hartz.info

Aktuelles zu Hartz IV => Aktuelle Nachrichten => Thema gestartet von: Fred am 21. März 2018, 12:57:48

Titel: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: Fred am 21. März 2018, 12:57:48
Der deutsche ALG2-Bezieher wird jeden Tag aufs neue schikaniert und sanktioniert, dessen ungeachtet stopft unser Staat anderen die Kohle nur so in den Hintern. Wie lange lasst Ihr euch das noch gefallen!?

HartzIV-Banden plündern die Sozial- und Steuerklassen:

https://www.google.de/amp/s/amp.focus.de/finanzen/news/kampf-gegen-missbrauch-bundesagentur-deckt-auf-wie-hartz-iv-banden-die-deutschen-steuerkassen-pluendern_id_8640004.html

Knapp 350 Millionen Euro Kindergeld gehen ins Ausland. Den Kindern sei es natürlich gegönnt. Allerdings warum muss man dann hierzulande Menschen sinnlos schikanieren und sanktionieren?

http://m.faz.net/aktuell/wirtschaft/mehr-wirtschaft/knapp-350-millionen-euro-kindergeld-an-auslandskonten-15504661.amp.html
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: MichaK am 21. März 2018, 13:07:04
Allerdings warum muss man dann hierzulande Menschen sinnlos schikanieren und sanktionieren?

wieso "dann" ? wird doch ohne Kindergeld auf Auslandskonten genau so gemacht. Frag deinen Bundestagsabgeordneten.
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: Lady Miou am 21. März 2018, 13:12:02
Lieber Kindern die es brauchen können das Geld gönnen, anstatt denen die sich an den Armen und Lohnabhängigen dieses Landes bereichern. Alle Menschen sind Erdenbürger und haben ein Recht auf Leben, egal in welchen menschengemachten Grenzen sie leben.
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: NevAda am 21. März 2018, 13:30:14
Der deutsche ALG2-Bezieher wird jeden Tag aufs neue schikaniert und sanktioniert, dessen ungeachtet stopft unser Staat anderen die Kohle nur so in den Hintern. Wie lange lasst Ihr euch das noch gefallen!?
Ich finde auch, dass alle Ausländer verhungern sollten. Dafür kriegen dann alle ALG2-LB je 2 Euro mehr im Monat.
Könnten wir nicht eigentlich auch von allen Nicht-Deutschen einen Beitrag von 7,50$/Jahr fordern, damit alle deutschen ALG2-LB (ich hoffe doch, Du meinst nur solche mit deutschem Pass?) mehr kriegen?
Ich meine, Deutsche sind schließlich bessere Menschen als "andere".

Oder?
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: zugchef werner am 21. März 2018, 15:12:17
Das Problem ist eigentlich schon lange bekannt.
Nur wird es von der Politik ungern öffentlich gemacht.

Die arbeiten mit allen möglichen Tricks die einem deutschen meist nicht zur Verfügung stehen.
Das geht schon beim Vermögen los, was meist nicht überprüfbar ist.
Gerade die Banden aus Ländern wie Rumänien/Bulgarien und zum Teil auch schon Polen.

Warum dann auch noch Kindergeld in diese Länder geht habe ich noch nie verstanden. (wenn die Kinder nicht hier leben)

Deutsche kann man eben leichter greifen und Sanktionen durch drücken, so ist es leider.
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: eder am 21. März 2018, 15:35:29
Zitat von: zugchef werner am 21. März 2018, 15:12:17
Warum dann auch noch Kindergeld in diese Länder geht habe ich noch nie verstanden. (wenn die Kinder nicht hier leben)

Ganz simpel das Kindergeld ist auch ganz nebenbei die Freistellung des Steuerfreibetrages.
Auch so zb in Österreich sind es jede Menge deutsche Arbeitnehmer die tatsächlich „Kindergeld“ auch nach Deutschland überwiesen bekommen.
So ziemlich Plump, diese doch sehr einseitige Berichterstattung “ein Schelm wer Böses dabei denkt“
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: am 21. März 2018, 15:36:00
Zitat von: zugchef werner am 21. März 2018, 15:12:17
Warum dann auch noch Kindergeld in diese Länder geht habe ich noch nie verstanden. (wenn die Kinder nicht hier leben)

Weil die Eltern Kindergeldberechtigt sind.
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: zugchef werner am 21. März 2018, 15:43:02
Deswegen allein, muss man es aber nicht verstehen.
Warum bekommen die Eltern z.b. für 4 in Bulgarien lebende Kinder volles Kindergeld?
Es reicht ja schon wenn der Vater allein hier ist, die Tricksereien damit sind ebenso bekannt.

