hartz.info

Hilfebereich => Fragen und Antworten zu Hartz IV / ALG II => Thema gestartet von: pether am 05. Juni 2019, 22:04:17

Titel: Rückzahlung von zuviel gezahlten ALGII Geld verhindern
Beitrag von: pether am 05. Juni 2019, 22:04:17
Hallo,
wie ist das denn eigentlich mit einer Zahlung wenn die auf einmal zahlen obwohl sie vorher geschrieben haben ich habe nichts mehr mit denen zu tun.
Zahlung war dann wegen gewonnen Prozess vor dem Sozialgericht der dann da lief wo ich schon nichts mehr mitbekommen habe.
Habe mich mit denen erst mal auf Rückzahlung pro Monat geeinigt, will aber den Rest, ein paar Hundert EUR nicht zahlen oder das andere zurückhaben da die bestimmt wieder rechtswidrig gearbeitet haben.
Mahnbescheid habe ich aber damals widersprochen.

Kann ich da rechtlich was machen oder machen aus Kulanz?
Oder soll ich die einfach wieder zeitlich massiv beschäftigen, also das Jobcenter.

Gruss
Titel: Re: Rückzahlung von zuviel gezahlten ALGII Geld verhindern
Beitrag von: surasti am 05. Juni 2019, 23:56:44
Menschlicher Umgang untereinander, nein da sitzen nicht nur Maschinen.
Hast du etwas konkretes, fassbares oder nur die Vermutung, dass *die* bestimmt etwas falsch gemacht haben?
Titel: Re: Rückzahlung von zuviel gezahlten ALGII Geld verhindern
Beitrag von: Hartzer_Käse am 06. Juni 2019, 10:40:23
Hallo pether,

mal ganz salopp gesagt, wenn du zu viel Geld bekommen hast, dann hast du kein Anrecht darauf, es zu behalten, sondern musst es zurückzahlen, wenn es angefordert wird.

Alles andere wäre falsch und auch nicht fair.

Deine Überlegungen dazu sind einfach nur gieriger Natur...

Gruß

Hartzer Käse
Titel: Re: Rückzahlung von zuviel gezahlten ALGII Geld verhindern
Beitrag von: pether am 06. Juni 2019, 11:08:01
Menschlicher Umgang untereinander, nein da sitzen nicht nur Maschinen.

Hallo,
da sitzen die Leute ausgestattet mit (Voll)Macht und know how wie es der Vorgesetzte oder dessen Vorgesetze entschieden hat.
Ob der Vorgesetzte unfähig oder faul ist kann mir egal sein.

Natürlich ist der Vorgesetzte Schuld, selbst wenn der Sachbearbeiter einen dicken MAX macht.
Ich persönlich halte es daher immer für gut die Vorgesetzten viel stärker in offensichtliche Probleme einzubinden.

Ich wollte hier nur wissen was es da für Möglichkeiten gibt, und ich meine da gibt es rechtlich welche und das ist es entscheidend.

Ein unfähiger Vorgesetzte will schließlich auch am Monatsende sein Geld obwohl er nur die Hälfte verdient hat weil der Steuergelder verschwendet hat weil er rechtswidrige Verwaltungsakte gemacht hat und vielleicht sogar noch Sozialgerichte vollgemüllt hat.

Falls kann jemand bei Verhinderungen zur Rückzahlung helfen.

Problem ist viele Monate zu spät gezahlt, nicht erwartet, habe damals keinen Stress gemacht, und das war sicher ein Fehler. Würde gerne Vergleich machen..

Gruss


Titel: Re: Rückzahlung von zuviel gezahlten ALGII Geld verhindern
Beitrag von: Orakel am 06. Juni 2019, 11:20:32
... da die bestimmt wieder rechtswidrig gearbeitet haben.

Mit reinen Vermutungen wirst du keinen Erfolg haben.

