hartz.info

Aktuelles zu Hartz IV => Aktuelle Nachrichten => Thema gestartet von: selbiger am 20. Mai 2020, 06:28:24

Titel: Jobcenter erschleichen sich rechtswidrig Email-Adressen und Handynummern
Beitrag von: selbiger am 20. Mai 2020, 06:28:24
Obwohl die Gesetzeslage eine andere ist, versuchen Jobcenter an die Mailadressen und Handynummern von Hartz IV Leistungsberechtigten heranzukommen. Ein einem extra Formular, also über einen Umweg, wollen die Leistungsträger an die Daten kommen. Mit dem Hinweis: “Bitte überprüfen Sie ihre Kommunikationsdaten auf Aktualität” sollen diese Daten ermittelt werden.

https://www.gegen-hartz.de/news/hartz-iv-jobcenter-erschleichen-sich-rechtswidrig-email-adressen-und-handynummern
Titel: Re: Jobcenter erschleichen sich rechtswidrig Email-Adressen und Handynummern
Beitrag von: Orakel am 20. Mai 2020, 06:38:13
Na sowas aber auch ... böse böse Jobcenter ... woher soll ein Leistungsberechtigter auch wissen, dass er einen solchen Fragebogen auch einfach ignorieren kann?
Titel: Re: Jobcenter erschleichen sich rechtswidrig Email-Adressen und Handynummern
Beitrag von: NevAda am 20. Mai 2020, 06:48:34
Du, nee, echt, ich habe das letztens in der Fußgängerzone auch erlebt. Da hat doch glatt jemand Postkärtchen verteilt, auf der ich meine Telefonnummer und Emailadresse hätte angeben sollen! Na, dem habe ich aber was gehustet (durch den MNS natürlich)! Hat der noch nie was von der neuen DSGVO gehört??? Linke Bazille!!
Titel: Re: Jobcenter erschleichen sich rechtswidrig Email-Adressen und Handynummern
Beitrag von: Orakel am 20. Mai 2020, 06:53:14
... durch den MNS natürlich ...

Dann war's wirkungslos ...
Titel: Re: Jobcenter erschleichen sich rechtswidrig Email-Adressen und Handynummern
Beitrag von: Gast44116 am 20. Mai 2020, 07:06:27
Nachdem nun die üblichen Kasperlekommentare geschrieben wurden...

Danke für die Info @selbiger

Wichtig ist hier wirklich aus dem Artikel

Zitat
Der Datenschutzbeauftragte hat jedoch eindeutig festgestellt, dass die Weitergabe dieser Daten grundsätzlich freiwillig sind.

Leider wissen viele Leistungsbezieher ihre Rechte nicht und daher ist es gut nocheinmal klar zu stellen niemand muss seine Daten hergeben wenn er das nicht möchte.

Den Fragebogen soweit ausfüllen wie man es möchte und zurück schicken.
Ignorieren wie hier erneut geraten wird würde ich es nicht.





Titel: Re: Jobcenter erschleichen sich rechtswidrig Email-Adressen und Handynummern
Beitrag von: Orakel am 20. Mai 2020, 08:08:29
Mit dem Hinweis: “Bitte überprüfen Sie ihre Kommunikationsdaten auf Aktualität” sollen diese Daten ermittelt werden.

Ignorieren wie hier erneut geraten wird würde ich es nicht.

Ich habe meine Kommunikationsdaten überprüft und festgestellt, dass sie nach wie vor aktuell sind. Was droht mir, wenn ich das dem Jobcenter nicht mitteile?

Auch wenn ich mich wiederhole: Wer sonst keine Probleme hat ...
Titel: Re: Jobcenter erschleichen sich rechtswidrig Email-Adressen und Handynummern
Beitrag von: Gast44116 am 20. Mai 2020, 08:15:48
Wer sagt das einem.etwas droht?

Es wird dann im persönlichen Gespräch zur Sprache kommen und den Schritt kann man sich sparen.

Ich finde es falsch zu sagen einfach ignorieren.
Fair ist zu sagen, ist da keine Rechtsbelehrung kann es keine unmittelbaren folgen geben. Möchte man aber eine gute Kommunikation mit dem Arbeitsvermittler ist es nicht verkehrt sich die Mühe einer Antwort zu machen. Und wenn man nur kurz eine e-mail schreibt das alle Daten korrekt sind.

Ich bin da halt sorgfältig und biete so wenig Angriffsfläche wie möglich und zeige mich so bemüht wie möglich ohne etwas Preis zu geben was ich nicht möchte.

