hartz.info

Aktuelles zu Hartz IV => Aktuelle Nachrichten => Thema gestartet von: selbiger am 21. Dezember 2020, 07:37:17

Titel: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: selbiger am 21. Dezember 2020, 07:37:17
Aufgrund der Corona-Krise sind in diesem Jahr Weihnachtsbäume im Vergleich zum Vorjahr teurer geworden. Was viele nicht wissen: Der Posten “Schnittblumen und Zimmerpflanzen” wurde aus dem Hartz IV-Regelsatz gestrichen.

https://www.gegen-hartz.de/news/kein-weihnachtsbaum-fuer-hartz-iv-bezieher


was braucht denn son harz4 empfänger ausserdem eigentlich auch nicht..??was könnte man denn da noch so alles einfach mal weg rechnen..??so baut man den regelsatz stück für stück in kleinen schritten ab..und irgendwann gibs bald keine sozialeleistung mehr..man bekommt das gefühl diesen sozialstaat abzuschaffen...und das ist sehr verdächtig..
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: crazy am 21. Dezember 2020, 18:26:27
Ikea hatte günstig inkl Spende für örtliche ...14.95 für große Nordmann hat auch ein Alg2 Empfänger. Ich weiß echt nicht wo Du diesen ganzen Fumpfsinn immer her hast. Vielleicht solltest Du arbeiten gehen, dann is nich so langweilig
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: Hexe am 21. Dezember 2020, 18:47:26
Zitat von: crazy am 21. Dezember 2020, 18:26:27
Ikea hatte günstig inkl Spende für örtliche ...14.95 für große Nordmann hat auch ein Alg2 Empfänger.

Das ist im Regelsatz nicht enthalten, und dass schon seit 2011 nicht mehr.
Um zu Ikea zu kommen, wäre  ich mit Bus und Bahn mindestens 1 Stunde unterwegs.
Zitat von Ottokar
Nicht mal das BVerfG hat es geschafft, dass die Regelsätze verfassungsgerecht bemessen werden.
Und es hat 15 Jahre gedauert, bis Sanktionen des wirtschaftlichen Existenzminimums und der Wohnkosten für verfassungswidrig erklärt wurden - was durch eine Gesetzesänderung nun verfassungskonform gemacht werden soll.
Ein deutlicheres Statement unserer Politiker und Parteien von "Uns kann keiner was!" und "Ihr könnt uns mal!" an die Bürger ist wohl kaum vorstellbar.
Warum also sollten CDU/CSU und SPD von dem 2005 manifestierten gesellschaftlichen und politischen Kurs zur Spaltung der Gesellschaft in ganz Arme (SGB II-Grundsicherungsempfänger), etwas weniger Arme (Arbeitslose ALG II Empfänger) und noch etwas weniger Arme (Erwerbstätige ALG II Empfänger) abweichen?
Die Prioritäten sind lange gesetzt.
LG Hexe
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: CCR am 21. Dezember 2020, 19:16:19
Zitat
„Der Hartz-IV-Regelsatz für eine Familie aus zwei Erwachsenen und zwei Kindern im Alter von sechs bis 13 Jahren müsste ab 2021 um acht Euro monatlich oder 96 Euro jährlich höher ausfallen“, sagte die Linken-Sozialpolitikerin Sabine Zimmermann der Nachrichtenagentur “AFP” in Berlin. Mit diesem Geld hätte ein Weihnachtsbaum gekauft werden können.
genauso ist es.
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: Hexe am 22. Dezember 2020, 09:48:22
Zitat von: CCR am 21. Dezember 2020, 19:16:19
Zitat

    „Der Hartz-IV-Regelsatz für eine Familie aus zwei Erwachsenen und zwei Kindern im Alter von sechs bis 13 Jahren müsste ab 2021 um acht Euro monatlich oder 96 Euro jährlich höher ausfallen“, sagte die Linken-Sozialpolitikerin Sabine Zimmermann der Nachrichtenagentur “AFP” in Berlin. Mit diesem Geld hätte ein Weihnachtsbaum gekauft werden können.

genauso ist es.


Zitat von Ottokar
Nicht mal das BVerfG hat es geschafft, dass die Regelsätze verfassungsgerecht bemessen werden.
Und es hat 15 Jahre gedauert, bis Sanktionen des wirtschaftlichen Existenzminimums und der Wohnkosten für verfassungswidrig erklärt wurden - was durch eine Gesetzesänderung nun verfassungskonform gemacht werden soll.
Ein deutlicheres Statement unserer Politiker und Parteien von "Uns kann keiner was!" und "Ihr könnt uns mal!" an die Bürger ist wohl kaum vorstellbar.
Warum also sollten CDU/CSU und SPD von dem 2005 manifestierten gesellschaftlichen und politischen Kurs zur Spaltung der Gesellschaft in ganz Arme (SGB II-Grundsicherungsempfänger), etwas weniger Arme (Arbeitslose ALG II Empfänger) und noch etwas weniger Arme (Erwerbstätige ALG II Empfänger) abweichen?
Die Prioritäten sind lange gesetzt.

LG Hexe
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: AlterGaul am 22. Dezember 2020, 10:28:48
Den Richtern und mit überwiegender Wahrscheinlichkeit auch den Beamten geht es ähnlich. Die Besoldung ist verfassungswidrig und jetzt fängt das tricksen der Besoldungsgesetzgeber an, wie man den Beschluß vom BVerfG umgehen kann. Der Mindestabstand vereinfacht gesagt von 15% der untersten Besoldungsgruppe für eine vierköpfige Familie gegenüber einer Familie die Sozialleistungen bezieht wird seit Jahren nicht mehr gewahrt.
Warum soll es den Richtern und Beamten besser gehen... Sie werden ebenso nur veräppelt.
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: Sheherazade am 22. Dezember 2020, 12:04:15
Ikea hatte günstig inkl Spende für örtliche ...14.95 für große Nordmann hat auch ein Alg2 Empfänger.

Unser Netto hat die Weihnachtsbäume für 1€ rausgehauen seit letzter Woche. Die sahen noch nicht mal schlecht aus, waren zwar keine Nordmanntannen, aber alle mindestens 1,50m groß.
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: selbiger am 22. Dezember 2020, 15:20:49
Ikea hatte günstig inkl Spende für örtliche ...14.95 für große Nordmann hat auch ein Alg2 Empfänger. Ich weiß echt nicht wo Du diesen ganzen Fumpfsinn immer her hast. Vielleicht solltest Du arbeiten gehen, dann is nich so langweilig


woher ich das her habe..??so blind bist du doch nun nicht wirklich oder..aber haubtsache wieder nen blöden spruch..man ist das armselig.. :wand:  woher wilst du zusätlich wissen das ein alg2 empfänger die 14.95 hatt..??du must nicht von dir ausgehen..
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: Kaffeesäufer am 23. Dezember 2020, 09:16:06
Weihnachten kommt jedes Jahr soooo überraschend.... :schock: :schock: :schock:
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: selbiger am 23. Dezember 2020, 09:24:31
Weihnachten kommt jedes Jahr soooo überraschend.... :schock: :schock: :schock:

ist doch egal..die ausgaben sind immer gleich..und werden auch mehr..und wie man ja nun auch weis..kommt vieles ohne ankündigung wie eine überaschung..weihnachten mal ausgeschlossen..sind ja auch andere dinge..nicht immer nur bis tellerand..weiiter..vieel weiter schauen..
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: BigMama am 23. Dezember 2020, 09:33:09
Zitat von: selbiger am 23. Dezember 2020, 09:24:31
icht immer nur bis tellerand..weiiter..vieel weiter schauen..
Genau, deswegen könnte man schon in weiser Voraussicht auf Weihnachten jeden Monat 1,50 € (z.Bsp. vom Flaschenpfand) für den Weihnachtsbaum zur Seite legen.
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: eder am 23. Dezember 2020, 09:52:53
Zitat von: Kaffeesäufer am 23. Dezember 2020, 09:16:06
Weihnachten kommt jedes Jahr soooo überraschend

Die Kategorie "Weihnachtsbaum" gab´s so nicht , nein auch Schnittblumen und sonstiges Grünzeug fielen weg.

Zitat von: BigMama am 23. Dezember 2020, 09:33:09
Genau, deswegen könnte man schon in weiser Voraussicht auf Weihnachten jeden Monat 1,50 € (z.Bsp. vom Flaschenpfand) für den Weihnachtsbaum zur Seite legen.

Da sind wir wieder beim Umschichten und der zur kurzen Decke
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: Fylou am 23. Dezember 2020, 09:53:21
Und zu Ostern soll dann extra der Regelsatz für ein Osternest erhöht werden, im Sommer für Badeklamotten und zum Geburtstag auch was extra? Und wer im laufendem Jahr ALG2 bekommt, der bekommt den Rest dann noch einmal obendrauf?

