Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Fragen und Antworten zu Hartz IV / ALG II / Schonvermögen + Kostgeld
« Letzter Beitrag von Knopex am Heute um 11:44:55 »
Hallo zusammen,

ich werde demnächst übergangsweise ALG II beantragen und habe ein paar Fragen:

1. Ich bin 27 Jahre alt und wohne mit meinen Eltern in einem Haushalt. Miete/Kostgeld o. Ä. zahle ich bisher nicht. Sollte sich das demnächst ändern, würde sich natürlich auch mein Bedarf erhöhen und (sollte der Antrag bewilligt werden) ich mehr ALG 2 beziehen.
Für meine Eltern wären das dann ja rein theoretisch Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung. Sind diese dann auch in der Einkommensteuererklärung anzugeben?

1. Es gibt ja einen Vermögensfreibetrag in Höhe von 150 € pro Lebensjahr, also 4.050 € in meinem Fall. Online habe ich noch von einem Freibetrag für notwendige Anschaffungen in Höhe von 750 € gelesen. Der Mitarbeiter im Jobcenter sagte aber, dass nur die 150 € je Lebensjahr zählen.
Was stimmt nun? Gelten bei mir die 4.050 € oder 4.800 €?

Vielen Dank im Voraus schon mal!




2
Aktuelle Nachrichten / Fahrtkosten / Job über Projekt Soziale Teilhabe
« Letzter Beitrag von miwu am Heute um 11:41:30 »
Ich habe einen Neuantrag auf aufstockendes ALG II gestellt, weil ich bei meinem derzeitigen Job über das Projekt Soziale Teilhabe bei 30 std. im Monat nur 918,09 netto verdiene. Von jobcentergeförderten Maßnahmen, kenne ich es eigentlich, dass die Fahrtkosten ab 3 km Entfernung vom Jobcenter übernommen werden.

Ich habe auch gelesen, dass Aufstockern eine Kilometerpauschale von 20 ct zusteht. Nun habe ich zwar einen sozialversicherungspflichtigen Job, aber "eben keinen auf dem ersten Arbeitsmarkt." Auf dem Formular des Neuantrags auf ALG II Jobcenters wurde gefragt, ob ich auf dem Weg zur Arbeit Aufwendungen habe. Hierbei habe ich mein Abonnement bei den örtlichen Verkehrsbetrieben angegeben.

Es interessierte, ob ich im Hinblick auf die Fahrtkosten beim Jobcenter als Aufstocker oder als Teilnehmer an einer Maßnahme gelte.  Im ersteren Fall griffe die Kilometerpauschale. Im letzteren Fall müssten die kompletten Fahrkosten übernommen werden, da der Arbeitsplatz mehr als 3 km entfernt ist.



3
Moin, Moin,

ihr sagt ja ich hab kein Händchen zum Briefe schreiben.

So, die Unterstellen mir Im Grunde sogar eine Pflichtverletzung. Ich muss eh jeden Tag nach Hause wegen der Pflege von Papa. Die sind anscheinend hellseherisch begabt und behaupten ich wäre in der Wohnung in Weener gewesen...  :schock:  :wand: War ich nicht. Dort sind immer noch keine Möbel genau so wenig wie vor einem Monat. Ich war am Mittwoch zur Antragsstellung ja dort und dann den Freitag bin ich extra von Hamburg zu dem Termin gefahren. An dem Donnerstag dazwischen wurde unsere Küche auch hier in Hamburg abgeholt und hätte Papa eh nicht allein lassen können. Fakt ist ich bin da nicht gemeldet und eine so grobe Pflichtverletzung ohne EAO drei Tage da zu bleiben, würde mir nie in Sinn kommen.

Könnt ihr was nettes formulieren?

Zu dem aufgehalten was im schreiben steht, ja ich habe dort tapeziert. Muss ja gemacht werden. Aber ich kann Papa halt gar nicht mehr so lang allein lassen.  :wand: :wand:
4
Ich muss jetzt trotzdem nochmal fragen:

Angenommen er hat hier in Deutschland schon gearbeitet, als er hier lebte, muss er dann auch fünf Jahre gearbeitet haben damals um Anspruch zu haben?

