Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Freibetrag bei Berufsförderungsmaßnahme  (Gelesen 518 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Letti

  • neu dabei
  • Beiträge: 3
Freibetrag bei Berufsförderungsmaßnahme
« am: 30. Oktober 2017, 08:06:00 »
Guten Morgen,

die Tochter (20) meines Lebenspartners lebt bei Ihrer Mutter und beide bekommen seit Jahren Hartz Iv und Unterhalt von meinem Lebenspartner.

Zur Mitte diesen Jahres hatte sie ein Ausbildung begonnen und er hat daraufhin nur noch wenige € zahlen müssen, da ihr bereinigtes Netto (Netto -100 € - 20% vom Rest) anzurechnen war.

Nun hat sie die Ausbildungsstelle leider verloren und macht eine Berufsvorbereitung, bei der sie voraussichtlich ca. 200 € Vergütung von der ARGE sowie Fahrtkosten erhält. Wieviel er unterhaltsrechtlich anrechnen darf ist klar (alles über 90 €), aber wie hoch ist der Freibetrag der Tochter in diesem Fall gegenüber dem JobCenter? Was wird dort angerechnet?

Vielen Dank
Angela