hartz.info

Hilfebereich => Fragen und Antworten zu Hartz IV / ALG II => Thema gestartet von: vegi39 am 10. August 2019, 12:43:49

Titel: Bewerbungsgespräch abgesagt wg. Krankheit/Ferien, wie gehe ich danach vor?
Beitrag von: vegi39 am 10. August 2019, 12:43:49
Hallo liebes Forum,
hatte neulich 2 Einladungen zum Vorstellungsgespräch erhalten. Beide sehr kurzfristig. Abends kam der Anruf morgens sollte ich auf der Matte stehen.

1. Absage erfolte meinserseits, da ich krank war
2. Absage erfolgte da mein Sohn wegen Ferien keine Betreuung hatte

Frage:
Wie gehe ich nun vor?
MUSS ich neue Termine machen oder hat es sich erledigt, da keiner der beiden sich bei mir nochmal gemeldet haben!
 :weisnich:
Titel: Re: Bewerbungsgespräch abgesagt wg. Krankheit/Ferien, wie gehe ich danach vor?
Beitrag von: Lachsangler am 10. August 2019, 12:47:23
Dann warte ab, ob was kommt!
Titel: Re: Bewerbungsgespräch abgesagt wg. Krankheit/Ferien, wie gehe ich danach vor?
Beitrag von: crazy am 10. August 2019, 12:51:49
Wenn Du weiter am Existenzabgrund leben willst duckst Du dich und sagst weiter ohne Alternatitermin deinerseits ab.
Willst Du raus, meldest Du dich bei pot AG die dir schon ein Gespräch anbieten und bittest um Terminverschiebung. Und zwar ohne,dass irgendjemand Dir mit iwas droht oder dich explizit dazu auffordert. Du bist erwachsen und solltest schon selbständig denken und handeln können. Dein Leben und das deines Kindes kannst nur Du gestalten,niemand tut das für dich
Titel: Re: Bewerbungsgespräch abgesagt wg. Krankheit/Ferien, wie gehe ich danach vor?
Beitrag von: NevAda am 10. August 2019, 20:52:45
 :danke:
Titel: Re: Bewerbungsgespräch abgesagt wg. Krankheit/Ferien, wie gehe ich danach vor?
Beitrag von: Seepferdchen am 10. August 2019, 21:14:35
@ vegi39

Antwort 2 und 3 kannst du getrost ignorieren, das ist nur die Kaffeekränzchen - Elite des Forums.
Titel: Re: Bewerbungsgespräch abgesagt wg. Krankheit/Ferien, wie gehe ich danach vor?
Beitrag von: NevAda am 10. August 2019, 21:17:06
Zitat von: vegi39 am 10. August 2019, 12:43:49
MUSS ich neue Termine machen oder hat es sich erledigt, da keiner der beiden sich bei mir nochmal gemeldet haben!
Nein. Musst Du nicht. An Bewerberinnen, die absagen, ohne sich um einen neuen Termin zu kümmern, hat sicherlich niemand Interesse.
Titel: Re: Bewerbungsgespräch abgesagt wg. Krankheit/Ferien, wie gehe ich danach vor?
Beitrag von: Seepferdchen am 10. August 2019, 21:25:20
Zitat von: NevAda am 10. August 2019, 21:17:06
Nein. Musst Du nicht. An Bewerberinnen, die absagen, ohne sich um einen neuen Termin zu kümmern, hat sicherlich niemand Interesse.

Zu beachten ist aber folgendes >>

Zitat von: vegi39 am 10. August 2019, 12:43:49
Beide sehr kurzfristig. Abends kam der Anruf morgens sollte ich auf der Matte stehen.

Titel: Re: Bewerbungsgespräch abgesagt wg. Krankheit/Ferien, wie gehe ich danach vor?
Beitrag von: NevAda am 10. August 2019, 21:50:54
"Morgen habe ich schon was vor, das mir auch sehr wichtig ist. Geht es bei Ihnen auch übermorgen?"
"Oh, morgen werde ich krank sein. Darf ich mich bei Ihnen melden, sobald ich mich besser fühle?"
"So spontan finde ich während der Ferien niemanden, der mein xjähriges Kind beaufsichtigen kann. Bitte geben Sie mir x Tage Vorlauf, und ich komme gerne, ab dem xy ist Anton auch wieder im Kindergarten."

