hartz.info

Hilfebereich => Fragen und Antworten zu Hartz IV / ALG II => Thema gestartet von: Dreistein am 23. Oktober 2020, 10:21:36

Titel: Wohnung behalten?
Beitrag von: Dreistein am 23. Oktober 2020, 10:21:36
Hey Leute,

folgende Situation:

Ab 1. November beziehe ich ALG 2.
Vermögen am 1. November = 4.000 €
Wohnung (51 m²) kostet mich 700€ warm.

1.) Besteht die Chance, dass das JC die Kosten für die Wohnung übernimmt?
2.) Falls 1. verneint wurde - ist eine Zuzahlung meinerseits möglich?


Vorab vielen Dank für konstruktive Antworten und ein angenehmes WE :-)
Titel: Re: Wohnung behalten?
Beitrag von: BigMama am 23. Oktober 2020, 10:23:46
Hierzu kannst du dir die örtlichen Richtwerte deines Wohnortes ansehen. Dort sieht du was an angemessenen Kosten übernommen wird.
Titel: Re: Wohnung behalten?
Beitrag von: NevAda am 23. Oktober 2020, 10:25:37
Wohnst Du schon in dieser Wohnung? Schon länger?

Du hast noch keinen Bewilligungsbescheid?
Titel: Re: Wohnung behalten?
Beitrag von: Dreistein am 23. Oktober 2020, 10:28:45
Hierzu kannst du dir die örtlichen Richtwerte deines Wohnortes ansehen. Dort sieht du was an angemessenen Kosten übernommen wird.

Das mit den "örtlichen Richtwerten" habe ich auch gelesen. Leider lässt sich dazu online nichts finden.


Ich lebe in der Wohnung seit 6 Monaten und habe zum 31.12.2020 gekündigt. (Direkt nachdem ich die Kündigung erhalten habe)

Vor November war ich 7 Monate angestellt, habe allerdings nur Anrecht auf ALG 2.
Titel: Re: Wohnung behalten?
Beitrag von: Sheherazade am 23. Oktober 2020, 11:32:09
Warum fragst du wegen der Mietübernahme, wenn du die Wohnung schon gekündigt hast?
Titel: Re: Wohnung behalten?
Beitrag von: crazy am 23. Oktober 2020, 12:46:45
Mal reingereicht:
Selbst wenn die Wohnung für das JC zu teuer wäre hättest Du vollen Mietzuschuss für sechs Monate, es käme mit dem Bewilligungsbescheid einfach die Aufforderung zur Kostensenkung mit.
Zudem darf man immer auch selbst was dazulegen will man partout nicht umziehen  egal ob es nun günstigere Wohnungen gibt oder auch keine anderen schwerwiegenden Hründe gegen einen Umzug sprechen. Die Frage wäre dann nur, wie lange man das durchhält mit noch weniger für Futter, Kleidung etc austukommen.
Bei Dir erübrigt sich erstmal.alles, da Du eh umziehst. Hoffentlich in eine deiner Siruation angepassten Bleibe oder aber wegen neuer Arbeit z.B.
Titel: Re: Wohnung behalten?
Beitrag von: Fettnäpfchen am 23. Oktober 2020, 16:38:29
Dreistein

Zitat von: Dreistein am 23. Oktober 2020, 10:28:45
Ich lebe in der Wohnung seit 6 Monaten und habe zum 31.12.2020 gekündigt. (Direkt nachdem ich die Kündigung erhalten habe)
Die Whg. gekündigt oder was?
ernsthaft bei der Wohnungssituation?

MfG FN
Titel: Re: Wohnung behalten?
Beitrag von: Dreistein am 23. Oktober 2020, 17:35:38
Dreistein

Zitat von: Dreistein am 23. Oktober 2020, 10:28:45
Ich lebe in der Wohnung seit 6 Monaten und habe zum 31.12.2020 gekündigt. (Direkt nachdem ich die Kündigung erhalten habe)
Die Whg. gekündigt oder was?
ernsthaft bei der Wohnungssituation?

MfG FN

Ich wohne ab 1. Januar in einer anderen Stadt - neuer Job ;-)
Titel: Re: Wohnung behalten?
Beitrag von: crazy am 23. Oktober 2020, 17:46:25
Perfekt👍
Titel: Re: Wohnung behalten?
Beitrag von: Fettnäpfchen am 25. Oktober 2020, 15:40:40
Dreistein

Zitat von: Dreistein am 23. Oktober 2020, 17:35:38
Ich wohne ab 1. Januar in einer anderen Stadt - neuer Job ;-)
Warum erschreckst du uns mich dann dermaßen?
Gratulation meinerseits.

MfG FN