Grundsätzlich gilt: Zu Unrecht erbrachte Leistungen sind zu erstatten.
Titel: Re: Rückzahlung von zuviel gezahlten ALGII Geld verhindern
Beitrag von: pether am 06. Juni 2019, 11:45:33
Hi,
sorry, die hatten mir geschrieben ich bekomme nichts mehr und wäre da weg. Nix Kunde mehr und so
Dann kam auf einmal viel später Geld was ich dachte wäre noch eine Nachzahlung
Und dann wollten die alles wieder was ich aber nicht mehr hatte.

Ich dachte da mindestens Aufwendungen wie musste mir damals Geld leihen, Portokosten und sowas

oder Wiedereinsetzung vorheriger Stand.

ich sehe juristisches Problem, vielleicht rufe ich auch mal den SB auf der Inkassostelle an, der war ganz kompetent und nett damals. Und da war ich auch nett.

Gruss

Trotzdem Danke an Euch!
Titel: Re: Rückzahlung von zuviel gezahlten ALGII Geld verhindern
Beitrag von: am 06. Juni 2019, 12:03:24
Zitat von: pether am 06. Juni 2019, 11:45:33
rufe ich auch mal den SB auf der Inkassostelle an, der war ganz kompetent und nett damals.
Da der SB lediglich mit der Beitreibung des Geldes, nicht aber mit der Prüfung, ob die Rückforderung rechtlich korrekt ist, betraut ist, wird er dich an das JC verweisen.
Titel: Re: Rückzahlung von zuviel gezahlten ALGII Geld verhindern
Beitrag von: pether am 06. Juni 2019, 12:13:32
Hi,
ja, dann weiß ich aber schon mal wer das ist.
Ich habe dem Mahnbescheid auch widersprochen, der hat nur eine befristete Abzahlungsvereinbarung.
Und ich denke die Forderung muss zurück gehen als Arbeit für den SB wenn ich sie bestreite.
Und Arbeit/Zeit ist das was dem Vorgesetzten weh tut, nicht ob da einer Weihnachten ohne Geld sitzt

Aber lassen wir das doch, ich denke produktiv für mein Ziel kommen wir hier nicht weiter.
Was alles nicht geht brauchen wir hier doch nicht weiter ausführen. Da gibt es genug.

Gruss und Danke an euch allen.



Titel: Re: Rückzahlung von zuviel gezahlten ALGII Geld verhindern
Beitrag von: am 06. Juni 2019, 12:45:21
Zitat von: pether am 06. Juni 2019, 12:13:32
Aber lassen wir das doch, ich denke produktiv für mein Ziel kommen wir hier nicht weiter.Was alles nicht geht brauchen wir hier doch nicht weiter ausführen. Da gibt es genug.

Naja, ich wollte dir nur Zeit ersparen.
Wenn ich einen Schaden an meinem Golf habe, kann ich auch in Wolfsburg anrufen.......
Ooooooder....
Ich fahre direkt in eine hiesige Werkstatt um mir Zeit zu sparen.
Titel: Re: Rückzahlung von zuviel gezahlten ALGII Geld verhindern
Beitrag von: pether am 06. Juni 2019, 13:16:03
Hallo,
ich suche produktive Lösungen, man soll immer positiv nach vorne denken.

Zeit ist das einzige was dem Jobcenter weh tut, oder sozial grillen:)

Und dafür habe ich Zeit wenn wenn einer frech oder inkompetent ist, schnell zwei Anrufe wenn der eine es nicht arbeiten will, eine Email, ein FAX, Vorlageliste, nachhaken was denn nun mit einer qualifizierten Antwort ist, brauche ich schriftlich, usw.

Und danach kommt Antrag auf Dateneinsicht

Aber lasst es doch, wir haben andere Einstellungen, die haben mich massiv rechtswidrig so behandelt, jetzt will ich immer eine TOP Leistung da sehen.


Gruss

Das ist jetzt nur noch eine akademische Diskussionen, lasst es doch
Die meisten wollen Lösungen und nicht Liste geht nicht weil...
Titel: Re: Rückzahlung von zuviel gezahlten ALGII Geld verhindern
Beitrag von: Hartzer_Käse am 06. Juni 2019, 13:27:38
Das ist jetzt nur noch eine akademische Diskussionen, lasst es doch
Die meisten wollen Lösungen und nicht Liste geht nicht weil...

