Zeit) nach den Herstellerempfehlungen für dieses Modell. Auto samt Handbuch ist gerade nicht greifbar.
Ach was  mittlerweile weißt schon das Modell ?  Na finde mal ein Wechselintervall für eine Steuerkette.
Ganz tolle Story bleibt bestimmt weiter unterhaltsam
Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: Sheherazade am 09. März 2018, 06:38:15
Ach was  mittlerweile weißt schon das Modell ?

Ich kenne das Modell schon die ganze Zeit, eine Angabe desselben hier im Thread ist aber überflüssig. Was sollte es auch beim Thema helfen? Die Offtopic-Beiträge hier waren schon ohne Marken- und Modellangabe reichlich.

Zitat
  Na finde mal ein Wechselintervall für eine Steuerkette.

Ich weiß selber, dass es diese Angabe verbindlich von keinem Hersteller gibt.

Keine Ahnung ob du überhaupt verstanden hast, worum es mir hier geht. Ich möchte einfach meine (rechtlichen) Möglichkeiten ausloten um dann entsprechend handeln zu können. Zu keinem Zeitpunkt habe ich nach technischen Ratschlägen von DIY-Schraubern gefragt.
Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: Fettnäpfchen am 09. März 2018, 12:35:13
Zitat von: Sheherazade am 09. März 2018, 06:38:15
Zitat

      Na finde mal ein Wechselintervall für eine Steuerkette.


Ich weiß selber, dass es diese Angabe verbindlich von keinem Hersteller gibt.
Weiß gar nicht wie oft ich jetzt gelesen habe ist nicht gibt es nicht etc.
Im Manuell meines Toyota steht:
zusätzlich zu wechseln alle 105000 km

Ein schönes WE
FN
Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: Sheherazade am 09. März 2018, 13:58:59
Ja, einige wenige haben die Empfehlung, habe ich schon gehört. Viele Hersteller beschränken sich aber auf die Angabe von Prüf- und Wechselintervallen der Zahnriemen, Steuerketten werden gar nicht erwähnt, auch wenn der Motortyp, der in dem Servieheft behandelt wird, eine Steuerkette hat. Es reicht auch nur eine Sichtprüfung.

Ist egal jetzt, ich weiß, was ich zu tun habe. Die meisten Antworten haben mir schon gedanklich auf die Sprünge geholfen.  :zwinker:
Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: Turbo am 09. März 2018, 15:45:00
Zitat von: Sheherazade am 09. März 2018, 13:58:59
Ist egal jetzt, ich weiß, was ich zu tun habe
Verrätst du es uns  :smile:
Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: Sheherazade am 09. März 2018, 15:48:40
Wenn ich damit durch komme, ja.  :zwinker:
Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: Turbo am 09. März 2018, 15:56:22
Viel Glück
Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: Gast42062 am 10. März 2018, 00:29:47

Eine Steuerkette wechselt man nicht einfach so, nur wenn es Probleme gibt.
Eine Kette soll glaube ich ein Autoleben lang halten allerdings gab es bekanntlich Probleme bei VW.

Man hört sie 'Rasseln' bzw. 'Klackern' wenn sie sich gelängt hat.
Du kannst Messwertblöcke 208 und 209 auslesen lassen oder eine Sichtprüfung vollziehen.
Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: blaumeise am 10. März 2018, 15:00:07
Hier ist mein Senf dazu:


Zitat
Aber du kennst den Mangel und kaufst das Auto trotzdem.
Ich habe das Auto auch mit blanken Reifen, ausgeschlagenen Antriebswellen vorne, ohne Ölwechsel, ohne Tüv und noch ein paar Dingen gekauft mit der Zusage, dass das Fahrzeug am Übernahmetag fix und fertig ist mit allen besprochenen Punkten - darunter eben auch die Steuerkette zu prüfen und ggf. auszutauschen. Alles wurde erledigt (habe ich überprüfen lassen), die Steuerkette nicht.

Zitat von: Sheherazade am 08. März 2018, 12:54:01
Das ist ja gerade mein Dilemma - warte ich (worauf auch immer) sind die Folgeschäden möglicherweise immens. Warte ich nicht und lasse die Reparatur durchführen, ist der Heini aus der Haftung.