Muss man auch nicht drüber diskutieren.

Wichtig ist für die Leute zu wissen alle Angaben sind freiwillig

Titel: Re: Jobcenter erschleichen sich rechtswidrig Email-Adressen und Handynummern
Beitrag von: anne am 20. Mai 2020, 13:37:30
Ich würde mir sogar wünschen, das der für mich zuständige SB. über e Mail mit mir kommuniziert.
Titel: Re: Jobcenter erschleichen sich rechtswidrig Email-Adressen und Handynummern
Beitrag von: götzb am 20. Mai 2020, 14:39:51
Einfach alle 6 Monate per Mehl.. :grins:, SB: gibt es was neues HE: Nein. Wäre sinnvoll. Vor allen dann wo persönliche "Beratungsgespräche" nun überhaupt keinen Sinn machen.
Das das möglich ist, habe ich persönlich schon erlebt, aber es gibt halt diese und jene...
Wo bei auch dieses "gibt es was neues" sinnfrei ist, da der Arbeitslose jede Veränderung hinsichtlich Einkommen und Vermögen so oder so melden muss.
Aber bei so einfacher Vorgehensweise könnten weniger Vermittler im JC beschäftigt werden.
Titel: Re: Jobcenter erschleichen sich rechtswidrig Email-Adressen und Handynummern
Beitrag von: Gast44116 am 20. Mai 2020, 14:59:19
Ich habe es wie @götzb ebenfalls schon erlebt. Kurze Klärung per Telefon um mir den Weg zum Jobcenter zu ersparen.

Bei diesen Fragebögen denke ich es wird die Zeit genutzt ohne Publikumsverkehr um die Daten zu überarbeiten.

Schickt man halt zurück. Ob man nun etwas ergänzend angibt oder nicht ist ja jedem selbst überlassen. Aber der SB wird bei Rückmeldung einen Vermerk machen und die die nicht reagiert haben als Erstes einladen.

Ich möchte dann nicht da sitzen und erklären müssen warum ich nicht reagiert habe.
Klar kann man sagen man dachte wenn alles passt muss man nicht antworten, aber ich käme mir da dumm vor.
Oder man sagt "ich habe in einem Forum gelesen ich muss das nicht" hm auch doof da der Anstand schon gebietet Rückmeldung zu geben. Sagt man "mir ist gesagt worden ich muss nur was machen wenn da eine Rechtsbelehrung steht", hat man wohl eher kein Stein im Brett bei SB oder bekommt nur noch Hilfsarbeiten vermittelt. Auch nicht so dolle.

Muss jeder selbst wissen.
Titel: Re: Jobcenter erschleichen sich rechtswidrig Email-Adressen und Handynummern
Beitrag von: red1765 am 20. Mai 2020, 18:24:10
 :ironie:
Und ich habe kein Telefon oder E-Mail.
Kann man sich mit dem RS eh nicht leisten.

Und mal im ernst: Was ich nicht muss gebe ich nicht an oder lass es wieder löschen.
Denn beim JC gilt ja immer noch: Nur schriftliches gilt.
Titel: Re: Jobcenter erschleichen sich rechtswidrig Email-Adressen und Handynummern
Beitrag von: CCR am 20. Mai 2020, 18:25:32
da kann man nur den Kopf schütteln bei dieser reißerischen Überschrift. Einfach traurig.  :heul:
Titel: Re: Jobcenter erschleichen sich rechtswidrig Email-Adressen und Handynummern
Beitrag von: RedChili am 20. Mai 2020, 21:33:21
Was ist denn an der Übersendung eines Fragebogens rechtswidrig? Vielleicht vermag der TE das noch erklären.

(Aber vermutlich liegt das wieder auf der Hand und muss doch jeder sehen und....   :sleep:  )
Titel: Re: Jobcenter erschleichen sich rechtswidrig Email-Adressen und Handynummern
Beitrag von: Gast44116 am 20. Mai 2020, 22:11:18

(Aber vermutlich liegt das wieder auf der Hand und muss doch jeder sehen und....   :sleep:  )

Ich werde mich grad weg über deinen Satz.. deshalb ein freundlich gemeinter  :lachen:


Ich VERMUTE das sehr viele solcher Fragebögen Panik und Verunsicherung bei den angeschriebenen auslösen und deshalb die Beratungsstellen gestürmt werden.
Nicht jeder kann damit umgehen und hat Angst etwas falsch zu machen.
VIELLEICHT steht nicht oder nicht groß genug drauf, dass alle Angaben freiwillig sind