Das sollen von dem Land erhalten, wo die Kinder auch Wohnen.
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: am 21. März 2018, 15:50:08
Zitat von: zugchef werner am 21. März 2018, 15:43:02
Warum bekommen die Eltern z.b. für 4 in Bulgarien lebende Kinder volles Kindergeld?Es reicht ja schon wenn der Vater allein hier ist, die Tricksereien damit sind ebenso bekannt.
Wolfgang Schäuble hat einen entsprechenden Gesetzentwurf vorgelegt.
Nämlich, dass die Kinder im Ausland nur noch Kindergeld in der Höhe des jeweiligen Landes erhalten.
Die EU- Kommission arbeitet aber auch eher Semi-Schnell.
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: Gast29894 am 21. März 2018, 15:55:35
Meine Mutter hat auch Kindergeld für mich bekommen, während ich im Ausland gelebt habe.
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: Lady Miou am 21. März 2018, 16:01:17
Zitat von: zugchef werner am 21. März 2018, 15:43:02
Warum bekommen die Eltern z.b. für 4 in Bulgarien lebende Kinder volles Kindergeld?

Weil nicht das Kind sondern der beantragende Elternteil bezugsberechtigt ist und der lebt nicht selten in DE.
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: eder am 21. März 2018, 16:11:14
Zitat von: zugchef werner am 21. März 2018, 15:43:02
Deswegen allein, muss man es aber nicht verstehen.
Warum bekommen die Eltern z.b. für 4 in Bulgarien lebende Kinder volles Kindergeld?

Ganz einfach das Steuerliche Existenzminimum wird damit abgegolten, dass die meisten zb Bulgaren hier gar nicht so viel verdienen kann ist zwar richtig trifft aber auch auf die Heimischen Steuerzahler zu und wird damit wie der deutsche Steuerzahler behandelt „warum sollte den sonst ein EU Ausländer hier Steuerpflichtig sein?“
Also ganz schön ambivalent und gerade mich Persönlich wundert der Anstieg ehr nicht, gerade hier an der Grenze zu Polen ist das Pendeln sehr verbreitet: der Brandenburger nach Berlin und viele Polen halt nach Brandenburg. So klappt es mit den 8,70 egal ob im Metallbau oder im Melkstand
Na muss halt Subventioniert werden der" Notleidende "Niedriglohnsektor           
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: zugchef werner am 21. März 2018, 16:14:47
@Lady
Ist mir schon bewusst, aber es wird definitiv zusehends ausgenutzt und sollte schnellstens unterbunden werden.

Bei Hartz IV wird das Kindergeld voll angerechnet und da?
Irgendwann wird das Sozialsystem zusammen brechen und dann?

Die Kommunen wissen schon lange nicht mehr wovon sie das alles finanzieren sollen.
Da werden eben immer mehr andere Leistungen zusammen gestrichen.
(hier spenden Geschäftsleute für Brunnen und Grünanlagen wo die Stadt kein Geld mehr dafür hat)
Hauptsache D zahlt für alles möglich in der Welt egal wie es im Land aussieht.
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: Lady Miou am 21. März 2018, 16:21:49
Zitat von: zugchef werner am 21. März 2018, 16:14:47
Ist mir schon bewusst, aber es wird definitiv zusehends ausgenutzt und sollte schnellstens unterbunden werden.

Sind es diejenigen die Möglichkeiten nutzen oder diejenigen die diese Schlupflöcher ermöglichen. Ich erinnere an legale Steuerhinterziehung. Was kommt uns wohl teurer zu stehen als Steuerzahler, der nicht fliehen kann?
Die Lohnabhängigen und Armen werden geplündert um Wirtschaft zu fördern, da fallen die paar Mill. für Kinder im Ausland kaum ins Gewicht.  Mit dem Geld wird wenigstens noch menschliches Leben gesichert.

Zitat von: zugchef werner am 21. März 2018, 16:14:47
Die Kommunen wissen schon lange nicht mehr wovon sie das alles finanzieren sollen.
Eigene Selberschuld!
Dann hätte man vllt. nicht so viele Kompetenzen an den Bund abtreten sollen, der das gesamte Land versucht zu privatisieren.

Würde es nach so kleinen Bürgern wie mir gehen, würden die Steuern bei den Ländern und Kommunen bleiben und der Bund würde von den Ländern Steuergelder für Auslandskontaktpflege und Sicherung der Bevölkerung erhalten. Was glaubst du wieviel Geld auf einmal für die wahren Bedürfnisse der Bevölkerung da wäre.
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: Orakel am 21. März 2018, 16:43:12
Ich erinnere an legale Steuerhinterziehung.

