Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Fahrkostenerstattung als Einkommen angerechnet?  (Gelesen 909 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Tierfreund

  • neu dabei
  • Beiträge: 1
Fahrkostenerstattung als Einkommen angerechnet?
« am: 24. Juli 2017, 22:32:33 »
Hallo,
kann mir jemand sagen, ob es rechtens ist, dass meine Fahrkostenerstattung meines Arbeitgebers als Einkommen angerechnet wird?

Konkret ist es so:
Es handelt sich um Dienstfahrten (vom AG veranlasst), wofür er mir pro Km 25 Cent erstattet.
Diese Erstattung ist auf dem Lohnzettel und auf der Einkommensbescheinigung ausgewiesen.
DESHALB (weil es ausgewiesen ist), sieht es die Leistungsabteilung als Einkommen an.
Würde ich dagegen Tankgutscheine geben - die Ersattung also nirgends aufgeführt werden - würde es mir NICHT als Einkommen angerechnet werden.
Die Mitarbeiterin sagte mir bedauernd, dass es sozusagen Pech für mich ist, dass ich das Geld zusammen mit meinem Lohn bekomme und das eben auch extra ausgewiesen wird anstatt Tankgutscheine.