Titel: Re: Jobcenter erschleichen sich rechtswidrig Email-Adressen und Handynummern
Beitrag von: crazy am 21. Mai 2020, 08:57:37
Ich verstehe das Gewese gar nicht.
Als man Alg2 mal einführte war email Adresse,Mobiltelefon noch ein Fremdwort.
Wir leben jetzt im 21.Jahrhundert. Es können Kosten und Papier und Zeit gespart werden...
Was ist schlimm daran,wenn der SB anruft und kurz noch mal nachfragt wenn ihm was unklar ist und fertisch? Es wird gemeckert,dass ständig Mitwirkungsfragen versendet werden und das Geld sich verzögert. Mit einem Anruf wäre die Sache sofort geklärt gewesen.
Warum nicht auch einiges per mail? Lesen,beantworten.Nix drucken,nix Umschlag,nix Briefmarke.
Selbst Bewerbungsvorschläge eignen sich perfekt dazu. Vorteil für den Hilfeempfänger sind klar. Er kann auch auf Malle lesen und reagieren,wenn er Urlaub macht ohne dem SB dies bekannt zu geben. Da Bewerbungen auch per mail versendet werden und nicht mehr zwingend in Mappe etc....
Es ist überhaupt nicht schlimm seine mail Adresse im Netzt zu verteilen,sie einem SB zu geben schon???,
Titel: Re: Jobcenter erschleichen sich rechtswidrig Email-Adressen und Handynummern
Beitrag von: Orakel am 21. Mai 2020, 09:17:30
Du verstehst die weltumspannenden Zusammenhänge nicht:

Jobcenter ganz ganz böse; die sammeln Daten, um sie gegen dich zu verwenden.

Gesichtsbuch & Co. ganz ganz lieb; die sammeln Daten, um dich zielgerichtet mit Informationen zu versorgen
Titel: Re: Jobcenter erschleichen sich rechtswidrig Email-Adressen und Handynummern
Beitrag von: Gast44116 am 21. Mai 2020, 11:26:36
@crazy

Nicht jeder Mensch ist gleich.

Die einen haben kein Problem damit während auf andere so eine Situation Panik auslöst.

Man kann es natürlich veräppelnd und menschenverachtend ausdrücken

Du verstehst die weltumspannenden Zusammenhänge nicht:

Jobcenter ganz ganz böse; die sammeln Daten, um sie gegen dich zu verwenden.

Gesichtsbuch & Co. ganz ganz lieb; die sammeln Daten, um dich zielgerichtet mit Informationen zu versorgen

Oder sachlich und ernsthaft den Leuten erklären welche Rechte sie haben und ihnen die Entscheidung überlassen. Dann entsteht auch kein "Gewesen" darum
Titel: Re: Jobcenter erschleichen sich rechtswidrig Email-Adressen und Handynummern
Beitrag von: Gast44957 am 21. Mai 2020, 12:03:53
@ crazy,

mit einem schmunzeln (nicht ironisch gemeint) habe ich deinen Beitrag gelesen und stimme dir 100%ig zu, das mit Ausnutzung der modernen Medien vieles einfacher und schneller gehen könnte.

Allerdings tragen auch Foren wie dieses hier dazu bei, das Mißtrauen gegenüber dem JC zu schüren. Keine mir bekannte andere behördliche Einrichtung hat soviele Aufgaben zu bewältigen, wie die JC und ....

....wo gehobelt wird, fallen Späne, wo viel gehobelt wird, fallen auch viel Späne!

Aber es wird ja nicht das Gute in einer Einrichtung wie den Jobcenter gesehen, sondern nur das Schlechte! Fehler seitens des JC´s werden hier aufs Schlimmste verurteilt, während Falschangaben und Lügen seitens der Kunden nur "Bagatellfälle" sind.

Geschmunzelt habe ich übrigens über ....

Zitat von: crazy am 21. Mai 2020, 08:57:37
Als man Alg2 mal einführte war email Adresse,Mobiltelefon noch ein Fremdwort.

...., denn eingeführt wurde ALG II auch erst im 21. Jahrhundert (genau 2005) und da kannten wir schon Email, Mobilfunk, etc.

In der Zeit, in der ich Kunde bei JC war, habe ich weder unerlaubte Anrufe, noch laufend Emails etc. erhalten, obwohl beides dem JC bekannt war.

Aber genau wie es mittlerweile Verschwörungstheorien zu Corona gibt, werden die wenigen (ich glaube irgendwo gelesen zu haben) unter 3% richtig fehlerhafte Bescheide, zum Anlaß genommen, diese Einrichtung zu verurteilen.