Worin besteht eigentlich der Unterschied zwischen legaler und illegaler Steuerhinterziehung?
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: Lady Miou am 21. März 2018, 16:46:07
Zitat von: Orakel am 21. März 2018, 16:43:12
Worin besteht eigentlich der Unterschied zwischen legaler und illegaler Steuerhinterziehung?

Legale wird durch Gesetzesschlupflöcher, die absichlich gelassen werden, für Großeinkommen und -vermögen, ermöglicht. Illegale wird bestraft, meist bei Normal- und Geringverdienern.
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: Orakel am 21. März 2018, 16:49:20
Hast du mal 'nen Tipp für legale Steuerhinterziehung?
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: Lady Miou am 21. März 2018, 16:50:30
Zitat von: Orakel am 21. März 2018, 16:49:20
Hast du mal 'nen Tipp für legale Steuerhinterziehung?

Frag die Bundesregierung, die sind firm darin!
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: Orakel am 21. März 2018, 16:51:30
Ich frage aber DICH!
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: zugchef werner am 21. März 2018, 16:53:11
Zitat von: Lady Miou am 21. März 2018, 16:21:49
Eigene Selberschuld!
Den Kommunen wird vom Bund immer mehr aufgedrückt nicht an den Bund abgetreten.
Aktuell Frau Merkels Besucher um die sie sich eher nicht selbst kümmert.

Davon hätten z.B. eine Menge ABM Maßnahmen finanziert werden können, stehen Hartzern aber ja nicht mehr zu.
Lieber wird mehr schikaniert und Leistung gekürzt, statt echte Hilfe angeboten.

Egal die Diskussion wird hier sonst unendlich.
Jedenfalls hat Fred mit seiner Meinung nicht unrecht.
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: Lady Miou am 21. März 2018, 16:57:31
Zitat von: Orakel am 21. März 2018, 16:51:30
Ich frage aber DICH!

Ich heiße aber nicht Ackermann und Co. Ich habe zu wenig Einkommen um mich mit sowas, für mich, illegalem zu beschäftigen. Da muss du schon die fragen die es praktizieren.

Zitat von: zugchef werner am 21. März 2018, 16:53:11
Den Kommunen wird vom Bund immer mehr aufgedrückt nicht an den Bund abgetreten.

Aufgaben ja, um sie auszubluten, dann ist die Zentralisierung leichter, Kompetenzübertragungen an den Bund, dafür wurden, ich glaube, letztens erst 16 Gesetzesänderungen im GG vorgenommen, Anzahl bin ich mir nicht ganz sicher.

 :sorry: es sind nur 13 , https://www.buzer.de/gesetz/5041/l.htm
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: Angela1968 am 21. März 2018, 17:00:15
Oh Mann,

eine ähnliche Diskussion führen wir in einem anderen Forum auch. Da ist ein User der Meinung weil Politiker auch allles dafür tun um Schwarzgekd zu produzieren wie Bargeld, Konten in anderen Ländern etc und dafür nicht belangt werden darf der Sozialleistunhsempfänger das auch.

Angela
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: Orakel am 21. März 2018, 17:01:09
Die Lady hat wieder einmal einen Thread gefunden ...

Tipp: Frage mal eine Suchmaschine deines Vertrauens nach [gesetz zur anpassung kindergeldrechtlicher regelungen]

Dann musst du nicht die "legalen Steuerhinterzieher" bemühen ...
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: Lady Miou am 21. März 2018, 17:04:21
Zitat von: Angela1968 am 21. März 2018, 17:00:15
Da ist ein User der Meinung weil Politiker auch allles dafür tun um Schwarzgekd zu produzieren wie Bargeld, Konten in anderen Ländern etc und dafür nicht belangt werden darf der Sozialleistunhsempfänger das auch.

Gleiches Recht für Alle oder nicht? Ansonsten könnte man ja gesetzliche Schlußlöcher stopfen. Wird aber nicht gemacht!
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: Angela1968 am 21. März 2018, 17:08:03
Lady Miou,

ich nehme mal die Antwort aus dem anderen Forum an en User aug seine ähnliche Frage :
wenn ich Deiner Argumentation folge darf ich mich strafällig machen bzw. nicht richtig verhalten nur weil es andere auch tun?