ALG2 ist das Existenzminimum, ob da "Schnittblumen" wirklich notwendig sind? Dass die Sätze generell niedrig gerechnet werden ist klar. Aber sich da an solchen einzelnen Posten aufzuhängen ist lächerlich. Solche "Nachrichten" suggerieren dem Teil der Bevölkerung der diese Ausgaben selber tragen muss doch nur: die wollen noch mehr Geld für "Luxusausgaben". Zu so etwas zähle ich persönlich Weihnachtsbaum und Schnittblumen: entweder man will es sich leisten, oder nicht. Es ist keine notwendige Kleidung, oder Nahrung, oder Medikamente. Das sind die Einzelposten, über die man sich zu Recht echauffieren kann.

Zumal dieses Jahr sehr viele Baumärkte ihre Bäume verschenkt haben.
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: eder am 23. Dezember 2020, 10:04:47
Zitat von: Fylou am 23. Dezember 2020, 09:53:21
Und zu Ostern soll dann extra der Regelsatz für ein Osternest erhöht werden, im Sommer für Badeklamotten und zum Geburtstag auch was extra? Und wer im laufendem Jahr ALG2 bekommt, der bekommt den Rest dann noch einmal obendrauf?

Sie scheinen einfach nicht zu realisieren, dass genau dieser Posten, ja es ist auch teil unser Kultur , schlicht beim herumbiegen am Regelsatz gestrichen wurde.
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: selbiger am 23. Dezember 2020, 10:19:01
Zitat von: selbiger am 23. Dezember 2020, 09:24:31
icht immer nur bis tellerand..weiiter..vieel weiter schauen..
Genau, deswegen könnte man schon in weiser Voraussicht auf Weihnachten jeden Monat 1,50 € (z.Bsp. vom Flaschenpfand) für den Weihnachtsbaum zur Seite legen.

genau diesen pfaschenpfand nutzt er dafür damit er zu fressen hatt..oder um seine schulden oder was auch immer aufzubringen..

@fylou..meinst du existenzminimum..oder wegetirmaximum..??..oder wie soll man das absichtlich bis aufs rückemark heruntergerechneten regelsatz nennen..??
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: Fylou am 23. Dezember 2020, 10:54:42
Stell dir vor, als Student hatte ich weniger als ALG2 und bin trotzdem nicht verhungert. Da hat das Bafög-Amt nichts für Erstausstattung, Kaution, Nachzahlungen etc gezahlt.

Sich jetzt über fehlendes Geld für einen Weihnachtsbaum zu beschweren ist einfach affig, dann kauf ich halt keinen. Oder ich besorg mir einen günstigen. Es wird hier so getan, als wäre ein Weihnachtsbaum überlebenswichtig und im Grundgesetz verankert.

Zitat
oder um seine schulden oder was auch immer aufzubringen..
Für die Schulden ist natürlich auch der Staat zuständig, bzw. daran Schuld? Der Regelsatz hat keine "Schuldentilgung" einberechnet, klar fehlt es dann an anderer Stelle.

Und was eine Wege-tir ist, keine Ahnung.
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: eder am 23. Dezember 2020, 11:06:29
Zitat von: Fylou am 23. Dezember 2020, 10:54:42
Es wird hier so getan, als wäre ein Weihnachtsbaum überlebenswichtig und im Grundgesetz verankert.
Das schöne Wort "Teilhabe" ist ihnen gänzlich fremd?

Zitat von: Fylou am 23. Dezember 2020, 10:54:42
Stell dir vor, als Student hatte ich weniger als ALG2 und bin trotzdem nicht verhungert

Stellen Sie sich vor, mit einen kompletten Hausstand in H4 zu landen.
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: Deadpool am 23. Dezember 2020, 11:26:17
Stell dir vor, ich komme seit gut 25 Jahren mit einem künstlichen Weihnachtsbaum aus. Günstig einen Tag vor Weihnachten gekauft damals und hält und hält und hält.

Ich stimme Fylou zu. Das hat mit Existenzminimum nichts mehr zu tun.
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: Fylou am 23. Dezember 2020, 11:29:22
Teilhabe hat nichts mit einem Weihnachtsbaum zu tun, sondern mit Kultur, Bildung, der Möglichkeit des Vereinssport und damit der Teilhabe an der Gesellschaft. Es geht keiner in deine Wohnung und prüft, ob du einen Tannenbaum aufgestellt hast. Wenn man einen will, muss man einen kaufen.

Ansonsten könnte man das auf alles erweitern: ohne Pool für die Kinder stehen sie im Sommer bei den Freunden schlechter da, ohne Geld zum Feiern am Wochenende kann man nicht mit den Freunden rumziehen, Geld für den Weihnachtsmarkt..etc.
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: selbiger am 23. Dezember 2020, 11:36:27
Stell dir vor, als Student hatte ich weniger als ALG2 und bin trotzdem nicht verhungert. Da hat das Bafög-Amt nichts für Erstausstattung, Kaution, Nachzahlungen etc gezahlt.

Sich jetzt über fehlendes Geld für einen Weihnachtsbaum zu beschweren ist einfach affig, dann kauf ich halt keinen. Oder ich besorg mir einen günstigen. Es wird hier so getan, als wäre ein Weihnachtsbaum überlebenswichtig und im Grundgesetz verankert.

Zitat
oder um seine schulden oder was auch immer aufzubringen..
Für die Schulden ist natürlich auch der Staat zuständig, bzw. daran Schuld? Der Regelsatz hat keine "Schuldentilgung" einberechnet, klar fehlt es dann an anderer Stelle.

Und was eine Wege-tir ist, keine Ahnung.

der staat ist indirekt mit schuldig an den schulden vieler..denn er ermöglicht viel auf pump usw zu kaufen..heute verdienste noch gut..da laufen viele zur bank und holen sich kredite on mast..und dan kommt die insolvens..oder andere tiefschläge..und zack das wars..den gläubigern interessiert weiterhin nur sein geld..aber wie es einem geht wo keines mehr ist..interessiert dem jenigen nicht..oder woher es das geld nehmen soll..
ich habe meine schulden die durch damaliegem unwissen,blaueugigkeit..und miesen triks anderer..auch in eine schuldenfalle getreten..habe mich ohne staat rausgewunden und bin seitherr schulden frei..wenn ich was haben möchte..kaufe ich das erst wenn ichs passent habe..das kann ebend schonmal sehr sehr lange dauern..
der staat..muss besere regeln zum schutz vor schulden schaffen..und nicht dir nix mir nix banken etz alle möglichen tricks zum überm tisch ziehen ermöglichen..denn würden schon eine menge leute unverschuldet bleiben..
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: eder am 23. Dezember 2020, 11:38:58
Zitat von: Deadpool am 23. Dezember 2020, 11:26:17
Das hat mit Existenzminimum nichts mehr zu tun.
H4 hat mehr zu sein als dass nackte Existenzminimum

Zitat von: Fylou am 23. Dezember 2020, 11:29:22
Teilhabe hat nichts mit einem Weihnachtsbaum zu tun,
Wie kommen Sie darauf ? Natürlich ist es teil unser Kultur, ja auch der Osterbrauch oder gar der Grabschmuck....

Ja auch ein H4-Empfänger, sollte ein Minimum an Kultur Teilhaben können


Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: AlterGaul am 23. Dezember 2020, 11:50:42
Warum wird sich aufgeregt wenn der Staat in das Leben eingreift?
Warum wird sich aufgeregt wenn der Staat nicht in das Leben eingreift?

Manchmal denke ich echt, dass erwartet wird, dass der Staat das persönliche Versagen der Individuen zu vertreten hat und einigen das Denken abnehmen soll.
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: selbiger am 23. Dezember 2020, 11:53:54
und fylou...mir fällt auf anhieb kein leistungsbezieher ein..der studieren geht oder konnte..das sind in der regel söhne und töchter aus besser situirten familien..sie haben zwar nur bafög..manche gehen nebenbei auch noch jobben..aber mutti pappi..omi und opi steuern auch noch was dazu..
aber im umkehrschluss..kannste studium und bafög nicht mit harz4 vergleichen..da liegen welten zwischen..

der staat greift da ein..wo er es nicht sollte...!!
der staat greift nicht da ein..wo er es zwingend müste...!!

Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: Deadpool am 23. Dezember 2020, 11:56:12
Zitat von: eder am 23. Dezember 2020, 11:38:58
H4 hat mehr zu sein als dass nackte Existenzminimum

Korrekt. Dass man jedoch ohne Weihnachtsbaum nicht mehr am kulturellen Leben teilnehmen kann, wusste ich bis dato noch nicht. Schnallt man sich den auf den Rücken, wenn man sich "im Leben" mit Freunden und Fremden trifft, ins Theater geht usw?


und fylou...mir fällt auf anhieb kein leistungsbezieher ein..der studieren geht oder konnte..das sind in der regel söhne und töchter aus besser situirten familien..sie haben zwar nur bafög..manche gehen nebenbei auch noch jobben..aber mutti pappi..omi und opi steuern auch noch was dazu..
aber im umkehrschluss..kannste studium und bafög nicht mit harz4 vergleichen..da liegen welten zwischen..

der staat greift da ein..wo er es nicht sollte...!!
der staat greift nicht da ein..wo er es zwingend müste...!!