Wenn hier geschrieben wird, 40% aller Widerspruchsverfahren sind erfolgreich, so heißt es auch im Umkehrschluss, 60% aller Widerspruchsverfahren sind reine Zeitverschwendung! Aber das will man ja nicht lesen!
Titel: Re: Jobcenter erschleichen sich rechtswidrig Email-Adressen und Handynummern
Beitrag von: Fettnäpfchen am 21. Mai 2020, 12:21:21
Zitat von: Gast44957 am 21. Mai 2020, 12:03:53
Allerdings tragen auch Foren wie dieses hier dazu bei, das Mißtrauen gegenüber dem JC zu schüren. Keine mir bekannte andere behördliche Einrichtung hat soviele Aufgaben zu bewältigen, wie die JC und ....
sich dann nicht zu schade nach dem Telefonat zu lügen und das schriftlich und vom Gericht wird dass dann geglaubt.

Schreibe das aus Eigenerfahrung deswegen habe ich einen Prozeß verloren.
Die Kurzform:
JC RA ruft an und will mir den Sachverhalt erklären
Ich bin dagegen und frage woher er meine Tel nr. hat (nur nebenbei also doch nie gelöscht worden)
Dann erkläre ich mich nicht einverstanden und bestehe wegen der Nachweislichkeit auf den Postweg.
Hat den RA nicht interessiert und er hat im Wiederholungsmodus noch zweimal versucht tel. Auskunft zu bekommen.
Ich bestand immer nachdrücklicher auf meinem Recht.
Ich verweigere also meine Mitwirkung und er beendete jetzt das Telefonat.

In der Akte stand dann dass ich meiner Mitwirkungspflicht nicht nachgekommen bin und eine Lösung seitens des JC dadurch verhindert habe...........

Also alles andere als den Tatsachen entsprechend denn im Endeffekt hat das JC eine Stellungsnmahme verhindert weil ich nicht angeschrieben wurde
Titel: Re: Jobcenter erschleichen sich rechtswidrig Email-Adressen und Handynummern
Beitrag von: Gast44116 am 21. Mai 2020, 12:37:06
Ich habe es bisher nicht so empfunden dass den Leuten hier im Forum eingeredet wird auf keinen Fall etwas preis zu geben.

Meistens sagen die Ratsuchenden von sich aus sie möchten es nicht. Dann kommen die üblichen Sprüche von wegen "böses Jobcenter usw" statt zu hinterfragen warum derjenige es nicht möchte und dann auch den freien Willen zu respektieren.

Es hat jeder Handlung Vor und Nachteile. Keiner der generell Unverständnis für ablehnende Halterung und Misstrauen dem Jobcenter hat, das meine ich jetzt ganz sachlich, kann doch keine Garantie geben das es jemand nicht in Probleme bringt telefonisch etwas zu besprechen.

Und es gibt auch Menschen die sehr sehr unsicher am Telefon sind. Man darf nicht vergessen viele sind im Bezug wegen psychische Erkrankungen. So jemand schafft es schon rein psychisch nicht.
Oder solche die die Abläufe nicht gut verstehen und unsicher sind im Umgang mit Ämtern. Auch da muss man Verständnis haben und darf nicht alle Menschen in einen Topf werfen.

Und letztlich ist doch eines entscheidend der freie Wille

Würde mich jemand fragen was er machen soll würde ich ihm ehrlich antworten: "ICH habe alles Kontakdaten hinterlegt. Für mich taugt das. Wie DU gut damit leben und ruhig schlafen kannst kannst nur du entscheiden"
Titel: Re: Jobcenter erschleichen sich rechtswidrig Email-Adressen und Handynummern
Beitrag von: crazy am 22. Mai 2020, 08:58:08
@ ghost... Tatsache-in 2005 hatte ich zwar auch mal en Mobiltelefon,aber noch keine  email Adresse. Ich erinnere mich dunkel,dass da dann mal später ein Kabel und Anschluss durch die Wohnung lag und mein PC ein Modem bekam...Wenn Alg2 Reform 2005 eingeführt wurde,bedeutet dies ja,dass das Ding nur einen neuen Namen,der Stand der Technik jedoch noch aus alter Arbeitslosenhilfe und Sozialamt,also von anno Knips  bestand...
Wenn wir bedenken,dass überall nur nicht bei uns ganz viel nur noch digital geht. Unsere Behörden haben noch Fax und ein paar Sklaven,die im Keller Papier einscannen und hoffentlich dann korrekt abspeichern. Den Unterschied zwischen pdf und jpg zu erklären ist schon müßig. Und wenn ich mir anschaue,dass die Lehrer vollkommen überfordert sind mit dem Einstellen von Aufgaben und statt dessen ellenlange email Texte verfassen oder Fotos mit einem Arbeitsblatt verschicken mit der Aufgabe "Kreuze an"Fülle die Lücken. Ich hab mir den Spaß erlaubt ganz vorsichtig und langsam Schönschrift mit der Maus hinzubekommen und das dann angehängt.