Da bin ich meinen Eltern aber dankbar das sie nie so gehandelt haben und ich durch ihre Vorbildwirkung so ein solcher Mensch geworden bin wie ich es bin. Kann nur hoffen das Du als Mutter nicht die gleiche Argumenation hattest in der Hinsicht der Ehrlichkeit. Dann warst Du für Deine Kinder kein gutes Beispiel und wenn diese dann doch ehrlich geworden sind muss der Vater einen sehr großen Anteil an der Erziehung Deiner Kinder gehabt haben.

Außerdem stelle ich mir gerade vor wie ich vor Gericht stehe und mich mit Deiner Argumentation verteidige. Ich denke mal nicht das Richter und Staatsanwalt dieser Argumentation folgen werden und das mich dennoch die volle Härte des Gesetzes trifft.

Angela
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: Lady Miou am 21. März 2018, 17:10:40
Zitat von: Angela1968 am 21. März 2018, 17:08:03
wenn ich Deiner Argumentation folge darf ich mich strafällig machen bzw. nicht richtig verhalten nur weil es andere auch tun?

Falsch, denn lese mal den gesamten Thread, es geht um nix illegales sondern legales, da von unseren Gesetzgebern zugelassen.
Auch wenn das KiG für im Ausland lebend Kindern jetzt ein wenig eingeschränkt wurde.
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: Orakel am 21. März 2018, 17:18:48
Auch wenn das KiG für im Ausland lebend Kindern jetzt ein wenig eingeschränkt wurde.

Hab ich was verpasst?

Egal! Was haben im EU-Ausland lebende Kinder mit Steuerschlupflöchern, legalen Steuerhinterziehern und ähnlichem Unfug zu tun???
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: Lady Miou am 21. März 2018, 17:21:00
Zitat von: Orakel am 21. März 2018, 17:18:48
Was haben im EU-Ausland lebende Kinder mit Steuerschlupflöchern, legalen Steuerhinterziehern und ähnlichem Unfug zu tun???

Wovon wird KiG gezahlt, ist nicht zufällig Transpferleistung aus Steuergeldern?
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: Orakel am 21. März 2018, 17:22:48
Aus Bundeszuschüssen sogar! Und die Transportleistung wird mit dem Magnetmotor erbracht ...

Auch wenn das KiG für im Ausland lebend Kindern jetzt ein wenig eingeschränkt wurde.

Hab ich was verpasst?

Ich warte noch auf eine Antwort ...
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: Lady Miou am 21. März 2018, 17:30:08
Zitat von: Orakel am 21. März 2018, 17:22:48
Ich warte noch auf eine Antwort ...

Sorry, geplant  ob schon umgesetzt  :weisnich:
https://www.mz-web.de/politik/15-eu-staaten-betroffen-bundesregierung-will-wohl-das-kindergeld-kuerzen-26187514

War ja eine lange Regierungsbildung!
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: Orakel am 21. März 2018, 17:32:49
Hat ausnahmsweise nix mit der Regierungsbildung zu tun ... Macht aber nix ... Zeigt nur einmal mehr, dass du zur sachlichen Auseinandersetzung mit einem Thema nicht fähig bist ...
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: Gast31592 am 21. März 2018, 17:42:31
Wie lange lasst Ihr euch das noch gefallen!?


Ihr? Heißt das, du lässt dir das nicht gefallen?  :scratch:
Wie machst du das?
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: Lady Miou am 21. März 2018, 17:45:14
 :offtopic:
Zitat von: Orakel am 21. März 2018, 17:32:49
Zeigt nur einmal mehr, dass du zur sachlichen Auseinandersetzung mit einem Thema nicht fähig bist ...

Liegt wohl eher an unterschiedlichen Einstellungen , du monetäre sachlich, ich menschlich sachlich!
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: Orakel am 21. März 2018, 17:46:53
Gut, dass du das wieder einmal unterstrichen hast ...   :mocking:  Ich frage mich allerdings, was das mit den Kindern im EU-Ausland zu tun hat ...
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: Lady Miou am 21. März 2018, 18:05:11
  Ich frage mich allerdings, was das mit den Kindern im EU-Ausland zu tun hat ...
Lies einfach den Thread, dann wird es dir schon auffallen. Ich habe jetzt besseres und sinnvolleres zu tun, als mich weiter auf dein Geschredder ein zu lassen.
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: Lady Miou am 21. März 2018, 19:03:20
So hier mal das BKKG, es hat sich was geändert im letzten Jahr, aber lest selbst
http://www.gesetze-im-internet.de/bkgg_1996/BJNR137800995.html
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: Gast29894 am 21. März 2018, 19:25:19
Zitat von: Gast31592 am 21. März 2018, 17:42:31
Wie machst du das?
Bei hartz.info posten...