Oder zählt das nicht?

----
Andere Frage: wenn er seine Krankenversicherung in d Tschechei weiterzahlt, sind ca 40€ mtl kann er dann hier wohnen angemeldet? Das versteh ich nicht so ganz bei dem Text von der anwaltsseite.

Und zählt das etwas das er sozusagen zur Familie ziehen möchte?
5
Fragen und Antworten zu Hartz IV / ALG II / Re: Ortsabwesenheit und Bewerbungen
« Letzter Beitrag von global am Heute um 10:48:53 »
Zitat von: Schalk04 am 23. Juli 2018, 10:46:50
Also, kann ich sanktioniert werden, wenn das JC rausfindet, daß ich die Stelle wegen Urlaubs bzw. Ortsabwesenheit nicht angenommen habe?
Ja, da du die Arbeitsaufnahme vereitelt hast.
6
Vielen Dank für eure Antworten.
Die Ortsabwesenheit bzw. der Urlaub (nennt wie ihr es wollt) ist mir aus familiären Gründen schon sehr wichtig. Ich muß ja jetzt noch 3 Bewerbungen rausschicken. Alle Stellenanzeigen, worauf ich mich bewerben könnte, haben als Eintrittsdatum "ab sofort" oder den 1.8. angegeben. Ich weiß ja jetzt schon, daß das nicht klappt, aber ich muß ja noch Bewerbungen rausschicken.
Also, kann ich sanktioniert werden, wenn das JC rausfindet, daß ich die Stelle wegen Urlaubs bzw. Ortsabwesenheit nicht angenommen habe?
Außerdem ist mir das auch den Arbeitgebern gegenüber sehr unangenehm mich auf eine Stelle ab dem 1.8. zu bewerben und dann bei einer positiven Rückmeldung zu sagen, daß ich dann noch nicht anfangen kann.
Bitte jetzt nicht schreiben, daß ich mir dann überlegen sollte was mir wichtiger ist. Urlaub oder Arbeit. In diesem Falle ist es aus sehr persönlichen Gründen ganz klar der "Urlaub"
7
Bevor du dir zuviel Gedanken machst, hier eine Info:
http://www.rechtsanwalt-pankalla.de/news-urteile/eu-auslander-hartz-4-erst-nach-5-jahren/
... und ...
https://www.gesetze-im-internet.de/freiz_gg_eu_2004/__4.html

ERGO:
Kommen und Sozialleistungen abgreifen funktioniert nicht!

Herzlichen Dank. Ich wusste das nicht, finde die Regelung aber auch richtig so.

Dann muss er sich halt eine Arbeit suchen, er spricht perfekt Deutsch dürfte also kein Problem sein.

Ich Frage ihn aber erstmal ob er schon mal in Deutschland gearbeitet hat, da bin ich mir nicht ganz sicher da er ja mehrere Jahre hier gelebt hat, bei seinem Vater.

Wenn ich mehr weiß frag ich noch mal nach. Danke erst Mal
8
Tja …. wenn man gesund wäre, könnte man das!
9
Bevor du dir zuviel Gedanken machst, hier eine Info:
http://www.rechtsanwalt-pankalla.de/news-urteile/eu-auslander-hartz-4-erst-nach-5-jahren/
... und ...
https://www.gesetze-im-internet.de/freiz_gg_eu_2004/__4.html

ERGO:
Kommen und Sozialleistungen abgreifen funktioniert nicht!
10
Zitat von: xavier1975 am 23. Juli 2018, 09:00:53
Ich hab echt keine Lust mehr auf den Laden!!!

Tja ... da gibt es eine ganz einfache Lösung: Arbeit suchen und auf Leistungen des Ladens verzichten.
Seiten: [1] 2 3 ... 10