Das Schöne am Telefon ist doch- man muss nicht rangehen. Und Psycho-klar. Gibt genug Leute die lassen den Briefkasten überquellen oder werfen einfach alles ungeöffnet auf einen Haufen,möglichst so,dass der Haufen nicht zu sehen ist...Unerledigtes holt mich immer ein,egal ob ich einfach die Briefe aus Papier oder Digital nicht öffne oder den Telefonstecker ziehe....Das kenne ich von genug Menschen.
Titel: Re: Jobcenter erschleichen sich rechtswidrig Email-Adressen und Handynummern
Beitrag von: Unwissender am 22. Mai 2020, 09:56:54
Ja und? Da hier sowieso nur unterdrückt angerufen wird (wenn überhaupt), kann man das Telefon so einstellen, das sowas nicht angenommen wird bzw. die Nummer (wenn nicht unterdrückt) auf die Sperrliste genommen wird!

Mails können die gerne schicken, landen dann im Spamordner, wie "unsere" bei denen auch!  :yes:
Titel: Re: Jobcenter erschleichen sich rechtswidrig Email-Adressen und Handynummern
Beitrag von: Gast44116 am 22. Mai 2020, 13:04:56
wie "unsere" bei denen auch!  :yes:

Da muss ich wiedersprechen. Ich mache wirklich meinen gesamten Schriftverkehr per Email. Egal ob WBA, Widerspruch, Überprüfungsantrag oder allgemeine Anfragen. Es klappt wirklich sehr gut.

Rückantwort kommt immer per Post da zb die Leistungsabteilung nicht per Email antworten darf wegen Datenschutz anscheinend.

Ich bin sehr froh über diese Möglichkeit. Kommt etwas vom Jobcenter erledige ich es sofort ohne viel Aufwand und Kosten.

Für Leute die wie ich keine Probleme damit haben ihre Kontaktdaten herzugeben ist es wirklich top.
Titel: Re: Jobcenter erschleichen sich rechtswidrig Email-Adressen und Handynummern
Beitrag von: Unwissender am 23. Mai 2020, 12:39:56
Dann hast du Glück! Wenn hier eine Mail geschickt wird (die landet eh nur in einem allgemeinen Postfach) heisst es nur, sie haben nichts bekommen! Ebenso wenn man dort anruft! Man landet nur in der "Zentrale" und dann ist es ein Glücksspiel ob die Info zum SB weitergeleitet wird. Hatte schon den Fall, das die SB dann nix von dem Sachverhalt weiss, obwohl angerufen wurde!
Titel: Re: Jobcenter erschleichen sich rechtswidrig Email-Adressen und Handynummern
Beitrag von: Schnuffel01 am 23. Mai 2020, 12:48:44
In Sachsen muss man keine Kontaktdaten im Restaurant angeben.
Titel: Re: Jobcenter erschleichen sich rechtswidrig Email-Adressen und Handynummern
Beitrag von: Orakel am 23. Mai 2020, 12:57:21
 :sehrgut: Dann können die auch nicht an die Jobcenter weitergeleitet werden, um die Jobcenter bei der Erschleichung von Telefonnummern und eMail-Adressen zu unterstützen.
Titel: Re: Jobcenter erschleichen sich rechtswidrig Email-Adressen und Handynummern
Beitrag von: Gast44116 am 23. Mai 2020, 13:01:18
 
Dann hast du Glück! Wenn hier eine Mail geschickt wird (die landet eh nur in einem allgemeinen Postfach) heisst es nur, sie haben nichts bekommen! Ebenso wenn man dort anruft! Man landet nur in der "Zentrale" und dann ist es ein Glücksspiel ob die Info zum SB weitergeleitet wird. Hatte schon den Fall, das die SB dann nix von dem Sachverhalt weiss, obwohl angerufen wurde!

Seltsam

Auf dem Bescheid oder auf Briefen stehen die direkten E-Mail-Adressen deiner zuständigen Leistungsabteilung. Wobei ich immer die allgemeine nehme und da wirklich schnell Antwort per Post erhalte. Ich bin ganz begeistert von dem guten Service.
Seit neuestem bekommt man sogar eine automatische Eingangsantwort.