Mal ehrlich, natürlich nutzen Leite die gesetzlichen Möglichkeiten, die ihnen geboten werden.

Macht ihr hier im Forum doch nicht anders. Oder warum fliegen hier nur so die Paragraphen?
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: Lady Miou am 21. März 2018, 19:36:07
Zitat von: Gast29894 am 21. März 2018, 19:25:19
Oder warum fliegen hier nur so die Paragraphen?

Sie sind der einzige gewaltfreie Weg zu seinem Recht zu kommen. Oder kennst du einen anderen Weg, gegen die Willkür (schön versteckt hinter Sparsamkeit und Wirtschaftlichkeit) der staatlichen Arbeitsvermittlung?
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: Gast29894 am 21. März 2018, 19:41:33
Zitat von: Gast29894 am 21. März 2018, 19:25:19
Oder warum fliegen hier nur so die Paragraphen?

Sie sind der einzige gewaltfreie Weg zu seinem Recht zu kommen. Oder kennst du einen anderen Weg, gegen die Willkür (schön versteckt hinter Sparsamkeit und Wirtschaftlichkeit) der staatlichen Arbeitsvermittlung?

Na, das werden sich die anderen Herrschaften auch sagen. Warum verzichten, wenn mehr drin ist?!
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: Lady Miou am 21. März 2018, 19:44:39
Zitat von: Gast29894 am 21. März 2018, 19:41:33
Warum verzichten, wenn mehr drin ist?!

Nur das bei Hartz und Grusi nicht mehr drin ist, sondern man um das gesetzlich Zustehende kämpfen muß, weil so eine komische Institution ihre eigenen Regeln macht.

Ich habe das BKKG nur kurz überflogen, aber es sah sehr danach aus das nur Kinder die in DE ihren eigentlichen Wohnsitz haben, KiG bekommen.
Bei nicht Eliteren geht Schlupflöcher stopfen anscheinend schneller.
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: Gast29894 am 21. März 2018, 20:03:21
Sie können sich eher nicht die entsprechenden Steuerberater leisten.
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: NevAda am 22. März 2018, 10:11:11
Der deutsche ALG2-Bezieher wird jeden Tag aufs neue schikaniert und sanktioniert, dessen ungeachtet stopft unser Staat anderen die Kohle nur so in den Hintern.
Glaubt irgendwer, deutsche ALG2-LB kriegten auch nur einen Cent mehr, würden "andere" weniger kriegen????
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: MichaK am 22. März 2018, 10:15:06
Glaubt irgendwer, deutsche ALG2-LB kriegten auch nur einen Cent mehr, würden "andere" weniger kriegen????

So ist das mit dem Glauben. Es lässt sich da nix genaues sagen.
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: Lady Miou am 22. März 2018, 10:16:49
Zitat von: NevAda am 22. März 2018, 10:11:11
Glaubt irgendwer, deutsche ALG2-LB kriegten auch nur einen Cent mehr, würden "andere" weniger kriegen????
:ironie: Nee, aber vllt. die AG für Arbeitsplätze auf dem sozialen Arbeitsmarkt! Heißt doch Märkte first in DE!

Die Anrechnung von KiG auf Hartz IV wird wohl kaum entfallen.
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: am 26. März 2018, 07:27:36
https://www.neues-deutschland.de/artikel/1075520.oesterreich-nur-noch-die-haelfte-ungarn-bekommen-weniger-kindergeld-aus-oesterreich.html
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: global am 26. März 2018, 07:40:58
@Nö

Wie kannst du einen Beitrag verlinken, für den man erst bezahlen muss, um ihn lesen zu können?
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: am 26. März 2018, 07:52:55
Zitat von: global am 26. März 2018, 07:40:58
Wie kannst die einen Beitrag verlinken,
Das ist nicht schwer.
1. Ich besuche die Seite, Ich kopiere den Link
2. Klicke im Beitragsfeld auf hartz.info  die rechte Maustaste und dann "einfügen"
Und zack, ist der Beitrag verlinkt.