Dein Bekanntenkreis ist offenbar sehr klein und Anfragen von Studenten oder Ex-Studenten mit HartzIV-Hintergrund in den Foren überliest du wohl gern, weil du zu sehr damit beschäftigt bist, dümmliche Artikel zu verlinken.

Ansonsten bezweifle ich, dass du überhaupt die Erfahrungswerte hast, beurteilen zu können, ob Bafög und ALG 2 vergleichbar ist. Oder was hast du studiert?
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: selbiger am 23. Dezember 2020, 12:04:42
Zitat von: eder am 23. Dezember 2020, 11:38:58
H4 hat mehr zu sein als dass nackte Existenzminimum

Korrekt. Dass man jedoch ohne Weihnachtsbaum nicht mehr am kulturellen Leben teilnehmen kann, wusste ich bis dato noch nicht. Schnallt man sich den auf den Rücken, wenn man sich "im Leben" mit Freunden und Fremden trifft, ins Theater geht usw?


und fylou...mir fällt auf anhieb kein leistungsbezieher ein..der studieren geht oder konnte..das sind in der regel söhne und töchter aus besser situirten familien..sie haben zwar nur bafög..manche gehen nebenbei auch noch jobben..aber mutti pappi..omi und opi steuern auch noch was dazu..
aber im umkehrschluss..kannste studium und bafög nicht mit harz4 vergleichen..da liegen welten zwischen..

der staat greift da ein..wo er es nicht sollte...!!
der staat greift nicht da ein..wo er es zwingend müste...!!



Dein Bekanntenkreis ist offenbar sehr klein und Anfragen von Studenten oder Ex-Studenten mit HartzIV-Hintergrund in den Foren überliest du wohl gern, weil du zu sehr damit beschäftigt bist, dümmliche Artikel zu verlinken.

Ansonsten bezweifle ich, dass du überhaupt die Erfahrungswerte hast, beurteilen zu können, ob Bafög und ALG 2 vergleichbar ist. Oder was hast du studiert?


keines wegs ist dieser klein..kenne leute aus fast allen sparten..und dadurch kann ich sehrwohl beurteilen...in deiner umgebung mag es wohl so sein..aber big germany ist nicht nur dein umfeld..dümlich ist,das es immer noch zuviele menschen gibt die tatsächlich glauben alles ist gold was glänzt..und meinen..bis zum telelrrand reicht..
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: eder am 23. Dezember 2020, 12:07:55
Zitat von: Deadpool am 23. Dezember 2020, 11:56:12
Freunden und Fremden trifft
Ja, oder mit der Familie unterm "Weihnachtsbaum"

Grundsätzlich wurde nur schlicht verhindert ,dass der Regelsatz steigt. Deshalb fließen der Baum, Schnittblumen ja auch Gartengeräte schlicht nicht mehr in die Berechnung ein.

So ganz Nebenbei steigt also auch nicht der Einkommensteuerfreibetrag. Dumm gelaufen für mich und viele Andere. :sad:

Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: selbiger am 23. Dezember 2020, 12:43:09
Zitat von: Deadpool am 23. Dezember 2020, 11:56:12
Freunden und Fremden trifft
Ja, oder mit der Familie unterm "Weihnachtsbaum"

Grundsätzlich wurde nur schlicht verhindert ,dass der Regelsatz steigt. Deshalb fließen der Baum, Schnittblumen ja auch Gartengeräte schlicht nicht mehr in die Berechnung ein.

So ganz Nebenbei steigt also auch nicht der Einkommensteuerfreibetrag. Dumm gelaufen für mich und viele Andere. :sad:


leider..geld ist nur für die wirklich wichtigen dinge da.. :ironie:
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: Fylou am 23. Dezember 2020, 12:45:38
Zitat
der staat ist indirekt mit schuldig an den schulden vieler..denn er ermöglicht viel auf pump usw zu kaufen..heute verdienste noch gut..da laufen viele zur bank und holen sich kredite on mast..und dan kommt die insolvens

[...]
ch habe meine schulden die durch damaliegem unwissen,blaueugigkeit..und miesen triks anderer..auch in eine schuldenfalle getreten

Du hast ein starkes Realitätsverzerrungsfeld. DU hast Schulden gemacht, keiner zwingt einen in Kredite etc. Dann muss man dazu stehen und das abzahlen, egal ob von ALG2 oder Einkommen. Der Staat muss doch das ALG2 nicht so hoch ansetzen, dass man nach Schuldentilgung noch genug hat. Sondern davor! Diese Opfermentalität ist einfach schon pathologisch.

Zitat
und fylou...mir fällt auf anhieb kein leistungsbezieher ein..der studieren geht oder konnte.

Ich habe studiert mit Bafög, bin danach 2x in ALG2 gefallen und weiß sehr wohl, dass ALG2 in dem Fall angenehmer ist als Bafög.

Denn beim Bafög zählen weder die Wohnungskosten, noch bekommst du Nachzahlungen erstattet oder sonstige Kosten. Betriebskostennachzahlung? Pech gehabt. Kosten für die Uni? Selber tragen (60/Monat). Erstausstattung? Keinen Cent.

Ich hatte 750€ mit Bafög+Kindergeld, davon musste ich alles bezahlen. Und vom Bafög darfst du dann die Hälfte an den Staat zurückzahlen, nicht wie bei ALG2. Was man sich leisten kann, kann man sich leisten. Der Rest muss warten. Komischerweise findet man da auch Mittel und Wege, es gab dann einfach mal keinen Weihnachtsbaum. Der Großteil der Bürger sind sowieso nicht mehr gläubig und verkennen total den Sinn dieses "Festes". Es geht nicht um Konsum, sondern Zusammenhalt, Familie, Besinnlichkeit. Warum das ohne Baum nicht möglich sein soll entzieht sich meiner Kenntnis.


Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: selbiger am 23. Dezember 2020, 13:41:28
Zitat
der staat ist indirekt mit schuldig an den schulden vieler..denn er ermöglicht viel auf pump usw zu kaufen..heute verdienste noch gut..da laufen viele zur bank und holen sich kredite on mast..und dan kommt die insolvens

[...]
ch habe meine schulden die durch damaliegem unwissen,blaueugigkeit..und miesen triks anderer..auch in eine schuldenfalle getreten

Du hast ein starkes Realitätsverzerrungsfeld. DU hast Schulden gemacht, keiner zwingt einen in Kredite etc. Dann muss man dazu stehen und das abzahlen, egal ob von ALG2 oder Einkommen. Der Staat muss doch das ALG2 nicht so hoch ansetzen, dass man nach Schuldentilgung noch genug hat. Sondern davor! Diese Opfermentalität ist einfach schon pathologisch.

Zitat
und fylou...mir fällt auf anhieb kein leistungsbezieher ein..der studieren geht oder konnte.

Ich habe studiert mit Bafög, bin danach 2x in ALG2 gefallen und weiß sehr wohl, dass ALG2 in dem Fall angenehmer ist als Bafög.

Denn beim Bafög zählen weder die Wohnungskosten, noch bekommst du Nachzahlungen erstattet oder sonstige Kosten. Betriebskostennachzahlung? Pech gehabt. Kosten für die Uni? Selber tragen (60/Monat). Erstausstattung? Keinen Cent.

