hartz.info

Hilfebereich => Fragen und Antworten zu Hartz IV / ALG II => Thema gestartet von: CoolMan am 05. Januar 2019, 02:43:37

Titel: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
Beitrag von: CoolMan am 05. Januar 2019, 02:43:37


Mein Kumpel 34 bezieht seit 8 Jahren Harz 4. bei seiner letzten Untersuchung beim ärztlichen Dienst hat man ihn als „ auf Dauer weniger als 3 Stunden“ als erwerbsunfähig eingestuft.
 Jetzt ist das Problem er sollte einen Antrag auf Rente stellen was er nicht getan hat, weil es ihm etwas besser geht und er wieder arbeiten gehen will. Nun hat das Jobcenter den Antrag auf em Rente gestellt . Obwohl er nie eingezahlt hat. Wie kann er den Antrag denn nun zurückziehen?

Er hatte gestern einen Vorstellungsgespräch als Türsteher 20 Stunden die Woche . Er würde da soviel zwar etwas weniger verdienen aber er will raus aus dem Bezug und für sich selber sorgen, dass er weg vom Jobcenter kommt.  Arbeitsvertrag hat er nun auch.   :flag:

Muss er nun die ganze Prozedur der EM Rente ( Untersuchungen ...) über sich ergehen lassen? Das ganze wirft ihn zurück sowie ich es mitbekomme. Sogar über den Arbeitsvertrag konnte er sich nicht sehr freuen, weil ihn das genaue so sehr stresst.

Reicht der Arbeitsvertrag um den Antrag zurück zuziehen? Kann er den selber zurücknehmen obwohl das jc den gestellt hat? Muss er damit zur RV oder zum Jobcenter.

Der Junge ist seit einer Woche Tod unglücklich obwohl er grade dabei war sich wieder aufzurichten.

Danke im Voraus
Titel: Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
Beitrag von: crazy am 05. Januar 2019, 09:10:31
Niemand muss EM Rente beziehen.
Wenn er sich selbst als Erwerbsfähig sieht darf er arbeiten so lange er kann.
Sollte etwas von der DRV kommen kann er es immer noch bearbeiten. Jemand der Arbeitet bekommt sowieso keine volle Erwerbsminderungsrente. Er zahlt doch dann Rentenversicherungsbeiträge.
Titel: Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
Beitrag von: CoolMan am 05. Januar 2019, 09:50:17
Was kann es denn noch zu bearbeiten geben von der DV , wenn er arbeitet?

Wie soll er vorgehen einfach Arbeitsvertrag dem Jobcenter  jc schicken und denen schreiben dass sein Verdienst ausreicht?

Die können ihn ja zwingen weil die den Antrag gestellt haben oder?

Er will weder voll oder Teil EM Rente.

Titel: Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
Beitrag von: Sheherazade am 05. Januar 2019, 09:57:41
Er muss dem Jobcenter ohnehin die Veränderungsmitteilung zukommen lassen.
Titel: Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
Beitrag von: Woyzeck am 05. Januar 2019, 12:43:26
Hat er wirklich nie eingezahlt? 2011 haben sie doch das Gesetz geändert, seitdem werden die Arbeitsjahre vor ALG-Bezug berücksichtigt, wenn man EM-Rente beantragt.

Und nebenbei gesagt: Bei der Wahl zwischen EM-Rente und einem Türsteher- aka Rausschmeisser-Job würde ich mir sehr gut überlegen, ob ich zweiteres vorziehe. Zumal dein Kumpel sicher nicht ohne Grund als  erwerbsunfähig eingestuft wurde.
Titel: Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
Beitrag von: CoolMan am 05. Januar 2019, 15:27:00
Vielen Dank

Was soll er denn alles einreichen?

Arbeitsvertrag , schreiben zur Abmeldung?
 

Muss er sich dazu einen Termin holen?

Muss er alles mit der Rente über sich ergehen lassen, wenn er einen Job hat und keine Rente will?
Titel: Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
Beitrag von: Sheherazade am 05. Januar 2019, 16:07:42
Was soll er denn alles einreichen?