Aber bitte, ein bissken was zum schmöken:
https://www.euractiv.de/section/europakompakt/news/oesterreich-will-beilhilfe-fuer-im-ausland-lebende-kinder-kuerzen/
https://derstandard.at/2000071450581/OeVP-und-FPOe-kuerzen-Familienbeihilfe-fuer-Kinder-im-Ausland
https://dieprhttps://www.profil.at/oesterreich/familienbeihilfe-kinder-ausland-kuerzung-8600755esse.com/home/innenpolitik/5347733/Schritt-zu-Gerechtigkeit_Regierung-kuerzt-Familienbeihilfe-fuer
http://www.heute.at/wirtschaft/news/story/-sterreich-will-Kindergeld-im-EU-Ausland-kuerzen-49355933
https://www.moz.de/artikel-ansicht/dg/0/1/1629108/
http://www.nachrichten.at/nachrichten/politik/innenpolitik/Familienbeihilfe-fuer-Kinder-im-Ausland-wird-gekuerzt;art385,2778151
http://www.taz.de/!5384824/
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: global am 26. März 2018, 07:58:23
Du hast meine Frage falsch verstanden, obwohl ich davon ausging, dass es verständlich war, was ich schrieb.

Welchen Sinn macht es, einen Link zu einem Beitrag einzufügen, für den man erst bezahlen muß, um ihn lesen zu können?
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: am 26. März 2018, 08:06:37
Du hast meine Frage falsch verstanden, obwohl ich davon ausging, dass es verständlich war, was ich schrieb.

Welchen Sinn macht es, einen Link zu einem Beitrag einzufügen, für den man erst bezahlen muß, um ihn lesen zu können?

Und du hast keine Ahnung von Sarkasmus.
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: MichaK am 26. März 2018, 11:00:43
weiter unten ist ein Link, mit dem man frei lesen kann.
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: Fred am 26. März 2018, 12:16:06
Mal ehrlich, natürlich nutzen Leite die gesetzlichen Möglichkeiten, die ihnen geboten werden.

Macht ihr hier im Forum doch nicht anders. Oder warum fliegen hier nur so die Paragraphen?

Dagegen ist auch erst mal nichts einzuwenden. Für mich sind alle Menschen gleich und jeder soll seine Rechte durchsetzen dürfen. Nur machen gerade die HartzIV-Gesetze sehr große Unterschiede und die tägliche Willkür der Jobcenter beweist, dass sie sich ihren rechtsfreien Raum kreiert haben, in dem sie die eigene Bevölkerung (deutsche ALG2-Empfänger) sinnlos schikanieren dürfen.

Und da bleibe ich bei meiner Meinung: Zuerst die eigene Brut (das eigene Deutsche Volk) versorgen und zwar so, dass sie sich nicht vor dem nächsten Jobcenter-Brief fürchten müssen!! und dann erst alle anderen vor allem Fremde. Deutschland übernimmt sich aber an allen Ecken und Kanten und vergisst dabei das eigene Volk!
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: TazD am 26. März 2018, 13:33:38
Er ist wieder da:

(http://www.willkommen-in-halle.de/wp-content/uploads/2017/01/de.pinterest.com_.jpg)
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: red1765 am 26. März 2018, 14:29:30
Für mich sind alle Menschen gleich und jeder soll seine Rechte durchsetzen dürfen.

Und warum machst du dann Unterschiede?
Das nachplappern von braunen Gensülze macht H4 auch nicht besser.
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: Fred am 26. März 2018, 19:11:50
Er ist wieder da:

(http://www.willkommen-in-halle.de/wp-content/uploads/2017/01/de.pinterest.com_.jpg)

Das ist schon wie eine Seuche in Deutschland. Wehe, man setzt sich für die Rechte des eigenen Volkes ein, und schon wird man diskriminiert. Mehr fällt solchen Leuten nicht ein, als immer mit diesem Totschlagargument daher zu kommen. Warte nur ab mein Freund, in 10 Jahren wirst du dich in diesem Land nicht mehr wohlfühlen. Außer, du bist natürlich einer von den Nutznießern.
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: TazD am 26. März 2018, 22:00:44
Getroffene Hunde bellen und ein jeder ziehe sich den Schuh an, der ihm passt.  :cool:
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: Der Bote am 26. März 2018, 22:24:17
Lassen plappern. "Die eigene Brut"...daß ich nicht lache!(https://files.homepagemodules.de/b646691/a_226_dd076740.gif)
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: Lady Miou am 26. März 2018, 22:34:33
Zitat von: Fred am 26. März 2018, 12:16:06
Deutschland übernimmt sich aber an allen Ecken und Kanten und vergisst dabei das eigene Volk!

Einspruch: Es muss heißen "Deutschland nimmt an allen Ecken und Kanten!" Siehe Exportweltmeister u.a durch hohe Einfuhrzölle für andere Länder, neue Arbeitssklaven durch Entwicklungshilfe, die nur eigenen Firmen und NGOs zu gute kommt, ect.
Trotz des Booms kommt bei den lohnabhängigen und armen Menschen nix an, weil Milliarden in Wirtschaftsförderfonds auf EU- Ebene fließen und in die Rüstungsindustrie gesteckt wird, nur nicht in hier lebende Menschen!

Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier
Mahatma Gandhi
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: Gast42062 am 26. März 2018, 23:09:15
Export Weltmeister waren wir ja schon immer da meine ich jetzt alle Deutschen die DDR produzierte und exportierte auch fleißig in den Westen Dinge die sich die eigene Befölgerung nie hat leisten können.

DDR als Billiglohnland für den Westen

Bis zum Mauerfall 1989 nutzten viele West-Firmen das niedrige Lohnniveau in der DDR und erzielten dadurch große Gewinne. Aus Profitinteresse wurden auch Zwangsarbeiter eingesetzt.


http://www.dw.com/de/ddr-als-billiglohnland-f%C3%BCr-den-westen/a-15931955

Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: Lady Miou am 26. März 2018, 23:24:19
Zitat von: Gast42062 am 26. März 2018, 23:09:15
Export Weltmeister waren wir ja schon immer da meine ich jetzt alle Deutschen die DDR produzierte und exportierte auch fleißig in den Westen Dinge die sich die eigene Befölgerung nie hat leisten können.

Zu der Zeit war die DDR noch Ausland und wurde ausgebeutet wie die anderen Länder, heute beteiligt man sich an der Ausbeutung der anderen Länder. Nur bedeutet das noch lange nicht das jetzt was bei der Bevölkerung ankommt.
Die einfachsten Schuldigen sind dann Menschen aus anderen Ländern, die auch leben möchten.
 :ironie:
Schon Schiet wenn der Boom in den oberen Riegen hängen bleibt!
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: MichaK am 27. März 2018, 10:18:10
was? Bei den Kommunisten hat man produzieren lassen? Skandal!  :grins:
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: Lady Miou am 27. März 2018, 10:49:21
Zitat von: MichaK am 27. März 2018, 10:18:10
Bei den Kommunisten hat man produzieren lassen? Skandal!

Nee, lehrreich wie Landübernahme funktioniert ohne großes Blutvergiessen. DDR, Polen, Ukraine.....
Lock sie mit dem schönen Schein und sie kommen in Scharren!
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: Greywolf08 am 27. März 2018, 10:56:04
was? Bei den Kommunisten hat man produzieren lassen? Skandal!  :grins:
Also Kommunisten war'n wir nu wirklich nich - aber wir haben für ALLE produziert (Schweden, BRD, Frankreich, soz. Ausland usw. - sogar für die Amis :zwinker: )
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: Lady Miou am 27. März 2018, 11:08:17
Zitat von: Greywolf08 am 27. März 2018, 10:56:04
aber wir haben für ALLE produziert (Schweden, BRD, Frankreich, soz. Ausland usw. - sogar für die Amis :zwinker: )

Jupp, und was blieb für die normale Bevölkerung, wurden sie ordnungsgemäß am Gewinn beteiligt? Oder durften sie sehen das sie sich durch Leben hangen, wie jetzt auch?
Soweit ich es noch kennengelernt habe war in der Bevölkerung eher der Tauschhandel populär, Waren nicht Scheine.
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: Greywolf08 am 27. März 2018, 11:33:00
Jupp, und was blieb für die normale Bevölkerung, wurden sie ordnungsgemäß am Gewinn beteiligt? Oder durften sie sehen das sie sich durch Leben hangen, wie jetzt auch?
Gewinnbeteiligung i.d.S. gab es nich, aber Jahresendprämien. da kamen auch einpaar Hunderter bei rum.
Und durch's Leben hangeln musste man auch nich. Verhungern musste man nich und da die Auswahl an Luxusgütern sehr beschränkt war, hat man eher auf nen Farbfernseher oder Auto gespart.
Ich zumindest wusste damals nich, wofür ich meine Kohle hätte ausgeben können.
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: Lady Miou am 27. März 2018, 11:40:26
@Greywolf08, ich weiß meine Familie hat sich riesig gefreut 1976 als wir per Visum noch kommen durften und sie ihren Fernseher bekamen.
Für´s reine Leben reichte es, nur Wünsche erfüllen war schwierig. Das hieß teilweise jahrzehnte langes Sparen, eben weil der Gemeinschaftsgedanke in den oberen Riegen nachließ und die Gier Einzug hielt. Genau wie in der heutigen Zeit, die Oberen stecken sich die Taschen voll (Hauptsache ICH) und die Lohnsklaven werden auf Gemeinschaft und Zusammenhalt getrimmt. Die Oberen haben das nicht nötig, sie sind was Besseres!
Mich wundert auch nicht das der Osten Deutschlands am lautesten rebelliert, bei ihnen ist die Erinnerung noch wesentlich frischer!
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: Elmo am 27. März 2018, 13:03:49
Für´s reine Leben reichte es, nur Wünsche erfüllen war schwierig. Das hieß teilweise jahrzehnte langes Sparen...

