Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Nach 36 Minuten Warteschleife incl. Gespräch bei der Telekom weiss ich nun, dass der 3. Techniker am Mittwoch das Kabel vom Hausanschluss bis zur ersten Steckdose mit der Telekom-Leiter kostenfrei neu verlegt. Ich glaube es erst wenn es so weit ist. Der Mitarbeiter am Telefon konnte sich das Verhalten der beiden Techniker Freitag und heute nicht erklären.
2
Fragen und Antworten zu Hartz IV / ALG II / Re: Zuflussprinzip
« Letzter Beitrag von crazy am Heute um 20:22:07 »
Ja,das geht. Ist eine Vereinbarung zwischen dir und dem AG. Melden solltest Du das erst kurz bevor sich diese Änderung ergibt dann kommt der SB nicht auf die Idee schon mal vorsorglich ende Juli nichts für August zu überweisen.
Auf der Einkommensbescheinigung für August steht dann Nachberechnung Juli. Es gibt also nir eine Abrechnung
3
Hallo,

Danke euch.
Ja das war die SB vom JC.
Sie wollte meine Kontostände angucken und dachte, ja das darf sie.
Als folge hat sie mir gesagt, dass mein Antrag abgelehnt wird, da ich zum 01.05 Genug Geld gabe obwohl die Beträge mir nicht gehören und ich dies beweisen könnte.
Dabei wollte ich eine Unterstützung für nur 2 Monaten, da ich zum 01.07 einen unbefristeten Arbeitsvertrag vorgelegt habe.

Aber gut ich hol mir eine rechtliche Beratung.
Danke eich nochmal😘😘

Gruss
MasterZ

4
Hallo Angela1968!

Zitat
... Meine Begründung wäre das ich keinen Arbeitsvertrag zur Prüfung mitbekommen habe und das der AG mir als Vertrag ein Papier/Schreiben mit unvollständigen Angaben zur Unterschrift vorgelegt hat. Ich war nicht bereit dieses zu unterschreiben, da ich nicht sicher war inwiefern dieser nach meiner Unterschrift noch geändert wird seitens des AG´s.

Sollte mir ein vollständiger Arbeitsvertrag den ich auch prüfen (lassen) darf überreicht werden und ich bin mit den Vertragsbedingungen einverstanden, bin ich gerne zur Unterschrift bereit.

Angela


Genau so werde ich argumentieren :sehrgut:
Danke Angela1968! :clever:


Gruß
Jonas
5
Ok, ich muss rückwirkend nichts zahlen, es wird nur für die aktuellen Zahlungen berücksichtigt... klasse, endlich verstanden.

Vielen Dank für eure Hilfe. Wirklich. Das ist bestimmt die Hitze, die mich gerade so dermaßen auf dem Schlauch stehen lässt. Unglaublich  :scratch:

@ NevAda
Ich könnte dir eigentlich nur sagen wie hoch die aktuelle Leistung vom Jobcenter ist. Wie hoch genau die Abfindung sein wird weiß ich nämlich nicht, also netto. Tut mir leid.

Aber ich bin mit den pauschalen Antworten schon beruhigt, meine Angst war halt, dass ich rückwirkend meine Abfindung zurück zahlen muss, da ich meinen Arbeitsvertrag ja noch habe/hatte.
6
Also ich habe mir das hier alles durchgelsen.

Meine Begründung wäre das ich keinen Arbeitsvertrag zur Prüfung mitbekommen habe und das der AG mir als Vertrag ein Papier/Schreiben mit unvollständigen Angaben zur Unterschrift vorgelegt hat. Ich war nicht bereit dieses zu unterschreiben, da ich nicht sicher war inwiefern dieser nach meiner Unterschrift noch geändert wird seitens des AG´s.

Sollte mir ein vollständiger Arbeitsvertrag den ich auch prüfen (lassen) darf überreicht werden und ich bin mit den Vertragsbedingungen einverstanden, bin ich gerne zur Unterschrift bereit.

Angela
7
Fragen und Antworten zu Hartz IV / ALG II / Re: Zuflussprinzip
« Letzter Beitrag von Raffnix am Heute um 19:32:08 »
Sagen wir es mal konkreter:

Ich bekomme 2600 brutto für 30h. Ich bin kein Aufstocker oder bekomm dann noch zusätzlich ALG2 oder sonstiges.
Ich habe gerade ALG2 aufgrund des Übergangs vom Studium zum Arbeitsleben.