Er füllt erst einmal die Veränderungsmitteilung aus und gibt die Arbeitsaufnahme bekannt. Das Jobcenter wird sich schon melden für weitere Unterlagen. Ich denke nicht, dass ein Job als Türsteher bedarfsdeckendes Einkommen gewährleistet. Von daher kann noch ein REstanspruch auf ALGII bestehen. Er soll KEINE Abmeldung vom ALGII machen. Das kann das Jobcenter ganz von alleine, wenn dem so ist.

Wahrscheinlich erledigt sich das Thema mit dem Rentenantrag dann ganz von alleine, aber auch da muss er einfach abwarten.
Titel: Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
Beitrag von: zugchef werner am 05. Januar 2019, 16:08:31
Zitat von: CoolMan am 05. Januar 2019, 02:43:37
Obwohl er nie eingezahlt hat
Dann sollte er bei der RV mal nachfragen, ob es überhaupt einen Anspruch auf EM Rente gibt.
Wenn nicht ist der Fall eh schon erledigt.

Wenn er mit den 20 H die Woche und dem Verdienst klar kommt, kann er sich jederzeit beim JC Abmelden.
Dafür muss gar nichts eingereicht werden, höchstens noch die erste Verdienstbescheinigung erster Zahltag.

Er muss nichts bei der RV über sich ergehen lassen, einfach Bescheid sagen, dass sich der Antrag erledigt hat, weil er einen Job hat.
Titel: Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
Beitrag von: Woyzeck am 05. Januar 2019, 16:39:29
Was hat er für Beschwerden gehabt, dass er für Gutachter erwerbsunfähig ist?

Sag jetzt nicht "Angst vor Menschen", sonst beisse ich in die Tastatur.
Titel: Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
Beitrag von: CoolMan am 05. Januar 2019, 16:42:44
Was soll er denn alles einreichen?

Er füllt erst einmal die Veränderungsmitteilung aus und gibt die Arbeitsaufnahme bekannt. Das Jobcenter wird sich schon melden für weitere Unterlagen. Ich denke nicht, dass ein Job als Türsteher bedarfsdeckendes Einkommen gewährleistet. Von daher kann noch ein REstanspruch auf ALGII bestehen. Er soll KEINE Abmeldung vom ALGII machen. Das kann das Jobcenter ganz von alleine, wenn dem so ist.

Wahrscheinlich erledigt sich das Thema mit dem Rentenantrag dann ganz von alleine, aber auch da muss er einfach abwarten.

Auch wenn die den Antrag gestellt haben, kann er den zurückziehen?

Er verdient ca 750 und 783 bekommt er vom Amt inkl Miete  . Er will nicht mehr dableiben. Ist es denn verkehrt , wenn er sich abmeldet? Er beginnt am 15. 2.19 und bekommt am 15,3 sein Gehalt. Bisdahin werde ich ihm etwas unter die Arme greifen. Muss er sein Arbeitsvertrag einreichen, wenn er sich zum nächsten Monat abmeldet ? Und wie meldet man sich ab außer mit einer  veränderungsmitteilung. Er will ja nichts mehr von denen
Titel: Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
Beitrag von: zugchef werner am 05. Januar 2019, 16:53:36
Zitat von: CoolMan am 05. Januar 2019, 16:42:44
Er verdient ca 750 und 783 bekommt er vom Amt inkl Miete 
Dann will er sich trotzdem komplett Abmelden?
Mit dem Job hat sich der Antrag auf EM Rente doch auch erledigt.
Zitat von: CoolMan am 05. Januar 2019, 16:42:44
Ist es denn verkehrt , wenn er sich abmeldet?
Ist seine alleinige Entscheidung, da kann auch kein JC rein reden.
Kurze Mitteilung ab wann er keine Leistungen mehr möchte reicht.