Ich bin nicht sicher, dass er aus der Haftung ist, wenn du ihn schriftlich anmahnst, die Reparatur durchzuführen, mit Fristsetzung. Wenn er dem nach einer angemessenen Zeit nicht nachkommt, hat man meines Wissens das Recht, für die Reparatur selbst jemanden zu beauftragen. Allerdings hast du danach die Mühe, das Geld für die Reparatur bei ihm einzutreiben.

Sinnvoll ist es wohl in jedem Fall, es JETZT reparieren zu lassen und nicht zu warten, bis der ganze Motor Schaden genommen hat. Sofern du dir sicher bist, dass die Steuerkette ersetzt werden muss, würde ich es drauf ankommen lassen und notfalls vor Gericht gehen, um das Geld wiederzubekommen.
Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: Sheherazade am 10. März 2018, 15:08:57
Ich bin nicht sicher, dass er aus der Haftung ist, wenn du ihn schriftlich anmahnst, die Reparatur durchzuführen, mit Fristsetzung. Wenn er dem nach einer angemessenen Zeit nicht nachkommt, hat man meines Wissens das Recht, für die Reparatur selbst jemanden zu beauftragen.

So dachte ich eigentlich auch, sichere Quellen konnte ich dazu aber nicht finden.
Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: global am 10. März 2018, 17:03:19
Zitat
Ich bin nicht sicher, dass er aus der Haftung ist, wenn du ihn schriftlich anmahnst, die Reparatur durchzuführen, mit Fristsetzung
Das greift aber nur dann, wenn es ein sichtbarer, erkennbarer oder nachgewiesener Schaden ist, was aber hier nicht der Fall ist, ausser man kann mittels Gutachten belegen. Und damit wären wird wieder am Anfang des Rades, in welchem man sich nun ständig dreht.
Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: Gast42062 am 11. März 2018, 00:17:33
Zitat von: blaumeise am 10. März 2018, 15:00:07
darunter eben auch die Steuerkette zu prüfen und ggf. auszutauschen. Alles wurde erledigt (habe ich überprüfen lassen), die Steuerkette nicht.

er wird sich auf die Angaben des Herstellers berufen und was die Fakten sind für einen Austausch.
Zitat von: Gast42062 am 10. März 2018, 00:29:47
Man hört sie 'Rasseln' bzw. 'Klackern' wenn sie sich gelängt hat.
Du kannst Messwertblöcke 208 und 209 auslesen lassen oder eine Sichtprüfung vollziehen.
Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: blaumeise am 11. März 2018, 12:53:31
Das Zitat ist nicht von mir, bitte achtgeben bei der Zuordnung.
Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: global am 11. März 2018, 13:26:33
... das läßt sich scheinbar nicht anders darstellen, wenn ein zitiertes Zitat wieder zitiert wird und führt zu einer falschen Zitatzuordnung.
Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: blaumeise am 12. März 2018, 10:33:57
Doch, doch, das geht. Zum Beispiel indem du erst den ganzen Beitrag übernimmst und dann das, was du nicht haben willst, herauslöschst. 

- Ende Off Topic -
Titel: Re: Kfz-Händler Gewährleistung
Beitrag von: Gast42062 am 12. März 2018, 19:53:38

Autor: Sheherazade
« am: 08. März 2018, 11:53:31 »  darunter eben auch die Steuerkette zu prüfen und ggf. auszutauschen. Alles wurde erledigt (habe ich überprüfen lassen), die Steuerkette nicht.

er wird sich auf die Angaben des Herstellers berufen und was die Fakten sind für einen Austausch.
Zitat von: Gast42062 am 10. März 2018, 00:29:47
Man hört sie 'Rasseln' bzw. 'Klackern' wenn sie sich gelängt hat.
Du kannst Messwertblöcke 208 und 209 auslesen lassen oder eine Sichtprüfung vollziehen.
Das Zitat ist nicht von mir, bitte achtgeben bei der Zuordnung.
besser so ?
[/quote]