Arbeiten ab 22. JULI Und Lohnauszahlung am 01.August:

Ich bekomme ALG 2 für Juli + bisschen anteilig Lohn für 22.-31.Juli
Ich bekomme kein ALG2 mehr im August, sondern "nur" Lohn am 01.09. bezahlt.

In Zahlen:
Juli 800 Euro ALG2 + anteilig Lohn (ich schätze 500 Euro?!)
August: Lohn ca 1750 Euro netto

Zahlt die Chefin alles erst am 01. September:
Juli 800 Euro ALG2 + anteilig Lohn (ich schätze 500 Euro?!)
August: 800 Euro ALG2 + Lohn ca 1750 Euro netto

Fange ich wie geplant am 01.08. An und werde am 01.09. (so steht es im Vertrag) bezahlt:

Juli 800 Euro ALG2
August: 800 Euro ALG2 + Lohn ca 1750 Euro netto


Also nein ich verstehe nicht, wie ich mehr haben soll, wenn ich sie bitte mich bereits im August für Juli zu bezahlen?  :no: :scratch:
Ich frage mich halt nur, ob es geht erst alles im September bezahlt zu bekommen. Wenn nicht, brauch ich nicht früher als August da anfangen zu arbeiten.
8
Hallo NevAda!

Zitat
So deutlich würde ich das nicht empfehlen. Denn ich werde nicht sanktioniert, falls Pseudo-AG Lügen über mich erzählt. Und ich erstatte TE auch nicht das ihm fehlende Geld, bis er erfolgreich dagegen vorgegangen ist...

Ich wollte ja unterschreiben und zusagen. Nur war der Herr NICHT bereit, mir einen ausgefüllten Vertrag zu geben.
Ich sollte VORHER dem LÜCKENTEXT zustimmen. Danach erst hätte ich meinen Vertrag bekommen.
Das, was der Herr auf das Zettelchen kritzelte, habe ich auch nicht. :heul:
Und warum ich den Lückentext-Vertrag nicht mitnehmen durfte :weisnich:

Zitat
@TE
Druck Dir aus, was Du hier geschrieben hast. Damit dokumentiert ist, wie der Ablauf war. Quasi als Protokoll der Verhandlungen.
:sehrgut: Danke! Wird gemacht.

Gruß
Jonas
9
Fragen und Antworten zu Hartz IV / ALG II / Re: Zuflussprinzip
« Letzter Beitrag von Lachsangler am Heute um 19:22:11 »
Zitat von: Raffnix am 24. Juni 2019, 19:16:03
Magst du mir das näher erläutern?

Ein MEHR ist der Grundfreibetrag von 100,- €
Ein MEHR sind die Erwerbstätigenfreibeträge!

Es entsteht immer eine Lücke bei neuen Arbeitstätigkeiten aus ALG II heraus, denn ..........

ALG II Leistung werden immmer am Monatsende für den Folgemonat gezahlt, während
Lohn / Gehalt i.dR. am Monatsende für den zurückliegenden Monat gezahlt.

10
Fragen und Antworten zu Hartz IV / ALG II / Re: Zuflussprinzip
« Letzter Beitrag von Raffnix am Heute um 19:16:03 »
Du hättest dadurch MEHR Geld, nicht weniger!

Magst du mir das näher erläutern?
So wie ich das sehe hab ich Gehalt + ALG 2,wenn der Lohn erst im Folgemonat gezahlt wird. Ich frag mich nur, ob das möglich ist wenn ich jetzt schon 10 Tage Ende Juli anfange da zu arbeiten.

Wenn das nicht geht und die Chefin mir den Lohn für Juli bereits am 01. AUGUST zahlt, verliere ich im August den kompletten Anspruch auf alg. D.h. ich habe zwar im Juli etwas mehr als nur ALG2, für den August aber nur das Gehalt, weil ich ja das ALG2 für August dann definitiv zurückzahlen muss.
D.h. ich büße 800 Euro ein, dafür dass ich paar Tage eher arbeite.

Und mein Gehalt liegt nicht so niedrig, dass sich das "lohnt".
Seiten: [1] 2 3 ... 10