AV muss nicht beim JC vorgelegt/eingereicht werden.
Titel: Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
Beitrag von: CoolMan am 05. Januar 2019, 17:23:43
Was hat er für Beschwerden gehabt, dass er für Gutachter erwerbsunfähig ist?

Sag jetzt nicht "Angst vor Menschen", sonst beisse ich in die Tastatur.

Er hat sich von der Trennung seiner damaligen Freundin nie richtig erholt gehabt. Seither war er stark depressiv konnte nicht schlafen und hat sich abgekapselt. Angst vor Menschen hatte er nie nur er war sehr gestresst in seinen akuten Zeiten.
Titel: Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
Beitrag von: CoolMan am 05. Januar 2019, 18:18:59
Zitat von: CoolMan am 05. Januar 2019, 16:42:44
Er verdient ca 750 und 783 bekommt er vom Amt inkl Miete
Dann will er sich trotzdem komplett Abmelden?
Mit dem Job hat sich der Antrag auf EM Rente doch auch erledigt.
Zitat von: CoolMan am 05. Januar 2019, 16:42:44
Ist es denn verkehrt , wenn er sich abmeldet?
Ist seine alleinige Entscheidung, da kann auch kein JC rein reden.
Kurze Mitteilung ab wann er keine Leistungen mehr möchte reicht.

AV muss nicht beim JC vorgelegt/eingereicht werden.


Aber die wollen doch wissen, wovon er leben wird, oder nicht. Es muss doch begründet werden, die werden ihn doch wieder stressen, wenn er keinen Grund angibt.
Titel: Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
Beitrag von: zugchef werner am 05. Januar 2019, 18:23:29
Das JC kann wissen wollen was es will.
Eine Abmeldung ist seine freie Entscheidung, warum geht kein JC irgendwas an. (das muss nicht begründet werden, nirgends)
Titel: Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
Beitrag von: Maunzi am 05. Januar 2019, 18:25:11
Es gäbe nur einen Punkt wo die Terz machen dürfen: wenn er während des Bezugs das erste Gehalt auf dem Konto hat! Also schnell vorher abmelden.

Gründe gehen sie nix an, sie haben das zu akzeptieren. Wenns einer dennoch versucht freundlich auf die Abmeldung und die damit nicht mehr vorhandene Mitwirkungspflicht verweisen.
Titel: Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
Beitrag von: CoolMan am 05. Januar 2019, 18:26:53
Das JC kann wissen wollen was es will.
Eine Abmeldung ist seine freie Entscheidung, warum geht kein JC irgendwas an. (das muss nicht begründet werden, nirgends)

Die machen dann unnötigen Druck sowie ich in den Foren lese. Das wollen die haben dies wollen die haben. Und sowie ich ihn kenne wird ihn das wieder zurückwerfen ständig rede und Antwort stehen zu müssen. Deswegen will er alles nötige gleich erledigen
Titel: Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
Beitrag von: zugchef werner am 05. Januar 2019, 18:33:09
Zitat von: CoolMan am 05. Januar 2019, 18:26:53
Die machen dann unnötigen Druck
Wie soll das gehen? (Sanktion bei null Leistung vom JC ist dann eben auch nur Null)

Er muss max. noch den ersten Gehaltseingang und wann auf dem Konto, abliefern.

Titel: Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
Beitrag von: CoolMan am 05. Januar 2019, 18:37:26
Zitat von: CoolMan am 05. Januar 2019, 18:26:53
Die machen dann unnötigen Druck
Wie soll das gehen? (Sanktion bei null Leistung vom JC ist dann eben auch nur Null)

Er muss max. noch den ersten Gehaltseingang und wann auf dem Konto, abliefern.

