Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Leistungen gekürzt: Mann sticht auf Sachbearbeiter in Hattinger Jobcenter ein  (Gelesen 63605 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline selbiger

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 120
man wird nunmal nicht als messerstecher geboren.wen man egal wie auch immer auf jemandes einwirkt,egal in welcher form,wird dieser entweder labiel und irgendwahn auch unberechenbar.andere werden psychisch krank,eine form der hoffnungs sowie hilflosigkeit..andere wiederum stechen ebend zu..aber nicht weil sie freude daran haben..sondern wie schon geschrieben ursache=folgen aller art...und das heist auch nicht.das ich diese tat gut heisse.das sind ebend lediglich die folgen.Ein hund den ich nicht in die ecke treibe beist auch nicht..eine völlig normale logik.

Offline red1765

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2793
    • schoeneshaus-chat
Des bei sich selber Anfangen ist so zu sein endlich mal ins Hirn zu kriegen das nicht jeder die selben Lösungsstrategien hat wie der andere. Auch wenn du das nicht glauben willst unterliegen diese nicht dem freien Willen es gibt diesen freien Willen nicht.
Natürlich hat jeder andere Lösungsstrategien. Im Umgang mit dem JC gibt es aber genau 3:
1. Man macht alles was das JC will und nimmt hin was da so kommt.
2. Man versucht sich selbst zu wehren.
3. Man sucht sich einen Anwalt der die Sachen erledigt.
Das kann man mit freien Willen selbst entscheiden. Hat man diesen freien Willen nicht gehört man in Behandlung.

Na klar war das System früher besser, aber wir leben im hier und jetzt.
Das sollte man wissen und damit zurecht kommen. Es gibt doch nun wirklich genug Hilfsangebote. Man muss sich halt nur drum kümmern.
Wenn man das System ändern will fängt man eben an wählen zu gehen und beschreitet den Rechtsweg.
Man kann nicht einfach zum Messer greifen, egal was das System macht.


Was ich hier anprangern will ist nicht das der Täter bestraft wurde sondern das hier ein System gefahren wird das zumindest fahrlässig psychisch labile Menschen in Situationen treibt die sie im schlimmsten Fall zu Hass triefenden Ungeheuern macht.
Trotzdem, man verletzt oder tötet keine anderen Menschen. Das sollte auch mit minimalen Verstand möglich sein.
„I have an important message for all people from the whole world in this bus. I want to say welcome. Welcome to Germany, welcome to my country. Have a nice day.“ Busfahrer aus Erlangen

Offline Maxvorstadt

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6960
  • I is more stronger than Darth Vapour!
Jeder Mensch hat halt eine gewisse Schwelle, die man nicht überschreiten darf, sonst flippt er aus. Bei den Machenschaften des JC wird diese Grenze -offensichtlich sogar bewusst- dauernd überschritten. Mich wundert es nicht, dass manch einer, dessen Leben und Existenz ja bedroht ist, ausflippt. Mich wundert es eher, dass es nur so wenige sind.
Obrigkeitsdenken war ja in Schland schon immer ein Problem!
International anerkannte Definition von Sklaverei= Sklaverei ist wenn Menschen unter Androhung körperlicher oder wirtschaftlicher Strafen zu Arbeiten gezwungen werden die sie nicht tun wollen !!
Religion macht sehr schnell abhängig: Fangen Sie erst gar nicht damit an!!
Wir werden Menschen sein. Wir werden es sein, oder die Welt wird dem Erdboden gleichgemacht bei unserem Versuch, es zu werden.

Offline götzb

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 614
  • AUA-Absolut UnAktivierbar
Um so mehr kann man sich für die Zukunft wünschen, das dass Mittel der Sanktionen abgeschafft oder zumindest abgeschwächt wird.

Mal mit Rohren vergleichen:

Es gibt Rohre unterschiedlicher Materialien und unterschiedlicher Materialdicke.
Pumpt man Dampf in das Rohr, dann kann das Rohr mit der dünne Materialbeschaffenheit platzen, und so stark, das es umstehende Menschen verletzt.
 
« Letzte Änderung: 11. November 2018, 17:25:54 von götzb »
Arbeit bekämpfen, Automatisierung fördern ! Das evangelische Arbeitsethos ist das Grundübel dieser Gesellschaft.

Jobcenter und Bundesagentur sind Institutionen die diese Gesellschaft genau so benötigt, wie schlimme Krankheiten.

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 16179
Ein hund den ich nicht in die ecke treibe beist auch nicht..eine völlig normale logik.

Auch für diese "Logik" gilt:

Dieses dümmliche Geschwätz  ...

Es gibt keine "Systemschuld", im Strafrecht schon mal gar nicht!
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline bebe82

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 159
Ich bin ehrlich fassungslos, dass es wirklich  Leute gibt, die so etwas "unterstützen", indem sie die Schuld einfach dem JC geben....Schlimm!!

Offline Meph1977

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2040
Es gibt keine "Systemschuld", im Strafrecht schon mal gar nicht!