Also fassen wir mal zusammen:

- Du wusstest das du kein Kunde mehr beim JC bist
- Du hast dann weiterhin Geld bekommen
- Du hast das Geld, obwohl du wusstest, es steht dir nicht zu, ausgegeben
- Du weigerst dich, es zurückzuzahlen, obwohl du dazu aufgefordert wurdest.
- Du versuchst dich nun wie ein glitschiger Aal so rauszuwinden dass du das Geld behalten darfst.

Was erwartest du eigentlich wie viel Hilfe du hier für dein Vorhaben bekommen wirst? Jeder vernünftige und rechtschaffener Mensch wird dir da eher ins Gewissen reden wollen anstatt dich bei deinen gierigen und unrechten Überlegungen zu unterstützen.

Letztlich ist es dein Problem, wenn die Leute dir hier eben nicht das sagen, was du hören magst.

Gruß

Hartzer Käse
Titel: Re: Rückzahlung von zuviel gezahlten ALGII Geld verhindern
Beitrag von: Fettnäpfchen am 06. Juni 2019, 14:23:15
Ohne irgendwelche Fakten kann sowieso nicht vernünftig geantwortet werden oder wie unsere Moderatorin gern geschrieben hat:
Zitat
Um das besser einschätzen zu können, wäre es sinnvoll, den Bescheid zu scannen und anonymisiert hier hochzuladen.
Ohne den genauen Wortlaut stochern wir sonst im Nebel herum.
 

Wie lade ich hier einen Dateianhang hoch? Und wie lösche ich ihn wieder? (http://hartz.info/index.php?topic=3107.0)
oder
Wie lade ich mit imgbox.de ein Schreiben/Bild hoch? (Update 08/2011) (http://hartz.info/index.php?topic=108.0)
oder abtippen.
Titel: Re: Rückzahlung von zuviel gezahlten ALGII Geld verhindern
Beitrag von: pether am 06. Juni 2019, 18:02:33
Hallo,
danke für die Infos, aber der Sachverhalt ist nicht richtig wiedergegeben.

Haben auf einmal immer geschrieben bin kein Kunde mehr, nix Pflichten und so, hau ab.
Drei rechtswidrige Verwaltungsakte, ein rechtswidriger Widerspruchsbescheid hintereinander
Dann Sozialgericht hat gesagt rechtswidrig ist der Widerspruchsbescheid
Dann haben die sofort gezahlt, ich habe das aber alles anders verstanden. Habe schließlich was zu tun und sitze nicht den ganzen Tag rum und deute deren Kram. Und Pflichten hatte ich ja nicht.

Dann haben die sogar versucht mir einen Widerspruchsbescheid für dieses Geld zivilrechtlich herüberzuhelfen. Plumper Versuch!
Werde jetzt Zahlungen einstellen und dann schauen wir mal was passiert.

Vielleicht stelle ich hier noch den Bescheid oder so einen Kram von denen ein.

Was soll das immer gegen mich, der Vorgesetze kann doch nur unfähig sein bei dieser Anzahl von Steuerverschwendungen wenn er es drei mal hintereinander nicht schafft einen Verwaltungsakt machen zu lassen.

Mein Anspruch ergibt sich nach dem Gesetz und nicht danach was da einer in einer Verwaltung sich im Traum ausdenkt und dann den Steuerzahler massiv schädigt weil er unfähig ist.

Aber die Sozialgerichte scheinen noch zu funktionieren, so jedenfalls mein Eindruck, dauert halt nur. Und hilft nicht wenn die die Aushungertaktik versuchen.

Aber ich dachte wirklich an Tips wie ich die Rückzahlung vermeiden kann. Z. B. Pauschbetrag für Porto, Rechtsberatung oder verjährt sowas alles.

Und nicht wie darfst du nicht, was bist du für einen.

