Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Bescheinigung Vermieter bei Untermiete  (Gelesen 3852 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline nisi0712

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 62
Bescheinigung Vermieter bei Untermiete
« am: 10. Januar 2019, 15:42:37 »
Hallo,

ich habe mir im Forum schon Tipps geholt bezüglich des Antrags.
Habe dem Amt mitgeteilt, dass keine Bescheinigung vorgelegt werden muss bezüglich der Erlaubnis zur Untervermietung,
mit dem Vordruck, der hier im Forum gepostet ist.
Das Amt hat mir heute geschrieben, dass diese Unterlagen noch fehlen.
Was kann ich jetzt tun?
Der Vermieter hat mündlich mitgeteilt, dass er mit der Untervermietung einverstanden ist, er möchte aber nichts für das JC ausfüllen
Ein Untermietsvertrag liegt dem Amt vor, der sollte doch im Normalfall auch ausreichen, oder?

Liebe Grüße und danke schonmal im Voraus

Offline zugchef werner

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2927
Re: Bescheinigung Vermieter bei Untermiete
« Antwort #1 am: 10. Januar 2019, 15:59:48 »
Ja der Untermietvertrag hat dem JC zu reichen, sofern er alles wesentliche enthält was das JC braucht.

Der VM muss so etwas auch nicht für ein JC Bescheinigen.
Es liegt nicht an dir Daten von Dritten zu verlangen, die nicht notwendig sind.
Die du einfach nicht bekommst und das muss auch ein JC Akzeptieren.

Die Genehmigung würde ich mir vom VM dennoch schriftlich geben lassen.


Offline nisi0712

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 62
Re: Bescheinigung Vermieter bei Untermiete
« Antwort #2 am: 10. Januar 2019, 16:02:54 »
Das habe ich denen ja schon mitgeteilt, heute kam trotzdem wieder ein Brief mit der Aufforderung zur Mitwirkung wegen diesem Punkt

Offline zugchef werner

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2927
Re: Bescheinigung Vermieter bei Untermiete
« Antwort #3 am: 10. Januar 2019, 16:12:47 »
Dann teile dem Amt mit, dass du keine Nachweise erbringen kannst, worauf du keinen Einfluss hast.
(so eine Genehmigung geht das JC sowieso nichts an)

Bitte um die Bearbeitung und wenn sie sich deswegen Stur stellen sollten, musst du evtl. zum SG.

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 15242
  • Optionskommune
Re: Bescheinigung Vermieter bei Untermiete
« Antwort #4 am: 10. Januar 2019, 16:38:29 »
Ja wie zugchef werner schreibt. Das JC wiederholt gerne und das solltest du übernehmen.
Ich würde noch ein Zusatzzeile einbringen aus dem
Unterkunftskosten und Urteile
Zitat
- Urteil vom 23.11.2006, Az. B 11b AS 1/06 R:
Die Verteilung der Unterkunftskosten erfolgt immer pro Kopf, wenn kein Untermietvertrag vorhanden ist. Dabei ist es absolut unerheblich, ob und welche Personen, die in der Wohnung wohnen, Anspruch auf ALG II haben.
Bei vorhandenem Untermietvertrag sind die dort vereinbarten Kosten anzusetzen, diese mindern die  Unterkunftskosten des Hauptmieters.
oder wenn es eine Pauschale ist
Zitat
- Urteil vom 27.02.2008, Az. B 14/7b AS 64/06 R:
Eine Pauschalmiete ist gemäß § 22 Abs. 1 S. 1 SGB II vom Leistungsträger zu übernehmen.
oder
Zitat
- Urteil vom 03.03.2009, B 4 AS 37/08 R:
Für den Anspruch auf Unterkunftskosten nach § 22 Abs. 1 S. 1 SGB II ist es nicht relevant, ob diese tatsächlich vom Mieter an den Vermieter gezahlt werden/wurden, sondern dass im Bedarfszeitraum eine rechtskräftige Pflicht zur Mietzahlung besteht/bestand.
Anmerkung von mir <>Die Pflicht ergibt sich durch den Untermietvertrag
Bei Vermietung unter Verwandten, hier zwischen Mutter und Sohn, sind ebenfalls die nach § 22 Abs. 1 S. 1 SGB II angemessenen Unterkunftskosten zu zahlen. Bei Verdacht auf überhöhte Unterkunftkosten bietet § 22 Abs. 1 S. 1 SGB II den erforderlichen Schutz.