Der kommt erst im März krass , dass er bis dahin noch in der Pflicht sein wird. Wie gesagt er wird sich noch bevor er anfängt zu arbeiten abmelden und den einen Monat ohne die klarkommen.
Titel: Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
Beitrag von: NevAda am 05. Januar 2019, 18:38:32
Ist ihm bewusst, dass er weniger Geld haben wird als bisher? Abgesehen von den höheren Ausgaben (Kleidung, Fahrtkosten, Unterwegs-Mahlzeiten).
Woher kommt die Zahl 750? Brutto-Netto-Rechner?
Was genau steht im Arbeitsvertrag? Türsteher kriegen oft Lohn (nach gearbeiteten Stunden bezahlt), kein Gehalt. Dafür aber Zuschläge (Nacht- und Wochenend-). Die hat er hoffentlich  nicht eingeplant (vielleicht wird er manchmal nur Mo-Fr eingesetzt)?

Ich finde eine Abmeldung riskant. Trotz des Stresses. Wenn er den Job nicht (lange) durchhält, muss er sowieso wieder zum JC. Er könnte doch die ersten zwei oder drei Monate aufstocken und alles zur Seite legen, was er vom JC bekommt (Rundfunkgebührenbefreiung steht ihm übrigens trotzdem zu, Medikamentenzuzahlungsbefreiung auch). Wenn das reicht/klappt, kann er sich ja immer noch abmelden.
Titel: Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
Beitrag von: CoolMan am 05. Januar 2019, 18:48:33
Es wird ausreichen, das ist alles einkalkuliert. Er will da einfach nur weg. Wenn er weiter im Bezug bleibt, dann muss er nämlich den rentenantrag aufrechthalten.
Titel: Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
Beitrag von: zugchef werner am 05. Januar 2019, 19:02:27
Hab ich doch schon geschrieben, wenn er den Job macht, hat sich das mit der EM Rente erledigt.
Er muss da gar nichts aufrecht erhalten.
Titel: Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
Beitrag von: Sheherazade am 06. Januar 2019, 09:43:18
Er kann den Rentenantrag ohnehin nicht zurückziehen, weil er den Antrag gar nicht selbst gestellt hat.
Titel: Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
Beitrag von: Woyzeck am 06. Januar 2019, 10:41:58
Die machen dann unnötigen Druck sowie ich in den Foren lese. Das wollen die haben dies wollen die haben. Und sowie ich ihn kenne wird ihn das wieder zurückwerfen ständig rede und Antwort stehen zu müssen. Deswegen will er alles nötige gleich erledigen

Er soll sich mal keine großen Sorgen machen. Das JC ist über jeden froh, der eine soz.-vers.-pflichtige Arbeit aufnimmt, vor allem wenn er dann völlig aus dem Bezug tritt.

Gedanken würde ich mir eher darüber machen, ob bei stark ausgeprägter Konfliktscheue und Mangel an Stressresistenz, auf den einige Aussagen hier hindeuten, das nötige Selbstbewusstsein vorhanden ist, um im Ernstfall pöbelden Kulturbereicherern entgegentreten zu können. Denn ganz ehrlich: Das klingt bei dir manchmal so, als ob er froh sein kann wenn er bei der Wursttheke bei Edeka nicht als letzter drankommt, obwohl er als erster da war. Wenn du verstehst.
Titel: Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
Beitrag von: CoolMan am 07. Januar 2019, 00:46:35
Er kann den Rentenantrag ohnehin nicht zurückziehen, weil er den Antrag gar nicht selbst gestellt hat.

Das heißt? Er meldet sich ab und irgendwann meldet sich die DRV und will ihn untersuchen? M
Titel: Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
Beitrag von: Maunzi am 07. Januar 2019, 02:04:21
Der kommt erst im März krass , dass er bis dahin noch in der Pflicht sein wird. Wie gesagt er wird sich noch bevor er anfängt zu arbeiten abmelden und den einen Monat ohne die klarkommen.