Gruss



Titel: Re: Rückzahlung von zuviel gezahlten ALGII Geld verhindern
Beitrag von: Orakel am 06. Juni 2019, 18:08:15
Werde jetzt Zahlungen einstellen und dann schauen wir mal was passiert.

Welche Zahlungen? Aus welchem Rechtsgrund?
Titel: Re: Rückzahlung von zuviel gezahlten ALGII Geld verhindern
Beitrag von: pether am 06. Juni 2019, 21:46:43
Hallo,

Drei rechtswidrige Verwaltungsakte, ein rechtswidriger Widerspruchsbescheid hintereinander
Dann Sozialgericht hat gesagt rechtswidrig ist der Widerspruchsbescheid

Am Ende weil Sozialgericht hat gesagt alles rechtswidrig und Anspruch hat bestanden. Dann wurde gezahlt.
Da hatten die wohl keinen Bock mehr da nochmal rechtswidrigen Bescheid zu machen. Wohl auch weil ich mich massiv an verschieden Stellen beschwert haben wieso die nix gebacken kriegen und wohl lange Weile haben.

Was kann man mindestens aufrechnen oder anderes.

Stelle nächsten Monat Rückzahlung ein, sollen halt klagen, ist ja wohl zivilrechtlich.


Gruss



Titel: Re: Rückzahlung von zuviel gezahlten ALGII Geld verhindern
Beitrag von: TazD am 06. Juni 2019, 22:14:39
Wie sagte schon mein Zivilrechtsdozent so treffend:

"Jeder hat das Recht, sich selbst zu schaden."
Titel: Re: Rückzahlung von zuviel gezahlten ALGII Geld verhindern
Beitrag von: surasti am 06. Juni 2019, 22:38:30
Ist das wieder so ein ich wusste von Anfang an was ich machen werde aber möchte von euch bewundert werden und wenn ihr es nicht so sehr wie ich ist die ganze Welt kacke Thema?
Titel: Re: Rückzahlung von zuviel gezahlten ALGII Geld verhindern
Beitrag von: Hartzer_Käse am 07. Juni 2019, 13:19:32
Ist das wieder so ein ich wusste von Anfang an was ich machen werde aber möchte von euch bewundert werden und wenn ihr es nicht so sehr wie ich ist die ganze Welt kacke Thema?

Jawoll, genau das!

*Seht her, wie schön ich auf den Abgrund zu renne. Und ihr seid alle doof, weil ihr es mir ausreden wollt!"
Titel: Re: Rückzahlung von zuviel gezahlten ALGII Geld verhindern
Beitrag von: pether am 07. Juni 2019, 14:34:37
Hi,
ist doch OK.
Wenn niemand was produktives für die Zahlungsvermeidung mitteilen kann da Verlangen der Zahlung meiner Meinung nach rechtswidrig ist, ist das auch eine Information.
Mache zusätzlich auch noch einmal Dateneinsicht und schaue was da so vermerkt ist.
Gruss und Danke

Titel: Re: Rückzahlung von zuviel gezahlten ALGII Geld verhindern
Beitrag von: Sheherazade am 07. Juni 2019, 14:37:25
Und ihr seid alle doof, weil ihr es mir ausreden wollt!"

Ich fühle mich gerade eher doof, weil ich von den Beiträgen des TE nicht mal die Hälfte verstehe.  :scratch:
Titel: Re: Rückzahlung von zuviel gezahlten ALGII Geld verhindern
Beitrag von: Hartzer_Käse am 07. Juni 2019, 14:50:39
Und ihr seid alle doof, weil ihr es mir ausreden wollt!"

Ich fühle mich gerade eher doof, weil ich von den Beiträgen des TE nicht mal die Hälfte verstehe.  :scratch:

Ich habe in Antwort #10 ja mal versucht, es zusammenzufassen, aber danach kamen nur noch Böhmische Dörfer vom TE.