Zitat von: zugchef werner am 10. Januar 2019, 16:12:47
Dann teile dem Amt mit, dass du keine Nachweise erbringen kannst, worauf du keinen Einfluss hast.
Das wäre dann der 65er § sgb 1

MfG FN
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)

Offline Ottokar

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 40259
Re: Bescheinigung Vermieter bei Untermiete
« Antwort #5 am: 11. Januar 2019, 12:58:02 »
Das habe ich denen ja schon mitgeteilt, heute kam trotzdem wieder ein Brief mit der Aufforderung zur Mitwirkung wegen diesem Punkt
An wen gerichtet? An den Untermieter, oder an dich als Vermieter des Untermieters?
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.


Offline nisi0712

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 62
Re: Bescheinigung Vermieter bei Untermiete
« Antwort #6 am: 14. Januar 2019, 00:32:59 »
An mich. Ich wohne ja zur Untermiete bei meiner Oma.
Untermietsvertrag liegt vor und die Erlaubnis auch (mündlich). Er will fürs JC aber nix ausfüllen.
Sonst müsste ich warten, bis der Vermieter mal wieder vor Ort ist und dann nochmal nachfragen, weil er nicht hier wohnt.

Also nochmal was schreiben? Ich habe das hier aus dem Forum übernommen, was denen ja scheinbar nicht reicht und in dem Schreiben steht auch, dass die Zahlungen eingestellt werden können, wenn ich das nicht vorlege.

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 52681
Re: Bescheinigung Vermieter bei Untermiete
« Antwort #7 am: 14. Januar 2019, 00:37:09 »
Daten /Unterlagen Dritter kannst Du nicht liefern.
Das muss wohl nochmal deutlichst gemacht werden!
gib mal den Link zu dem Beispielschreiben, das Du verwendet hast.
======
Achja und lass die jüngste Aufforderung zur Mitwirkung mal hier lesen.
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline nisi0712

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 62
Re: Bescheinigung Vermieter bei Untermiete
« Antwort #8 am: 14. Januar 2019, 07:32:38 »
Auf eine Untermieterlaubnis vom Vermieter hast du weder rechtlich Anspruch, noch ist diese hier relevant, da du einen Untermietvertrag hast. Dieser muss anerkannt werden.
Die Genehmigung der Untervermietung betrifft einzig das Rechtsverhältnis zwischen Hauptmieter und Vermieter und nicht dich.
Zu einer Mitwirkung bist du hier nicht verpflichtet, da es dir unmöglich ist, diese Daten zu beschaffen: § 67a SGB X i.V.m. § 65 SGB I.
Für die Leistungspflicht des JobCenters nach § 22 Abs. 1 S. 1 SGB II ist nur relevant, dass tatsächlich eine Pflicht zur Mietzahlung besteht: BSG Urteil vom 03.03.2009, B 4 AS 37/08 R. Diese besteht hier in Form des Untermietvertrages. Alle relevanten Daten wurden damit bereits erhoben.

Offline Ottokar

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 40259
Re: Bescheinigung Vermieter bei Untermiete
« Antwort #9 am: 14. Januar 2019, 11:35:26 »
Untermietsvertrag liegt vor und die Erlaubnis auch (mündlich). Er will fürs JC aber nix ausfüllen.
Das muss er auch nicht, denn es gibt dafür keine gesetzliche Grundlage.
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.


Offline nisi0712

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 62
Re: Bescheinigung Vermieter bei Untermiete
« Antwort #10 am: 14. Januar 2019, 19:11:38 »
Daten /Unterlagen Dritter kannst Du nicht liefern.
Das muss wohl nochmal deutlichst gemacht werden!
gib mal den Link zu dem Beispielschreiben, das Du verwendet hast.
======
Achja und lass die jüngste Aufforderung zur Mitwirkung mal hier lesen.