Oder
Ich bin krank.
Ich komme nicht, da ich keine Betreuung für meinen Sohn habe.
Titel: Re: Bewerbungsgespräch abgesagt wg. Krankheit/Ferien, wie gehe ich danach vor?
Beitrag von: Seepferdchen am 10. August 2019, 21:57:35
Zitat von: NevAda am 10. August 2019, 21:50:54
"Morgen habe ich schon was vor, das mir auch sehr wichtig ist. Geht es bei Ihnen auch übermorgen?""Oh, morgen werde ich krank sein. Darf ich mich bei Ihnen melden, sobald ich mich besser fühle?""So spontan finde ich während der Ferien niemanden, der mein xjähriges Kind beaufsichtigen kann. Bitte geben Sie mir x Tage Vorlauf, und ich komme gerne, ab dem xy ist Anton auch wieder im Kindergarten." OderIch bin krank.Ich komme nicht, da ich keine Betreuung für meinen Sohn habe.

 :sleep:
Titel: Re: Bewerbungsgespräch abgesagt wg. Krankheit/Ferien, wie gehe ich danach vor?
Beitrag von: coolio am 10. August 2019, 22:05:14
Arbeitsverhindernde(s) Verhalten/Argumentation ==> viel Spass! aber den Pos(t)er triffts ja nicht     :wand:
Titel: Re: Bewerbungsgespräch abgesagt wg. Krankheit/Ferien, wie gehe ich danach vor?
Beitrag von: Sheherazade am 11. August 2019, 09:39:09
Antwort 2 und 3 kannst du getrost ignorieren, das ist nur die Kaffeekränzchen - Elite des Forums.

Ernsthaft, du rätst zum Ignorieren lebensnaher Ratschläge? Du musst schon wirklich weit vom realen Leben weg sein.

Wenn Du weiter am Existenzabgrund leben willst duckst Du dich und sagst weiter ohne Alternatitermin deinerseits ab.
Willst Du raus, meldest Du dich bei pot AG die dir schon ein Gespräch anbieten und bittest um Terminverschiebung. Und zwar ohne,dass irgendjemand Dir mit iwas droht oder dich explizit dazu auffordert. Du bist erwachsen und solltest schon selbständig denken und handeln können. Dein Leben und das deines Kindes kannst nur Du gestalten,niemand tut das für dich

An dem Beitrag ist rein gar nichts verkehrt. Und zumindest weiß die "Kaffekränzchen-Elite" wie man Arbeit bekommt und sie auch behält.
Titel: Re: Bewerbungsgespräch abgesagt wg. Krankheit/Ferien, wie gehe ich danach vor?
Beitrag von: CCR am 11. August 2019, 10:04:35
Hallo liebes Forum,
hatte neulich 2 Einladungen zum Vorstellungsgespräch erhalten. Beide sehr kurzfristig. Abends kam der Anruf morgens sollte ich auf der Matte stehen.

1. Absage erfolte meinserseits, da ich krank war
2. Absage erfolgte da mein Sohn wegen Ferien keine Betreuung hatte

Frage:
Wie gehe ich nun vor?
MUSS ich neue Termine machen oder hat es sich erledigt, da keiner der beiden sich bei mir nochmal gemeldet haben!
 :weisnich:
Da kommt sicher nichts mehr es hört sich für einen aussenstehenden leicht nach keine Lust diese Stelle anzunehmen.
Wer wirklich Interesse hat findet immer einen Weg sich dort zu bewerben.
Titel: Re: Bewerbungsgespräch abgesagt wg. Krankheit/Ferien, wie gehe ich danach vor?
Beitrag von: SantanaAbraxas am 11. August 2019, 10:26:40
@vegi39

Gibt es zu den ausgeschriebenen Stellen Vermittlungsvorschläge mit Rechtsfolgebelehrung?
Titel: Re: Bewerbungsgespräch abgesagt wg. Krankheit/Ferien, wie gehe ich danach vor?
Beitrag von: Georg1975 am 11. August 2019, 10:34:45
Abends anrufen, morgens schon dort antanzen.....