In Sachsen muss man keine Kontaktdaten im Restaurant angeben.

In Bayern auch. Denke überall in Deutschland. Weiß es aber nicht sicher
Beim Friseur und im Nagelstudio ebenfalls.
Finde ich okay.
Titel: Re: Jobcenter erschleichen sich rechtswidrig Email-Adressen und Handynummern
Beitrag von: Gast44116 am 23. Mai 2020, 13:11:54
Da hat jemand nicht gemerkt dass das Thema schon geklärt ist und möchte sich unbedingt weiter lustig machen

Es ist auch schwer zu begreifen dass es Menschen gibt die schlecht deutsch können oder Angst auf Grund psychischer Erkrankungen haben oder unsicher sind im Umgang mit Ämtern. Es ist auch leichter alle in eine Schublade zu stecken.
Titel: Re: Jobcenter erschleichen sich rechtswidrig Email-Adressen und Handynummern
Beitrag von: The Witch am 23. Mai 2020, 13:26:57
Zitat von: Gast44116 am 23. Mai 2020, 13:01:18
Auf dem Bescheid oder auf Briefen stehen die direkten E-Mail-Adressen deiner zuständigen Leistungsabteilung.

Kannst du eigentlich mal aufhören, permanent von dir und den Gepflogenheiten deines Jobcenters auf andere zu schließen? Das von dir Behauptete ist nämlich durchaus eher nicht allgemeiner Usus.
Titel: Re: Jobcenter erschleichen sich rechtswidrig Email-Adressen und Handynummern
Beitrag von: Gast18284 am 23. Mai 2020, 13:32:15
Bei meinen Bescheiden gab es das auch nicht, auch keine direkten Telefonnummern. Nur Hotline und keinen Draht zum Leistungs-Sachbearbeiter.
Titel: Re: Jobcenter erschleichen sich rechtswidrig Email-Adressen und Handynummern
Beitrag von: Gast44116 am 23. Mai 2020, 13:36:33
Zitat von: Gast44116 am 23. Mai 2020, 13:01:18
Auf dem Bescheid oder auf Briefen stehen die direkten E-Mail-Adressen deiner zuständigen Leistungsabteilung.

Kannst du eigentlich mal aufhören, permanent von dir und den Gepflogenheiten deines Jobcenters auf andere zu schließen? Das von dir Behauptete ist nämlich durchaus eher nicht allgemeiner Usus.

Oh Entschuldigung das ich es gewagt habe mich positiv zu äußern. Das passt der gnädigen Frau jetzt auch nicht.



Bei meinen Bescheiden gab es das auch nicht, auch keine direkten Telefonnummern. Nur Hotline und keinen Draht zum Leistungs-Sachbearbeiter.

Hier auch nicht. Nur die E-Mail-Adresse der zuständigen Leistungsabteilung.
Ist halt wieder von Jobcenter zu Jobcenter verschieden.


Wie man aber sieht im Vergleich Erfahrungen von Unwissender mit seinem Jobcenter und ich mit meinem, kann niemand der sich lustig darüber macht oder nicht versteht warum manche nicht telefonieren wollen oder per E-Mail kommunizieren, eine Garantie geben das es gut funktioniert. Deshalb muss es jeder für sich abwägen dûrfen denn das Risiko geht jeder für sich ein.
Titel: Re: Jobcenter erschleichen sich rechtswidrig Email-Adressen und Handynummern
Beitrag von: Gast9483 am 23. Mai 2020, 21:09:42
Ich verstehe das Gewese gar nicht.
Als man Alg2 mal einführte war email Adresse,Mobiltelefon noch ein Fremdwort.
H4 wurde 2001 eingeführt, selbst ich hatte da schon längst ein Handy. Und das Internet war damals auch schon weithin bekannt, schon mitte der 90er konnte Blümchen ein Video rausbringen in dem es um Liebe über`s Internet ging.
Aber klar, ist alles Neuland!  :grins:
Titel: Re: Jobcenter erschleichen sich rechtswidrig Email-Adressen und Handynummern
Beitrag von: Gast44116 am 23. Mai 2020, 21:19:10
Du wirst es nicht glauben es gibt tatsächlich Leute die sich vehement weigern ein Handy zu haben. Oder nur Handy sogar Smartphone zum telefonieren, aber unter keinen Umständen Internet. Es ist ihnen unheimlich.

