Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Umzug: Ärztliches Attest gefordert wer trägt Kosten?  (Gelesen 659 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Minzi

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 113
Ich muss umziehen. Mein Arzt sieht diesen Umzug als notwendig. Nun möchste das JC dies schriftlich. Wer trägt hier die Kosten? können die das nicht selbst anfordern?


Offline coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 53109
Re: Umzug: Ärztliches Attest gefordert wer trägt Kosten?
« Antwort #1 am: 18. Mai 2019, 17:48:57 »
Kurzattest - 5,xx € - ich würds selbst tragen
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 7823
  • Das macht nichts.
Re: Umzug: Ärztliches Attest gefordert wer trägt Kosten?
« Antwort #2 am: 18. Mai 2019, 21:59:21 »
Natürlich musst Du das selbst zahlen. Du stellst ja schließlich diese Behauptung auf (ohne dafür qualifiziert zu sein).

Offline Wuff

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 755
Re: Umzug: Ärztliches Attest gefordert wer trägt Kosten?
« Antwort #3 am: 18. Mai 2019, 22:40:27 »
Mein Facharzt hatte mir für solche Atteste noch nie Geld abgeknöpft

Offline kaykaiser

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5341
Re: Umzug: Ärztliches Attest gefordert wer trägt Kosten?
« Antwort #4 am: 18. Mai 2019, 23:13:50 »
Mein Facharzt hatte mir für solche Atteste noch nie Geld abgeknöpft

Einzelfall!!! Glück gehabt, i.d.R. ist das leider nicht immer so. Ärzte nehmen jeden Euro mit, den sie zwischen die Finger kriegen können, genauso wie die Rechtsverdreher... :grins:
« Letzte Änderung: 19. Mai 2019, 00:09:20 von kaykaiser »
"Ich habe viel Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest hab’ ich einfach nur verprasst." - George Best

Ich habe nichts gegen Kritiker. Ich komme aus Ironien, das liegt direkt an der sarkastischen Grenze.

Offline Theodor

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 49
Re: Umzug: Ärztliches Attest gefordert wer trägt Kosten?
« Antwort #5 am: 19. Mai 2019, 08:37:02 »
Zitat von: kaykaiser am 18. Mai 2019, 23:13:50
Ärzte nehmen jeden Euro mit,
Es gibt wirklich Menschen,  die leisten eine Arbeit und wollen dafür bezahlt werden?
Wohin soll das nur noch führen, die Welt ist schlecht.
SCNR

Offline Fettnäpfchen

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 15337
  • Optionskommune
Re: Umzug: Ärztliches Attest gefordert wer trägt Kosten?
« Antwort #6 am: 19. Mai 2019, 12:55:54 »
Minzi

Zitat von: Minzi am 18. Mai 2019, 17:47:40
Nun möchste das JC dies schriftlich. Wer trägt hier die Kosten?
Beantraghe beim JC die Kostenübernahme.
Sollte es nicht leisten wollen würde ich die Rechnung/Quittung zu dem Stapel legen der für die Erstattung der Umzugs.- u. Wohnungsbeschaffungskosten beim JC nach Umzug beantragt wird.

MfG FN
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.
Wer das Ziel kennt, kann entscheiden. Wer entscheidet, findet Ruhe. Wer Ruhe findet, ist sicher. Wer sicher ist, kann überlegen. Wer überlegt, kann verbessern. (Konfuzius)