Leihbuden, oder Jobs im Helferbereich/Gastronomie?

Nummer kriegen nur Firmen, bei denen man auch wirklich arbeiten will. In einem ähnlichen Fall habe ich mich nach Beendigung der AU gemeldet, und um einen neuen Termin gebeten. Aber leider leider war die Stelle da schon weg. Hehe.
Titel: Re: Bewerbungsgespräch abgesagt wg. Krankheit/Ferien, wie gehe ich danach vor?
Beitrag von: CCR am 11. August 2019, 10:38:42
Abends anrufen, morgens schon dort antanzen.....

Leihbuden, oder Jobs im Helferbereich/Gastronomie?

Da braucht es dann keinen Plan B
Titel: Re: Bewerbungsgespräch abgesagt wg. Krankheit/Ferien, wie gehe ich danach vor?
Beitrag von: Fylou am 11. August 2019, 11:21:12
Auch bei Leihbuden verdient man Geld und kann somit langfristig auch aus ALG2 rauskommen.

Und wenn z.B. jemand wegen Krankheit oder Schwangerschaft ausfällt, fragen auch seriöse AG mal nach einem sehr kurzfristigen Termin.
Wenn er nicht passt, fragt man eben nach ob er sich verschieben lässt  :weisnich:

Ein Job wird einem nur nicht zufliegen.
Titel: Re: Bewerbungsgespräch abgesagt wg. Krankheit/Ferien, wie gehe ich danach vor?
Beitrag von: Seepferdchen am 11. August 2019, 12:27:51
Zitat von: Fylou am 11. August 2019, 11:21:12
Und wenn z.B. jemand wegen Krankheit oder Schwangerschaft ausfällt, fragen auch seriöse AG mal nach einem sehr kurzfristigen Termin.

Zwar gibt es keinen Paragrafen, der eine angemessene Vorankündigungsfrist für Angestellte aller Art regelt, doch gilt das Urteil vom Arbeitsgericht Berlin hier als wegweisend (Urteil vom 5. Oktober 2012, Az. 28 Ca 10243/12). Dieses erachtet eine Vorankündigungsfrist von vier Tagen als angemessen und bezieht sich dabei auf die gesetzliche Vorwarnfrist für Teilzeitangestellte, die „Arbeit auf Abruf“ leisten (§ 12 Abs. 2 Gesetz für Teilzeitarbeit und befristete Arbeitsverträge).
Titel: Re: Bewerbungsgespräch abgesagt wg. Krankheit/Ferien, wie gehe ich danach vor?
Beitrag von: NevAda am 11. August 2019, 12:29:41
Zitat von: Seepferdchen am 11. August 2019, 12:27:51
doch gilt das Urteil vom Arbeitsgericht Berlin hier als wegweisend
Das gilt auch und vor allem für Einladungen zu Vorstellungsgesprächen. @Seepferdchen weiß es genau!
Titel: Re: Bewerbungsgespräch abgesagt wg. Krankheit/Ferien, wie gehe ich danach vor?
Beitrag von: Sheherazade am 11. August 2019, 12:30:34
Zwar gibt es keinen Paragrafen, der eine angemessene Vorankündigungsfrist für Angestellte aller Art regelt

Dann kannst du doch sicher den Paragraphen zitieren, der eine angemessene Vorankündigungsfrist für Arbeitslose aller Art nennt.
Titel: Re: Bewerbungsgespräch abgesagt wg. Krankheit/Ferien, wie gehe ich danach vor?
Beitrag von: Seepferdchen am 11. August 2019, 13:09:30
Zitat von: Sheherazade am 11. August 2019, 12:30:34
Dann kannst du doch sicher den Paragraphen zitieren, der eine angemessene Vorankündigungsfrist für Arbeitslose aller Art nennt.

Ich muss hier keinen Paragraphen zitieren, ist es schlichtweg eine Frage des Respekts, jemanden nicht von jetzt auf gleich einzuladen.
Titel: Re: Bewerbungsgespräch abgesagt wg. Krankheit/Ferien, wie gehe ich danach vor?
Beitrag von: Sheherazade am 11. August 2019, 13:12:48
 :mocking: :mocking: Der war gut.

