Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Krankenversichert b. Sperrzeit  (Gelesen 3115 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline micha6

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 110
Krankenversichert b. Sperrzeit
« am: 16. Juli 2016, 16:39:09 »
Ich versuche mal kurz zu erklären wo meins/unser Problem liegt.
Meine Frau war von 09.2015 bis 03.2016 AU (aber noch beschäftigt im Getränkehandel)
danach in einer 10 wöchigen Reha natürlich mit Übergangsgeld usw. alles ok.
danach noch 10 Tage AU (Krankengeld)
in der Reha wurde beschlossen dass meine Frau ihr Arbeitsverhältnis kündigen muss um ihre Genesung nicht zu gefährden.
Arbeitslosmeldung erfolgte zeitlich genau.
Unterlagen wurden ausgehändigt usw.
nach 7 Tagen erkrankte meine Frau erneut, allerdings wurde von den Ärzten eine andere Diagnose als zuvor erstellt.
wg dieser Krankheit und durch die Unzuverlässigkeit ihres AG sowie der Familienkasse konnten wir den Antrag erst vor 5 Tagen abgeben
(auf diesen AbgabeTermin mussten wir nach Anfrage 11 Tage warten)
mittlerweile liegt meine Frau im Hospital
Ich bin im Besitz einer Vollmacht
Im Krankenhaus macht man nun psychischen Druck auf meine Frau, da sie z. Zt. nicht krankenversichert ist. (Antrag läuft noch)
bei allem Unvermögen der Ämter hat man nun bei der Agentur f. Arbeit festfestellt, dass der AG meiner Frau unverständliche Angaben zum Lohn und Datum gemacht hat. Die Mitarbeiterin der Agentur rief in meinem Beisein ihren AG an, erfuhr aber lediglich dass dieser z.Zt. im Urlaub ist. Wie lange konnte man nicht sagen.
Mich hat man m. einem Zwischenbescheid vertröstet, der wohl in ca. 5 Tagen eintrifft.
Was bedeutet dies nun?
Wir brauchen dringend das Arbeitslosengeld und natürlich die Bestätigung dass meine Frau KV ist.
Natürlich machen wir uns auch Sorgen dass die Eigenkündigung evtl. nicht anerkannt wird, obwohl die Ärzte dies für sehr unwahrscheinlich halten.
Was würde bei einer Sperre passieren? Wäre meine Frau und Ihre Tochter meine Stieftochter dann nicht krankenversichert?
Ich selber bin EM Rentner.
Danke für Eure Mühe



Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 30746
Re: Krankenversichert b. Sperrzeit
« Antwort #1 am: 16. Juli 2016, 18:24:02 »
Von welchem Datum (Arbeitslosigkeit) reden wir hier, ich bekomme den Zeitablauf nicht aufaddiert.

Habt ihr die Eigenkündigung auf ärztliches Anraten nicht VORHER mit der Agentur für Arbeit besprochen? Dann passiert auch nichts.
Der Heiligenschein mancher Leute ist nichts anderes als eine Notbeleuchtung. (Ernst Ferstl)
Auf Veränderungen zu hoffen, ohne selbst etwas dafür zu tun, ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten. (unbekannt)

Offline Baden-57

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 180
Re: Krankenversichert b. Sperrzeit
« Antwort #2 am: 16. Juli 2016, 20:22:13 »
Ohne Mitteilung des Arbeitgebers muß man wohl abwarten, wobei ein Arbeitgeber die Auskunftspflicht nicht dadurch unterlassen kann mit der Begründung, dass dieser in Urlaub sei; hier kann man mit Androhung von Bußgeld aufgrund des Arbeitsrechts "Druck machen".

Offline micha6

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 110
Re: Krankenversichert b. Sperrzeit
« Antwort #3 am: 17. Juli 2016, 06:33:23 »
Was passiert bei einer Sperre? Krankenversichert ja oder nein ?

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 30746
Re: Krankenversichert b. Sperrzeit
« Antwort #4 am: 17. Juli 2016, 09:16:48 »
Was hältst du davon, mal eine Frage zu beantworten? Zu wann ist deine Frau arbeitslos gemeldet (1. Tag der Arbeitslosigkeit)?

Im Krankenhaus macht man nun psychischen Druck auf meine Frau, da sie z. Zt. nicht krankenversichert ist.

Wer ist "man"?
Der Heiligenschein mancher Leute ist nichts anderes als eine Notbeleuchtung. (Ernst Ferstl)
Auf Veränderungen zu hoffen, ohne selbst etwas dafür zu tun, ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten. (unbekannt)

Offline micha6

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 110
Re: Krankenversichert b. Sperrzeit
« Antwort #5 am: 17. Juli 2016, 10:10:53 »
Seit 11.06.2016 dann seit dem 17.06 wieder krankgeschrieben und seit dem 04.07.2016 im krankenhaus die vom Krankenhaus machen druck haben angst sie bekommen ihr Geld nicht

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 30746
Re: Krankenversichert b. Sperrzeit
« Antwort #6 am: 17. Juli 2016, 10:35:41 »
In der Krankenhausverwaltung müsste man aber wissen, dass die Krankenversicherung weiterläuft. Die Mitgliedschaft ist NICHT beendet, nur weil für den Juli noch keine Beiträge gezahlt wurden.