Das ist das Schreiben

[gelöscht durch Administrator wegen Erreichen der Speicherfrist]

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 52681
Re: Bescheinigung Vermieter bei Untermiete
« Antwort #11 am: 14. Januar 2019, 19:54:17 »
aaach - die sich schon im SGB nicht auskennen, überwachen den Vollzug des BGB - netter Ansatz....
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 52681
Re: Bescheinigung Vermieter bei Untermiete
« Antwort #12 am: 14. Januar 2019, 22:27:10 »
Antwort #8 ist wohl ein (nicht kenntlich gemachtes!) Zitat von Ottokar?
Wenn ich heute auf den schwachsinnigen Bezug zum BGB noch antworte wird das wohl nur  :teuflisch: :wand: :teuflisch:. und endete in einem Massaker  :grins:

Momentan würde ich der SB anbieten, sich aus ihrem SB-Pfurzkissen heraus doch glatt  in ein universelles Jura-Studium zu stürzen....   :lol: :lachen:

Ich hoffe erstmal, daß Ottokar mit seinen sachlich-nüchternen Worten am Thema bleibt.
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline Ottokar

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 40259
Re: Bescheinigung Vermieter bei Untermiete
« Antwort #13 am: 15. Januar 2019, 10:28:25 »
Zitat von: coolio am 14. Januar 2019, 22:27:10
Antwort #8 ist wohl ein (nicht kenntlich gemachtes!) Zitat von Ottokar?
Nein, von Wolf27: https://hartz.info/index.php?topic=108704.msg1176780#msg1176780

Zitat von: nisi0712 am 14. Januar 2019, 19:11:38
Das ist das Schreiben
Ich würde dem JC wie folgt antworten:


Stellungnahme zu Ihrer Aufforderung zur Mitwirkung vom ...

Anrede,

Ihre Forderung nach einer Erlaubnis zur Untervermietung ist rechtlich unzulässig.

Zunächst fehlt es Ihrer Datenerhebung an der erfolderlichen Begründung: zur Feststellung welches Anspruches genau benötigen Sie diese Daten?
Dies ist nicht erkennbar, da diese Erlaubnis zur Untervermietung lediglich das Rechteverhältnis zwischen Vermieter und Hauptmieter betrifft und keinen Bezug zu meinem ALG II Anspruch hat. Aus diesem Grund ist es mir auch unmöglich, Ihnen diese Erlaubnis vorzulegen, da ich als Untermieter keinen Zugriff auf diese Unterlagen habe.
Es gibt auch keine gesetzlich normierte Mitwirkungspflicht des Hauptmieters, wonach dieser verpflichtet wäre, mir oder Ihnen diese Erlaubnis nachzuweisen. Zudem besteht für die Erlaubnis zur Untervermietung kein Schriftformerfordernis, d.h. auch eine mündliche Zustimmung (die hier im Übrigen vorliegt) ist rechtsgültig, entzieht sich aber dem von Ihnen geforderten Nachweis.
Somit besteht keine Mitwirkungspflicht meinerseits gemäß § 65a SGB I, da mir die Mitwirkung aus tatsächlichen Gründen unmöglich ist.
Sie sind mangels gesetzlicher Grundlagen auch nicht befugt, Kontrollen zur Einhaltung mietrechtlicher Vorschriften durchzuführen und dazu Daten zu erheben.
Abgesehen davon benötigt meine Großmutter lt. Mietrecht keine Erlaubnis zur Untervermietung, wenn sie mich in ihre Wohnung aufnimmt, da ich als Enkel ein naher Verwandter bin.
Mein Anspruch auf Übernahme der angemessenen KdUH lt. § 22 SGB II wird davon nicht berührt, maßgeblich ist allein die Mietforderung als solche (vgl. BSG u.a. in B 11b AS 1/06 R, B 14/11b AS 61/06 R, B 4 AS 37/08 R, B 14 AS 31/07 R).
Ich erwarte, dass Sie umgehend meinen Anspruch anerkennen, andernfalls werde ich diesen auf den Klageweg durchsetzen.
Über Ihre unzulässige Datenerhebung werde ich den Bundesdatenschutzbeauftragen in Kenntnis setzen.

MfG
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.


Offline nisi0712

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 62
Re: Bescheinigung Vermieter bei Untermiete
« Antwort #14 am: 15. Januar 2019, 16:13:45 »
Vielen herzlichen Dank!
« Letzte Änderung: 16. Januar 2019, 11:37:58 von Ottokar »