Ich glaube aber unterm Strich ist es nach wie vor: Er hat unberechtigt zu viel Geld bekommen und will es nicht zurückzahlen.
Titel: Re: Rückzahlung von zuviel gezahlten ALGII Geld verhindern
Beitrag von: pether am 08. Juni 2019, 13:21:22
Hallo,
sorry wenn ich mich so unverständlich ausdrücke.
Dem SB wird erlaubt Leistungen zu 100% einzustellen. Die Schulung ist aber objektiv schlecht. Schon bei einfacher Grammatik hapert es bei dem.
So werden Leistungen rechtswidrig nicht erbracht. Die Schulung lässt der Vorgesetzte dann durch das Sozialgericht machen statt selbst zu arbeiten.

So wird nach Urteil einfach mal viel später Geld gezahlt mit dem man gar nicht mehr gerechnet hat und quasi untergeht.

Die Trickser wollen zwar mit Mahnbescheid feststellen, ging aber zurück, haben also keinen vollsteckbaren Titel.
Die Abzahlungsvereinbarung läuft jetzt aber bis auf einen Rest aus und ich will mit meinem Schaden aufrechnen.

Mögliche hilfreiche Vorschläge wären:
# Fahrkosten zum Sozialgericht
# Kosten für Geld leihen
# Kosten für geplatzte Lastschrift
# usw.
Oder grundsätzlich das das Jobcenter nicht nach vielen, vielen Monaten ankommen kann Geld zurück haben zu wollen.

Das ziehe ich dann einfach ab und wenn sie dann für 13,50 EUR klagen wollen sollen sie es machen.

Das sollte doch auch andere interessieren oder nicht? Vielleicht habt ihr einen Link?

Gruss
Titel: Re: Rückzahlung von zuviel gezahlten ALGII Geld verhindern
Beitrag von: Orakel am 08. Juni 2019, 13:35:44
Vielleicht habt ihr einen Link?

Abba  sicha: § 50  SGB X (https://www.gesetze-im-internet.de/sgb_10/__50.html)

Deine nutzlose Polemik interessiert dabei nicht ...
Titel: Re: Rückzahlung von zuviel gezahlten ALGII Geld verhindern
Beitrag von: pether am 08. Juni 2019, 13:59:42
Hallo,
vielen Dank, gibt es vielleicht noch eine "praktische" Liste wo man einfach abhaken kann was man aufrechnen könnte?
Dann würde ich das abziehen und das Gericht würde das dann prüfen wenn die klagen?
Oder kann ich auch negative Festellungsklage machen wenn die sich wegen 150 EUR nicht rühren?
Gruss und wirklich Danke
Titel: Re: Rückzahlung von zuviel gezahlten ALGII Geld verhindern
Beitrag von: Orakel am 08. Juni 2019, 14:03:45
Du bist hier nicht bei "Wünsch dir was".

Zu Unrecht erbrachte Leistungen sind zu erstatten. PUNKT! Da gibt es nichts "aufzurechnen".
Titel: Re: Rückzahlung von zuviel gezahlten ALGII Geld verhindern
Beitrag von: pether am 08. Juni 2019, 14:07:05
Zu Unrecht erbrachte Leistungen sind zu erstatten. PUNKT! Da gibt es nichts "aufzurechnen".

Ich bin kein Jurist, aber mein Rechtsgefühl sagt mir:

Aus Unfähigkeit oder anderen Gründen (sogar durch Gericht festgestellt) zugefügter Schaden ist zu erstatten!

Oder war oder ist das anders?

Gruss
Titel: Re: Rückzahlung von zuviel gezahlten ALGII Geld verhindern
Beitrag von: Orakel am 08. Juni 2019, 14:12:57
Welcher Schaden ist dir entstanden, wenn du zu Unrecht Leistungen erhalten hast???

Werde jetzt Zahlungen einstellen und dann schauen wir mal was passiert.

Welche Zahlungen? Aus welchem Rechtsgrund?