Ich hatte 750€ mit Bafög+Kindergeld, davon musste ich alles bezahlen. Und vom Bafög darfst du dann die Hälfte an den Staat zurückzahlen, nicht wie bei ALG2. Was man sich leisten kann, kann man sich leisten. Der Rest muss warten. Komischerweise findet man da auch Mittel und Wege, es gab dann einfach mal keinen Weihnachtsbaum. Der Großteil der Bürger sind sowieso nicht mehr gläubig und verkennen total den Sinn dieses "Festes". Es geht nicht um Konsum, sondern Zusammenhalt, Familie, Besinnlichkeit. Warum das ohne Baum nicht möglich sein soll entzieht sich meiner Kenntnis.


wer das eine will muss das andere mögen..alg..sucht sich keiner freiwillig aus..und das mit den schulden verstehst du anscheinent nicht..die meisten schulden werden gemacht wenn leute nen job haben..dan solls das haus sein..das auto und all die anderen anschaffungen..ohne sich im klarren zu sein..das es in zeiten keine garantie gibt das man seinen job für den rest seines lebens hatt um somit seine schulden zu tilgen..wie ich in meine schulden geraten bin,und wieder raus..habe ich bereits geschrieben...und die 90ziger sind nicht die 2000-2020ziger..viele haben in den 90ziger sehr gut verdient..so ich auch..und dan kam irgendwann der grosse riegel..kosten sind gestiegen und der lohn wurde kleiner..viele sind auch unschuldig in die schulden..durch krumme machenschaften der banken..anlegen hier und da..da kann man sehr wohl was machen..politisch sowie gesetzlich..ob du es glaubst oder nicht..man muss und kann eine gewisse ordung durch korekte und klarr definierte gesetzgebung regeln..nur wird das nie passieren..und man darf schalten und walten wies einem beliebt..alles im vertrauen und auf eigenverantwortung setzen ist nicht immer der richtige weg..oder wie heist es so schön..gott vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun..so blöd es klingt..man muss manchen bürger sogar vor sich selbst schützen..um schaden abzuwenden..da sind entsprechende gesetzgebungen verdammt nötig..
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: AlterGaul am 23. Dezember 2020, 13:50:28
... und immer sind andere Schuld am eigenen Dilemma...
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: Deadpool am 23. Dezember 2020, 13:53:04
Zitat von: selbiger am 23. Dezember 2020, 13:41:28
wer das eine will muss das andere mögen..alg..sucht sich keiner freiwillig aus..und das mit den schulden verstehst du anscheinent nicht..die meisten schulden werden gemacht wenn leute nen job haben..dan solls das haus sein..das auto und all die anderen anschaffungen..ohne sich im klarren zu sein..das es in zeiten keine garantie gibt das man seinen job für den rest seines lebens hatt um somit seine schulden zu tilgen..wie ich in meine schulden geraten bin,und wieder raus..habe ich bereits geschrieben...und die 90ziger sind nicht die 2000-2020ziger..viele haben in den 90ziger sehr gut verdient..so ich auch..und dan kam irgendwann der grosse riegel..kosten sind gestiegen und der lohn wurde kleiner..viele sind auch unschuldig in die schulden..durch krumme machenschaften der banken..anlegen hier und da..da kann man sehr wohl was machen..politisch sowie gesetzlich..ob du es glaubst oder nicht..man muss und kann eine gewisse ordung durch korekte und klarr definierte gesetzgebung regeln..nur wird das nie passieren..und man darf schalten und walten wies einem beliebt..alles im vertrauen und auf eigenverantwortung setzen ist nicht immer der richtige weg..oder wie heist es so schön..gott vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun..so blöd es klingt..man muss manchen bürger sogar vor sich selbst schützen..um schaden abzuwenden..da sind entsprechende gesetzgebungen verdammt nötig..


Wir haben auch klar definierte Rechtschreib- und Grammatikregeln. Scheinst du jedoch zu ignorieren. Nur so mal zum Nachdenken.

Ansonsten ist jeder ein mündiger Bürger. Ob er ein Haus baut und dafür einen Kredit aufnimmt, ist erstmal seine Sache. Auf der einen Seite jede Vorschrift im SGB II kritisieren und auf der anderen Seite fordern, dass der Staat für Häuslebauer und Co. Vorschriften ohne Ende einführt.

Vielleicht wäre eine Komikerkarriere für dich etwas? Schonmal darüber nachgedacht?
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: Fylou am 23. Dezember 2020, 14:25:03
Zitat
die meisten schulden werden gemacht wenn leute nen job haben..dan solls das haus sein..das auto und all die anderen anschaffungen..ohne sich im klarren zu sein..das es in zeiten keine garantie gibt das man seinen job für den rest seines lebens hatt um somit seine schulden zu tilgen.

Wenn man sich Haus und Auto nicht leisten kann, sollte man es lassen. Arbeitslosigkeit muss man in der Finanzierung mit einberechnen. Dass der Staat jetzt Schuld ist, weil man als Arbeitsloser nicht Haus + Auto bezahlen kann ist lächerlich. Entweder spare ich mir das Geld zusammen bevor ich etwas kaufe, oder sichere den Kredit entsprechend ab.

Zitat
durch krumme machenschaften der banken..anlegen hier und da..da kann man sehr wohl was machen..politisch sowie gesetzlich.

Geld investieren ist i.d.R. mit einem Risiko verbunden, oder meinst du Zinsen und Renditen sind Geschenke der Bank? Die müssen erwirtschaftet werden, das Geld vermehrt sich nicht beim rumliegen unterm Kopfkissen. Dafür ist es da sicherer. Wer sich vor einer Investition, Kredit etc nicht informiert ist selber Schuld. Stell dir mal vor, der Staat würde vorschreiben wie man sein Geld anlegen darf, was das für ein Aufschrei wäre.

Wenn man mit Arbeitslosigkeit so weiterleben könnte wie vorher, mit den gleichen Ausgaben, wer soll das finanzieren und wer geht dann noch arbeiten?
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: selbiger am 23. Dezember 2020, 14:29:21
Zitat von: selbiger am 23. Dezember 2020, 13:41:28
wer das eine will muss das andere mögen..alg..sucht sich keiner freiwillig aus..und das mit den schulden verstehst du anscheinent nicht..die meisten schulden werden gemacht wenn leute nen job haben..dan solls das haus sein..das auto und all die anderen anschaffungen..ohne sich im klarren zu sein..das es in zeiten keine garantie gibt das man seinen job für den rest seines lebens hatt um somit seine schulden zu tilgen..wie ich in meine schulden geraten bin,und wieder raus..habe ich bereits geschrieben...und die 90ziger sind nicht die 2000-2020ziger..viele haben in den 90ziger sehr gut verdient..so ich auch..und dan kam irgendwann der grosse riegel..kosten sind gestiegen und der lohn wurde kleiner..viele sind auch unschuldig in die schulden..durch krumme machenschaften der banken..anlegen hier und da..da kann man sehr wohl was machen..politisch sowie gesetzlich..ob du es glaubst oder nicht..man muss und kann eine gewisse ordung durch korekte und klarr definierte gesetzgebung regeln..nur wird das nie passieren..und man darf schalten und walten wies einem beliebt..alles im vertrauen und auf eigenverantwortung setzen ist nicht immer der richtige weg..oder wie heist es so schön..gott vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun..so blöd es klingt..man muss manchen bürger sogar vor sich selbst schützen..um schaden abzuwenden..da sind entsprechende gesetzgebungen verdammt nötig..




Wir haben auch klar definierte Rechtschreib- und Grammatikregeln. Scheinst du jedoch zu ignorieren. Nur so mal zum Nachdenken.

Ansonsten ist jeder ein mündiger Bürger. Ob er ein Haus baut und dafür einen Kredit aufnimmt, ist erstmal seine Sache. Auf der einen Seite jede Vorschrift im SGB II kritisieren und auf der anderen Seite fordern, dass der Staat für Häuslebauer und Co. Vorschriften ohne Ende einführt.

Vielleicht wäre eine Komikerkarriere für dich etwas? Schonmal darüber nachgedacht?


komiker scheinst du zu sein..ansonsten nur tellerand weiter schaffens viele nicht..alles selbst geschaffene probleme..heulen rum das leute dies und das..aber machen tuhen sie nichts..im gegenteil öffen tür und tor für diese problematik..

und ja..schuld sind meistens andere...ansonsten... :sleep:...der grossteil ist unverschuldet verschuldet..weil man ihenn die katze im sack verkauft hatt..aber neiin sowas gibs alles nicht ist ja big germany..alles gold..man man man..weniger rtl und co.. :wand:


und fylou..noch einmal..der staat hatt eine gewisse mitschuld an der ganzen tematik..weil er diese möglichkeiten schafft..
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: Fylou am 23. Dezember 2020, 14:46:50
Genau, der Staat ist Schuld. Schreibt er den Bürgern etwas vor ist er Schuld, schreibt er nichts vor ist er Schuld...Schrödingers Staat. Überwachungsstaat will man nicht, aber trotzdem soll alles geregelt werden?