Hab mir da schon den Mund fusselig geredet. Vorgerechnet, dass es billiger Tarife beim eigenen Anbieter inklusive Internet gibt.. Nein lieber weiterhin mehr zahlen Hauptsache es bleibt wie es ist.

Da kann man nichts machen.des Menschenwille ist sein Himmelreich. Was auch okay ist.


Titel: Re: Jobcenter erschleichen sich rechtswidrig Email-Adressen und Handynummern
Beitrag von: CCR am 23. Mai 2020, 21:20:06
Bei meinen Bescheiden gab es das auch nicht, auch keine direkten Telefonnummern. Nur Hotline und keinen Draht zum Leistungs-Sachbearbeiter.
bei meinen stand sogar die Faxnr. des Teams bei meinen früheren Bescheiden.
Könnte vielleicht auch an meiner Abstammung liegen wer weiß.  :grins:
Titel: Re: Jobcenter erschleichen sich rechtswidrig Email-Adressen und Handynummern
Beitrag von: Gast44116 am 23. Mai 2020, 21:31:58
Jetzt wollen wir natürlich alle wissen was es mit deiner Abstammung auf sich hat  :grins:
Eltern Jobcentermitarbeiter  :zwinker:
Titel: Re: Jobcenter erschleichen sich rechtswidrig Email-Adressen und Handynummern
Beitrag von: CCR am 23. Mai 2020, 21:38:19
Jetzt wollen wir natürlich alle wissen was es mit deiner Abstammung auf sich hat  :grins:
Eltern Jobcentermitarbeiter  :zwinker:
verarmter Hochadel.  :heul:
Titel: Re: Jobcenter erschleichen sich rechtswidrig Email-Adressen und Handynummern
Beitrag von: Gast44116 am 23. Mai 2020, 21:42:03
verarmter Hochadel.  :heul:

 :empathy: :empathy:

Wir nehmen dich wie du bist. Ob arm ob reich egal
Titel: Re: Jobcenter erschleichen sich rechtswidrig Email-Adressen und Handynummern
Beitrag von: Der Bote am 24. Mai 2020, 08:37:17
Zitat von: The Witch am 23. Mai 2020, 13:26:57
Kannst du eigentlich mal aufhören, permanent von dir und den Gepflogenheiten deines Jobcenters auf andere zu schließen? Das von dir Behauptete ist nämlich durchaus eher nicht allgemeiner Usus.

Nein, das kann sie nicht; es ist de facto allgemeiner usus. Sollte das bei dir nicht so sein, solltest du das einfordern. Das stände/stünde (beides korrekt) dir zu. Hie und da und tralala...das wiederum wegen https://dejure.org/gesetze/SGB_I/16.html :clever:

Gepflogenheiten kannst du inne Pfeife rauchen...was aber ungesund ist. Es gibt klare Regeln...auf denen kann man bestehen. Wenn nicht du, dann dein Beistand. Gewißheit wäre allerdings besser. Das Geplapper hier sollte mal ein Ende haben. Es wird zum Gespotte!
Titel: Re: Jobcenter erschleichen sich rechtswidrig Email-Adressen und Handynummern
Beitrag von: Gast44116 am 24. Mai 2020, 09:18:09
Falls du es nicht mitbekommen hast @unwissender und ich haben unsere jeweiligen Jobcenter verglichen. Denke bei dem was hier die letzten Tage an Lästereien gegen über Leistungsbezieher angeht ist das noch harmlos.

Wer nicht erkennt dass genau das der Punkt ist: jedes Jobcenter arbeitet  anders  :weisnich:



Ihr könnt natürlich auch jetzt drei Seiten lang drüber diskutieren
Titel: Re: Jobcenter erschleichen sich rechtswidrig Email-Adressen und Handynummern
Beitrag von: kämpfer am 24. Mai 2020, 11:15:34
Ich verstehe das Gewese gar nicht.
Als man Alg2 mal einführte war email Adresse,Mobiltelefon noch ein Fremdwort.
H4 wurde 2001 eingeführt, selbst ich hatte da schon längst ein Handy. Und das Internet war damals auch schon weithin bekannt, schon mitte der 90er konnte Blümchen ein Video rausbringen in dem es um Liebe über`s Internet ging.
Aber klar, ist alles Neuland!  :grins:


Maxvorstadt, hier muss ich mal mein Finger heben.
Januar 2005 durch das Vierte Gesetz für moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt („Hartz IV“) eingeführt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Arbeitslosengeld_II

Was das Handy, Internet und Blümchen angeht gebe ich dir recht :zwinker:

