Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Erörterungstermin  (Gelesen 1328 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline nichtjetzt

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 68
Erörterungstermin
« am: 03. Mai 2018, 17:02:07 »
Wie gross ist die Zeitspanne zw. einem Erörterungstermin und Hauptverhandlung beim Sozialgericht?

Eigentlich ist die Frage ja eindeutig. Ich habe mittlerweile so viel darüber gelesen, aber nirgends steht was über die Zeitspanne. Es ist ja bekannt dass die Gerichte überfordert sind, ich wüsste aber schon ganz gerne wie lang das Ganze dauert. Vor allem interessiert mich auch wie lang es im Durchschnitt dauert  von Klageantrag bis zur ersten Verhandlung.

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 15353
Re: Erörterungstermin
« Antwort #1 am: 03. Mai 2018, 17:30:39 »
Wat mutt, dat mutt - anders lässt sich deine Frage nicht seriös beantworten.
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline MichaK

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6395
Re: Erörterungstermin
« Antwort #2 am: 03. Mai 2018, 22:29:29 »
hängt vom Gericht und der Sachlage ab. Ich hatte schon mal 3 Erörterungen und dann kam ein Beschluss ohne weitere Sitzung. Da ist vieles möglich.

Offline nichtjetzt

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 68
Re: Erörterungstermin
« Antwort #3 am: 04. Mai 2018, 18:21:15 »
Hallo Orakel
Was meinst du mit seriös und wat mutt dat mutt? Ich weiss nicht was an meinem Anliegen unseriös sein soll. :wand:

Offline Orakel

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 15353
Re: Erörterungstermin
« Antwort #4 am: 04. Mai 2018, 18:30:28 »
"wat mutt dat mutt" ist eine (norddeutsche) Redensart und heißt soviel wie "was sein muss, muss sein; kann man nicht ändern".

Unseriös wäre jede Antwort mit einer Festlegung auf bestimmte Zeiträume, weil sich eine solche Aussage nicht treffen lässt, dazu keine gesetzlichen Regelung existiert, keine gsetzlichen Fristen bestehen ... Noch nicht einmal Erfahrungswerte mit dem SG München lassen sich auf das SG Hamburg übertragen ...

Man muss sich nicht gleich angegriffen fühlen und den Kopf gegen die Wand schlagen, wenn die Antwort nicht wunschgemäß ausfällt ...  :zwinker:
Rechtlicher Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen meiner Beiträge fragen Sie bitte Ihren Rechtsanwalt oder Steuerberater. Rechtsanwälte und Steuerberater sind allerdings berechtigt, sich die Beantwortung Ihrer Fragen bezahlen zu lassen.
Ein Blick ins Buch und zwei ins Leben // wird die rechte Form dem Geiste geben. (Johann Wolfgang von Goethe)
Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten. (Oscar Wilde)

Offline nichtjetzt

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 68
Re: Erörterungstermin
« Antwort #5 am: 07. Mai 2018, 12:44:48 »
Hallo Orakel, ich habe mich nicht angegriffen gefühlt, sehe jetzt erst was  :wand: er angerichtet hat. nein sorry.
Mir ist klar dass es kein Gesetz gibt was dies vorschreibt, aber jemand sollte doch wohl Erfahrung damit haben, welche Zeitspanne zw. Erörterung und Verhandlung liegt. Datum und Uhrzeit meinte ich nämlich nicht.
Wünsche eine angenehme Woche
nichtjetzt

Online Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 33357
Re: Erörterungstermin
« Antwort #6 am: 07. Mai 2018, 13:04:44 »
aber jemand sollte doch wohl Erfahrung damit haben, welche Zeitspanne zw. Erörterung und Verhandlung liegt.

hängt vom Gericht und der Sachlage ab.

Noch nicht einmal Erfahrungswerte mit dem SG München lassen sich auf das SG Hamburg übertragen ...

Ist doch nicht so schwer zu verstehen, denke ich.
Der Heiligenschein mancher Leute ist nichts anderes als eine Notbeleuchtung. (Ernst Ferstl)
Auf Veränderungen zu hoffen, ohne selbst etwas dafür zu tun, ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten. (unbekannt)