Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Ende ALG I - Übergangszeit zum neuen Job - Krankenversicherung  (Gelesen 414 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Markus01

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 106
Guten Morgen liebe Gemeinde,

ich versuche den Sachverhalt mal möglichst kurz zu erläutern. Ich beziehe derzeit ALG 1, welches Mitte Mai endet. Ich habe allerdings höchstwarscheinlich eine neue Stelle, die ich am 01.06.2019 beginnen werde. Das bedeutet ja, dass ich ca. zwei Wochen "in der Luft hänge". Für diese Zeit möchte ich keine Hartz 4 beantragen und mir das ganze ausfüllen und offenlegen der Konten etc. sparen. Finanziell werde ich das die kurze Zeit schon schaffen. Meine Frage ist: wie verhält es sich mit der Krankenkasse? Diese endet ja mit dem Bezug des ALG 1. Ab dann muss ich mich ja selbst freiwillig versichern, was für die zwei Wochen ca. 90€ kosten würde. Wenn ich dann am 01.06. die Stelle beginne, bin ich ja wieder über den AG versichert. Nimmt das alles automatisch seinen Weg und erfährt der AG über die KK etwas davon? (arbeite derzeit in einem 450€ Job und habe das auch so im Lebenslauf angegeben. Arbeite doch allerdings so wenig, dass ich immer so 150€ verdiene.). Sollte ich mich jetzt schon bei der KK melden und sagen, dass ich mich Mitte Mai für zwei Wochen freiwillig versichern werde?


Jetzt kommt folgendes hinzu:

Nachdem sich nahezu während der kompletten ALG 1 Zeit niemand um mich gekümmert hat nehmen die jetzt gegen Ende die Zügel in die Hand und möchten, dass ich eine Fortbildung/Schulung mache. Das finde ich prinzipiell auch eine gute Sache, da es ja sicher nicht schadet. Nun habe ich gelesen, dass während dieser Zeit das ALG 1 weiter gezahlt wird bzw. sich um zwei Tage verringert und man seinen Anspruch behält? Das habe ich aber nicht wirklich verstanden. Wie würde es aussehen, wenn ich diese Fortbildung nächsten Monat beginne und dann, wenn ich den Arbeitsvertrag habe, mitteile dass ich zum 01.06. eine Stelle habe? Verbleibe ich dann in der Maßnahme bis zum 01.06 und besteht weiterhin Anspurch auf ALG 1?


Ich hoffe, ich konnte den Sachverhalt möglichst präzise schildern. Für mich ist das alles recht kompliziert...
Vielen lieben Dank für Eure Antworten!


Online Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 32870
Re: Ende ALG I - Übergangszeit zum neuen Job - Krankenversicherung
« Antwort #1 am: 18. März 2019, 10:41:21 »
Ich beziehe derzeit ALG 1, welches Mitte Mai endet. Ich habe allerdings höchstwarscheinlich eine neue Stelle, die ich am 01.06.2019 beginnen werde. Das bedeutet ja, dass ich ca. zwei Wochen "in der Luft hänge".

Frag dazu deine Krankenkasse, ich bin mir nicht sicher ob die Nachversicherungszeit von 4 Wochen auch gilt, wenn man aus ALGI kommt.

Zu der Schulung: Wenn sie dir nutzt, mach es einfach. Der Job zum 01.06. ist ja offenbar noch nicht sicher. Sollte es doch was werden kannst du mit Sicherheit dann zu Arbeitsbeginn aus der Schulung aussteigen.
Der Heiligenschein mancher Leute ist nichts anderes als eine Notbeleuchtung. (Ernst Ferstl)
Auf Veränderungen zu hoffen, ohne selbst etwas dafür zu tun, ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten. (unbekannt)

Offline Markus01

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 106
Re: Ende ALG I - Übergangszeit zum neuen Job - Krankenversicherung
« Antwort #2 am: 18. März 2019, 12:18:02 »
Hey!

Ich habe soeben mit der KK gesprochen und dem ist so. Die Nachversicherungszeit gilt auch in dem Fall. Das ist schonmal super! Danke für den Tip!
Er ist noch nicht zu 100% sicher in dem Sinne, dass ich noch nix unterschrieben habe. Mir soll der Arbeitsvertrag allerdings Mitte April zugehen... Die Schulung würde ich auf jeden Fall beginnen... es schadet ja nicht. Weißt du denn wie es sich mit dem ALG während dieser Zeit verhält? Habe da nur was gelesen, dass es darauf ankommt wie lange der Anspruch noch besteht.
Wie verhält es sich denn mit der Schulung und der neuen Arbeit? Die Schulung wird ja frühestens im April beginnen. Dann teile ich ne Woche später mit, dass ich ne Stelle zum 01.06. beginne.. bleibe ich dann solange noch dort drin oder endet die dann quasi um den Platz wem anders zu geben?

Online Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 32870
Re: Ende ALG I - Übergangszeit zum neuen Job - Krankenversicherung
« Antwort #3 am: 18. März 2019, 12:29:47 »
Das musst du alles mit dem Träger der Schulung besprechen bzw. wird das in dem Vertrag drin stehen, den du bitte sorgfältig vor Unterzeichnung liest.
Der Heiligenschein mancher Leute ist nichts anderes als eine Notbeleuchtung. (Ernst Ferstl)
Auf Veränderungen zu hoffen, ohne selbst etwas dafür zu tun, ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten. (unbekannt)

Offline Markus01

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 106
Re: Ende ALG I - Übergangszeit zum neuen Job - Krankenversicherung
« Antwort #4 am: 18. März 2019, 13:08:55 »
Alles klar.. Ich muss diese Woche eh nochmal zum Amt, dann frag ich nochmal nach!