Offensichtlich hast du die zu Unrecht erhaltenen Leistungen nicht bestritten. Jetzt ist dir eingefallen, dich irgendwie um deine Ersattungspflicht drücken zu wollen. Oder weshalb beantwortest du meine Fragen nicht?
Titel: Re: Rückzahlung von zuviel gezahlten ALGII Geld verhindern
Beitrag von: CCR am 08. Juni 2019, 14:37:06
Hallo,

Drei rechtswidrige Verwaltungsakte, ein rechtswidriger Widerspruchsbescheid hintereinander
Dann Sozialgericht hat gesagt rechtswidrig ist der Widerspruchsbescheid

Am Ende weil Sozialgericht hat gesagt alles rechtswidrig und Anspruch hat bestanden. Dann wurde gezahlt.
Da hatten die wohl keinen Bock mehr da nochmal rechtswidrigen Bescheid zu machen. Wohl auch weil ich mich massiv an verschieden Stellen beschwert haben wieso die nix gebacken kriegen und wohl lange Weile haben.

Was kann man mindestens aufrechnen oder anderes.

Stelle nächsten Monat Rückzahlung ein, sollen halt klagen, ist ja wohl zivilrechtlich.


Gruss




Die Rache wird nach hinten los gehen denn Fehler dürfen nur Behörden machen keine Kunden.
Titel: Re: Rückzahlung von zuviel gezahlten ALGII Geld verhindern
Beitrag von: Deadpool am 08. Juni 2019, 15:47:16
Der TE meint anscheinend, er habe einen zivilrechtlichen Schadensersatzanspruch gegen das JC, welches er gegen die bestehenden öffentlich-rechtlichen Erstattungsansprüche des JC aufrechnen kann.

Wird wohl nicht funktionieren. Während die Erstattungsbescheide des JC einen (vollstreckbaren) Titel darstellen, müsste der TE seinen Titel über eine Schadensersatzklage erstmal erstreiten. Ansonsten ist nämlich sein Verlangen nur das Fußaufstampfen eines trotzigen Kindes.

Allerdings kann es auch was ganz anderes sein. Denn die Beiträge des TE sind alles, aber nicht verständlich.

Z. B. "Schulung". Hä? Was für eine Schulung soll das JC dem Sozialgericht überlassen? An einem Gericht finden äußerst selten (öffentliche) Schulungen (für Dritte) statt.
Das versteht doch kein Mensch.
Titel: Re: Rückzahlung von zuviel gezahlten ALGII Geld verhindern
Beitrag von: TazD am 08. Juni 2019, 16:42:53
Da ist doch bestimmt wieder der Amtmann schuld.  :zwinker:
Titel: Re: Rückzahlung von zuviel gezahlten ALGII Geld verhindern
Beitrag von: Papa Doc am 08. Juni 2019, 17:04:31
Schon bei einfacher Grammatik hapert es bei dem.


Steine, Glashaus.
Titel: Re: Rückzahlung von zuviel gezahlten ALGII Geld verhindern
Beitrag von: pether am 09. Juni 2019, 11:40:35
Der TE meint anscheinend, er habe einen zivilrechtlichen Schadensersatzanspruch gegen das JC, welches er gegen die bestehenden öffentlich-rechtlichen Erstattungsansprüche des JC aufrechnen kann.

Wird wohl nicht funktionieren. Während die Erstattungsbescheide des JC einen (vollstreckbaren) Titel darstellen, müsste der TE seinen Titel über eine Schadensersatzklage erstmal erstreiten. Ansonsten ist nämlich sein Verlangen nur das Fußaufstampfen eines trotzigen Kindes.


Hallo,
verstehe ich nicht, warum haben die mir dann einen zivilrechtlichen Mahnbescheid gesendet. wenn die angeblich schon einen Titel haben?

Anyway, um es mal produktiv zu sagen, wie kann ich meine behaupteten Zahlungsverpflichtungen verhindern/kürzen? Positive Antworten dazu wären hilfreich. Das betrifft sicherlich nicht nur mich.
Ansonsten sende ich denen eine Liste was die mich geschädigt haben und was ich nicht zahlen will und lasse mich von denen fortbilden und werde das dann prüfen.