Wenn der Eingang ausserhalb des Bezugszeitraumes ist muss er auch nix mehr einreichen -> egal wie die sich auf den Kopf stellen. Zumal wie schon wer sagte: was soll passieren? Wieviel Geld können sie ihm wohl bei einer Sanktion abziehen wenn sie ihm 0 zahlen?  :zwinker:

Und wenn er vom DRV angeschrieben wird wegen Untersuchung oder dergleichen nen kleinen Zweizeiler zurück: Bin seit xx.xx.xxxx Sozialversicherungspflichtig eingestellt worden. Es besteht meinerseits kein Interesse an einer Untersuchung bzw EM Rente, der Antrag wurde vom Jobcenter xxx gestellt, welches seit xx.xx.xxxx nicht mehr für mich zuständig ist.
Titel: Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
Beitrag von: CoolMan am 12. Januar 2019, 01:46:20
So am Dienstag hat er die Bestätigung vom Jobcenter bekommen. Er ist da jetzt raus. Sollte er damit zur rv gehen um den Vorgang dort zu beenden?


Beste Grüße aus Hamburg
Titel: Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
Beitrag von: zugchef werner am 12. Januar 2019, 02:10:44
Eine kurze Mail an die RV kann er ja machen, damit sie auch Bescheid wissen.

Somit unnötige Arbeit für die RV weg fällt.
Titel: Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
Beitrag von: CoolMan am 12. Januar 2019, 02:38:10
Jo , das werde ich ihm sagen.

I’m forum sagte man, dass er da keinen Einfluss hat, weil das jc den Antrag stellt, er selber dann keinen Einfluss drauf hat.

Nicht dass die ihm Stress machen, wenn er den den “aufhebungsbescheid” sendet.
Titel: Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
Beitrag von: coolio am 12. Januar 2019, 03:01:09
kommt auf die restliche eigene Lebenserwartung an, ob es Sinn macht, auf eine entsprechende Reaktion/ Mitteilung des JC ans Rentenamt zu warten.... :lachen:
Titel: Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
Beitrag von: kaykaiser am 12. Januar 2019, 03:15:39
kommt auf die restliche eigene Lebenserwartung an, ob es Sinn macht, auf eine entsprechende Reaktion/ Mitteilung des JC ans Rentenamt zu warten.... :lachen:

 :offtopic:  :lachen:  Ich sag mal jetzt nix dazu...   :lachen: :lol:
Titel: Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
Beitrag von: coolio am 12. Januar 2019, 03:29:09
OT:
Die wirklich guten Geschichten schreibt ohnehin das Leben  :lol:
Titel: Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
Beitrag von: CoolMan am 12. Januar 2019, 04:36:39
Zitat von: coolio link=topic=117105
.msg1319123#msg1319123 date=1547258469
kommt auf die restliche eigene Lebenserwartung an, ob es Sinn macht, auf eine entsprechende Reaktion/ Mitteilung des JC ans Rentenamt zu warten.... :lachen:


Was meinst du damit coolio?

Titel: Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
Beitrag von: Maunzi am 12. Januar 2019, 04:39:23
Das Jobcenter wird keinen Finger rühren. Die Aussage war etwas scherzhaft gemeint aber durchaus auf realen Erfahrungen mit Jobcentern beruhend und sollte in etwa bedeuten: bis die mal was getan haben (hier die Mitteilung an das Rentenamt zu schicken) bist du bereits tot  :zwinker:
Titel: Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
Beitrag von: CoolMan am 15. Januar 2019, 13:50:03
Also soll er selber den aufhebungsBescheid dorthin faxen zur RV? Der Bescheid müsste die Tage kommen denke ich. Er hat sich Donnerstag dort abgemeldet schriftlich beim Jobcenter.
Titel: Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
Beitrag von: Maunzi am 15. Januar 2019, 18:48:49
Ich würd da kurz anrufen, Situation schildern und fragen was sie brauchen um die Aktion zu beenden. Das wird dann hingefaxt und ende.
Titel: Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
Beitrag von: CoolMan am 15. Januar 2019, 20:00:35
Im Grunde ist doch die Aktion schon beendet, wenn er beim Jobcenter gekündigt hat oder?
Titel: Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
Beitrag von: Maunzi am 15. Januar 2019, 20:07:19
Nein - immernoch: die Rentenstelle weiß davon nix und braucht ggf auch noch Nachweise für die Einstellung der Leistungen / die Arbeitsaufnahme. Also anrufen und entsprechend reagieren.

