Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Minijob 450€  (Gelesen 327 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ndhfrank

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 118
Minijob 450€
« am: 23. Mai 2019, 17:29:35 »
Hallo,
ich habe nur eine kurze Frage, 450€ Job durch rund 9€ Mindestlohn ergibt im Monat 50 Arbeitsstunden? Liege ich da richtig ?
Vielen Dank für Eure Hilfe.

mfg
NDHFRANK


Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 34546
Re: Minijob 450€
« Antwort #1 am: 23. Mai 2019, 17:42:44 »
450€ geteilt durch den Mindestlohn von 9,19€ je Stunde sind genau 48,96 Stunden im Monat.
"Wie hast du den Vogel zum Singen gebracht, Momo? Niemand hat das bisher geschafft!" "Ich denke, man muss ihm auch zuhören, wenn er nicht singt!" (M.Ende)

Offline NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 8690
Re: Minijob 450€
« Antwort #2 am: 23. Mai 2019, 18:57:20 »
Ja, 450 geteilt durch 9 ergibt 50.
Ich profitiere permanent unmittelbar von Menschenrechtsverletzungen.

Offline crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5814
Re: Minijob 450€
« Antwort #3 am: 23. Mai 2019, 21:37:37 »
Aber bitte jetzt nicht auf die Idee kommen dann entweder Überstunden oder fernbleiben zu rechnen.
Bei Festgehalt nach Mindestlohn schwankt die monatlich geleistete Anzahl an Arbeitsstunden naturgemäß. Im Jahresdurchschnitt passt es dann. Will man unbedingt in der Zone bleiben müsste man dann bei steigendem Mindestlohn  die Arbeitszeit stets reduzieren