Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Zweites Gutachten wieder erwerbsfähig zurück zum Jobcenter  (Gelesen 1114 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kraftreiniger

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 232
Habe gestern einen Brief vom Sozialamt bekommen, dass ihr Gutachten mich jetzt doch wieder als erwerbsfähig einstuft und ich jetzt vorrangig doch wieder zum JC muss (nachdem mich das JC Ende November für über 6 Monate erwerbsunfähig begutachtet hat)

Und das nachdem ich tausende Unterlagen einreichen musste.
Soll ich jetzt wirklich wieder einfach zum JC eintrudeln und einen Antrag stellen?
Was ist wenn die auf ihr Gutachten bestehen?

Online Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 33865
Re: Zweites Gutachten wieder erwerbsfähig zurück zum Jobcenter
« Antwort #1 am: 16. März 2019, 11:56:05 »
und ich jetzt vorrangig doch wieder zum JC muss

Wann ist jetzt, steht da kein Zeitpunkt in dem Schreiben?
"Wie hast du den Vogel zum Singen gebracht, Momo? Niemand hat das bisher geschafft!" "Ich denke, man muss ihm auch zuhören, wenn er nicht singt!" (M.Ende)

Gast46792

  • Gast
Re: Zweites Gutachten wieder erwerbsfähig zurück zum Jobcenter
« Antwort #2 am: 16. März 2019, 12:20:57 »
Bei mir ist die Situation die Selbe. Ich pendle jetzt schon seit 5 Jahren im jährlichen Wechsel zwischen Jobcenter und Sozialamt, weil die einen sagen ich sei erwerbsfähig, die anderen sagen ich sei es eben nicht.

So ist das halt in diesem Staat. Was man da an Steuergelder sparen könnte, wenn es eine Stelle für alle gebe....

Offline Kraftreiniger

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 232
Re: Zweites Gutachten wieder erwerbsfähig zurück zum Jobcenter
« Antwort #3 am: 16. März 2019, 12:22:04 »


Wann ist jetzt, steht da kein Zeitpunkt in dem Schreiben?

Ab sofort, kriege für den nächsten Monat schon kein Geld.


@Cappubär:
Und klappt das denn jedesmal reibungslos? Oder hattest du schlechte Erfahrungen damit?
Wie machst du das mit der Krankenkasse? Die musste ich auf freiwilligen Modus umstellen, soll man das dann auch wieder auf Pflichtmodus zurückstellen?

Offline Maunzi

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1247
Re: Zweites Gutachten wieder erwerbsfähig zurück zum Jobcenter
« Antwort #4 am: 16. März 2019, 13:07:19 »
Sofern hier zwei Gutachten bestehen von verschiedenen Stellen zählt das von der höherwertigen Stelle und ist bindend für die Ämter (ausser es hat sich irgendwas deutlich verbessert / verschlechtert, dann muss ein neues Gutachten her) - beispielsweise Jobcentergutachten steht ganz unten, drüber wäre zB MDK oder Rententräger.

Guck mal von wem das Gutachten vom Sozialamt kommt und dann kann man sagen was nun gilt. Üblicherweise aber das vom Sozialamt, daher kann das JC sich da auch net quer stellen, denn ihr Gutachten ist quasi weniger wert und daher müssen sie sich an das vom Sozialamt halten.

Offline The Witch

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 528
Re: Zweites Gutachten wieder erwerbsfähig zurück zum Jobcenter
« Antwort #5 am: 16. März 2019, 13:28:16 »
Weder Sozialamt noch Jobcenter erstellen eigene Gutachten, der MDK erstellt keine zur Erwerbsfähigkeit.

Die Gutachten für das Sozialamt wird von der Rentenversicherung erstellt, das für das Jobcenter meistens vom ärztlichen Dienst der Agentur für Arbeit, gelegentlich auch vom Gesundheitsamt des kommunalen Trägers. Das Gutachten der Rentenversicherung ist bindend für das Jobcenter. Letzteres kann nur bei plausibel nachgewiesener Veränderung oder nach Ablauf einer angegebenen zeitlichen Spanne ein neues in Auftrag geben.