Klar kannst du auch sagen: muss doch erledigt sein. Aber dann kommt eben in x Wochen / Monaten die Aufforderung zur Untersuchung etc... und das wolltet ihr doch aus der Welt haben oder nicht? Also einfach mal den Anruf machen und gut is.
Titel: Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
Beitrag von: CoolMan am 15. Januar 2019, 20:38:47
Ihm wurde heut mitgeteilt, vom Jobcenter dass nur eine „rentenauskunft „ vom Jobcenter gestellt wurde an die RV. Und dass der Aufhebungsbescheid unterwegs ist. Soll er sich trotzdem bei der RV melden? Die vom call Center des jobcenters sagte „ die selber können kein Antrag stellen sondern nur eine rentenauskunft“ bekommen den Antrag müsste er selber stellen.

Kann man darauf vertrauen? Die erzählen ja viel sowie ich hier mitbekomme
Titel: Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
Beitrag von: Maunzi am 15. Januar 2019, 22:01:05
Ruf an - auf nr sicher gehen ist besser als böses Erwachen im Nachhinein.
Titel: Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
Beitrag von: CoolMan am 15. Januar 2019, 22:26:33
Böses Erwachen??
Titel: Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
Beitrag von: Maunzi am 16. Januar 2019, 00:54:43
Na er hat doch so Panik vor Einladungen zur Untersuchung etc - wenn er nun denkt alles sei vom Tisch und da von 0 auf 100 was ins Haus geflattert kommt a la Untersuchungen oder auch das eine Entscheidung gefällt wurde (Nach Aktenlage zB) dann wäre das in seinem Fall das "böse Erwachen".
Titel: Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
Beitrag von: CoolMan am 16. Januar 2019, 01:07:00
Danke  🙏

Das Ding ist, er selber hat ja kein Antrag gestellt. Und dürfen die seine Unterlagen vom äd dahin senden? Er hat nur eine Schweigepflicht Entbindung für seine Psychologin erteilt.

Also wäre ja schön, wenn die es soweit treiben
Titel: Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
Beitrag von: Maunzi am 16. Januar 2019, 01:20:53
Es reicht auch schon das psychologische Gutachten (die arbeiten durchaus mit dem was sie kriegen können) um ein Gutachten zu erstellen. Daher lieber schnell anrufen und klären was Sache ist.

Seine Unterlagen vom ÄD - was genau meinst du? Wenn der ÄD schon eine Beurteilung geschrieben hat wurde diese sicherlich mit als Antragsgrundlage eingereicht, nur die Unterlagen die er dem ÄD zur Verfügung gestellt hat (Atteste, Untersuchungsbefunde etc) waren nur für den bestimmt und dürfen nicht einfach weitergeleitet werden.
Titel: Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
Beitrag von: CoolMan am 16. Januar 2019, 10:50:18
Ja, er hat dem äd nur eine schweigepflichtentbindung für seine Psychologin unterschrieben. Kann ja nicht sein, dass die seine Unterlagen jetzt der drv weitergeben
Titel: Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
Beitrag von: Maunzi am 16. Januar 2019, 11:14:04
Ah nee dachte du meinst dem DRV gegenüber. Nein das können sie nicht nutzen, jedoch das Gutachten vom ÄD kann weitergeleietet werden - da sind aber keine Unterlagen von seinen Ärzten dabei nur die Einschätzung des ÄD wie es um seinen Gesundheitszustand steht.
Titel: Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
Beitrag von: CoolMan am 16. Januar 2019, 11:33:41
Er hat da heute angerufen und den gesagt, dass er gekündigt hat beim jc und es wurde ihm gesagt, dass es sich dann für die erledigt hat

Das jc dürfte ihn dafür kein Stress machen oder?
Titel: Re: EM Rente gestellten Antrag zurückziehen
Beitrag von: Maunzi am 16. Januar 2019, 11:57:10
Was sollen sie denn tun? Ihm die Leistungen kürzen auf die er bereits verzichtet?  :zwinker: