Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: § 31a Wiederholte Pflichtverletzung  (Gelesen 2812 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline 122333

  • neu dabei
  • Beiträge: 4
Re: § 31a Wiederholte Pflichtverletzung
« Antwort #15 am: 26. März 2018, 10:59:50 »
Bin wieder hier  :grins:

Vom 01.04.2017 bis 30.06.2017 war 30% Minderung

Jetzt vom 01.04.2018 bis 30.06.2018 - greift 60% Minderung


wiederholte Pflichtverletzung? Zwischen liegt genau ein Jahr - nicht mehr und nicht weniger.
Und Zwischen Bescheide liegt bisschen mehr als ein Jahr :) Bescheid 30% am 09.03.17 und jetzt 60% am 21.03.18

Offline NevAda

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 6084
  • Das macht nichts.
Re: § 31a Wiederholte Pflichtverletzung
« Antwort #16 am: 26. März 2018, 11:08:15 »
§ 31a "Eine wiederholte Pflichtverletzung liegt nicht vor, wenn der Beginn des vorangegangenen Minderungszeitraums länger als ein Jahr zurückliegt."
Wie lautet Deine Frage?
01.04. bis 01.04. ist nicht LÄNGER als ein Jahr.

Offline BigMama

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 3474
  • Für das Können gibt es nur einen Beweis: das TUN!
Re: § 31a Wiederholte Pflichtverletzung
« Antwort #17 am: 26. März 2018, 11:10:48 »
Die erneute Pflichtverletzung, also das leistungsbegründende Ereignis war innerhalb der Jahresfrist, oder? Somit wären 60 % korrekt.
Die Welt wird nicht von skrupellosen Verbrechern, finstren Kapitalisten oder machtgierigen Despoten regiert, sondern von einer gigantischen, weltumspannenden RIESENBLÖDHEIT.
Wer´s nicht glaubt, ist schon infiziert.
(Michael Schmidt-Salomon, GBS-Sprecher)

Offline Angie69

  • Vielschreiber
  • ***
  • Beiträge: 883
Re: § 31a Wiederholte Pflichtverletzung
« Antwort #18 am: 26. März 2018, 11:32:52 »
Darf ich mal neugierig fragen was du immer anstellst?
„Der Staatsdienst muss zum Nutzen derer geführt werden, die ihm anvertraut werden, nicht zum Nutzen derer, denen er anvertraut ist. "