Respekt muss man sich verdienen, den bekommt man nicht automatisch für den Status erwerbslos. Ich sehe da kein Problem mit dem Versuch einer kurzfristigen Einladung. Wenn man nicht kann, sagt man das und bittet um einen etwas späteren Termin - wir sind doch alles erwachsene Menschen.

Aber du kaufst sicher auch für dich dringende Sachen aus Respekt vor den VerkäuferInnen erst 3-4 Tage später.
Titel: Re: Bewerbungsgespräch abgesagt wg. Krankheit/Ferien, wie gehe ich danach vor?
Beitrag von: Fylou am 11. August 2019, 13:14:59
Man kann natürlich Ausreden und Gründe finden...oder einfach mal machen! Und wenn spontan Not am Manne ist, lädt man eben schneller ein als bei einem Job, der erst in 4 Wochen frei wird.

Hier geht es auch nicht um Arbeit auf Abruf! Vielleicht mal die Urteile zusammenhängend lesen und verstehen. Und nur weil EIN Arbeitsgericht irgendwas von 4 Tagen schreibt, ist das sicherlich nicht für alle bindend oder "wegweisend". Wenn ich bei kurzfristigen Änderungen meinem Chef sagen würde "aber Berlin sagt, du musst mir das 4 Tage vorher sagen" wäre ich schon längst arbeitslos.
Titel: Re: Bewerbungsgespräch abgesagt wg. Krankheit/Ferien, wie gehe ich danach vor?
Beitrag von: NevAda am 11. August 2019, 13:15:35
Zitat von: Seepferdchen am 11. August 2019, 13:09:30
ist es schlichtweg eine Frage des Respekts, jemanden nicht von jetzt auf gleich einzuladen.
"Guten Tag, hätten Sie morgen Zeit für ein Vorstellungsgespräch?" ist respektlos? Glaubst Du das wirklich?
Titel: Re: Bewerbungsgespräch abgesagt wg. Krankheit/Ferien, wie gehe ich danach vor?
Beitrag von: Hartz4Zeuge am 11. August 2019, 19:35:10
Das ist respektlos! Auch noch abends in der Freizeit anrufen!
Titel: Re: Bewerbungsgespräch abgesagt wg. Krankheit/Ferien, wie gehe ich danach vor?
Beitrag von: Angie69 am 11. August 2019, 19:50:39
Das ist respektlos! Auch noch abends in der Freizeit anrufen!


Entschuldige ich muss gerade etwas schmunzeln. Wann haben wir allg2 Bezieher keine Freizeit?

Ich denke nicht das die zwei mögliche Arbeitgeber abends nach zb 20 Uhr angerufen haben.
Wäre großer Zufall.

Die Frage der TE ist aber nicht beantwortet, denke sie meint in Bezug auf das Jobcenter. Wobei es das einfachste wäre die beiden AGs anzurufen und neue Termine zu vereinbaren. Dann gibt es keine Probleme mit dem JC und vielleicht evtl.auch nen Job
Titel: Re: Bewerbungsgespräch abgesagt wg. Krankheit/Ferien, wie gehe ich danach vor?
Beitrag von: Hartz4Zeuge am 11. August 2019, 19:56:01
Niemand muss telefonisch erreichbar sein! Schon vergessen?
Titel: Re: Bewerbungsgespräch abgesagt wg. Krankheit/Ferien, wie gehe ich danach vor?
Beitrag von: Angie69 am 11. August 2019, 20:01:43
Sie war es aber doch und hat die Absage begründet.

Also ich würde neue Termine ausmachen bevor es Ärger mit dem.jc gibt
Titel: Re: Bewerbungsgespräch abgesagt wg. Krankheit/Ferien, wie gehe ich danach vor?
Beitrag von: NevAda am 11. August 2019, 20:11:19
Zitat von: Angie69 am 11. August 2019, 20:01:43
Also ich würde neue Termine ausmachen bevor es Ärger mit dem.jc gibt
Also, ich würde neue Termine ausmachen, um meine Chance auf den Job, für den ich mich beworben habe, zu erhalten.
Titel: Re: Bewerbungsgespräch abgesagt wg. Krankheit/Ferien, wie gehe ich danach vor?
Beitrag von: Angie69 am 11. August 2019, 20:15:40
Zitat von: Angie69 am 11. August 2019, 20:01:43
Also ich würde neue Termine ausmachen bevor es Ärger mit dem.jc gibt
Also, ich würde neue Termine ausmachen, um meine Chance auf den Job, für den ich mich beworben habe, zu erhalten.