Das ein mündiger Bürger in der Lage sein sollte seine Finanzen zu planen und AGB zu lesen ist halt abwegig. Wenn ich etwas nicht verstehe, unterschreibe ich es nicht oder informiere mich anderweitig. Wenn mir Geld leihe, muss ich es zurückzahlen. Oder ich leihe mir keins, haushalte mit dem was ich habe und muss keine Schulden abbezahlen. Unter 25 sind Schulden in 2/3 der Fälle vor allem Handyschulden oder Konsumkredite.
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: crazy am 23. Dezember 2020, 15:11:52
Selbiger versteht es niemals...
Es ist müßig, scheinbar extrem Depressiv , Hilfe wäre wohl notwendig.
Jeder ist für das Meiste im Leben ganz allein verantwortlich.
Entscheide ich  das Angebot wahrzunehmen- heute bestellen, in 6 Monaten zahlen, ist niemand außer mir daran Schuld. Hab ich vergessen, dass ich ja noch bezahlen muss ist es allein mein Problem das iwie abzustottern. Schon schlimm genug, dass durch den Eingriff in die PI sehr viele Gläubiger in die Röhre schauen müssen , Firmen dadurch Pleite gehen. Und dann muss man sich nicht wundern, dass Vorkasse verlangt wird
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: selbiger am 23. Dezember 2020, 15:43:36
Selbiger versteht es niemals...
Es ist müßig, scheinbar extrem Depressiv , Hilfe wäre wohl notwendig.
Jeder ist für das Meiste im Leben ganz allein verantwortlich.
Entscheide ich  das Angebot wahrzunehmen- heute bestellen, in 6 Monaten zahlen, ist niemand außer mir daran Schuld. Hab ich vergessen, dass ich ja noch bezahlen muss ist es allein mein Problem das iwie abzustottern. Schon schlimm genug, dass durch den Eingriff in die PI sehr viele Gläubiger in die Röhre schauen müssen , Firmen dadurch Pleite gehen. Und dann muss man sich nicht wundern, dass Vorkasse verlangt wird


siehst du hast die problematik erkannt..schauen in die röhre..oder gehen pleite..ich würde als unternehmer nur ware gegen barres machen..nix raten usw..wer zahlen kann bekommt wer nicht der geht..simpler gehts nicht..und niemand kann sich verschulden..und online ist vorkasse nur richtig..nichtmal rechnung..weil der käufer zahlt nacher nicht..und dann..??

keine sorge ich bin nicht depressiv..

klar ich bin dafür das jeder machen solte wies ihm beliebt..unter gewissen bedingungen..haubtsache niemand wird dadurch geschädigt oder sonstiges..das könnte man hibekommen..nur will man das nicht..weil sonst verdient man ja nicht an der dummheit des michies.. :weisnich:
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: blaumeise am 23. Dezember 2020, 16:03:36
Zitat von: Fylou am 23. Dezember 2020, 10:54:42
Stell dir vor, als Student hatte ich weniger als ALG2 und bin trotzdem nicht verhungert. Da hat das Bafög-Amt nichts für Erstausstattung, Kaution, Nachzahlungen etc gezahlt.

Ich find's immer ungünstig, das Studentenleben mit dem Leben als ALG-II-Bezieher zu vergleichen. Als Studentin, selbst wenn ich mit weniger als dem ALG-II-Satz auskommen musste, hatte ich noch ganz andere Perspektiven, da nimmt man die beschränkte Zeit mit wenig Geld in Kauf. Wenn man erst mal ALG-II-Bezieher ist, dann schaut das schon ganz anders aus.
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: Hexe am 23. Dezember 2020, 16:06:55
Zitat von: Fylou am 23. Dezember 2020, 14:25:03
Arbeitslosigkeit muss man in der Finanzierung mit einberechnen.

Hoffentlich haben das alle getan, die Aufgrund von Corona ihren Job verlieren.
Ob die Schlecker -Frauen dran gedacht haben ? 
Oder die aus der Finanzkrise  und und und.........
Wenn ich hier lese ,könnte ich nur noch k....
Kein Tannenbaum, keine Schnittblumen, keine Balkonpflanzen kein Grabgesteck für Verstorbene usw. Macht auch niemand in Deutschland.
Frohe Weihnachten

Zitat von: Deadpool am 23. Dezember 2020, 13:53:04
Wir haben auch klar definierte Rechtschreib- und Grammatikregeln. Scheinst du jedoch zu ignorieren. Nur so mal zum Nachdenken.


Wie tief muss man sinken, nur mal so zum Nachdenken...
Frohe Weihnachten
LG Hexe
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: Schnuffel01 am 23. Dezember 2020, 16:12:09
Zitat von: Hexe am 23. Dezember 2020, 16:06:55
Hoffentlich haben das alle getan, die Aufgrund von Corona ihren Job verlieren.
Demnächst können sich viele davon überzeugen, wie "schön " es ist, von Hartz4 zu leben. Spätestens nach dem 3. erfolglosen Bewerbungskurs werden sie begeistert sein.  :grins:
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: Fylou am 23. Dezember 2020, 16:13:30
Zitat
ich würde als unternehmer nur ware gegen barres machen..nix raten usw..wer zahlen kann bekommt wer nicht der geht..simpler gehts nicht..und niemand kann sich verschulden.

Dann sag mir, wer heutzutage ein Auto, Haus oder sogar Elektrogroßgerät in bar bezahlen kann? Ein ALG2-Empfänger der seine 300€ Waschmaschine in 6 Raten zahlen will geht also leer aus.

Du widersprichst dir am laufendem Bande.

Zitat von: Fylou am 23. Dezember 2020, 10:54:42
Stell dir vor, als Student hatte ich weniger als ALG2 und bin trotzdem nicht verhungert. Da hat das Bafög-Amt nichts für Erstausstattung, Kaution, Nachzahlungen etc gezahlt.

Ich find's immer ungünstig, das Studentenleben mit dem Leben als ALG-II-Bezieher zu vergleichen. Als Studentin, selbst wenn ich mit weniger als dem ALG-II-Satz auskommen musste, hatte ich noch ganz andere Perspektiven, da nimmt die beschränkte Zeit mit wenig Geld in Kauf. Wenn man erst mal ALG-II-Bezieher ist, dann schaut das schon ganz anders aus.

Das stimmt schon, hier ging es nur im das Argument des Existenzminimums, das man als ALG-Empfänger haben soll. Das ist eben bei Studenten oft noch niedriger ohne die Möglichkeit, KdU-Kosten (incl Nachzahlung) geltend zu machen. Daher zählen Forderungen nach Geld für "Schnittblumen und Weihnachtsbaum" für mich zu den unwichtigen Punkten, wenn nicht gar Luxusgütern. Warme Wohnung, Klamotten, Studiengebühren und Essen auf dem Tisch, das musste reichen.

3,5 Jahre habe ich zumindest mit Bafög + KiGe rumbekommen, finde ich schon eine lange Zeit. Da lernt man dann zu haushalten  :grins:


Zitat von: Fylou am 23. Dezember 2020, 14:25:03
Arbeitslosigkeit muss man in der Finanzierung mit einberechnen.

Hoffentlich haben das alle getan, die Aufgrund von Corona ihren Job verlieren.
Ob die Schlecker -Frauen dran gedacht haben ? 
Oder die aus der Finanzkrise  und und und.........
Wenn hier liest könnte man nur noch k....

Wer etwas finanziert hat immer das Risiko, dass es irgendwann mit den Raten nicht mehr geht. Egal ob Arbeitslosigkeit, Krankheit, Trennung etc. Soll der Staat jetzt alles absichern? wie soll man das finanzieren?
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: selbiger am 23. Dezember 2020, 16:39:14
Zitat
ich würde als unternehmer nur ware gegen barres machen..nix raten usw..wer zahlen kann bekommt wer nicht der geht..simpler gehts nicht..und niemand kann sich verschulden.

Dann sag mir, wer heutzutage ein Auto, Haus oder sogar Elektrogroßgerät in bar bezahlen kann? Ein ALG2-Empfänger der seine 300€ Waschmaschine in 6 Raten zahlen will geht also leer aus.

Du widersprichst dir am laufendem Bande.

Zitat von: Fylou am 23. Dezember 2020, 10:54:42
Stell dir vor, als Student hatte ich weniger als ALG2 und bin trotzdem nicht verhungert. Da hat das Bafög-Amt nichts für Erstausstattung, Kaution, Nachzahlungen etc gezahlt.

Ich find's immer ungünstig, das Studentenleben mit dem Leben als ALG-II-Bezieher zu vergleichen. Als Studentin, selbst wenn ich mit weniger als dem ALG-II-Satz auskommen musste, hatte ich noch ganz andere Perspektiven, da nimmt die beschränkte Zeit mit wenig Geld in Kauf. Wenn man erst mal ALG-II-Bezieher ist, dann schaut das schon ganz anders aus.

Das stimmt schon, hier ging es nur im das Argument des Existenzminimums, das man als ALG-Empfänger haben soll. Das ist eben bei Studenten oft noch niedriger ohne die Möglichkeit, KdU-Kosten (incl Nachzahlung) geltend zu machen. Daher zählen Forderungen nach Geld für "Schnittblumen und Weihnachtsbaum" für mich zu den unwichtigen Punkten, wenn nicht gar Luxusgütern. Warme Wohnung, Klamotten, Studiengebühren und Essen auf dem Tisch, das musste reichen.

3,5 Jahre habe ich zumindest mit Bafög + KiGe rumbekommen, finde ich schon eine lange Zeit. Da lernt man dann zu haushalten  :grins:


Zitat von: Fylou am 23. Dezember 2020, 14:25:03
Arbeitslosigkeit muss man in der Finanzierung mit einberechnen.