Mit Auslagerung von Schulung meine ich das der Sachbearbeiter Bescheid/Widerspruch falsch macht und statt das sich der Vorgesetzte kümmert die Fortbildung, Schulung der Mitarbeiter durch das Sozialgericht machen lässt.


Gruss




Titel: Re: Rückzahlung von zuviel gezahlten ALGII Geld verhindern
Beitrag von: BigMama am 09. Juni 2019, 14:44:35
Zitat von: pether am 08. Juni 2019, 13:21:22
Schon bei einfacher Grammatik hapert es bei dem.
Hmmm. Nicht nur beim SB.

Zitat von: pether am 09. Juni 2019, 11:40:35
lasse mich von denen fortbilden und werde das dann prüfen.
Wenn du ne Auswahl hinsichtlich der Fortbildung hast, solltest du zunächst die Grundlagen der schriftlichen Ausdrucksfähigkeit wählen. Das macht es allen Usern die helfen wollen erheblich leichter, dein Wortsammelsurium zu verstehen.

Zitat von: pether am 09. Juni 2019, 11:40:35
Anyway, um es mal produktiv zu sagen, wie kann ich meine behaupteten Zahlungsverpflichtungen verhindern/kürzen? Positive Antworten dazu wären hilfreich.
Jeder hier hat verstanden, welche Antwort du willst, egal wie du deine Frage oder Aufforderung formulierst. Und du hast auch hierzu auch Anworten erhalten. Die sind dir aber nicht genehm.
Zitat von: Fettnäpfchen am 06. Juni 2019, 14:23:15
Ohne irgendwelche Fakten kann sowieso nicht vernünftig geantwortet werden oder wie unsere Moderatorin gern geschrieben hat:
Zitat

    Um das besser einschätzen zu können, wäre es sinnvoll, den Bescheid zu scannen und anonymisiert hier hochzuladen.
    Ohne den genauen Wortlaut stochern wir sonst im Nebel herum.

 
Das wäre der einzige, wenn auch winzig kleine Hoffnungsschimmer, den es für dich noch geben könnte. Aber selbst das ignorierst du und lamentierst weiter. Somit kann dir niemand hier weiterhelfen.
Also musst du dich weiter erfolglos mit dem Amtmann hinsichtlich deiner Rückzahlungsverpflichtung auseinandersetzen.
Titel: Re: Rückzahlung von zuviel gezahlten ALGII Geld verhindern
Beitrag von: Deadpool am 09. Juni 2019, 15:32:53
Zitat
.verstehe ich nicht, warum haben die mir dann einen zivilrechtlichen Mahnbescheid gesendet.

Wie kommst du auf den schmalen Pfad, es wäre eine zivilrechtliche Mahnung? Vergiss es.

Zitat
Anyway, um es mal produktiv zu sagen, wie kann ich meine behaupteten Zahlungsverpflichtungen verhindern/kürzen?

Wenn die Grundlagenbescheide dazu bestandskräftig würden? Fast nichts. Überprüfungsantrag maximal. Aber der hebt erstmal nicht die Bestandskraft auf.

Zitat
.Ansonsten sende ich denen eine Liste was die mich geschädigt haben und was ich nicht zahlen will und lasse mich von denen fortbilden und werde das dann prüfen.

Du kannst sonstwas für Rechnungen aufmachen, das interessiert niemanden, da Du, wie bereits geschrieben, überhaupt keinen Durchsetzungsanspruch hast. Dir fehlt ein Titel. Und hör auf mit solch komischen Ausdrücken wie "Schulung". Das passt doch überhaupt nicht. Jedesmal muss man überlegen, was du überhaupt meinst. Wenn, dann kann dich vielleicht jemand aufklären, informieren etc.

Zitat
.Mit Auslagerung von Schulung meine ich das der Sachbearbeiter Bescheid/Widerspruch falsch macht und statt das sich der Vorgesetzte kümmert die Fortbildung, Schulung der Mitarbeiter durch das Sozialgericht machen lässt.

