Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Jetzt werden die Eltern belästigt!  (Gelesen 2116 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kraftreiniger

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 232
Jetzt werden die Eltern belästigt!
« am: 15. Februar 2019, 11:25:40 »
Brauche nochmals Hilfe!

Jetzt haben meine Eltern jeweils Briefe bekommen, dass sie Kontoauszüge, Gehaltsabrechnungen etc. einreichen sollen und 12,5€ oder so zahlen müssen.

Ich bin über 30, sind die mir überhaupt unterhaltspflichtig?
Was darf verlangt werden?

Beide besitzen gar kein Vermögen, Vater bezieht ALG2 sogar

Müssen die irgendwas zahlen?

Offline NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7757
  • Das macht nichts.
Re: Jetzt werden die Eltern belästigt!
« Antwort #1 am: 15. Februar 2019, 11:29:00 »
Du kennst doch die Antwort:
Zeig' hier das Schreiben an Deine Eltern.

Edit:
Und, was Dich auch nicht überraschen wird:
- Woher hat das JC die Namen und Adressen Deiner Eltern? (Wann und in welcher Form hast Du sie je erwähnt?)
- Hast Du eine Idee, was das JC dazu veranlasst haben könnte, zu unterstellen, sie seien Dir unterhaltspflichtig?

Offline Kraftreiniger

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 232
Re: Jetzt werden die Eltern belästigt!
« Antwort #2 am: 15. Februar 2019, 11:35:49 »
Es geht ums Sozialamt, nicht ums JC.

Man muss alle Verwandten angeben, die mehr als 100.000€ besitzen und die Adressen der Eltern.
Ich kenne niemanden, der 100.000€ besitzt und meine Eltern haben gar kein Vermögen.
Die Schreiben habe ich nicht haben meine Eltern.
Meine Mutter hat mich gerade angerufen

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 33339
Re: Jetzt werden die Eltern belästigt!
« Antwort #3 am: 15. Februar 2019, 11:39:10 »
- Hast Du eine Idee, was das JC dazu veranlasst haben könnte, zu unterstellen, sie seien Dir unterhaltspflichtig?

Ich hätte da eine Idee.

Also ich habe während der Schulzeit einige Nebenjobs gemacht, dann kurz vor dem Abi von der Schule geflogen und gesundheitliche Probleme etc.
Seitdem nur 2 1Euro Jobs gemacht. Und jetzt krankgeschrieben.
Quelle

Also scheinbar mehr oder weniger erwerbsunfähig seit der Schulzeit. Wenn eine anerkannte Schwerbehinderung dazu kommt mit rückwirkender Anerkennung, besteht die Möglichkeit einer anhaltenden Unterhaltspflicht der Eltern. Und Abschiebung in die Sozialhilfe. Dieser Weg scheint zumindest gerade vorbereitet zu werden.

Edit: Lese gerade, der TE ist schon in der Sozialhilfe. Dann ist der Weg jetzt natürlich kürzer.
Der Heiligenschein mancher Leute ist nichts anderes als eine Notbeleuchtung. (Ernst Ferstl)
Auf Veränderungen zu hoffen, ohne selbst etwas dafür zu tun, ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten. (unbekannt)

Offline Greywolf08

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2463
Re: Jetzt werden die Eltern belästigt!
« Antwort #4 am: 15. Februar 2019, 11:58:22 »
Unter
https://www.betanet.de/hilfe-zum-lebensunterhalt.html
Zitat
5. Unterhaltspflicht
Eltern leisten für alle Maßnahmen der Hilfe zum Lebensunterhalt ihrer volljährigen pflegebedürftigen Kinder oder Kinder mit Behinderungen einen pauschalen Unterhaltsbeitrag von maximal 25,19 € monatlich, ohne weitere Überprüfung des Einkommens und Vermögens (§ 94 SGB XII).
Da deine Eltern auf Sozialleistungen angewiesen sind reduziert sich die Pauschale auf 12,50 EUR.
Jedes Mal, wenn man mir sagt, ich wäre nicht gesellschaftsfähig, werfe ich einen Blick auf die Gesellschaft und bin überaus erleichtert.

Offline Kraftreiniger

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 232
Re: Jetzt werden die Eltern belästigt!
« Antwort #5 am: 15. Februar 2019, 12:00:35 »
Schwerbehindertenausweis GdB 50 seit 2013 da war ich auch schon ü25 wenn das eine Rolle spielen sollte.

Und dann wären meine Eltern Unterhaltspflichtig?
Ja, bin jetzt seit letztem Monat in der Sozialhilfe.

