Datenschutzhinweis

Dieses Internetangebot erhebt und verarbeitet Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) um seine Dienste bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Fehler zu analysieren. Näheres dazu, welche Daten dabei zu welchem Zweck und auf welcher rechtlichen Grundlage erhoben und verarbeitet werden, wie Sie dies verhindern können und zu Ihren diesbezüglichen Rechten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. (Wir werden Sie in regelmäßigen Abständen daran erinnern.)

Verstanden & Schließen

Autor Thema: Unterhaltsvorschuss Lebensversicherung  (Gelesen 2036 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Mikamaus

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 171
Unterhaltsvorschuss Lebensversicherung
« am: 21. Oktober 2016, 16:28:24 »
Hallo. Ich habe mal wieder eine Frage an Euch.
Es wird gerade ermittelt, wie viel Unterhalt mein Exmann zahlen kann und wieviel Vorschuss ich nun erhalten werde.
Was ich habe schon komisch finde.... Er bekam nun einen Brief um eine Selbstauskunft zu geben. Das ist ja richtig. Außerdem solle er mir umgehend 450€ für die Kinder überweisen. Das finde ich einen Hammer. Sie haben eine Gehaltsabrechnung vorliegen. Er bekommt 1136€ netto. Also was soll das? Ist ja ungerechtfertigt.

Die andere Sache. Er hat gerade seine Lebensversicherung aufgelöst um Schulden zurück zu zahlen. Wenn er das nun angibt, muss er davon dann erstmal den Unterhalt zahlen? Hätte er die Schulden nämlich nicht, hätte er diese Versicherung laufen lassen.
Und wenn er es nicht angibt, macht er sich sicher strafbar.

Also was nun?

Lieben Gruß

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 32190
Re: Unterhaltsvorschuss Lebensversicherung
« Antwort #1 am: 21. Oktober 2016, 17:37:08 »
Er bekam nun einen Brief um eine Selbstauskunft zu geben. Das ist ja richtig. Außerdem solle er mir umgehend 450€ für die Kinder überweisen. Das finde ich einen Hammer. Sie haben eine Gehaltsabrechnung vorliegen. Er bekommt 1136€ netto. Also was soll das? Ist ja ungerechtfertigt.

Hast du den Brief gelesen? Es scheint mir als wüsste die Unterhaltsvorschußkasse mehr über sein Einkommen als du. Oder das sind die rückständigen Beträge.

Zitat
Er hat gerade seine Lebensversicherung aufgelöst um Schulden zurück zu zahlen. Wenn er das nun angibt, muss er davon dann erstmal den Unterhalt zahlen?

Ja.
Der Heiligenschein mancher Leute ist nichts anderes als eine Notbeleuchtung. (Ernst Ferstl)
Auf Veränderungen zu hoffen, ohne selbst etwas dafür zu tun, ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten. (unbekannt)

Online coolio

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 51225
Re: Unterhaltsvorschuss Lebensversicherung
« Antwort #2 am: 21. Oktober 2016, 17:40:19 »
Zitat
Außerdem solle er mir umgehend 450€ für die Kinder überweisen.
Von wem kommt das Schreiben?
Εν οίδα οτι ουδέν οίδα (Sokrates) alias: Scio nescire - zu deutsch: null Ahnung
Wer redet oder telefoniert, der verliert!
I'm with intelligents - hopefully!

Offline crazy

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 5195
Re: Unterhaltsvorschuss Lebensversicherung
« Antwort #3 am: 21. Oktober 2016, 18:04:36 »
Mikamaus,
warum regst Du dich auf? Der KV ist den Kindern gegenüber gesteigert erwerbsobliegen. Er muss das Maximum abgeben. Wenn er- nicht Du! meint es wäre zu viel, dann muss er sich dagegen wehren. Du vertrittst deine Kiddies im Anspruch gegenüber dem Vater und musst das Maximum herausholen für die Kinder ! Der KV kann bei Rückständigen Beträgen auch Ratenzahlung mit der Unterhaltsvorschusskasse vereinbaren. Sollte er tatsächlich so wenig verdienen wird er sicher zukünftig regelmäßig weniger zahlen müssen. Aber vielleicht hat er auch seinen Verdienst dir gegenüber immer etwas geringer angegeben als tatsächlich ?
Die Tabellenbeträge in der DT und die dazughörigen Selbstbehalt sind im Übrigen Richtwerte/Empfehlungen. Sie besitzen keine rechtliche Bindung und die SB können auch unterschritten werden.

Offline Mikamaus

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 171
Re: Unterhaltsvorschuss Lebensversicherung
« Antwort #4 am: 21. Oktober 2016, 20:06:15 »
Die Gehaltsabrechnung hat er mir zu meinem Antrag dazu gegeben. Das ist also sein tatsächlicher Verdienst. Mehr hat er nicht. Unterhaltsschulden hat er nicht. Ich rege mich nicht auf, ich wollte nachfragen. Wir verstehen uns sehr gut, sind sogar wieder zusammen. Ich fragte hier deswegen. Er hat es mir gesagt, wird sich mit der Kasse, von denen der Brief kam in Verbindung setzen. Dachte nur, ich kann schon vorab ein paar Dinge erfahren.

Ich habe mal gehört, der Selbstbehalt ist so festgelegt, wie ich es beschrieb. Also 1080€. Er hätte mit den 450€ nicht mal mehr 800€. Leben muss er ja auch noch.

LG

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 32190
Re: Unterhaltsvorschuss Lebensversicherung
« Antwort #5 am: 22. Oktober 2016, 08:15:59 »
Unterhaltsschulden hat er nicht.