Zum einen habe ich ernsthafte Zweifel daran, dass du tatsächlich in der Lage bist, zu beurteilen, ob ein Bescheid falsch ist, zum anderen ist es nicht Aufgabe des Gerichts, jemanden zu schulen. Wieviele Klagen hast du denn schon gewonnen, worum ging es dabei und kannst du die Urteile bitte hochladen? Denn eingangs schriebst du

"Zahlung war dann wegen gewonnen Prozess vor dem Sozialgericht"

Wenn du gewonnen hast, wieso musst du was zahlen? Oder wurde die Forderung nur reduziert durch das Gericht, z. B. von 2000 Euro auf 1000 Euro?

Wenn ja, ist es doch wohl logisch, dass du um die Erstattung der 1000 Euro nicht drumrum kommst, denn dann hat doch das Gericht bereits festgestellt, dass diese 1000 Euro zu Recht von dir gefordert werden.

Könntest du, nach nunmehr recht unverständlichen 3 Seiten Thread mal ordentlich dein Problem darstellen? In vernünftigem Ausdruck?
Titel: Re: Rückzahlung von zuviel gezahlten ALGII Geld verhindern
Beitrag von: Orakel am 11. Juni 2019, 13:25:10
Die Antwort verbirgt sich doch schon im Betreff dieses Themas: "Rückzahlung von zuviel gezahlten ALGII Geld verhindern"

Dem TE ist also durchaus bewusst, dass er zu Unrecht Leistungen erhalten hat, er würde sich nur gern vor der Erstattung drücken. Damit wird er allerdings keinen Erfolg haben ...
Titel: Re: Rückzahlung von zuviel gezahlten ALGII Geld verhindern
Beitrag von: pether am 11. Juni 2019, 18:20:16
Hallo,
klar will ich sparen.
Genau wie das Jobcenter mehrfach versucht hat mir zustehende Leistungen zu "sparen" und erst nach Schulung durch das Sozialgericht sich nach Recht und Gesetz verhalten hat!

Aber wie ich das verstanden habe scheint man mir hier keinen Weg nennen zu können. Warum ist eine Bewertung.
Stelle trotzdem Zahlungen ein und schreibe hin habe Geld versoffen. Mal schauen was geantwortet wird.
Prost!
Lasst es gut sein..
Gruss
Titel: Re: Rückzahlung von zuviel gezahlten ALGII Geld verhindern
Beitrag von: NevAda am 11. Juni 2019, 18:27:58
Zitat von: pether am 11. Juni 2019, 18:20:16
Lasst es gut sein..
Und Du?

Zitat von: pether am 11. Juni 2019, 18:20:16
erst nach Schulung durch das Sozialgericht sich nach Recht und Gesetz verhalten hat!
Unabhängig von der Dir eigenen "Grammatik": Du willst also auch erst eine Schulung durch ein Gericht, bevor auch für Dich Gesetze gelten?
Titel: Re: Rückzahlung von zuviel gezahlten ALGII Geld verhindern
Beitrag von: Orakel am 11. Juni 2019, 18:32:11
Stelle trotzdem Zahlungen ein und schreibe hin habe Geld versoffen.

Tu' was du nicht lassen kannst!

Mal schauen was geantwortet wird.

Lass' uns aber bitte auch wissen, was dir der Amtmann geantwortet hat.
Titel: Re: Rückzahlung von zuviel gezahlten ALGII Geld verhindern
Beitrag von: petersmicha am 12. Juni 2019, 08:33:08
Hört sich für mich stark nach "Reichsbürger"-Geschwätz an ...
Titel: Re: Rückzahlung von zuviel gezahlten ALGII Geld verhindern
Beitrag von: BigMama am 12. Juni 2019, 18:08:31
Das ist ein(e) alte(r) Bekannte(r). Der User führt einen privaten Rachefeldzug gegen das JC und den Amtmann. In regelmäßigen Abständen schlägt er mit nem neuen Akkount hier auf und sucht Mitstreiter.
Und regelmäßig scheitert er daran.
Beratungsresistent ist er nämlich auch.