Es ist vollkommen irrelevant ob diese im Strafrecht existiert was sie übrigens sehr wohl tut. Nur wird sie da meist zusammen mit einigem anderen "mildernde Umstände" genannt.

Der KZ Vergleich passt in dem Fall aber mal so garnicht. Es würde eher passen wenn man die Schuld für den Aufstand im Warschauer Ghetto nicht dem NS Regime zuschieben würde sondern den Aufständischen. Wir sind aber noch weit davon entfernt so einen Gewaltausbruch zu rechtfertigen.
Seid vorsichtig was ihr dem JC erzählt. Die machen aus nem französischen Rotwein eine rothaarige Französin und drehen euch noch eine BG mit der Französin an.

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 16179
Es ist vollkommen irrelevant ob diese im Strafrecht existiert was sie übrigens sehr wohl tut. Nur wird sie da meist zusammen mit einigem anderen "mildernde Umstände" genannt.

Blödsinn!

Zum zweiten Absatz deines Beitrages äußere ich mich besser nicht!
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline Meph1977

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2040
Ja klar und weil das Große Orakel es sagt muss es blödsinn sein.

Nur weil etwas nicht explizit im Strafgesetz drinne steht heist das noch lange nicht das es nicht darin enthalten ist. Daran merkt ich aber auch das du garnicht in der Lage dazu bist etwas als Gesamtheit zu betrachten sondern nur als eine aneinanderreihung von Paragraphen.
Seid vorsichtig was ihr dem JC erzählt. Die machen aus nem französischen Rotwein eine rothaarige Französin und drehen euch noch eine BG mit der Französin an.

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 16179
Dieses dümmliche Geschwätz von "Ursache und Wirkung" zieht sich über zwischenzeitlich 49 Seiten durch das gesamte Thema. Der Täter (bewusst ohne Anführungszeichen!) war und bleibt Täter! Drei Berufsrichter, zwei Schöffen, die Staatsanwaltschaft, die Opferanwältin, selbst der Strafverteidiger folgten dem Gutachten des Gutachters und gingen von einer verminderten Schuldfähigkeit und eben nicht von einer Schuldunfähigkeit aus. Dem trug das Gericht mit Anwendung des § 21 StGB Rechnung.

Ich kann in § 21 StGB keinen Hinweis auf eine "Systemschuld" erkennen und die von mir genannten an der Entscheidung beteiligten examinierten Juristen sahen die wohl auch nicht.

Übrigens hätte das Gericht auch eine höhere Freiheitsstrafe verhängen können; der Strafrahmen umfasst hier drei bis fünfzehn Jahre ...

Fazit:

Nur weil etwas nicht explizit im Strafgesetz drinne steht heist das noch lange nicht das es nicht darin enthalten ist.

Wieder Blödsinn!
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline Meph1977

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2040
Ich sag ja das zu kapieren übersteigt deinen Horizont. Mal abgesehen davon das ich weder Explizit noch Implizit von §21 StgB gesprochen habe §21 ist nur einer von vielen möglichen mildernden Umständen.
Seid vorsichtig was ihr dem JC erzählt. Die machen aus nem französischen Rotwein eine rothaarige Französin und drehen euch noch eine BG mit der Französin an.

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 16179
Ich sag ja das zu kapieren übersteigt deinen Horizont.

Mach dir da mal keine Sorgen!

Jedenfalls schließe ich mich allen Mitgliedern dieses Forums an, die nicht den Täter zum Opfer machen und nicht versuchen, irgendwelche Rechtfertigungsgründe für den Täter zu konstruieren. PUNKT!

Ich erwarte von dir keine juristischen Kenntnisse, aber dein Unrechtsbewusstsein solltest du schon dringend auf den Prüfstand stellen. Das gilt übrigens nicht nur für dich!

Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline Meph1977

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2040
Zitat von: Meph1977 am 11. November 2018, 18:00:26
Der KZ Vergleich passt in dem Fall aber mal so garnicht. Es würde eher passen wenn man die Schuld für den Aufstand im Warschauer Ghetto nicht dem NS Regime zuschieben würde sondern den Aufständischen. Das wäre dann aber trotzdem noch etwas überzogen Wir sind aber noch weit davon entfernt so einen Gewaltausbruch zu rechtfertigen.[/b]
kann leider nimmer nimmer editieren war eher so gemeint.

@Orakel
Krieg es endlich in deinen Schädel Erklärung != Rechtfertigung.

DU bist diejenige die hier ständig versucht Leuten rechtfertigungsversuche in die Schuhe zu schieben. Es geht hier aber nicht um Rechtfertigung es geht um Erklärungsansätze. Genau deswegen sind Diskussionen mit Leuten wir dir völlig unmöglich weil ihr aus ner Erklärung immer ne Rechtfertigung machen wollt gegen die ihr wettern könnt.
Seid vorsichtig was ihr dem JC erzählt. Die machen aus nem französischen Rotwein eine rothaarige Französin und drehen euch noch eine BG mit der Französin an.