Du wirst überrascht sein aber so geht es heutzutage immer noch sehr vielen Menschen in Deutschland!
Auch Deinen sog. "Lohnsklaven".

Es ist zudem überhaupt nicht verwerflich, wenn man für bestimmte Wünsche längere Zeit sparen muss.
Das nichts mit den "Oberen" zu tun!
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: Lady Miou am 27. März 2018, 13:12:13
Zitat von: Elmo am 27. März 2018, 13:03:49
Es ist zudem überhaupt nicht verwerflich, wenn man für bestimmte Wünsche längere Zeit sparen muss.
Das nichts mit den "Oberen" zu tun!

Das hat auch niemand behauptet. Was verwerflich ist, das Überfluß ohne Ende da ist und eben unten nix ankommt, da er Oben hängenbleibt und dort verteilt wird. Soviel zu Solidargemeinschaft!
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: NevAda am 27. März 2018, 13:30:06
Glaubst Du also, "Reiche" könnten sich alles kaufen?
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: Lady Miou am 27. März 2018, 13:35:31
Zitat von: NevAda am 27. März 2018, 13:30:06
Glaubst Du also, "Reiche" könnten sich alles kaufen?

Ich glaube nicht, ich weiß das manche soviel besitzen um Staaten aufzukaufen und somit macht über Politik haben!
Merkt man sehr schön am Niedriglohnsektor, Dieselskandal, ect. wer den Lohnabhängigen nicht das schwarze unterm Finernagel gönnt, aber trotzdem von den Menschen profitiert die ihre Arbeitskraft für die obenbleibenden Gewinne einsetzen.
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: Fred am 30. März 2018, 13:03:40
Wichtig ist brav toleranzgeschwängert und gleichgültig den ganzen Müll zu glauben, der uns eingetrichtert wird. Es gibt keine Obergrenze, wir schaffen das! Dass ich nicht lache. Jeder Vollidiot weiß, dass es sehr wohl Obergrenzen gibt und man sich auch schnell übernehmen kann - man somit nicht alles schaffen kann. Frau Merkel hat keine Kinder, was mit diesem Land in Zukunft passiert, ist der doch sche...! Und Schröder war es damals auch nur wichtig im Gasgeschäft die große Kohle abzugreifen. Zuvor wird dank HartzIV ein Großteil der Bevölkerung natürlich noch schnell in Armut getrieben.

Jeder, der in diesem Land auf HartzIV angewiesen ist, steht mit einem Bein in der Obdsachlosigkeit. Logischerweise: Je mehr an diesem Trog mitfressen wollen, desto größer ist die Gefahr, dass es kolabiert und man tatsächlich in die Obdachlosigkeit rutscht. Wer es nicht glauben will, spürt es vielleicht eines Tages. Ich wünsche es keinem!

Aber wie gesagt, wichtig ist schön toleranzbesoffen zu lächeln und alles mit zu machen, bis am Schluss für keinen mehr was da ist. Lasst euch weiter ausnehmen und verarschen, sanktionieren, erniedrigen, lasst euch die Butter vom Brot stehlen, solange es euch nichts ausmacht, ist doch alles ok. Am Schluss wird es sehr schnell gehen. Erst einmal unten angekommen... auf der Straße... im Nichts, geht es nur noch sehr selten bergauf. HartzIV-Bezieher und Obdachlose werden in dieser Gesellschaft als der letzte Müll angesehen, den es gibt. Warum lasst Ihr euch das gefallen?

Und es wird Tag für Tag schlimmer in Buntland: https://www.swr.de/swraktuell/rp/polizei-koblenz-sucht-zeugen-nach-gewaltverbrechen-an-obdachlosen/-/id=1682/did=21406902/nid=1682/1nfxqkz/index.html

https://www.morgenpost.de/politik/article210788531/500-000-Syrer-bekommen-Hartz-IV.html

Wacht endlich auf! https://www.youtube.com/watch?v=F0rlDNdtBK0
Titel: Re: HartzIV-Schikanen trotz Auslandszahlungen en masse
Beitrag von: Gast31592 am 30. März 2018, 16:33:04
Warum lasst Ihr euch das gefallen?

Und nochmal die Frage ...  was sollte man denn ganz explizit tun um in die Kategorie "ich lasse mir das nicht gefallen" zu kommen?