Offline Kraftreiniger

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 232
Re: Zweites Gutachten wieder erwerbsfähig zurück zum Jobcenter
« Antwort #6 am: 16. März 2019, 15:50:07 »
Ist von der Rentenversicherung das neue Gutachten.
Na dann werde ich mal am Montag zum JC und hoffe die haben mich noch nicht gelöscht und ich muss nicht zig Unterlagen nochmal besorgen.

Offline Maunzi

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1247
Re: Zweites Gutachten wieder erwerbsfähig zurück zum Jobcenter
« Antwort #7 am: 17. März 2019, 09:36:24 »
Die haben auch eine Pflicht die Daten für x Jahre aufzubewahren, ansonsten gibts Haue vom Datenschutzbeauftragten.

Je nachdem wie lange du jetzt schon aus dem Bezug dort bist kann es aber sein, dass du einen neuen Hauptantrag ausfüllen musst und dabei nochmal alles abgefragt wird und dir eine neue BGnummer zugeordnet wird etc.

Das neue Gutachten (also nur den Teil der bestimmt erwerbsfähig mit oder ohne Einschränkungen, nicht der mit den Diagnosen usw) wird ebenfalls in Kopie eingereicht - dann haben sie schonmal keine Handhabe dich abzulehnen, denn das ist wie schon geschrieben von einer höherwertigen Stelle und damit bindend.

Bestenfalls lauf mit allen Unterlagen in Kopie hin, dann bist du auf der sicheren Seite und es kommt nicht in 14 Tagen erst die Aufforderung zur Mitwirkung und du stehst ohne Geld da! Lieber bissi Aufwand jetzt als das Theater das folgt wenn Miete und co nicht bezahlt werden können.

Online Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2463
Re: Zweites Gutachten wieder erwerbsfähig zurück zum Jobcenter
« Antwort #8 am: 17. März 2019, 10:01:00 »
Der te ist erst ganz kurz beim Sozialamt glaube seit Februar 19 daher müsste es per WBA gehen
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Offline Kraftreiniger

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 232
Re: Zweites Gutachten wieder erwerbsfähig zurück zum Jobcenter
« Antwort #9 am: 17. März 2019, 13:11:30 »
Das Gutachten habe ich gar nicht erhalten, nur den Brief vom Sozialamt, dass ich keinen Anspruch mehr auf Sozialhilfe habe wegen dem Gutachten.
Ich habe erst 2 Monate Geld bekommen + 1,5 Monate Erstattungsanspruch.
Werde so oder so morgen früh zum Jobcenter fahren.
Mal schauen was die haben wollen.
Wonach fragt man da? (WBA? Termin?)
Ich halte mal die Nummer meiner alten SB parat die geht immer dran.

Offline Maunzi

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 1247
Re: Zweites Gutachten wieder erwerbsfähig zurück zum Jobcenter
« Antwort #10 am: 17. März 2019, 13:54:38 »
Nimm das Schreiben mit vom Sozialamt, zeigs vor und bitte um entsprechende Antragsunterlagen (WBA oder Neuantrag). Termin is ansich unfug, das zögert nur raus, der Antrag kann auch so eingereicht werden von dir (nachweislich versteht sich).

Online Angie69

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2463
Re: Zweites Gutachten wieder erwerbsfähig zurück zum Jobcenter
« Antwort #11 am: 17. März 2019, 14:15:47 »
Ich würde gleich einen WBA ausdrucken und ausfüllen (falls du die Möglichkeit dazu hast)
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "

Gast46792

  • Gast
Re: Zweites Gutachten wieder erwerbsfähig zurück zum Jobcenter
« Antwort #12 am: 17. März 2019, 15:10:02 »
@Kraftreiniger:
Das klappt soweit. Mit den Krankenkassen habe ich nichts zu tun, ich bin privat versichert.