Hoffentlich haben das alle getan, die Aufgrund von Corona ihren Job verlieren.
Ob die Schlecker -Frauen dran gedacht haben ? 
Oder die aus der Finanzkrise  und und und.........
Wenn hier liest könnte man nur noch k....

Wer etwas finanziert hat immer das Risiko, dass es irgendwann mit den Raten nicht mehr geht. Egal ob Arbeitslosigkeit, Krankheit, Trennung etc. Soll der Staat jetzt alles absichern? wie soll man das finanzieren?

oh mann..das können sehr viele..ihr auto barr bezahlen..selbst ich sparre mir erst das geld zusammen und kaufe dan ein auto  zb....auch wenns nur nen gebrauchtes ist..wo ist da der wiederspruch..??alles was ich mir angeschafft habe habe ich mir händerigend vom mund abgesparrt..und verzichtet auf vieles..wärend andere auf pump kaufen..und denn schaut her was ich habe..gibt ja solche kanditaten..habe ichs bezahlt wärend der andere heute noch zahlt und ich meine ruhe habe..dan geht bei vielen wieder was kaput und müssen wieder kaufen wieder auf pump..und schon zahlen sie auf dinge die sie nicht mal mehr haben noch ab..und das neue oben drauf..und immer so weiter..

und trozdem hast du von mutti und papi noch dazu gesteckt bekommen..oder von omi und opi..das macht es um einiges einfacher..und das haben wenige alg2 bezieher..wo mutti oder omi usw zustecken..
meine stadt ist eine wo viel studiert wird..selbst polizisten werden hier ausgebildet..im grosem stil..und bei aller liebe diese kommen nicht aus alg2 haushalten..niemand von denen die ich kenne..allein in meinem aufgang 3 die zur polizisten ausgebildet werden..die sehen nicht danach aus als kämen sie von unten..und wen man sich unterhält..wissen einige sogar nicht mal sowirklich was das bedeutet alg2..sie kenen das nichjt..sind nie in kontackt mit welchen gekommen..oder ist niemand im eigenem umfeld oder freundeskreis.,.
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: Fylou am 23. Dezember 2020, 17:24:47
Zitat
und trozdem hast du von mutti und papi noch dazu gesteckt bekommen..oder von omi und opi..das macht es um einiges einfacher..und das haben wenige alg2 bezieher..wo mutti oder omi usw zustecken..

Ich hoffe dein "du" war nicht auf mich bezogen. Sonst würde ich dich fragen, wie du zu solchen Unterstellungen kommst. Volles Bafög habe ich bestimmt nicht bekommen, weil meine Mutter oder mein Erzeuger leistungsfähig genug waren um den rechtlichen Unterhaltsverpflichtungen nachzukommen. Tatsächlich gibt es Familien, in denen Kinder mit 18 ihren eigenen Weg gehen (müssen) ohne Mama und Papa die ihnen alles finanzieren.

Die Unterstellung, dass ich eh alles von meiner Familie finanziert bekommen habe kannst du dir sparen! Ich habe nach dem Studium 10.000€ für das Bafög abzahlen müssen, meinst du das macht man aus Spaß?

Zitat
..die sehen nicht danach aus als kämen sie von unten

Man sieht das natürlich den Leuten an der Nasenspitze an, aus welchem "Hause" sie kommen. Es soll Familien geben, in denen beide Elternteile arbeiten und trotzdem kaum mehr haben als ALG2. Das heißt nicht, dass sie es "dicke" haben. Dein Bekanntenkreis scheint begrenzt zu sein, ich hatte im Studium viele Kommilitonen die arbeiten mussten oder von Bafög leben, weil die Eltern nichts beisteuern konnten.
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: selbiger am 23. Dezember 2020, 18:20:35
Zitat
und trozdem hast du von mutti und papi noch dazu gesteckt bekommen..oder von omi und opi..das macht es um einiges einfacher..und das haben wenige alg2 bezieher..wo mutti oder omi usw zustecken..

Ich hoffe dein "du" war nicht auf mich bezogen. Sonst würde ich dich fragen, wie du zu solchen Unterstellungen kommst. Volles Bafög habe ich bestimmt nicht bekommen, weil meine Mutter oder mein Erzeuger leistungsfähig genug waren um den rechtlichen Unterhaltsverpflichtungen nachzukommen. Tatsächlich gibt es Familien, in denen Kinder mit 18 ihren eigenen Weg gehen (müssen) ohne Mama und Papa die ihnen alles finanzieren.

Die Unterstellung, dass ich eh alles von meiner Familie finanziert bekommen habe kannst du dir sparen! Ich habe nach dem Studium 10.000€ für das Bafög abzahlen müssen, meinst du das macht man aus Spaß?

Zitat
..die sehen nicht danach aus als kämen sie von unten

Man sieht das natürlich den Leuten an der Nasenspitze an, aus welchem "Hause" sie kommen. Es soll Familien geben, in denen beide Elternteile arbeiten und trotzdem kaum mehr haben als ALG2. Das heißt nicht, dass sie es "dicke" haben. Dein Bekanntenkreis scheint begrenzt zu sein, ich hatte im Studium viele Kommilitonen die arbeiten mussten oder von Bafög leben, weil die Eltern nichts beisteuern konnten.

wenn du nur aufmerksamm nur ansatzweise meinen text gelesen hast ist dir bestimmt aufgefallen..das ich nichts von ALLES von...bekommen..sondern ich meinte damit auch schon vorher..das du mit sicherheit was DAZU gesteckt bekommen hast..und nein mein bekanntenkreis ist deutlich grösser weit über meinen stadtgrenzen hinaus..im ganzem bundesland verteilt..und ich unterhalte mich mit vielen auch nichtbekannten..da kommt schon einiges zum vorschein..ich bin auch mit 18 meinen eigenen weg gegangen..mir must du nichts von früher selbständigkeit erzählen..wenn du als kind im sandkasten gedallert hast..habe ich schon den schweinestall sauber gemacht..zur erntezeiten gabs nichtmal kindergarten..da musten wir mit rauf aufs feld..mit 10 bin ich neben meinem vater im traktor neben dem mähdrescher gefahren..uvm..wir waren selbstversorger durch und durch..und vom arbeiten muss mir keiner was erzählen..das kennen heutztage viele hier garnicht..heute meidet man wo es nur geht handwerksberufe..viele wollen nur den schnellen euro machen..mit so wenig arbeit wie möglich..

ich vermute mal das du auch bestimmt einer von den ganz vorbildlichen braven studenten warst..die ohne fette party mit gewissen extrass usw..gewesen bist..oder..??den das währe nur möglich wen der hintergrund stimmt..ich kenne wie gesagt auch die einen oder anderen studenten die es des öffteren mal so richtig krachen lassen oder gelasen haben..oder..??und nechten tag mit fetter rübe im Hörsaal..und ich weis bei vielen auch womit sie das finanziert haben..den so ohne nichts geht ja nunmal nix.. :weisnich:
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: Fylou am 23. Dezember 2020, 18:39:55
Deine persönlichen Unterstellungen sind einfach nur dreist und frech! Zu behaupten, man hätte es ohne Geld-zustecken nicht schaffen können...

Ich habe das auch ohne "Mamis, Papis, Omas und Opas Geld-zustecken" sehr gut mit Bafög geschafft, nicht jeder bekommt Zucker in den Hintern geblasen. Dazu muss man weniger jammern und Gründe suchen, sondern anpacken und Lösungen finden. Nur so kommt man voran.

Wenn ich feiern will, muss ich bei anderen Ausgaben sparen. Will ich einen Tannenbaum (um mal zum Thema zurück zu kommen) ebenso. Egal ob ich ALG2 habe, Bafög, Grundsicherung oder Einkommen habe. Genauso wenig wie ein PC oder TV zum Existenzminimum gehört, gehört der Tannenbaum dazu. Da gibt es viele wichtigere Posten die nicht (ausreichend) im Regelsatz bedacht sind.
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: CCR am 23. Dezember 2020, 19:06:36
Zitat von: Hexe am 23. Dezember 2020, 16:06:55
Hoffentlich haben das alle getan, die Aufgrund von Corona ihren Job verlieren.
Demnächst können sich viele davon überzeugen, wie "schön " es ist, von Hartz4 zu leben. Spätestens nach dem 3. erfolglosen Bewerbungskurs werden sie begeistert sein.  :grins:
und wenn sie dann doch einen Helfer job ergattert hat kommt man sich vor als das man nichts Wert ist, der Chef bekommt mehr Fördergelder vom JC als du Lohn.
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: selbiger am 23. Dezember 2020, 20:14:52
Zitat
und trozdem hast du von mutti und papi noch dazu gesteckt bekommen..oder von omi und opi..das macht es um einiges einfacher..und das haben wenige alg2 bezieher..wo mutti oder omi usw zustecken..

