Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Kinderzuschlag, geringes Einkommen  (Gelesen 825 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Violett68

  • neu dabei
  • Beiträge: 8
Kinderzuschlag, geringes Einkommen
« am: 10. Januar 2019, 03:01:46 »
Hallo,
Ich habe ein Bruttoeinkommen von ca.1500€
Habe 3 volljährige Kinder (19,18,18) kriegen 280€ Halbweisenrente, machen ihren Abitur und 150€ Wohngeld.
Die Miete allein ist schon 900€. Ich arbeite praktisch nur für die Miete  :wand:
Habe ich Anspruch auf Kinderzuschlag?
Bei Kinderzuschlag -Rechner kommt bei mir immer 0€ raus. Das Einkommen ist doch gar nicht soviel für vier erwachsene Personen. Könnten sogar aufstocken, was ich aber nicht möchte.
Danke

Online Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 33867
Re: Kinderzuschlag, geringes Einkommen
« Antwort #1 am: 10. Januar 2019, 04:43:09 »
Bei Kinderzuschlag -Rechner kommt bei mir immer 0€ raus. Das Einkommen ist doch gar nicht soviel für vier erwachsene Personen. Könnten sogar aufstocken, was ich aber nicht möchte.

Jedes Kind bekommt 280€ Halbwaisenrente? Dann gibt es keinen Kinderzuschlag für die Kinder, da die Halbwaisenrente gleichzusetzen ist mit Unterhalt und der Betrag höher ist als der mögliche Kinderzuschlag.

Das bedeutet, ihr könnt nicht nur mit ALGII aufstocken, ihr müsst es sogar. Alternativ vielleicht mal einen Wohngeldrechner bemühen.
"Wie hast du den Vogel zum Singen gebracht, Momo? Niemand hat das bisher geschafft!" "Ich denke, man muss ihm auch zuhören, wenn er nicht singt!" (M.Ende)

Offline crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5619
Re: Kinderzuschlag, geringes Einkommen
« Antwort #2 am: 30. Januar 2019, 11:08:21 »
Rechne doch mal

Du hast netto ca 1163 Euro
Deine Kinder haben jeweils 280 + 150 Wohngeld *194 bzw. 1 mal auch 200 Euro Kindergeld ?

Im Alg2 würde man eure Miete auf 4 aufteilen- der Mietanteil je Kind wäre dann 225 Euro. Der Bedarf eines Kindes ist im ALG 339 Euro.  Ergo pro Kind müssten 564 Euro zur Verfügung stehen.
Du müsstest noch 424 plus 225 Mietanteil für dich haben (649 Euro)

Bei zu Grunde Legung von einmal 150 Wohngeld habt ihr in Summe 2741 Euro macht nach Abzug eurer Bedarfe nach ALG 2 noch einen Überschuss von 400 Euro

Offline Ottokar

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 40481
Re: Kinderzuschlag, geringes Einkommen
« Antwort #3 am: 30. Januar 2019, 12:27:22 »
Habe ich Anspruch auf Kinderzuschlag?
Offenbar nicht, auch nicht auf ALG II, wenn crazy richtig gerechnet hat.
Aber du hast Anspruch darauf, dass die Kinder von ihrem Einkommen (KiGe+Halbweisenrente+WoGe) ihren Mietanteil (je Kind 1/4) und ihre Lebenshaltungskosten selbst tragen.
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.