Auch das hatte ich bereits erwähnt  :zwinker:

[Dann gibt es keine Probleme mit dem JC und vielleicht evtl.auch nen Job
Titel: Re: Bewerbungsgespräch abgesagt wg. Krankheit/Ferien, wie gehe ich danach vor?
Beitrag von: desch am 12. August 2019, 08:46:52
Zitat von: Fylou am 11. August 2019, 11:21:12
Und wenn z.B. jemand wegen Krankheit oder Schwangerschaft ausfällt, fragen auch seriöse AG mal nach einem sehr kurzfristigen Termin.

Zwar gibt es keinen Paragrafen, der eine angemessene Vorankündigungsfrist für Angestellte aller Art regelt, doch gilt das Urteil vom Arbeitsgericht Berlin hier als wegweisend (Urteil vom 5. Oktober 2012, Az. 28 Ca 10243/12). Dieses erachtet eine Vorankündigungsfrist von vier Tagen als angemessen und bezieht sich dabei auf die gesetzliche Vorwarnfrist für Teilzeitangestellte, die „Arbeit auf Abruf“ leisten (§ 12 Abs. 2 Gesetz für Teilzeitarbeit und befristete Arbeitsverträge).
Ich finde dieses Urteil sehr interessant... hat das auch eine Bewandtnis für Festangestellte in Voll und Teilzeit die Arbeitspläne für die nächste Woche zwischen Samstag und Sonntag Abend erhalten? Und das sind einige Firmen die ich kenne.

Und was kurzfristige Vorstellungstermine geht. Selbst bei ''guten'' Firmen kommt das vor. Je nachdem wie dringend die jemanden brauchen oder ob sogar zufällig einfach ein Termin frei geworden ist. Und Fragen kostet ja nix, eventuell ist es ja von beiden Seiten eher ein Vorteil weil durch die schnelle Kommunikation kann die Arbeit schneller aufgenommen werden, oder eben die Firma/der potenzielle Angestellte weiß das es hier nicht passt und beide suchen weiter. Und ein Vorstellungsgespräch zu verschieben ist nun wahrlich kein Aufwand.
Titel: Re: Bewerbungsgespräch abgesagt wg. Krankheit/Ferien, wie gehe ich danach vor?
Beitrag von: CCR am 12. August 2019, 20:56:46
Das ist respektlos! Auch noch abends in der Freizeit anrufen!
Der Ag will eben jemanden der auch möchte, so weiß er gleich ob Interesse besteht. Nenne es Psyologische Maßnahme des Ag.
Titel: Re: Bewerbungsgespräch abgesagt wg. Krankheit/Ferien, wie gehe ich danach vor?
Beitrag von: coolio am 12. August 2019, 21:19:09
oder =Psychoterror
Titel: Re: Bewerbungsgespräch abgesagt wg. Krankheit/Ferien, wie gehe ich danach vor?
Beitrag von: crazy am 13. August 2019, 09:19:07
 Schon gemerkt? TE hat nach "muss" gefragr und seitdem interessiert sie es nicht mehr was ihr euch dazu alles zusammen schreibt.
Man muss lediglich irgendwann sterben, alles andere nicht. Man muss nicht mal nach Sozialleistungen von der Solidargemeinschaft fragen und diese annehmen
Titel: Re: Bewerbungsgespräch abgesagt wg. Krankheit/Ferien, wie gehe ich danach vor?
Beitrag von: NevAda am 13. August 2019, 09:19:52
zuletzt angemeldet nach Deiner (ersten) Antwort :-))
Titel: Re: Bewerbungsgespräch abgesagt wg. Krankheit/Ferien, wie gehe ich danach vor?
Beitrag von: Lachsangler am 13. August 2019, 09:29:42
Ist doch üblich geworden ....

Keine Wunschantwort = keine Reaktion seitens des TE

Genauso üblich wie ...."ich melde mich dann wieder"

aber diese Antwort kommt nie. Daher erfährt man auch nicht, wie es genau ausgegangen ist. Und selbst, wenn eine Antwort käme, wer weiß, ob es wirklich so ausgeganen ist, wie geschildert?
Titel: Re: Bewerbungsgespräch abgesagt wg. Krankheit/Ferien, wie gehe ich danach vor?
Beitrag von: NevAda am 13. August 2019, 09:33:43
Das ist "unser" Pech. Viel schlimmer finde ich oft die (grotesk-falschen) Antworten, die manche (neuen) TE dann glauben.
Oder die Ignoranz gegenüber Fragen von Leuten wie @coolio. Das tut mir dann immer schrecklich leid. Dass die das so falsch einschätzen.

Liest Du beichthaus? Liest sich auch oft sehr belletristisch :-))
(nur so OT, weil TE ja eh nicht mehr da ist...)
Titel: Re: Bewerbungsgespräch abgesagt wg. Krankheit/Ferien, wie gehe ich danach vor?
Beitrag von: Orakel am 13. August 2019, 09:35:44
Wer gibt schon gern zu, dass er aufs falsche Pferd gesetzt hat und auf die Nase gefallen ist?
Titel: Re: Bewerbungsgespräch abgesagt wg. Krankheit/Ferien, wie gehe ich danach vor?
Beitrag von: NevAda am 13. August 2019, 09:39:28
Und Euch ganze Klugscheißer auch noch zu bestätigen!!!!!
Oder sie fragen, ob sich jetzt eine Klage beim IGH lohnt, und ob es dafür PKH gibt?
Titel: Re: Bewerbungsgespräch abgesagt wg. Krankheit/Ferien, wie gehe ich danach vor?
Beitrag von: Orakel am 13. August 2019, 09:52:58
Die Richter in Den Haag haben doch eh keine Ahnung vom SGB II ...  :mocking:
Titel: Re: Bewerbungsgespräch abgesagt wg. Krankheit/Ferien, wie gehe ich danach vor?
Beitrag von: Georg1975 am 13. August 2019, 10:52:40
Da wirft jemand ein Stöckchen hin, und ergötzt sich dann daran, wie die Hobbyjuristen danach schnappen.  :grins:
Titel: Re: Bewerbungsgespräch abgesagt wg. Krankheit/Ferien, wie gehe ich danach vor?
Beitrag von: NevAda am 13. August 2019, 10:55:43
Meinst, war 'ne Hausaufgabe?
Titel: Re: Bewerbungsgespräch abgesagt wg. Krankheit/Ferien, wie gehe ich danach vor?
Beitrag von: CCR am 13. August 2019, 17:19:26
oder =Psychoterror
:sad:  :schock:
Titel: Re: Bewerbungsgespräch abgesagt wg. Krankheit/Ferien, wie gehe ich danach vor?
Beitrag von: Hartz4Zeuge am 14. August 2019, 18:15:02
Was denn sonst?  :wand:
Titel: Re: Bewerbungsgespräch abgesagt wg. Krankheit/Ferien, wie gehe ich danach vor?
Beitrag von: Gast43792 am 14. August 2019, 21:04:32
Gibt hier Einige, die immer bei allem!!! was zu texten haben.

Gibt auch Einige, die immer nur "Lad mal dies und jenes Dokument hoch" fordern.

Erste Gruppe scheint Langeweile zu haben.
Zweitere Gruppe irgendein Neugiertrieb.

Das war hier im Forum aber schon immer so. Damals bei meinem ersten Problem hier (anderer Username, war so 2014 da war ich im ALGII) wars auch so. Sollte alle Dokumente hochladen und viele tolle Tips. Blieb dann mit dem ganzen Mist aber allein sitzen. Aber erst hier alle Helfer ne Welle gemacht.

Und so läuft das hier immer noch.
Titel: Re: Bewerbungsgespräch abgesagt wg. Krankheit/Ferien, wie gehe ich danach vor?
Beitrag von: Sheherazade am 15. August 2019, 04:56:11
Gibt hier Einige, die immer bei allem!!! was zu texten haben.