Titel: Re: Jobcenter erschleichen sich rechtswidrig Email-Adressen und Handynummern
Beitrag von: Gast9483 am 24. Mai 2020, 12:46:04
@kämpfer: Doch erst 2005? Irgendwie hat man das Gefühl, der böse Geist von Schröder treibt sich schon länger rum.
Titel: Re: Jobcenter erschleichen sich rechtswidrig Email-Adressen und Handynummern
Beitrag von: Unwissender am 25. Mai 2020, 10:34:23
Wäre schön, wenn auf Briefen vom JC mal Namen stehen würden! Ich kenne nicht mal meine Leistungssachbearbeiter/in! Jedes mal jemend anders! Ebenso bei der Vermittlung?!
Titel: Re: Jobcenter erschleichen sich rechtswidrig Email-Adressen und Handynummern
Beitrag von: Sabine13 am 25. Mai 2020, 10:39:17
Zitat von: Unwissender am 25. Mai 2020, 10:34:23
Ich kenne nicht mal meine Leistungssachbearbeiter/in! Jedes mal jemend anders!
Ist es für dich wichtig zu wissen, wer den Leistungsbescheid erstellt hat?
Willst du diese Person einmal bei dir zum Kaffee einladen?
Titel: Re: Jobcenter erschleichen sich rechtswidrig Email-Adressen und Handynummern
Beitrag von: Gast44116 am 25. Mai 2020, 10:51:12
Wäre schön, wenn auf Briefen vom JC mal Namen stehen würden! Ich kenne nicht mal meine Leistungssachbearbeiter/in! Jedes mal jemend anders! Ebenso bei der Vermittlung?!

Das liegt daran dass es oft ein komplettes Team ist und man keinen speziellen Sachbearbeiter in der Leistungsabteilung hat.

Vermittlung ist ein Callcenter. Klar geht da der dran dessen Leitung gerade frei ist.

Einen persönlichen Ansprechpartner wie im Sozialamt, den man anrufen kann fände ich auch besser.
Titel: Re: Jobcenter erschleichen sich rechtswidrig Email-Adressen und Handynummern
Beitrag von: mousekiller am 25. Mai 2020, 12:37:01
@kämpfer: Doch erst 2005? Irgendwie hat man das Gefühl, der böse Geist von Schröder treibt sich schon länger rum.

Ja tatsächlich. Das Jahr kann ich mir so gut merken, da mein Dreibein Ende 2004 verstorben ist. Bereits damals war er Sozialhilfeempfänger und wäre mit 2005 trotz seiner schweren Erkrankung ins ALG-2 gefallen. Das ist ihm dann erspart geblieben.

P.S.: Im Übrigen finde ich den Begriff "Hartz IV" mittlerweile nur noch zum speien. Auch solche Leute verdienen ein Mindestmaß an Respekt. Nicht jeder ist an dieser Situation schuld. Das Wort hat für mich etwas stigmatisierendes. "ALG 2" ist zwar auch kein schöner Ausdruck, aber meiner Meinung nach für eine sachliche Debatte wesentlich besser geeignet.
Titel: Re: Jobcenter erschleichen sich rechtswidrig Email-Adressen und Handynummern
Beitrag von: Gast44116 am 25. Mai 2020, 13:01:51


P.S.: Im Übrigen finde ich den Begriff "Hartz IV" mittlerweile nur noch zum speien. Auch solche Leute verdienen ein Mindestmaß an Respekt. Nicht jeder ist an dieser Situation schuld. Das Wort hat für mich etwas stigmatisierendes. "ALG 2" ist zwar auch kein schöner Ausdruck, aber meiner Meinung nach für eine sachliche Debatte wesentlich besser geeignet.

Das hast du sehr gut gesagt.

Hab es mir heute beim Jobcenter gedacht.
Von 10 Leuten die gewartet haben, hat sich ein Pärchen so benommen wie man es mit dem Begriff Hartz 4 verbindet. Telefonate geführt laut stark mit Inhalten wie: ey sag Mal hat die Tina da und da eigentlich Hausverbot..... Ah okay naja ist ja egal da und da hab ich Hausverbot gehen wir halt woanders hin" 🤣
Die anderen 8 haben sich durchgehend vernünftig verhalten.
Titel: Re: Jobcenter erschleichen sich rechtswidrig Email-Adressen und Handynummern
Beitrag von: Gast9483 am 25. Mai 2020, 16:21:00
@Angie: Der Telefonierer war bestimmt ein Reporter von RTL.