Ich hoffe dein "du" war nicht auf mich bezogen. Sonst würde ich dich fragen, wie du zu solchen Unterstellungen kommst. Volles Bafög habe ich bestimmt nicht bekommen, weil meine Mutter oder mein Erzeuger leistungsfähig genug waren um den rechtlichen Unterhaltsverpflichtungen nachzukommen. Tatsächlich gibt es Familien, in denen Kinder mit 18 ihren eigenen Weg gehen (müssen) ohne Mama und Papa die ihnen alles finanzieren.

Die Unterstellung, dass ich eh alles von meiner Familie finanziert bekommen habe kannst du dir sparen! Ich habe nach dem Studium 10.000€ für das Bafög abzahlen müssen, meinst du das macht man aus Spaß?

Zitat
..die sehen nicht danach aus als kämen sie von unten

Man sieht das natürlich den Leuten an der Nasenspitze an, aus welchem "Hause" sie kommen. Es soll Familien geben, in denen beide Elternteile arbeiten und trotzdem kaum mehr haben als ALG2. Das heißt nicht, dass sie es "dicke" haben. Dein Bekanntenkreis scheint begrenzt zu sein, ich hatte im Studium viele Kommilitonen die arbeiten mussten oder von Bafög leben, weil die Eltern nichts beisteuern konnten.

und auch hier haste wieder nicht gelesen..ich habe auch nichts unterstellt bzw.behauptet..das du das nicht schaffen würdest..lies einfach genauer..dan kanste dir deine zurechtrückerei sparren.. :wand:
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: Fylou am 23. Dezember 2020, 20:21:38
Wen willst du denn für dumm verkaufen, du zitierst mich, schreibst drunter:

"und trozdem hast du von mutti und papi noch dazu gesteckt bekommen..oder von omi und opi..das macht es um einiges einfacher.."

oder

".sondern ich meinte damit auch schon vorher..das du mit sicherheit was DAZU gesteckt bekommen hast.."

Und dann meinst du mich nicht? Also mit dem Klammersack bin ich nicht gepudert.
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: Orakel am 23. Dezember 2020, 22:44:14
Alle Jahre wieder ...   :sleep:
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: RedChili am 24. Dezember 2020, 01:36:51
Alle Jahre wieder ...   :sleep:
...das selbige(r) ....  :grins:
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: selbiger am 24. Dezember 2020, 05:11:19
Wen willst du denn für dumm verkaufen, du zitierst mich, schreibst drunter:

"und trozdem hast du von mutti und papi noch dazu gesteckt bekommen..oder von omi und opi..das macht es um einiges einfacher.."

oder

".sondern ich meinte damit auch schon vorher..das du mit sicherheit was DAZU gesteckt bekommen hast.."

Und dann meinst du mich nicht? Also mit dem Klammersack bin ich nicht gepudert.


mir ist das egal mit was du gepudert bist und wieviele klammern am sack oder wo auch immer hast..du scheinst trozdem der einzige zu sein der rein garnichts von mutti usw bekommen hatt,wärend die meisten anderen hier,hier und da mal was bekommt..oder bekommen hat..
ich stecke meinen kindern auch ab und an was dazu..na und..dafür muss man sich nicht schämen.. :flag:
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: crazy am 24. Dezember 2020, 08:25:53
Na und wo ist das Verbrechen???
Hilfe zum Leben ist nunmal nicht auf den Dauerzustand ausgelegt und soll Existenz sichern, nicht ein Luxusleben garantieren. Es orientiert sich am Notwendigsten und nicht an Extrawünschen.
Da es genug gibt, die sich freiwillig da reinstürzen und verharren kann es so super schlimm ja nicht sein für alle.
Hilfe zum Leben ist die Feuerwehr wenns brennt, mehr soll es nicht sein. Und verglichen mit allen anderen Ländern hat man hier in D eine super Existenzsicherung.Selbst was tun muss jedoch trotzdem Priorität haben
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: selbiger am 24. Dezember 2020, 09:02:53
Na und wo ist das Verbrechen???
Hilfe zum Leben ist nunmal nicht auf den Dauerzustand ausgelegt und soll Existenz sichern, nicht ein Luxusleben garantieren. Es orientiert sich am Notwendigsten und nicht an Extrawünschen.
Da es genug gibt, die sich freiwillig da reinstürzen und verharren kann es so super schlimm ja nicht sein für alle.
Hilfe zum Leben ist die Feuerwehr wenns brennt, mehr soll es nicht sein. Und verglichen mit allen anderen Ländern hat man hier in D eine super Existenzsicherung.Selbst was tun muss jedoch trotzdem Priorität haben

von welchem luxusleben redest du denn..??telefon..auto..tv..blumen oder den besagten weihnachtsbaum..??den pc.. :weisnich:..luxus ist was anderes..
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: a_good_heart am 24. Dezember 2020, 09:56:52
Man(n) muss sich nur zu helfen wissen...

(https://abload.de/img/calvinchristbaumq3jql.gif)
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: red1765 am 24. Dezember 2020, 14:17:16
von welchem luxusleben redest du denn..??telefon..auto..tv..blumen oder den besagten weihnachtsbaum..??den pc.. :weisnich:..luxus ist was anderes..

Na dann schau doch mal über D hinaus, oder noch besser, probiere es doch aus. Dann wirst du sehen dass es uns gut geht.

Auto, Telefon, PC sind Luxus.
Weihnachten kommt jedes Jahr zur selben Zeit. Wenn man also eine Hallelujahstaude will muss man halt im Januar anfangen zu sparen.
Und es geht auch. Habe das mit 30% Kürzung auch geschafft. Also komm mir nicht von wegen zu wenig Leistung vom Staat.
Man muss halt lernen mit dem zurecht zukommen was man hat und nicht nur maulen.
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: Sheherazade am 24. Dezember 2020, 14:19:34
eine Hallelujahstaude

 :mocking: Kannte ich noch nicht.
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: blaumeise am 24. Dezember 2020, 16:20:22
Zitat von: selbiger am 24. Dezember 2020, 05:11:19
du scheinst trozdem der einzige zu sein der rein garnichts von mutti usw bekommen hatt,wärend die meisten anderen hier,hier und da mal was bekommt..oder bekommen hat..
Jetzt verallgemeinerst du auch noch. Lass es einfach.
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: selbiger am 24. Dezember 2020, 16:40:12
von welchem luxusleben redest du denn..??telefon..auto..tv..blumen oder den besagten weihnachtsbaum..??den pc.. :weisnich:..luxus ist was anderes..

Na dann schau doch mal über D hinaus, oder noch besser, probiere es doch aus. Dann wirst du sehen dass es uns gut geht.

Auto, Telefon, PC sind Luxus.
Weihnachten kommt jedes Jahr zur selben Zeit. Wenn man also eine Hallelujahstaude will muss man halt im Januar anfangen zu sparen.
Und es geht auch. Habe das mit 30% Kürzung auch geschafft. Also komm mir nicht von wegen zu wenig Leistung vom Staat.
Man muss halt lernen mit dem zurecht zukommen was man hat und nicht nur maulen.


immer diese vergleiche mit dem ausland..das hatt rein garnichts damit zu tun..und telefon brauchst du damit dein herr und meister dich zum schuften beordern kann..also luxus ist das nicht..auto brauchst du damit du auch zum schufften kommen kannst..also auch kein luxus..den pc brauchst du um dich online bei den sklaventreibern zu verkaufen..also..auch hier sehe ich keinen luxus..

Man muss halt lernen mit dem zurecht zukommen was man hat und nicht nur maulen...hmm..also mit harz4 gemütlich einrichten..??so nehme ich das jetzt mal an..
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: red1765 am 24. Dezember 2020, 21:55:19
immer diese vergleiche mit dem ausland..das hatt rein garnichts damit zu tun..und telefon brauchst du damit dein herr und meister dich zum schuften beordern kann..also luxus ist das nicht..auto brauchst du damit du auch zum schufften kommen kannst..also auch kein luxus..den pc brauchst du um dich online bei den sklaventreibern zu verkaufen..also..auch hier sehe ich keinen luxus..

Immer diese Ausreden warum man Luxus besitzen muss.
Stell dir vor ich habe meinen Job ohne Telefon, PC und Auto bekommen. Für meinen AG habe ich diese Dinge immer noch nicht.
Es ist also auch möglich ohne diese Luxusgüter in Arbeit zu kommen.

Man muss halt lernen mit dem zurecht zukommen was man hat und nicht nur maulen...hmm..also mit harz4 gemütlich einrichten..??so nehme ich das jetzt mal an..

Wie immer hingebogen wie du es brauchst.
Von wegen gemütlich in H4 einrichten. Meine Mutter hat mir noch beigebracht nicht mehr auszugeben als man hat und wenn man etwas Besonderes will zu sparen.
Ich wollte nur aufzeigen dass es auch ohne zusätzliche Zahlungen vom JC geht.
Aber das verstößt wohl gegen das Anspruchsdenken einiger Weniger.
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: Orakel am 24. Dezember 2020, 22:13:54
... telefon brauchst du damit dein herr und meister dich zum schuften beordern kann..also luxus ist das nicht..auto brauchst du damit du auch zum schufften kommen kannst..also auch kein luxus..den pc brauchst du um dich online bei den sklaventreibern zu verkaufen..also..auch hier sehe ich keinen luxus..