Ich habe jetzt auf den vergangenen 3 Seiten deinen hilfreichen Beitrag (nicht vergessen: wir sind hier im Ratgeberforum!) gesucht. Konnte ich nicht finden.
Zitat von: Gast43792 am 14. August 2019, 21:04:32
Erste Gruppe scheint Langeweile zu haben.
Zweitere Gruppe irgendein Neugiertrieb.

Zu welcher Gruppe gehörst du dann?
Titel: Re: Bewerbungsgespräch abgesagt wg. Krankheit/Ferien, wie gehe ich danach vor?
Beitrag von: vegi39 am 30. August 2019, 16:25:09
Zitat von: Angie69 am 11. August 2019, 20:01:43
Also ich würde neue Termine ausmachen bevor es Ärger mit dem.jc gibt
Also, ich würde neue Termine ausmachen, um meine Chance auf den Job, für den ich mich beworben habe, zu erhalten.

Hatte sich in der Tat danach erledigt!

Nach meinem Versuch einen neuen Termin zu bekommen, kam die Absage. :no:
so viel zu Job und Kind  :heul:
Titel: Re: Bewerbungsgespräch abgesagt wg. Krankheit/Ferien, wie gehe ich danach vor?
Beitrag von: Gast47609 am 30. August 2019, 17:16:49
so einfach gehts, vegi39 hat sich zurück gemeldet "wie gewünscht"

Und so selten ist das auch nicht (selbst wenn der Themenersteller nicht erfolgreich war)
Auch mit Fragen verbunden die aber ignoriert wurden.
Dann wurde dem Themenersteller auch nur mitgeteilt aufs falsche Pferd gesetzt zu haben (harmlos ausgedrückt) fast mit einer gewissen Schadenfreude verbunden (mein empfinden).
Selbst von "Helfern" die sich zum Problem des TE. nie gemeldet haben.
Und "Helfer" die an der Diskussion teilnahmen, haben gar nichts mehr dazu geschrieben.
-
Und auch meine Frage, mit der ich mich hier zum ersten mal gemeldet habe, wurde nicht beantwortet.
Natürlich habe ich mir dann so gut es ging selber geholfen.
Ist das Ergebnis dann trotzdem relevant ?
-
Ach so, natürlich wurde ich hier auch gut informiert. Sofern ich nicht aufs falsche Pferd gesetzt habe... Aber woher soll ich das wissen. Ich frage ja hier um Hilfe zu bekommen weil ich etwas nicht weiß.
Trotzdem gehe ich davon aus, das angebotene Hilfe hier ehrlich gemeint ist.
Titel: Re: Bewerbungsgespräch abgesagt wg. Krankheit/Ferien, wie gehe ich danach vor?
Beitrag von: NevAda am 30. August 2019, 17:53:29
Zitat von: Gast47609 am 30. August 2019, 17:16:49
Und auch meine Frage, mit der ich mich hier zum ersten mal gemeldet habe, wurde nicht beantwortet.
Du mich auch.
Titel: Re: Bewerbungsgespräch abgesagt wg. Krankheit/Ferien, wie gehe ich danach vor?
Beitrag von: Angie69 am 30. August 2019, 17:59:44
@vegi39

Wenigstens hast du es versucht   :ok:
Und kein Ärger mit dem Jobcenter was schon wichtig ist in meinen Augen.

Weiter dran bleiben. Es war halt auch etwas zum blöden Zeitpunkt und sollte nicht sein.
Titel: Re: Bewerbungsgespräch abgesagt wg. Krankheit/Ferien, wie gehe ich danach vor?
Beitrag von: Gast47609 am 30. August 2019, 18:04:44
Ich formuliere es anders NevAda ...
Mein eigentliches Anliegen wurde nicht berücksichtigt.
Du z. Bsp. hast mir eine andere Lösung angeboten und dafür danke ich dir ja auch.
Leider konnte ich deine Ratschläge nicht berücksichtigen weil ... wie du weißt ... meine Eltern in diesem Fall das letzte Wort haben.
So also das 1/3 "Verfahren wobei du mir nicht helfen wolltest weil du es (aus gutem Grund) blöd findest.
Also fühl dich bitte nicht angegriffen und ich vergesse dein - du mich auch.