Was darf denn verlangt werden? Nur die Gehaltsabrechnung oder auch die Kontoauszüge?

Offline Greywolf08

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2463
Re: Jetzt werden die Eltern belästigt!
« Antwort #6 am: 15. Februar 2019, 12:11:03 »
Schwerbehindertenausweis GdB 50 seit 2013 da war ich auch schon ü25 wenn das eine Rolle spielen sollte.
Nein. Spielt keine Rolle.
Und dann wären meine Eltern Unterhaltspflichtig?
Ja.
Ja, bin jetzt seit letztem Monat in der Sozialhilfe.
Was darf denn verlangt werden? Nur die Gehaltsabrechnung oder auch die Kontoauszüge?
Die Mindestpauschale ist in jedem Fall fällig so lange du HLU (Kap.3 SGB XII) beziehst.
Werden Einkommensnachweise von ihnen verlangt?
Jedes Mal, wenn man mir sagt, ich wäre nicht gesellschaftsfähig, werfe ich einen Blick auf die Gesellschaft und bin überaus erleichtert.

Offline Kraftreiniger

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 232
Re: Jetzt werden die Eltern belästigt!
« Antwort #7 am: 15. Februar 2019, 12:21:34 »
Was ist das denn für eine bescheidene Regelung?
Wie kommt man auf sowas?


Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 33339
Re: Jetzt werden die Eltern belästigt!
« Antwort #8 am: 15. Februar 2019, 12:46:33 »
Das war immer schon so.
Der Heiligenschein mancher Leute ist nichts anderes als eine Notbeleuchtung. (Ernst Ferstl)
Auf Veränderungen zu hoffen, ohne selbst etwas dafür zu tun, ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten. (unbekannt)

Offline Kraftreiniger

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 232
Re: Jetzt werden die Eltern belästigt!
« Antwort #9 am: 15. Februar 2019, 12:48:16 »
Wenn ich meinen Behondertenausweis abgeben würde, müssten meine Eltern dann nicht mehr zahlen?

Der bringt mir in der 50% Version aktuell keine Vorteile, nur Nachteile

Das war immer schon so.

Das macht es nicht besser!
Die 12,5€ sind doch gar nicht im Regelsatz enthalten?! Wovon soll ein ALG2 Empfänger das also zahlen?
Oder muss meine Mutter das dann übernehmen die Geringverdiener ist?

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 33339
Re: Jetzt werden die Eltern belästigt!
« Antwort #10 am: 15. Februar 2019, 15:01:20 »
Da du schon beim Sozialamt bist, spielt der SBA jetzt keine Rolle mehr.

Beim Sozialamt werden Eltern weiterhin für erwachsene Kinder in die Pflicht genommen, die sich nachweislich noch nie selbst unterhalten konnten. Diese 12,50€ sind der Mindestsatz. Und das sie nur den Mindestsatz bezahlen können, müssen sie eben nachweisen mit den angeforderten Unterlagen.
Der Heiligenschein mancher Leute ist nichts anderes als eine Notbeleuchtung. (Ernst Ferstl)
Auf Veränderungen zu hoffen, ohne selbst etwas dafür zu tun, ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten. (unbekannt)

Offline Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2241
Re: Jetzt werden die Eltern belästigt!
« Antwort #11 am: 15. Februar 2019, 16:42:03 »
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Offline Greywolf08

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2463
Re: Jetzt werden die Eltern belästigt!
« Antwort #12 am: 15. Februar 2019, 17:12:46 »
Jedes Mal, wenn man mir sagt, ich wäre nicht gesellschaftsfähig, werfe ich einen Blick auf die Gesellschaft und bin überaus erleichtert.

Offline Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2241
Re: Jetzt werden die Eltern belästigt!
« Antwort #13 am: 15. Februar 2019, 17:14:47 »
Den Link hatte ich nicht gesehen.
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Offline Quinky

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3535
Re: Jetzt werden die Eltern belästigt!
« Antwort #14 am: 15. Februar 2019, 20:44:13 »
Die Eltern müssen NICHTS zahlen, da:

Die Eltern müssen die o.g. pauschalen Unterhaltsbeiträge nicht zahlen, wenn sie selbst Hilfe zum Lebensunterhalt oder Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung erhalten oder wenn sie aufgrund dieser Unterhaltsbeitragszahlung bedürftig würden

Da hier ALGII bezogen wird, würden sie durch die Zahlung von 12,50€ selbst wieder bedürftig.

Sollte das Sozialamt diese 12,50 verlangen, ist dieser Betrag als Unterhaltspflicht beim ALGII anzugeben UND höheres ALGII VERLANGEN.

Gruß
Ernie