Und so schließt sich der Kreis; alles hängt irgendwie zusammen. Wer braucht unter diesen Bedingungen schon einen Weihnachtsbaum?   :lachen:
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: Der Bote am 25. Dezember 2020, 07:10:26
Die Weihnachtsgans wird ja wenigstens gegessen...aber der Baum? Getötet, gedemütigt...und dann weggeworfen!

Verbrennen würde ihm zumindest einen Teil seiner Würde zurückgeben...solange das der Wärmegewinnung dienen würde!

Auch Bäume sind Lebewesen. :weisnich:
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: Fylou am 25. Dezember 2020, 09:10:18
Wächst 10 Jahre, steht 10 Tage. Und das für Preise bei denen man sich fragt: wie geht das?
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: a_good_heart am 25. Dezember 2020, 10:29:47
Wächst 10 Jahre, steht 10 Tage ...

... wird dann von Elefanten gefressen oder Klopapier draus gemacht. :smile:

A propos Klopapier:

(https://abload.de/img/christbaumiig3kmg.gif)
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: crazy am 25. Dezember 2020, 11:55:44
Die Weihnachtsgans wird ja wenigstens gegessen...aber der Baum? Getötet, gedemütigt...und dann weggeworfen!

Verbrennen würde ihm zumindest einen Teil seiner Würde zurückgeben...solange das der Wärmegewinnung dienen würde!

Auch Bäume sind Lebewesen. :weisnich:
Deshalb wird er bei uns gern auch zersägt, 2 Jahre gelagert und dann ab in den Ofen.
Soweit mir bekannt werden auch viele für die Elephanten im Januar zu den Zoos geliefert, die knabbern die wohl gerne.

Ach selbiger es ist traurig, glaubst Du wirklich entweder mit dem goldenen Löffel geboren oder immer zu Armut verdammt?
Dann hab ich was falsch gemacht und das einfach nicht gewusst. Mit 10 Tageszeitung ausgetragen, 3 Babysitter Jobs mit 15, mit 16 bis zum Ende meiner Ausbildung Arztpraxis putzen neben den Babysitter Jobs. Da mit 17 schon ausgezogen war der Weg zur Schule mit dem Fahrrad zu erledigen, Bahnfahrkarte zu teuer. Unterhalt? 50 Mark Kindergeld plus 150 vom Bio Vater nach schwerer Gerichtsverhandlung . Während der Ausbildung waren es rund 700 Mark die ich hatte, davon 350 für die Wohnung und  planmäßig standen 43 Arbeitsstunden plus Überstunden die Woche drin. Dafür gabs dann statt 3 Wochen gesetzlichem Urlaub stolze 4 Wochen! Wama hatte zum Glück meine Schwester, durfte da mal waschen . Ja, zugesteckt, wie böse, wurde mir auch was. Uroma hatte für jedes Kind bei Geburt ihr Erspartes angelegt, so hatte ich mit 18 dann 1500 Mark, davon Bett,Kleiderschrank,Sofa, gekauft. Meine Küchenschränke waren die aus meinem Kinderzimmer, Herd und Kühlschrank gabs vom Opa, gerettet vor dem Sperrmüll aus der Wohnungsauflösung der verstorbenen Nachbarin. Hat er mir mit seinem Fiat gebracht, der liebe.

Armut ist relativ. Aus heutiger Sicht waren wir arm, hat uns nur keiner gesagt, also haben meine Eltern es irgendwie geschafft uns durchzubringen. Dass meine Ma gelogen hat, wenn sie schon gegessen hatte hab ich erst  als erwachsener Mensch irgendwann kapiert. Es wurd natürlich besser, Ma hat mehr gearbeitet,Papa wurde befördert, der Nesthaken war sogar einmal mit den Eltern im Urlaub..
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: Fylou am 25. Dezember 2020, 13:13:43
War bei mir zwar nicht ganz so krass, aber schon ähnlich: meine Mum kam irgendwie über die Runden, aber wirtschaftlich gut gehts ihr und meinem Stiefvater erst seit ein paar Jahren. Früher als Alleinerziehende, die noch Mitten im Studium war und dann mit dem Kind da stand. Mein Erzeuger hatte keine Lust sich ums Kind zu kümmern. Wie üblich in Ostdeutschland war ich mit 6 Wochen also in der Krippe und Mama musste neben dem Studium noch arbeiten. Unterhalt gab es 50 Mark... (1990)

Da war es manchmal sehr knapp, auch später mit Mann + zweitem Kind... wenn keine Aufträge kamen (Mama war 20 Jahre Selbstständig), aber Essen, Windeln und Haus bezahlt werden mussten. Da gab es für uns Kinder kein Taschengeld, ich habe später dann die Pfandflaschen wegbringen dürfen und mit davon was kaufen. Wenn ich gefragt habe, gab es auch neue Kleidung etc, aber ich habe gelernt genügsam zu sein. Zu Weihnachten+ Geburtstag, da es nur 3 Wochen auseinander liegt, gab es zusammen ein großes Geschenk und fertig. Dafür waren es dann eben Geschenke mir "Mehrwert" die nicht nach 2 Tagen in die Ecke flogen.

Bei meinem Auszug mit 18 wusste ich dann ganz genau, wie man kostengünstig einkauft, kocht und lebt. Egal ob als Student, ALG2-Empfänger oder im Beruf. Auch mit unbefristeter Festanstellung kaufe ich immer noch bewusst ein. Man gönnt sich mal hier und da etwas extra, aber wenn man sich hoch "gearbeitet" hat weiß man nur zu gut, was wirklich wichtig ist und was nicht.

Ich habe als Kind zumindest keinen "Mangel" empfunden oder uns als arm, wenn Not am Manne war wurde alles irgendwie ermöglicht. Zur Not eben gebrauchte Möbel, oder als Kind hat man was dazu gegeben vom erarbeiteten/gesparten Geld. Das war für mich selbstverständlich.
Nur weil man in einem Haus wohnt und beide Elternteile arbeiten gehen heißt es nicht, dass man im Überfluss lebt und alles geschenkt bekommt.
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: Sheherazade am 25. Dezember 2020, 13:30:28
Bei meinem Auszug mit 18 wusste ich dann ganz genau, wie man kostengünstig einkauft, kocht und lebt. Egal ob als Student, ALG2-Empfänger oder im Beruf. Auch mit unbefristeter Festanstellung kaufe ich immer noch bewusst ein. Man gönnt sich mal hier und da etwas extra, aber wenn man sich hoch "gearbeitet" hat weiß man nur zu gut, was wirklich wichtig ist und was nicht.

Ja, bei mir ebenso und ich bin schon ein wenig älter. Aber auch meine Kinder leben das hier
Zitat
Ich habe als Kind zumindest keinen "Mangel" empfunden oder uns als arm, wenn Not am Manne war wurde alles irgendwie ermöglicht. Zur Not eben gebrauchte Möbel, oder als Kind hat man was dazu gegeben vom erarbeiteten/gesparten Geld. Das war für mich selbstverständlich.
Nur weil man in einem Haus wohnt und beide Elternteile arbeiten gehen heißt es nicht, dass man im Überfluss lebt und alles geschenkt bekommt.
sehr gut, wir haben uns gestern abend noch ein wenig drüber unterhalten.

Nur das "Nesthäkchen" hat es ein wenig einfacher, aber er guckt bei seinen Geschwistern schon genau hin wie es geht.

Wir sind alle sehr stolz auf das, was wir erreicht haben und das macht das Leben doch aus, oder? Der Weg ist das Ziel.
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: Der Bote am 29. Dezember 2020, 22:58:18
Nichtmal Knut gönnt man den "Hartz IV Beziehern"... :heul:

https://de.wikipedia.org/wiki/St.-Knuts-Tag :sad:
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: a_good_heart am 30. Dezember 2020, 07:03:38
Nichtmal Knut gönnt man den "Hartz IV Beziehern"... :heul:

Hää ... ???  :scratch:
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: Der Bote am 30. Dezember 2020, 09:03:00
Kennste nicht die IKEA-Werbung?

https://youtu.be/247F4P1WijU  :grins:
Titel: Re: Kein Weihnachtsbaum für Hartz IV Bezieher
Beitrag von: Fylou am 30. Dezember 2020, 11:16:49
Hier werden die nicht verkauften Weihnachtsbäume zum verfeuern verschenkt. Haben sie wenigstens noch einen Nutzen  :weisnich: Meiner geht eh an das Abfallunternehmen, die sammeln die jedes Jahr ein.