Wie kommen die überhaupt da drauf? Die KV-Karte kann ja nicht gesperrt sein und sollte von daher kommentarlos akzeptiert werden.
Der Heiligenschein mancher Leute ist nichts anderes als eine Notbeleuchtung. (Ernst Ferstl)
Auf Veränderungen zu hoffen, ohne selbst etwas dafür zu tun, ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten. (unbekannt)

Offline micha6

  • schon länger hier
  • **
  • Beiträge: 110
Re: Krankenversichert b. Sperrzeit
« Antwort #7 am: 17. Juli 2016, 17:14:23 »
Sperrzeit:  krankenversichert   ja oder nein

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 30746
Re: Krankenversichert b. Sperrzeit
« Antwort #8 am: 17. Juli 2016, 18:11:33 »
http://www.bmas.de/DE/Themen/Arbeitsmarkt/Arbeitslosengeld/arbeitslosengeld.html

oder googlen nach Merkblatt Arbeitslosengeld 1. Das wird jedem Antragsteller bei Antragstellung ausgehändigt.
Der Heiligenschein mancher Leute ist nichts anderes als eine Notbeleuchtung. (Ernst Ferstl)
Auf Veränderungen zu hoffen, ohne selbst etwas dafür zu tun, ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten. (unbekannt)

Online NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6199
  • Das macht nichts.
Re: Krankenversichert b. Sperrzeit
« Antwort #9 am: 17. Juli 2016, 19:07:53 »
Was passiert bei einer Sperre? Krankenversichert ja oder nein ?
Selbstverständlich.
Da Du ja aber nicht gefragt hast, wer die Beiträge bezahlt, beantworte ich Dr diese Frage auch nicht. Zu dämlich, eine Frage präzise zu stellen...

Gast30751

  • Gast
Re: Krankenversichert b. Sperrzeit
« Antwort #10 am: 17. Juli 2016, 20:02:30 »
Ich frage mich gerade, warum man es sich so kompliziert macht ...

Vorübergehend Familienversichern die Frau und fertig ist die Sache. Wenn Rückwirkend festgestellt wird, dass das nicht nötig war/ist, entsteht dadurch weder dir, noch deiner Frau, noch der Krankenkasse irgendein Schaden.

Offline Ottokar

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 39051
Re: Krankenversichert b. Sperrzeit
« Antwort #11 am: 17. Juli 2016, 20:18:20 »
Seit 2007/2009 besteht eine Krankenversicherungspflicht, deine Frau ist also in jedem Fall krankenversichert. Das müsste die Klinik eigentlich wissen.
Wer die Beiträge für die Krankenversicherung zahlt, ist eine vollkommen andere Frage und hat keinerlei Auswirkungen auf die Krankenversicherung.
Während des ALG I Bezuges zahlt das AA die Pflichtbeiträge zur GKV. Während einer Sperrzeit bekommt man kein ALG I, damit zahlt das AA auch keine Pflichtbeiträge an die GKV.
Da bzw. wenn ihr verheiratet seid, greift während der Sperrzeit die Familienversicherung der GKV, d.h. deine Frau ist über dich beitragsfrei mitversichert.
Meine Beiträge beinhalten oder ersetzen keine anwaltliche Beratung oder Tätigkeit.
Für eine verbindliche Rechtsberatung und -vertretung suchen Sie bitte einen Anwalt auf.


Offline CHIPI

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2852
Re: Krankenversichert b. Sperrzeit
« Antwort #12 am: 18. Juli 2016, 18:32:28 »
@ NevAda ... sorry, das wußte ich nicht !!!! dann kann ich verstehen das man ..
Ja ich war gemeint,  :schaem: sorry, war nicht im bilde... alles gut, nehme meine Antwort zurück
« Letzte Änderung: 18. Juli 2016, 19:11:19 von CHIPI »

Online NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6199
  • Das macht nichts.
Re: Krankenversichert b. Sperrzeit
« Antwort #13 am: 18. Juli 2016, 18:34:49 »
Du hat also nicht gelesen, was er vorher an @Sheherazade geschrieben hatte, was @Ottokar dann gelöscht hat...
War so was wie "zu dämlich, ja oder nein zu sagen"
Nö. Nett war der nicht. Stimmt.

Offline BigMama

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3474
  • Für das Können gibt es nur einen Beweis: das TUN!
Re: Krankenversichert b. Sperrzeit
« Antwort #14 am: 18. Juli 2016, 19:00:54 »
Doch das hab ich gelesen und gemeldet. Daher frage ich mich, wieso er jetzt schon wieder so unhöflich ist.
Die Welt wird nicht von skrupellosen Verbrechern, finstren Kapitalisten oder machtgierigen Despoten regiert, sondern von einer gigantischen, weltumspannenden RIESENBLÖDHEIT.
Wer´s nicht glaubt, ist schon infiziert.
(Michael Schmidt-Salomon, GBS-Sprecher)