Doch. Er hat den Kinder doch jetzt wenigstens einmal nur 139€ statt 342€ gezahlt.

Und von wem war jetzt das Schreiben, das er bekommen hat?
Der Heiligenschein mancher Leute ist nichts anderes als eine Notbeleuchtung. (Ernst Ferstl)
Auf Veränderungen zu hoffen, ohne selbst etwas dafür zu tun, ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten. (unbekannt)

Offline Mikamaus

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 171
Re: Unterhaltsvorschuss Lebensversicherung
« Antwort #6 am: 22. Oktober 2016, 09:18:33 »
Das zählt aber nicht als Schulden. Ich werde da aufstockend UHV bekommen. Und wenn man nicht Zahlungsfähigkeit ist, muss er das auch nicht zurückzahlen. Das steht in dem Merkblatt der Vorschusskasse. Nur wer zahlen kann und es nicht tut macht Schulden.

Das Schreiben kam von der Unterhaltsvorschusskasse.

LG

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 32190
Re: Unterhaltsvorschuss Lebensversicherung
« Antwort #7 am: 22. Oktober 2016, 09:36:27 »
Das zählt aber nicht als Schulden. Ich werde da aufstockend UHV bekommen.

Du bekommst bestenfalls ab Antragstellung Unterhaltsvorschussgeld. In der Zeit davor, als er weniger als den festgesetzten Unterhalt gezahlt hat, sind Unterhaltsrückstände aufgelaufen.
Der Heiligenschein mancher Leute ist nichts anderes als eine Notbeleuchtung. (Ernst Ferstl)
Auf Veränderungen zu hoffen, ohne selbst etwas dafür zu tun, ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten. (unbekannt)

Offline Mikamaus

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 171
Re: Unterhaltsvorschuss Lebensversicherung
« Antwort #8 am: 22. Oktober 2016, 09:52:17 »
Er hat vorher den festgelegten Satz gezahlt. Ist im Oktober jetzt das erst mal weniger gewesen und da hab ich auch UHV beantragt. Also keine Schulden.

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 32190
Re: Unterhaltsvorschuss Lebensversicherung
« Antwort #9 am: 22. Oktober 2016, 10:29:10 »
Du solltest dich mehr für die Belange deiner Kinder einsetzen als für die Belange deines Exmannes.

Unterhaltsverpflichtungen werden grundsätzlich anhand eines Jahresdurchschnitts festgelegt. Und das er einer gesteigerten Erwerbsverpflichtung unterliegt, wurde dir bereits mitgeteilt, ebenso dass die Selbstbehaltwerte durchaus unterschritten werden können.

Die Unterhaltsvorschußkasse wird schon einen Grund gehabt haben, weshalb sie ihn auffordern 450€ für die Kinder zu zahlen.
Der Heiligenschein mancher Leute ist nichts anderes als eine Notbeleuchtung. (Ernst Ferstl)
Auf Veränderungen zu hoffen, ohne selbst etwas dafür zu tun, ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten. (unbekannt)

Offline Mikamaus

  • öfter hier
  • *
  • Beiträge: 171
Re: Unterhaltsvorschuss Lebensversicherung
« Antwort #10 am: 22. Oktober 2016, 10:47:50 »
Also das ist hier ein einziges hinunter her. Das bringt irgendwie nichts. Jahresdurchschnitt kann nicht berechnet werden, weil er erst 1 Abrechnung hat. Vorher hatte er Alg1. Um die Belange meiner Kinder kümmer ich mich. Da ich aufstockend zu meinem Job Alg2 bekomme, wird es mit mehr UH nicht mehr für uns.
Ich möchte nur, dass alles richtig ist. Für uns alle.
LG

Offline Sheherazade

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 32190
Re: Unterhaltsvorschuss Lebensversicherung
« Antwort #11 am: 22. Oktober 2016, 10:52:45 »
Jahresdurchschnitt kann nicht berechnet werden, weil er erst 1 Abrechnung hat.

Schon klar, deshalb wird er noch den Arbeitsvertrag vorlegen müssen, dann kann man anhand der Daten einen Durchschnitt ermitteln.
Der Heiligenschein mancher Leute ist nichts anderes als eine Notbeleuchtung. (Ernst Ferstl)
Auf Veränderungen zu hoffen, ohne selbst etwas dafür zu tun, ist wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten. (unbekannt)

Offline Turbo

  • Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 2207
Re: Unterhaltsvorschuss Lebensversicherung
« Antwort #12 am: 22. Oktober 2016, 11:15:50 »
Zitat von: Mikamaus am 22. Oktober 2016, 10:47:50
Ich möchte nur, dass alles richtig ist. Für uns alle.
Stellt sich aber die Frage, was ist richtig? Tatsächlich seid ihr längst wieder zusammen und werdet auch wieder zusammenziehen. Dein Ex in spe hat mehr ALG1 bekommen, als er jetzt Vollzeit verdient, sich also beruflich verschlechtert. Ich weiß zwar, daß gut bezahlte Jobs nicht auf Bäumen wachsen, aber von einem Unterhaltverpflichteten kann dann durchaus erwartet werden, daß er noch einen Nebenjob annimmt. ER hat dafür zu sorgen, daß er seinen Verpflichtungen nachkommen und trotzdem noch leben kann und DU mußt dich ausschließlich um das Recht deiner Kinder kümmern, nicht um SEINEN Selbstbehalt, zumindest solange ihr offiziell getrennt seid.